In NFT investieren: Wie gelingt ein erfolgreiches NFT Investment?

In NFTs investieren liegt voll im Trend: NFTs – Non Fungible Tokens – sind der Anlagetrend in diesem Jahr. Als einzigartige Tokens machen NFTs digitale Assets rar. Sie verifizieren den rechtmäßigen Eigentümer eines digitalen Assets wie Grafiken, Videos, Bildern, Blockchain-Domains, In-Gaming-Items oder digitaler Kunst.

Was genau sind NFTs? Wie funktionieren NFTs eigentlich? Wie kann man am besten in NFTs investieren? Welche sind die besten NFT Marktplätze? Welche Kosten & Gebühren entstehen? Worauf gilt es zu achten? Und wie kann man selbst NFTs erstellen & verkaufen?

Wir bieten einen umfassenden Ratgeber zum NFT investieren, der alle diese Fragen beantwortet. Zudem stellen wir unseren Testsieger NFT LaunchPad als besten NFT Marktplatz vor.

In NFT investieren Direkt in NFT investieren

Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier zu unserem Testsieger NFT LaunchPad und kann dort in eine Vielzahl an NFTs investieren:

Hintergrundinfos zu NFTs

NFTs, Non-Fungible Tokens, sind einzigartige Tokens, die auf einer Blockchain wie z.B. Ethereum oder Binance Smart Chain ausgegeben werden. Non-Fungible heißt, dass die Token einzigartig und nicht austauschbar sind, im Gegensatz zu fungiblen Token wie Kryptowährungen; z.B. ist 1 ETH gegen ein anderes 1 ETH austauschbar, weil sie den gleichen Nutzen stiften.

NFTs sind dabei nicht die digitalen Vermögenswerte selbst, sie beziehen sich lediglich auf diese. Der NFT selbst kann als eine Art digitale Besitzurkunde verstanden werden, denn der NFT verifiziert und authentifiziert das Eigentum an einem (digitalen) Asset bzw. Vermögenswert. Inhaber ist der Besitzer des Krypto-Wallets, indem sich der NFT befindet.

NFTs sind bahnbrechend, weil sie digitale Inhalte einzigartig bzw. rar machen können; diese Eigenschaft war bisher nicht gegeben, digitale Inhalte sind ja einfach per Copy&Paste zu kopieren bzw. vervielfältigen. Der NFT kann jedoch die  Authentizität und Ursprung der Datei verifizieren Zudem machen sie den Austausch von digitalen Gütern einfach und kostengünstig, weil bloß der NFT zwischen Nutzern bzw. deren Krypto-Wallets ausgetauscht werden muss.

Binance NFTs kaufen

Damit werden vielfältige Anwendungsfälle in den Bereichen digitaler bzw. virtueller Kunst, NFT Musik, Krypto-Collectibles, Blockchain-Domains, In-Gaming-Items für Blockchain Spiele und viele weitere möglich. Anfang 2021 gab es einen ersten NFT Hype, in dem sich vor allem das NFT investieren in Grafiken bzw. Bilder und Avatare von gehypten Kollektionen wie zum Beispiel dem Bored Ape Yacht Club rentiert hat.

NFTs erstellen kann man durch den Prozess des NFT Minting, welcher bei den meisten spezialisierten NFT Marketplaces wie Crypto.com NFT Marktplatz oder OpenSea durchgeführt werden kann. Dabei ist darauf zu achten, auf welcher Blockchain der NFT erstellt wird und wie hoch die Transaktionsgebühren ausfallen.

Investieren in NFTs – Das Wichtigste auf einen Blick

Coincierge Icon 21 reverse

  • NFTs – Non Fungible Tokens – sind einzigartige Tokens, welche auf einer Blockchain wie z.B. Ethereum ausgegeben werden. Sie beziehen sich auf einen einzigartigen, einzelnen digitalen Vermögenswert und verifizieren das Eigentum an diesem.
  • Ein NFT wird in einem Krypto-Wallet aufbewahrt, der Eigentümer der Krypto-Wallet ist zugleich also Besitzer des entsprechenden NFTs.
  • NFTs sind besonders populär in den Bereichen Krypto-Gaming, digitale Kunst und Sammelgegenstände, Musik NFTs, Blockchain-Domains und weiteren.
  • Mit NFTs kann die bisherige Historie an Eigentümern einfach und transparent nachverfolgt werden; über einen Blockchain-Explorer kann man die vorangehenden Wallet-Adressen der Eigentümer nachvollziehen.
  • In NFTs investieren ist hoch riskant und spekulativ; die Wertschwankungen von NFTs können sich innerhalb kurzer Zeit um zweistellige Prozentwerte verändern.
  • NFTs können sich auf digitale Assets wie z.B. Bilder, Grafiken, Animationen, Videos, Audio-Dateien (z.B. Lieder), Blockchain-Domains, In-Gaming-Items, und weitere beziehen.
  • NFTs werden meist als Teil einer Kollektion bzw. Collection ausgegeben, welche von einem einzelnen oder einem Kollektiv von Künstlern veröffentlicht werden kann.
  • NFTs kaufen und verkaufen wird zumeist über zentrale NFT Marktplätze abgewickelt; hier verbindet man sich mit seiner DeFi-Wallet und kann NFTs kaufen, handeln oder selbst NFTs erstellen. Unser Testsieger für NFT Marktplätze ist Crypto.com
  • NFT investieren ist auch deswegen riskant, weil sich der Wert des NFTs aus zahlreichen Faktoren ableitet, wie der Beliebtheit und Reputation des Erstellers (z.B. Künstler) bzw. Nachfrage und weiterem Nutzen bzw. Utility aus dem NFT (z.B. Mitgliedschaft in virtueller Community).

