Auf den Hund gekommen: Dogecoin-Gründer steigt wieder in DOGE ein

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bill Markus, einer der Gründer von Dogecoin, hat enthüllt, dass er endlich wieder in Dogecoin eingestiegen ist. Zuvor hat er sich eine achtjährige Pause von digitalen Währungen gegönnt.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Nach Angaben des Gründers hatte er sich geschworen, nie wieder digitale Währungen zu kaufen. Aber es scheint, dass der Erfolg von Dogecoin seine Entschlossenheit geschwächt hat. Markus hat sein eigenes Gelübde gebrochen und vor kurzem wieder etwas Dogecoin gekauft.

Verkündet wurde das über seinen Twitter-Account. Und Markus möchte seinen Twitter-Account jetzt nutzen, um seine Reise zu dokumentieren. Meistens postet er scherzhafte Tweets darüber, dass er die Preise mehrmals überprüft hat. Er stieg wieder in DOGE ein inmitten des Preis-Crashs.

Dogecoin-Investoren freuen sich über die Nachricht natürlich. Der Coin ist nach seinem jüngsten Absturz wieder gestiegen und wird derzeit bei 0,265 getradet.

Doge an der Spitze

Markus und sein Freund Palmer hatten den Coin als Scherz im Jahr 2013 geschaffen – als Fork von Litecoin. Es war als Scherz gedacht, der auf Bitcoin und den damals noch jungen Kryptomarkt abzielte.

So verkauften beide Gründer ihre Coins kurze Zeit später wieder. Und haben sich seither von der Entwicklung des Coins zurückgezogen. Markus hatte seine Dogecoin-Bestände nach eigener Aussage verkauft, um einen alten Honda zu kaufen.

Dogecoin Chart von TradingView.com, Dogecoin tradet bei $0.26 | Quelle: DOGEUSD auf TradingView.com

Offensichtlich hat keiner von ihnen erwartet, dass der Coin dorthin gehen würde, wo er jetzt ist. Und für eine Weile sah das auch so aus. Jetzt hat Dogecoin eine Marktkapitalisierung, die viel größer ist als Honda. Damals hatte Markus alle seine Dogecoins und andere Kryptos verkauft, weil er entlassen wurde und finanziell zu kämpfen hatte.

Die Menge an Dogecoins hätte ihm im Jahr 2021 ein Vermögen eingebracht.

DOGE-Gründer steigt wieder ein

Der Gründer hat nun begonnen, sich wieder mit digitalen Währungen zu beschäftigen. Auf Twitter erklärt er, warum er wieder in den Coin eingestiegen ist. Er behauptet, er sieht jetzt den “wahren Wert” von DOGE.

Markus fordert Investoren auf Twitter oft auf, nett zueinander zu sein. Und herzlich zu Nicht-Investoren. Dass die Leute Dogecoin nicht kaufen wollen, bedeutet nicht, dass der Coin nicht erfolgreich sein wird. Er nutzt Twitter auch, um den Coin zu fördern und teilt Hunde-Memes, die zu DOGE passen.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Textnachweis: Bitcoinist

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Meme Games - Vereint Memes mit dem olympischen Geist.

  • Olympischer Memecoin für 2024: Vereint Memes mit dem olympischen Geist.
  • Große Gewinne mit $MGMES: Tritt an für 25% Token-Bonus.
  • Unbegrenzte Teilnahme: Mehrfachkäufe erhöhen deine Gewinnchancen.
  • Setze deine Gewinne ein: Verdiene mehr durch Staking von Presale-Belohnungen.
9.8/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTop-Bitcoin-Analyst erklärt: Das ist Bitcoins Weg zum neuen Allzeithoch
Nächster ArtikelDie Inflation sieht derzeit schlecht aus, aber sie hält sich noch an das Skript

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

neunzehn + neun =