Effekt verpufft: Elon Musks Tweets haben keinen Einfluss mehr auf die Krypto-Märkte

0

Es scheint, dass Tesla- und SpaceX-CEO Elon Musk allmählich seinen Einfluss auf den Kryptowährungsmarkt verliert – zumindest, wenn man berücksichtigt, dass seine auf Krypto fokussierten Tweets in letzter Zeit keine bedeutenden Auswirkungen auf die Preise haben.

Noch vor ein paar Monaten reichte ein einziger Tweet von Musk über Bitcoin (BTC), Dogecoin (DOGE) oder eine andere Kryptowährung , um die Preise der entsprechenden digitalen Vermögenswerte um einen großen Betrag zu erhöhen.

Anzeige

DOGE zum Beispiel stieg um 50%, nachdem Elon Musk der Kryptowährung im Februar einen Schub gegeben hatte. Ein anderes Mal hat Musk den Hunde-Coin mit einem Raketen-Tweet um 76% in die Höhe getrieben. Im Januar sprang BTC um 18%, nachdem Musk „Bitcoin“ in seine Twitter-Bio geschrieben hatte.

Musk ist in Ungnade gefallen

Allerdings bröckelt die „Krypto-Glaubwürdigkeit“ des Tesla-CEOs in letzter Zeit rasant. Am bemerkenswertesten ist vielleicht Musks Ankündigung von Ende März. Erst hatte Musk erklärt, dass Tesla BTC als Zahlungsmittel für seine Elektroautos akzeptieren wird – nur um das ein paar Monate später wegen ökologischer Bedenken wieder zurückzunehmen. Außerdem erschien Musk auf Saturday Night Live und nannte Dogecoin dort eine „Gaunerei“.

Es überrascht nicht, dass Krypto-Gläubige den folgenden Rückgang bei den Preisen der Coins nicht amüsant fanden – ebensowenig wie die wankelmütige Natur von Musk Tweets. Nach diesem Wendepunkt begann die Stimmung innerhalb der Community gegenüber Musk sich drastisch zu verschieben. Bitcoin-Maximalist Max Keiser kündigte infolge sogar seine “Fuck Elon Tour” an, die er nun am 8. und 9. Juli in Texas abhält.

Folglich hatten Musks jüngste Tweets über Kryptowährungen auch keinen bedeutenden Einfluss auf deren Preis. Am 2. Juli zum Beispiel twitterte Musk ein weiteres Meme-Bild: die Darstellung eines Mannes, der attraktive Frauen um sich herum ignoriert, um den DOGE-Kurs zu beobachten. Doch der tatsächliche Preis von Dogecoin blieb weitgehend unbeeinflusst.

„RIP zu einem einfachen Nebenverdienst“

Krypto-Analyst Larry Cermak kommentiert ironisch:

„Die Pumps sind jetzt so schwach. RIP zu einem einfachen Nebenverdienst“

Ähnlich sieht es Mati Greenspan, Gründer der Krypto-Analytik-Outfit Quantum Economics. Er weist darauf hin, dass die Auswirkungen „nicht einmal mehr sichtbar auf dem täglichen Chart“ sind.

Alexandra Clark, Sales Trader bei GlobalBlock, erklärt zudem gegenüber Business Insider:

„Es scheint, dass die Investoren nicht mehr zuhören und endlich erkennen, dass die Tweets eines Mannes nicht der entscheidende Faktor dafür sein sollten, ob sie ihre Vermögenswerte kaufen oder verkaufen.“

Aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) wird Bitcoin bei etwa $34.730 getradet, was laut der Krypto-Metrik-Plattform CoinGecko einem Rückgang von 3,8% innerhalb von 24 Stunden entspricht.

Musk hat es auch vor Kurzem geschafft, einen bestimmten Coin mit seinem Tweet zu pumpen. Der etwas seltsame Dogecoin-Ableger Baby Doge ist am vergangenen Freitag um 130% in die Höhe geschossen, nachdem Musk darüber getwittert hat – offenbar unter Bezugnahme auf das sehr beliebte YouTube-Video mit dem Titel „Baby Shark Dance.”

Da seine Macht über die wichtigsten Kryptowährungen abnimmt, sieht es so aus, als ob Musk mit seinem verbleibenden Einfluss lediglich einige obskure Altcoins beeinflussen kann.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 6. Juli 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelAave Prognose 2021-2028: Neuer Ableger für Institutionen kommt! Pusht „Aave Pro“ den Coin zum Allzeithoch?
Nächster ArtikelBullish für ETH: Ethereum-Bestände an Krypto-Börsen sinken unter Zwei-Jahres-Tief

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

19 + 8 =