Wo kann man in NFT investieren? Die besten Anbieter im Überblick

Wer in NFT Token investieren möchte, der muss einen NFT Marktplatz seines Vertrauens finden. Bei diesen NFT Marketplaces können Creator und Künstler ihre NFTs zum Verkauf anbieten, als Investor verbindet man sich mit seinem NFT Wallet und kann direkt mit Kryptowährung, zumeist Ethereum oder WBNB dafür bezahlen. Zahlreiche NFT Marktplätze sind in den letzten Monaten entstanden, wir haben die besten Anbieter nachfolgend im Überblick:

Platz 1: Testsieger NFT LaunchPad

Das neue NFT LaunchPad ist unser  Testsieger fürs NFT investieren Die Plattform wurde im März 2022 gestartet und hat sich in kurzer Zeit als eine der besten Adressen für das investieren in zukunftsträchtige NFTs herauskristalisiert. Das liegt vor allem auch daran, dass es beim NFT LaunchPad einen klaren Fokus auf brandneue NFTs gibt, die oft ein besonders beachtliches Wachstumspotenzial haben. Denn wer früh in einen neuen NFT investiert hat oft die Chance, diesen noch zu einem günstigen Einstiegspreis erwerben zu können.

Ein weiteres Argument für das NFT LaunchPad ist, dass die Nutzung denkbar einfach ist. So benötigt man weder einen Account noch muss man ein kompliziertes Verifizierungs-Prozedere durchschreiten. Alles, was für die NFT investiotion über das NFT LaunchPad vorerst gebraucht wird, ist die nötige Menge an WBNB (wrapped BNB Token), um die gewünschten NFTs zu kaufen.

Während in der Zukunft wahrscheinlich weitere Blockchains für den NFT Handel vom LaunchPad akzeptiert werden, ist der Fokus aktuell auf NFTs gelegt, die auf die Binance Smart Chain aufbauen. Deshalb wird auch der Investitions- und Kaufvorgang über WBNB abgewickelt. Diese Wrapped BNB kann man entweder direkt online kaufen (z.B. bei Binance) oder alternativ andere Token in WBNB swappen.

Konkret wird der Bezahlvorgang dann über das als Browser-Extension verfügbare MetaMask Wallet abgewickelt. Dieses kann man kostenlos downloaden und mit dem NFT LaunchPad verknüpfen. Die benötigten WBNB Token kann man nicht nur bei Binance, sondern auch bei einer Reihe von anderen Krypto Börsen kaufen. Nach dem WBNB Kauf genügt es also, die WBNB an sein MetaMask Wallet zu übertragen, um danach mit dem in NFTs investieren beginnen zu können.

Platz 2: Testsieger Crypto.com NFT Marketplace

Crypto.com Logo Transparent Der NFT Marketplace von Krypto-Broker Crypto.com ist fürs NFT investieren ebenfalls eine gute Wahl. Mitte 2021 lanciert bietet der NFT Marktplatz eine umfangreiche Sammlung an NFTs aller Arten – NFT Kunst, Grafiken, Fotografien, Musik NFTs, Video NFTs, Metaverse Lands, In-Gaming-Items, Trading Cards und mehr. Der Crypto.com NFT Marketplace basiert auf der Ethereum-Blockchains, NFTs entsprechen dem ERC-721 Tokenstandard.

Jeder kann als Creator tätig werden und kostenlos NFT minten (zuzüglich der Netzwerkgebühren). Einzahlung ist per BTC, ETH oder auch Fiat-Währung via Kreditkarte möglich. Die NFT Marketplace Gebühren sind besonders günstig mit 1,99 % Käufer und Verkäufer-seitig. In NFT investieren kann man in zeitlich befristeten oder offenen Auktionen, Festpreisauktionen, man kann auch individuelle Preisvorschläge unterbreiten.

Crypto.com

Im NFT Marktplatz von Crypto.com haben bereits bekannte Marken wie Aston Martin F1, Snoop Dogg oder die UFC ihren NFT Store eingerichtet. Verbinden kann man sich mit einer dezentralen Krypto-Wallet wie MetaMask, wir empfehlen jedoch die native CRO Wallet mit hoher Benutzerfreundlichkeit.

Platz 3: Binance NFT Marketplace

Binance Logo Der Binance NFT Marketplace gehört zum gleichnamigen größten Krypto-Börsen der Welt, die Nutzung erfolgt über ein verbundenes Nutzerkonto. Der NFT Marketplace von Binance basiert auf der Binance Smart Chain (BSC), NFTs werden im BEP-721 Tokenstandard emittiert. Im Binance NFT Marketplace kann man in vielfältige NFT investieren – von NFT Kunst, Musik NFTs, Video NFTs, Gaming und Metaverse Lands.

Der NFT Markplatz steht jedem als Creator offen, kostenlos NFT minten ist zuzüglich der Netzwerkgebühren möglich. Es werden günstige 1 % Transaktionsgebühren von Käufer und Verkäufer einkassiert. Als Angebotsarten stehen offene und zeitlich befristete Auktionen sowie Festpreisverkäufe bereit.

Binance NFT

Als Einzahlungsmethoden stehen ETH, BUSD oder BNB bereit. Direkt per Fiat einzahlen ist nicht möglich, man kann jedoch mit Kreditkarte beim Exchange einzahlen und die unterstützen Kryptowährungen erwerben. Der Vorteil günstigerer Netzwerkgebühren sind mit dem Nachteil geringerer Kompatibilität abzuwägen.

Platz 4: OpenSea

OpenSea-Full-Logo OpenSea wurde 2018 von Devin Finzer und Alex Atallah als erster NFT Marktplatz überhaupt gegründet. Basierend auf der Ethereum-Blockchain (ERC-721 NFT Tokenstandard) wird eine breite Vielfalt an NFTs von Kunst, Musik, Videos, Blockchain Domains, Trading Cards, Metaverse Lands und mehr geboten. Seit 2021 werden neben Ethereum auch Klaytn und Polygon Blockchain unterstützt.

