Ethereum crasht unter $1K, wird von Bitcoin mitgerissen – wie tief kann ETH jetzt fallen?

Ethereum fällt unter $1K, wird vom BTC-Crash mitgerissen – wie tief kann ETH jetzt fallen?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Der Kryptowährungsmarkt ist immer noch fassungslos über den brutalen Absturz der letzten Woche: Innerhalb von zehn Tagen hat Ethereum (ETH) rund 45 Prozent seines Wertes verloren, auch alle anderen Coins kämpfen.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Ethereum tradet unter 1.000 Dollar

Auf dem Vier-Tage-Chart ist der Ethereum-Preis (ETH) nun auf das historische RSI-Tief zurückgekehrt. Das wurde im Jahr 2018 verzeichnet, als die Kryptowährung bei 81 US-Dollar tradete.

Am Samstag fielen die ETH-Werte unter die entscheidenden Niveaus. Sie bewegen sich derzeit im dreistelligen Bereich – der Krypto-Ausverkauf hält weiter an.

Laut den von Coingecko bereitgestellten Daten tradet ETH zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels bei 958 US-Dollar. Das entspricht einem Rückgang von etwa 40% in der letzten Woche.

Ethereum fällt auf 958 Dollar

Es wird erwartet, dass der Verlust des Unterstützungsniveaus zu größeren Verlusten für Ethereum führen wird. Die Bären haben den Markt vollständig unter Kontrolle – und es gibt keine größeren Käufer.

Im bärischen Szenario, also wenn die Verkäufer den Preis unter 900 Dollar drücken, liegt die wahrscheinliche Nachfragezone zwischen 700 Dollar und 900 Dollar. Top-Trader CryptoTony hält sogar einen Rückgang auf 600 Dollar für möglich:

Sobald dieser Bereich dann erreicht ist, könnte ETH in die Akkumulationsphase eintreten.

Derzeit sorgen Inflation, ein wackeliger Aktienmarkt, steigende Zinssätze und die Sorge vor einer Rezession für eine negative Stimmung auf den Aktien- und Kryptowährungsmärkten.

  • ethereum
  • Ethereum
    (ETH)
  • Preis
    $3,396.90
  • Marktkapitalisierung
    $409.56 B

1.700 Dollar sind möglich: ein bullishes Szenario

In einer bullishen Situation könnte sich ETH dem statischen Widerstand von 1.700 Dollar nähern. Die Fähigkeit, diese Barriere zu überwinden, hängt von der Kaufkraft des Marktes ab.

Diese Möglichkeit wirkt unwahrscheinlich, da das aktuelle makroökonomische Klima die Anleger dazu veranlasst hat, risikoreiche Anlagen mit Skepsis zu betrachten.

Jüngste Berichte deuten darauf hin, dass sich die Entwickler von Ethereum zudem dafür entschieden haben, die Umstellung des Netzwerks auf einen Proof-of-Stake-Konsens (PoS) zu verschieben, solange der Bärenmarkt anhält.

Es wird erwartet, dass das Upgrade auf ETH 2.0 die Abhängigkeit vom Proof-of-Work-Mining (PoW) und der Merge-Skalierungslösung beendet, die seit sechs Jahren in Entwicklung ist.

Schwere Marktliquidation zieht ETH nach unten

Der jüngste Rückgang von ETH, der zweitgrößten Kryptowährung, ist auf die Liquidation einer bedeutenden Investition zurückzuführen – möglicherweise von Three Arrows Capital. Die Liquidation hat dazu geführt, dass eine beträchtliche Summe an ETH auf dem offenen Markt entladen wurde.

Nachdem die Federal Reserve die Zinssätze um 75 Basispunkte angehoben hatte, stieg der Aktienmarkt am Mittwochnachmittag leicht an. Es handelt sich hierbei um die höchste Erhöhung in den letzten drei Jahrzehnten.

Laut Edward Moya, einem leitenden Marktanalysten bei OANDA, ist die Tatsache, dass der Kryptowährungsmarkt das nicht auch getan hat, für „einige Investoren beunruhigend“.

Analysten schätzen, dass Bitcoin und Ethereum in Bärenmärkten um bis zu 85 Prozent fallen können.

Aufgrund der Unmöglichkeit der Marktvorhersage und des Timings gibt es nie einen „idealen“ Zeitpunkt, um Kryptowährungen zu kaufen. Analysten zufolge könnte jetzt jedoch ein guter Zeitpunkt sein, um in den Markt einzusteigen, da die Preise günstig sind.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTerra LUNA: Gründer Do Kwon und Terraform Labs mit massiver Sammelklage konfrontiert
Nächster ArtikelEuroswap EDEX: Große Aufregung in Europa vor einer wichtigen Notierung an der CEX

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

eins × 5 =