Die NFT Transaktionsgebühren betragen 2,5 %, die vom Käufer zu tragen sind. Hier kann man nicht nur in NFT investieren, beim OpenSea IPO 2022 kann man Aktionär des NFT Marktplatz werden. Als Einzahlungsmethode werden DAI, ETH und MasterCard (Kreditkarte) unterstützt.

OpenSea

In NFT investieren kann man bei offenen Auktionen, zeitlich befristeten Auktionen, Festpreisangeboten. Zudem kann man Künstlern bzw. Creators auch selbst einen Preisvorschlag machen. Jeder kann als Creator auftreten und kostenlos NFT minten, es fallen bloß die Netzwerkgebühren an.

Platz 5: Rarible

Rarible Logo lang Rarible ist ein 2020 von Alexei Falin in Moskau gegründeter NFT Marktplatz, der auf der Ethereum Blockchain basiert. Es werden NFTs aller Arten – von Collectibles, Digital Art, Music NFTs, Video NFTs, Metaverse Land und Trading Cards – im Angebot geführt. Neben der Ethereum Blockchain (ERC-721 NFT Tokenstandard) werden mittlerweile auch die Flow und Tezos Blockchain unterstützt.

Rarible hat 2021 seinen eigenen RARI Token lanciert, wobei es sich um einen hybriden Token mit Governance- und Utility-Token-Elementen handelt. Rarible wird primär durch die Rarible DAO gesteuert, in dem RARI Inhaber in der Höhe ihrer RARI-Token steuernd mitwirken.

Rarible

Rarible ist für jeden als Creator offen, Die Rarible Gebühren betragen je 2,5 % Käufer und 2,5 % Verkäufer-seitig, werden also von beiden Parteien solidarisch geschultert. Als Angebotsarten kann man per Auktionen (zeitlich befristet oder offen), sowie Festpreisangebote in NFT investieren.

Bekanntheiten wie Lindsay Lohan oder Floyd Mayweather Jr. haben hier ihre NFTs im Angebot. Es gibt keine eigene Krypto-Wallet, wir empfehlen MetaMask Wallet oder Coinbase Wallet.

Platz 6: SuperRare

SuperRare Logo SuperRare ist ein auf exquisite, hochwertige digitale Kunst spezialisierter NFT Marktplatz auf Basis der Ethereum-Blockchain (ERC-721 Tokenstandard). Gegründet 2018 durch John Crain und Jonathen Perkins hat SuperRare darum ausschließlich NFT Art/Kunst und Musik NFTs im Angebot, welche durch das SuperRare Team kuratiert werden.

Wer bei SuperRare NFT erstellen und listen möchte, muss einen strengen, manuellen Selektionsprozess durchlaufen (Invite-only) und von der SuperRare Community genehmigt werden. Die SuperRare Gebühren sind recht hoch, 3 % Käufer-seitig und 15 % Verkäufer-seitig; dadurch soll der hohe Verwaltungsaufwand der exklusiven NFT Marktplatz Plattform kompensiert werden.

SuperRare

Ähnlich anderen NFT Marketplaces stehen als Angebotsarten sowohl Auktionen (zeitlich befristet oder offen) oder Festpreisangebote zur Auswahl. Der native RARE-Token wird primär zur Governance in der SuperRare DAO verwendet, welche Inhabern bald die Bestimmung der Höhe von Provisionsgebühren und Kuration überlassen wird.

Wie kann man in NFTs investieren?

Investieren in NFTs ist auf vielerlei Wege möglich. Allen voran steht natürlich das direkte Investment in einen NFT, wobei die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten zu beachten sind. NFTs gibt es etwa in den Bereichen Blockchain Spiele, digitale Kunst, NFT Musik oder Blockchain Domains.

Indirekte Möglichkeiten zum Investment in den NFT Trend seien ebenfalls erwähnt, darunter etwa NFT Marktplätze oder NFT Blockchains. Wir gehen nachfolgend näher auf die einzelnen Bereiche ein.

SpieleDigitale KunstMusikBlockchain DomainsNFT MarktplätzeNFT Blockchains

Spiele – In-Gaming-Items

NFTs läuten eine Revolution im Gaming-Bereich ein, denn in Blockchain-basierten Spielen wie Axie Infinity werden alle In-Gaming-Items in Form von NFTs auf der Blockchain ausgegeben. Dadurch können Spieler ihre  In-Gaming-Items tatsächlich besitzen  und kontrollieren, sie werden mit dem Spiel verbundenen Krypto-Wallet aufbewahrt. Ein direkter Handel bzw. Verkauf der Items an andere Spieler bzw. NFT Händler wird möglich.

Als Anleger kann man meist über den nativen NFT Marktplatz des Spieles oder NFT Marktplätze wie Crypto.com jede mögliche Art von In-Gaming-Item als NFT erwerben, darunter etwa Avatare, Waffen, Accessoires, Skins, oder auch virtuelle Grundstücke als Teil der Gaming Map im Metaverse. Damit verbunden ist die Möglichkeit in den nativen Token eines NFT Games zu investieren, welcher als Austauschmittel auf der Plattform bzw. für den Handel von NFT Items verwendet wird.

Digitale Kunst (Kunstwerte, digital art)

Digitale Kunst ist ein rasant wachsender Markt, welcher vor allem aus Grafiken, Illustrationen, Photographien aber auch Animationen bzw. Videos besteht. Als virtuelle bzw. digitale Kunst ist dieser Markt dem klassischen Kunstmarkt in seiner Dynamik sehr ähnlich. Der Wert virtueller Kunst richtet sich vor allem nach der Beliebtheit bzw. dem Ruf eines Künstlers bzw. Creators und deren Prestige in exklusiven, einflussreichen Kreisen.

Besonders häufig wird digitale Kunst in Form von Kollektionen ausgegeben. Am bekanntesten sind teilweise  gehypte, ulkige Kollektionen  wie der Mutant Ape Yacht Club, CryptoPunks, oder auch Doodles. Bei der Bewertung der Exklusivität und Beliebtheit einer NFT Kunst Collection orientiert man sich primär am „Floor Price“, dem Preis für den günstigsten NFT einer bestimmten Kollektion.

Es bleibt zu wiederholen, dass man durch Erwerb des NFTs nachweisen kann, dass man rechtmäßiger Besitzer des originalen virtuellen Kunstwerkes ist; genau aus diesen Besitznachweis leitet sich der Wert ab.

Musik

Die Musikbranche steht dank Musik NFTs ebenfalls vor einer Revolution. Tatsächlich kann nämlich bereits heute  jeder neue Song bzw. Album  in Form eines NFTs ausgegeben werden. Dabei handelt es sich zumeist um sogenannte „fractionalized NFTs“, was bedeutet, dass ein NFT mehrere Eigentümer haben kann, bzw. mit einem NFT ein Teileigentum nachgewiesen werden kann.

Einfach gesagt heißt dies, dass man mit Musik NFTs in die Songs seiner Lieblingskünstler investieren kann. Damit kann man wiederum passives Einkommen generieren, etwa weil bei Plattformen wie Opulous die mit dem Song verdienten Streaming-Einnahmen (Tantiemen bzw. Royalties) an die Eigentümer des NFTs verteilt werden.

Blockchain Domains

Die Wallet-Adressen, mit denen Krypto-Wallets im Blockchain-Bereich identifiziert werden, sind leider sehr lange und kompliziert, unmöglich zu merken. Blockchain-Domains sind hingegen ähnlich Webdomains kurze Namen, welche innerhalb eines Blockchain-Netzwerks an eine Krypto-Wallet verweisen. Wer möchte, kann sich so einen  beliebten Domainnamen in einem Blockchain-Netzwerk  sichern, was Marken- und Wiedererkennungswert bringen kann.

Pionier in diesem Bereich war der Ethereum Name Service (ENS), welcher Ende 2021 durch einen Token Airdrop weithin bekannt wurde. Tatsächlich kann man auf NFT Marktplätzen wie Crypto.com oder OpenSea auch begehrte Blockchain Domain Adressen von ihren aktuellen Inhabern erwerben.

NFT Marktplätze

Indirekt in NFTs investieren kann man über NFT Marktplätze. Hier kann man nicht nur direkt NFTs kaufen, sondern ein Investment in einen NFT Marktplatz selbst kann ebenfalls von diesem großen Anlagetrend profitieren. Zumeist handelt es sich dabei um den Kauf des Utility Token eines NFT Marktplatzes wie Rarible (RARI) oder SuperRare (RARE).

Solche Token werden entweder zur  Bezahlung von Transaktionsgebühren  beim Exchange oder sogar zur Bezahlung von NFTs selbst verwendet. Dadurch entsteht eine Nachfrage nach dem Token des NFT Marktplatz, welche eine positive Wertentwicklung beim Erfolg des NFT Marktplatzes bringt. Eine zweite, seltenere Möglichkeit kann der Kauf von Aktien eines NFT Marktplatz, wie dem führenden NFT Marketplace OpenSea sein.

NFT Blockchains

NFTs werden als Token auf Blockchains ausgegeben; jeder Transfer von NFTs muss über eine Blockchain-Transaktion abgewickelt werden; der Prozess des NFT Mintings (NFT erstellen), als auch des NFT Trading (Transfer) ist mit Kosten im Blockchain-Netzwerk verbunden, welche man als Nutzer in Form einer Transaktionsgebühr bezahlen muss.

Weil die meisten NFTs auf der ohnehin bereits überlasteten (da nicht ausreichend skalierfähigen) Ethereum-Blockchain ausgegeben werden, werden eigene NFT Blockchains entwickelt, welche auf die  effiziente und kostengünstige Abwicklung  von (Mikro-)Transaktionen mit NFTs spezialisiert sind. Solche NFT Blockchains umfassen etwa die auf den Gaming-Anwendungsfall spezialisierten Chains wie Phantasma oder Efinity (Teil des Enjin Ökosystems), sowie die EVM-kompatible Blockchain Immutable X (Ethereum Layer-2 Blockchain für NFTs).

Indirekt in NFT investieren ist über NFT Blockchains also mit dem Kaufen und Halten des Utility Token dieser NFT Blockchains möglich. Der Token wird dabei für die Bezahlung von Transaktionsgebühren auf der Blockchain bezahlt.

Schritt für Schritt Anleitung wie man in NFT investieren kann

Wer in NFT investieren möchte, der muss je nach Marktplatz zunächst einmal Ethereum (ETH) oder wrapped BNB (WBNB) kaufen. Damit kann man bei einem NFT Marktplatz nämlich NFTs kaufen und auch die anfallenden Netzwerkgebühren der Blockchains bezahlen. Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach.

Wir empfehlen den Vorgang bei unserem NFT Marktplatz Testsieger NFT LaunchPad durchzuführen. Für die Investition in NFTs benötigt man bei diesem Marktplatz in erster Linie WBNB. Diese kann man z.B. bei Binance direkt kaufen. Diese Schritte sind dabei zu befolgen:

Schritt 1: Handelskonto bei Binance eröffnen

Binance Logo Im ersten Schritt eröffnet man ein Handelskonto beim Online-Anbieter Binance. Hierfür auf den nachfolgenden Link klicken, um zum Anmeldeformular zu gelangen.

Dieses füllt man manuell aus, alternativ kann eine Registrierung mit verknüpftem Apple-Konto den Anmeldeprozess beschleunigen. Nach Eröffnung des Kontos kann das gesamte Angebot an Finanzinstrumenten genutzt werden.

BInance Anmeldung

Schritt 2: Einzahlung tätigen

Nach Registrierung kann man sich mit der Handelsplattform und den Funktionen vertraut machen. Möchte man mit Echtgeld WBNB kaufen, so muss eine Einzahlung erfolgen. Hierfür klickt man auf Einzahlung, schon öffnet sich das Einzahlungsmenü.

BInance Einzahlung

Eine Einzahlung bei Binance kann mit zahlreichen Einzahlungsmethoden und ohne Einzahlungskosten erfolgen. Wir empfehlen Kreditkarte oder PayPal, weil die Gutschrift sofort erfolgt. Mit dem überwiesenen Geld kann dann investiert werden. Einzahlungsmethode auswählen, Betrag eingeben, die restlichen Daten eintippen und schon ist die Gutschrift erfolgt.

Schritt 3: WBNB kaufen

Bei Binance WBNB kaufen ist einfach, zunächst im Suchfeld oben „WBNB“ eingeben. Als Suchergebnis wird „Wrapped BNB“ eingeblendet, darauf klicken, um zur Anlage zu gelangen. Rechts oben auf „Traden“ klicken, das Kaufmenü wird eingeblendet.

Einfach Investmentbetrag wählen und dann auf „Trade eröffnen“ klicken, um das Ethereum kaufen abzuschließen.

Der WBNB Kauf ist abgeschlossen, die Token können dann für das in NFTs investieren verwendet werden. Allerdings ist hierfür noch ein MetaMask Wallet nötig.

Schritt 4: MetaMask Wallet mit dem NFT LaunchPad verknüpfen

Der unten angeführte Anmeldelink führt direkt zum NFT LaunchPad. Dort finden Sie auch links zum MetaMask Wallet und können dieses mit dem LaunchPad verknüpfen. Sobald ein MetaMask Wallet eingerichtet wurde, kann man die WBNB direkt auf das neue Wallet übertragen. Die Token stehen dann sofort für eine NFT Investition über das LaunchPad zur Verfügung.

Metamask-Wallet-einrichten

Schritt 5: Attraktiven NFT finden

Der NFT LaunchPad NFT Marketplace will entdeckt und durchstöbert werden. Einfach die beworbenen Kollektionen durchforsten oder mit Suchbegriff die NFT Börse nach geeigneten NFTs durchsuchen.

Dabei sollte man auch auf die Veränderung der NFT Preise, Daten zum Creator und die Preisentwicklung des NFTs selbst beachten.

Schritt 6: In NFT investieren

Mit einem Klick auf den NFT gelangt man in die Detailansicht, wo nähere Informationen zum NFT eingeblendet werden. Hierzu zählen Informationen zum NFT selbst, den Spezifika des NFT Contracts (Unikat oder Limited Edition) und dem Creator sowie der Collection, zu der der NFT zählt.

Möchte man in den NFT investieren, der durch Auktion verkauft wird, klickt man auf den Button „Place a bid“, um ein Gebot abzugeben. Wer bei Auktionsende Höchstbieter ist, erhält eine Benachrichtigung, der Kauf wird automatisch per Smart Contract abgewickelt, der NFT wandert in die Krypto-Wallet.

Andere NFTs kann man per Sofortkauf erwerben. In diesem Fall klickt man auf die Schaltfläche „Buy for [Betrag]“. Damit kann man den Vermögenswert sofort zum verlangten Preis kaufen.

Unabhängig der Angebotsart, wird man den NFT Kauf mit zuvor bei Binance gekauftem WBNB durchführen. Diese kann man einfach vom Binance Wallet aus in sein MetaMask Wallet senden.

In welche NFT sollte man investieren?

Wer sich für ein Investment in NFT entscheidet, der steht vor der Frage, welchen NFT oder welche NFT Kollektionen er in den Fokus nehmen sollte. Durch den NFT Hype ist mittlerweile eine regelrechte Flut an NFT Kollektionen bei NFT Marktplätzen im Angebot, sodass die Auswahl recht schwer fallen kann.

Wir haben nachfolgend die trendigsten und vielversprechendsten NFT Art Collections im Portrait, die aktuell für Furore sorgen und deren Floor Price im steigen begriffen ist. Praktisch ist dabei auch, dass die meisten dieser NFTs beim Testsieger Crypto.com NFT verfügbar sind.

Lucky Block NFTWomen RiseAzukiDoodlesMekaVerseLoaded Lion

Lucky Block NFT

Die Macher des Lucky Block Coin (LBLOCK) haben Mitte März 2022 auch einen neuen NFT geprägt. Dieser verbindet die Gewinnchancen einer Lotterie mit den Aufstiegsschancen einer extrem limitierten NFT-Kollektion. So wurde die  Lucky Block Platinum Rollers Club NFT Kollektion  mit nur 10.000 Stück limitiert. Alle Besitzer eines dieser begehrten NFTs nehmen durch die Investition automatisch an täglichen Verlosungen teil. Der NFT hat also einen echten Wert, da er mit einer Lotterie-Ausschüttung verbunden ist.

Das Format der Lucky Block NFTs ist MP4. Gekauft werden können sie über das NFT LaunchPad. Da sie auf der Binance Smart Chain aufbauen, ist dafür der Erwerb von WBNB eine Voraussetzung. Diese Token können dann über das MetaMask Wallet mit dem LaunchPad für eine Investition in Lucky Block NFT genutzt werden.

Women Rise

Women Rise ist eine Sammlung von 10.000 zufällig generierten und einzigartigen NFT-Kunstwerken, die von der international anerkannten bildenden Künstlerin Maliha Abidi geschaffen wurden. Die Sammlung repräsentiert Frauen aus der ganzen Welt und die Merkmale gehen über die Vielfalt der Hautfarben hinaus. Aktivistinnen, Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen, Programmiererinnen und viele andere, die sich dafür einsetzen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen!

Women Rise ermöglicht es Kunstliebhabern, ein einzigartiges Kunstwerk zu besitzen und gleichzeitig ein  Zeichen für Vielfalt und Inklusion  – auch im Bereich der NFT Kunst zu setzen.

Women Rise NFTs wurden auf der Ethereum Blockchain ausgegeben und sind aktuell bei Crypto.com NFT Marketplace, OpenSea oder Rarible erhältlich.

Azuki

Azuki ist eine Marke; konkret eine für das Metaverse geschaffene Marke, die als Community gemeinsam geprägt wird. Es handelt sich um eine Kollektion von 10.000 Avataren, die den Besitzern als Mitglied Zugang zu The Garden verschaffen.

Es beginnt mit exklusiven Streetwear-Kollaborationen, NFT-Drops, Live-Events und vielem mehr, das mit der Zeit enthüllt werden wird. Das Community-Eigentum an Azuki ermöglicht ein neues Mediengenre, das die Welt erst noch erkunden muss. Ein Azuki ist eine Art  Identität im Metaverse. 

The Garden ist eine exklusive Community, in der Kunst, Gemeinschaft und Kultur miteinander verschmelzen und Magie schaffen. Die Grenzen zwischen der physischen und der digitalen Welt verschwimmen und die Regeln werden neu geschrieben.

Doodles

Doodles ist eine Sammlung von 10.000 NFTs, die aus Hunderten von aufregenden visuellen Merkmalen bestehen, die von Burnt Toast entworfen wurden. Zu den handgezeichneten Doodles gehören Skellys, Katzen, Aliens, Affen und Maskottchen.

Die Doodles-Kollektion enthält außerdem Dutzende von  seltenen Köpfen, Kostümen und Farbvarianten  aus der Palette des Künstlers. Das Doodles-Universum wird ständig erweitert und neue Erlebnisse wie Space Doodles sind nur für Sammler erhältlich.

Die Doodle-Marke mit ihrem Ökosystem wächst stetig. Sammler können durch den Besitz eines Doodles exklusiven Zugang zu den neuesten Produkten, Merchandise und Events erwarten. Wer einen Doodle besitzt, kann über von der Community bestimmte Funktionen, Produkte und Events abstimmen.

So wird die Doodle-Roadmap von den Projektgründern und Doodle-Besitzern über die Doodlebank mitbestimmt. Die Doodlebank ist eine Community-Treasury mit über 5 Mio. USD, aus der diese Erlebnisse finanziert werden.

MekaVerse

Das MekaVerse ist eine Sammlung von 8.888 generativen Mekas mit Hunderten von Elementen, die von den japanischen Mecha-Universen inspiriert sind.

Jedes Kunstwerk ist ein Original, mit einer eigenen Farbpalette und Kreation. Die Entwickler hinter dem Projekt betonen, dass es Ziel war, jedes Meka einzigartig zu machen. Damit sollte die  Qualität und Besonderheit im Vordergrund  stehen, um eine starke Community mit regem Austausch zu schaffen.

Loaded Lion

„Loaded Lions“ ist eine Sammlung von 10.000 zufällig generierten NFTs – die erste Serie, die auf der Crypto.org Chain veröffentlicht wird. Jede NFT ist einzigartig und bietet eine Mitgliedschaft im Mane Net, die den Zugang zu exklusiven Vorteilen und Dienstprogrammen schafft.

Die Loaded Lions sind  ultra-reiche Könige des Tierreichs die in prächtigen Villen hoch oben in den Bergen leben. Es überrascht nicht, dass sie für ihren elitären Freundeskreis gerne rauschende Feiern veranstalten.

Um bei diesen extravaganten Partys gut auszusehen, trainieren die Lions tagsüber in ihren privaten Fitnessstudios und schlemmen an den Mahlzeiten, die von ihren persönlichen Köchen zubereitet werden.

Tipps, wie du erfolgreich in NFT investieren kannst

Coincierge Icon 21 reverse Erfolgreich in NFT investieren, ist nicht leicht. Die Wertschwankungen und Unsicherheit ist enorm, der Markt noch sehr jung und die Vielfalt von NFTs hoch, sodass man als Anleger äußerst sorgsam vorgehen und vor einem NFT Investment gut recherchieren muss. Mit folgenden NFT Investment Tipps kann man die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Investment maximieren:

  • Kollektionen überprüfen: Gerade, wer in digitale Kunst bzw. Sammelgegenstände investiert, der sollte den NFT als Teil einer gesamten Kollektion verstehen. Es ist ratsam, die Wertentwicklung älterer Kollektionen des Künstlers bzw. der Künstler zu analysieren.
  • Nutzen bestimmen: Wie bei jedem Investment stellt sich die Frage nach dem Wert. Welchen Nutzwert hat ein konkreter NFT? Diese Frage muss man als Anleger kritisch bestimmen. In-Gaming-Items werden in Spielen verwendet, digitale Kunst ist ein Sammelgegenstand, Musik NFTs können Royalties bzw. Tantiemen einbringen, manche NFTs dienen als Zugangsticket zu einer exklusiven virtuellen Community.
  • Anlagestrategie wählen: Wie möchte man in NFT investieren? Es ist sowohl kurzfristiges NFT Trading, aber auch ein langfristiges Halten im Sinne eines digitalen Sammlers denkbar. Daraus wiederum leiten sich auch unterschiedliche Vorgehensweisen bei der Wahl einer Anlage und Ermittlung eines „fairen Werts“ ab.
  • Starke Community schätzen: Der Erfolg eines NFTs oder NFT Art Collection hängt ganz besonders von der Community dahinter ab. Eine starke und eng vernetzte Community wird in Online-Foren und offline die Werbetrommel für NFT Collection und Künstler rühren, was auch den Floor Price der NFT Kollektion erhöht. Die Aktivität einer Community kann man zumeist an der Telegram-Gruppe oder im Discord-Channel ausmachen, kann jedoch durch Bots verzerrt werden.
  • Einzigartigkeit aufsuchen: Als NFT Kunst Sammler sollte man auf einzigartige und kreative NFT Kunst mit hohem Wiedererkennungswert achten. Viele “Me-Too”-Projekte, welche auf Trends wie Bored Apes aufgesprungen sind, sind mittlerweile wieder von der Bildfläche verschwunden. Umso einzigartiger und bemerkenswerter die Kunst, desto höhre die Wahrscheinlichkeit einer langfristig positiven Wertentwicklung.
  • Kosten & Gebühren beachten: Wer erfolgreich in NFT investieren möchte, der muss beim Kauf auch auf die Kosten und Gebühren achten. Einerseits betrifft dies die Transaktionsgebühren (bei Ethereum oft sehr hoch), zudem kommen Kosten bzw. Provisionsaufschläge von NFT Marktplätzen hinzu, welche die Rendite schmälern können. Umso geringer der Kaufwert eines NFTs, desto wichtiger ist die Höhe der Gebühren.

NFT Prognose: Wie geht es weiter?

Der erste NFT Hype im Frühling 2021 kam selbst für viele Krypto-Insider und Szeneexperten überraschend; sein rasches Abflauen ließ manche vermuten, es habe sich um eine NFT Blase gehandelt. Allerdings ist in NFT investieren seit Ende 2021 wieder stark im Kommen, Non-Fungible Tokens sind ein wichtiges Zukunftsfeld in der Krypto-Szene.

Eine Prognose von NFT Marktentwicklung hat viele positive Vorzeichen. Die wichtigste Kennzahl des NFT Marktes, das NFT Marktvolumen, ist in den letzten 12 Monaten  um über 70 % gestiegen. 

Tatsächlich ist unsere NFT Prognose äußerst optimistisch, denn NFTs sind bereits heute eine neue Art des Investierens in bestimmte Anlagewerte. Dabei steckt der NFT Markt noch in seinen Kinderschuhen, laut Analysen gibt es aktuell erst 1-2  Millionen NFT Besitzer weltweit, Zahl stark steigend. NFTs sind ein umfassendes Phänomen, was an den vielfältigen Anwendungsfällen in Bereichen wie Krypto Gaming bzw. Blockchain Spiele, Musik NFTs und digitale Kunst liegt. Tatsächlich werden NFTs alleine den Handel mit (digitaler) Kunst komplett revolutionieren und damit einen bestehenden Markt von rund 3 Mrd. USD erobern.

Crypto.com In NFTs investieren

Eine neue Anlageklasse und Markt führt auch zum Entstehen neuer Vermittler bzw. Intermediäre, wenn dies im Krypto-Markt auch mit etwas Ironie und Argwohn behaftet sein mag. Es sind NFT Marktplätze wie Crypto.com, OpenSea und weitere, welche selbst eine spannende Anlagemöglichkeit für Investoren darstellen können. Sei dies etwa durch Kauf eines NFT Marktplatz-Token oder der OpenSea Aktie, welche schon bald am Markt gehandelt werden könnte.

Kurzum ist unsere NFT Prognose kurz-, mittel- und insbesondere langfristig sehr positiv. Wichig ist jedoch, beim NFT investieren umfangreich zu recherchieren und auch hier  auf Risikodiversifizierung zu achten Man sollte nur in NFT investieren, die man auch versteht. Eine diversifizierte Anlagestrategie kann etwa einzelne NFTs, Token von NFT Marktplätzen und NFTs unterschiedlicher Arten von NFTs berücksichtigen. Hierbei empfiehlt sich unser Testsieger für NFT Marktplätze, Crypto.com, zu nutzen.

In NFT Investieren – Vor- und Nachteile

In NFT investieren liegt definitiv im Trend, aber das alleine ist noch kein Grund, sich den anderen anzuschließen. Ist in NFT investieren sinnvoll oder nicht? Die Antwort lautet: Es hängt davon ab. Definitiv sollte man als Anleger die Vorteile und Nachteile eines Investments in einen solchen digitalen Vermögenswert besser verstehen.

Gründe für ein Investment – Chancen

  • Hohe Renditen möglich: Der Wert mancher NFTs bzw. NFT Kollektionen ist in den letzten Wochen um ein vielfaches gestiegen; allgemein sorgt der anhaltende NFT Trend dafür, dass die Preise mancher Assets enorm steigen. Die Anlage ist äußerst riskant, kann im richtigen Falle jedoch eine hohe Rendite liefern.
  • Neue Anlagewerte zugänglich: Mit NFTs kann Teileigentum an tokenisieren Assets, wie z.B. In-Gaming-Items, Liedern, Immobilien oder weiteren Anlageobjekten realisiert werden. Einzelanleger mit ihren kleinen Budgets können so erstmals in bisher nicht zugängliche Anlagewerte investieren.
  • In Trends investieren: NFTs sind eine, wenn nicht die beste Art und Weise, in unsere virtuelle Zukunft im Metaverse zu investieren. Digitale Gegenstände und Objekte können als virtuelle Vermögenswerte ausschließlich als NFTs gekauft werden. Wer vom Metaverse-Trend profitieren möchte, der ist bei NFTs genau richtig.
  • Passives Einkommen möglich: Als (Teil)inhaber von digitalen Vermögenswerten kann man mit deren Verleihen passives Einkommen generieren. Dies ist etwa in Form von Tantiemen bei Musik NFTs, oder auch Mieteinnahmen bei In-Gaming-Items möglich.

Gründe gegen ein Investment – Risiken

  • Bewertung schwierig: NFTs können sich auf viele Arten von digitalen Vermögenswerten beziehen; ihre Bewertung hängt von Faktoren wie Reputation des Creators oder Nutzwert des Tokens ab. Weil die Bewertung praktisch unmöglich ist, kann man schwer beurteilen, ob man zu einem fairen Preis investiert oder nicht.
  • Häufige Überbewertung: Der NFT Hype 2021 und Anfang 2022 haben dazu geführt, dass manche NFTs rapide an Wert zugelegt haben. Es besteht das Risiko, dass viele NFTs zum jetzigen Zeitpunkt überbewertet sind.
  • Hohe Transaktionsgebühren: Ob beim NFTs erstellen, NFTs kaufen oder NFTs handeln – immer fallen Netzwerkgebühren für die Blockchain an, auf der der NFT gehandelt wird bzw. ausgegeben ist. In vielen Fällen ist dies die Ethereum-Blockchain, auf der horrende Gas-Gebühren von über 50-100 EUR pro Transaktion anfallen können.
  • Hohe Volatilität: NFTs sind mit hoher Volatilität verbunden, welche selbst die Preisschwankungen bei den meisten führenden Kryptowährungen übertreffen kann. Als Anleger muss man mit hoher Volatilität umgehen können; man sollte nicht mehr Geld investieren, als man auch verlieren kann.

Es kann eine sinnvolle Entscheidung sein, manche NFTs zu kaufen, sofern es sich um wohlrecherchierte Projekte bzw. NFTs von reputablen Creators handelt. Und, wenn es zur umfassenderen Anlagestrategie des Investors passt.

Fazit – Lohnt es sich in NFT zu investieren?

In NFT investieren kann eine geeignete, rentable Anlagestrategie darstellen. Dabei gibt es jedoch zahlreiche wichtige Prinzipien und Aspekte zu beachten. Zunächst ist dies die hohe Volatilität und Unsicherheit, welche mit dieser jungen Art in bestimmte Vermögenswerte  zu investieren und den Spezifika der jeweiligen Art von NFT einhergeht.

Überhaupt sollte man NFTs nur als Teil eines umfassenden und diversifizierten Anlageportfolios begreifen; umso höher die Risikoneigung des Anlegers, desto höher kann der NFT-Anteil im Investmentportfolio ausfallen. Innerhalb von NFTs sollte man darauf achten, dass man in  unterschiedliche Arten von NFTs investieren  und seinen Trading-Stil – kurzfristiges Trading oder langfristiges Halten – genau kennen sollte.

Wer in NFTs investieren möchte, der muss einen geeigneten NFT Marktplatz finden. Hierbei ist auf die Höhe von Kosten und Gebühren, die unterstützten Blockchains, die gebotenen Arten von NFTs und eine hohe Benutzerfreundlichkeit zu achten.

Coincierge-Icon-26 Unser Testsieger für NFT Marktplätze ist das neue NFT LaunchPad – hier können Nutzer mit WBNB in eine große Vielfalt von erstklassigen NFTs investieren. Günstig WBNB kaufen ist am besten bei Binance möglich. besonders interessant fürfte derzeit eine Investition in das NFT-Lotterie-Projekt von Lucky Block sein.

FAQs

Kann man in NFT investieren?

Ja, man kann in NFT investieren. Bei reputablen NFT Marktplätzen wie Crypto.com oder OpenSea geeigneten NFT finden, Daten überprüfen und mit Kryptowährungen wie Ethereum kaufen. Der NFT wandert in die verbundene Krypto Wallet und kann langfristig an Wert gewinnen.

Wie starte ich mit NFT?

Anleger sollten die Grundlagen von NFTs wie in diesem Artikel erlernen. Dann benötigt man eine Krypto-Wallet mit Ethereum und ein Konto bei einem NFT Marktplatz wie Crypto.com oder OpenSea. Hier kann man interessante NFTs kaufen und in seiner Krypto-Wallet zur Anlage aufbewahren.

Was kostet ein NFT?

Der Preis eines NFT ist individuell und kann sich häufig ändern. Ein Künstler bestimmt den Erstverkaufspreis bei einem NFT Marktplatz wie dem Crypto.com NFT Marketplace. Anschließend kann der Besitzer jedoch einen Weiterverkauf zu einem individuellen Preis bestimmen; die Preishistorie von NFTs kann über einen Blockchain Explorer nachvollzogen werden, was eine transparente Anlage bietet.

Welche NFT werden steigen?

Mit NFTs Geld verdienen - diesen Traum haben viele Anleger und Krypto-Fans. Es gibt keine Garantie, aber wichtige Prinzipien, die NFT steigen lassen können. Hierbei sollten Anleger auf einen beliebten und aufsteigenden Künstler mit einzigartigem Stil, eine engagierte Community und bisherige Erfolge von NFT Art Collections des Künstlers achten. Bei Gaming NFTs ist auf die Beliebtheit des Blockchain Spiels und Anzahl aktiver Nutzer abzustellen.

Zuletzt aktualisiert am 6. Mai 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christian investiert seit vielen Jahren in verschiedene Asset-Klassen, darunter Aktien, ETFs, Kryptowährungen und P2P. Besonders von passivem Einkommen und langfristigen Anlagestrategien ist er angetan. Neben dem Finanzmarkt interessiert er sich vor allem für das Reisen rund um die Welt.

Zeige alle Posts von Christian Jannasch