OpenSea Erfahrungen: Der Marktplatz für NFT im Test

OpenSea ist der älteste und größte dezentrale NFT Marktplatz überhaupt, im Januar 2022 wurden erstmals knapp 5 Mrd. USD Handelsvolumen erreicht. Gegründet 2018 basiert OpenSea auf der Ethereum Blockchain, NFT-Fans und Kunstliebhaber können NFTs aller Arten handeln, verkaufen und kaufen.

Wie gut ist OpenSea wirklich? Welche OpenSea Erfahrungen berichten bestehende Nutzer? Wie bei OpenSea anmelden und NFTs erstellen? Worauf ist zu achten? Was sind die OpenSea Vorteile und Nachteile?

Wir stellen die Ergebnisse in unserem OpenSea Test vor und zeigen, warum wir als Alternative unseren Testsieger NFT Launchpad empfehlen.

NFT Kunst Direkt NFT Kunst handeln

Über unseren Testsieger NFT LaunchPad kann man neue NFT Kunst schnell und einfach online kaufen:

Das Wichtigste in Kürze

Coincierge Icon 21 reverse

  • Marktpionier: OpenSea ist der älteste und größte NFT Marktplatz, im Januar 2022 wurde ein Handelsvolumen von 4,9 Mrd. USD erreicht.
  • Ethereum-basiert: OpenSea wurde 2017 vom US-amerikanischen Softwareentwickler Devin Finzer als NFT Marktplatz auf der Ethereum Blockchain gegründet.
  • Multi-Chain: OpenSea NFTs werden als ERC-721 NFTs (Tokenstandard) auf der Ethereum Blockchain ausgegeben. Mittlerweile werden jedoch auch die Blockchains Polygon und Klaytn unterstützt.
  • Vielfältige NFTs: Krypto-Fans, Kunstliebhaber und NFT-Enthusiasten finden bei OpenSea NFTs aller Arten –  von Bildern, Grafiken, Fotografien, Audio, Musik, Video, Blockchain-Domains, Trading-Karten und mehr.
  • OpenSea Erfahrungen sind insgesamt sehr gut, der NFT Marktplatz bietet eine hohe Benutzerfreundlichkeit, vielfältige Funktionen und kostenlos NFT erstellen ist möglich.
  • Kein Identitätsnachweis: Einfach dezentralisierte NFT Wallet wie MetaMask oder Coinbase Wallet verbinden, keine Nutzerregistrierung erforderlich.
  • Kostenlos NFT erstellen: NFT Minting ist bei OpenSea kostenlos möglich, es fallen lediglich die Netzwerkgebühren für die jeweilige Blockchain an.
  • Nachteil – Ethereum-Gebühren: Negativ fallen die OpenSea Erfahrungen in puncto Transaktionsgebühren aus, weil die Ethereum-Blockchain hohe Gas-Gebühren verlangt.

Was ist OpenSea?

OpenSea ist der älteste und nach Transaktionsvolumen größte NFT Marketplace der Welt. Als dezentralisierter NFT Marktplatz basiert OpenSea auf der Ethereum-Blockchain; technisch betrachtet handelt es sich um eine Vielzahl von Smart Contracts, welche die dezentralen Krypto-Wallets der Nutzer direkt miteinander verbindet.

NFT Creators und Künstler können bei OpenSea NFTs erstellen und im Marktplatz zum Verkauf anbieten. Hierbei stehen drei unterschiedliche Angebotsarten – offene Auktionen, Festpreisangebote und individuelle Preisangebote – zur Verfügung. Das OpenSea Geschäftsmodell sieht vor, dass bei jeder Transaktion 2,5 % Provision auf Käufer- und Verkäuferseite eingehoben werden.

OpenSea hat ein umfangreiches NFT Angebot, welches alle möglichen Arten von NFTs umfasst. Es erstreckt sich von Kunst, Sammelgegenständen, Fotografien, Blockchain Domains über Trading Cards, Metaverse Grundstücke und mehr. Tatsächlich werden über 1 Million NFTs in aktuell über 200 Kategorien und Unterkategorien gehandelt.

opensea.io collections

Zwar ist ETH die Standard-Kryptowährung, die für den Kauf verwendet wird, aber OpenSea akzeptiert über 200 Zahlungsoptionen, darunter DAI, USDC, REVV, SAND, MANA, wBTC, MEME und viele mehr.

OpenSea wurde im Dezember 2017 von den Co-Gründern Devin Finzer und Alex Atallah als NFT Marktplatz auf der Ethereum-Blockchain gegründet. Der große Erfolg der CryptoKitties hatte die beiden veranlasst, einen großen NFT Boom im Krypto-Space vorauszusehen. Die Gründer arbeiteten fleißig an der Entwicklung des NFT Marktplatz und waren perfekt aufgestellt, um vom NFT Boom im Q1 2021 zu profitieren.

2021 war das ultimative Erfolgsjahr für OpenSea. Im Zuge von 3 Finanzierungsrunden lukrierte man insgesamt 423 Millionen Dollar an Startup-Kapital. Dabei kamen namhafte Investoren wie AndreesenHorowitz, Tim Ferriss und Mark Cuban an Bord. Bald erreichte das Unternehmen eine Bewertung von 1,5 Milliarden US-Dollar, im Januar 2022 war die Unternehmensbewertung auf 13,3 Milliarden US-Dollar gestiegen.

Wie kann man NFTs bei OpenSea kaufen?

Wer bei OpenSea NFTs kaufen möchte, benötigt zunächst ein Ethereum Guthaben, wofür wir unseren Testsieger eToro empfehlen. Damit kann man bei OpenSea NFTs kaufen und Gas-Gebühren bezahlen. Wir erklären nachfolgend, wie der Prozess abläuft.

Schritt 1: Bei eToro anmelden

Im ersten Schritt eröffnet man ein Handelskonto bei eToro. Hierfür auf den nachfolgenden Link klicken, und im Anmeldeformular die erforderlichen persönlichen Angaben eingeben. Anschließend die beiden Häkchen aktivieren, um den Nutzungsbedingungen und der DSGVO-konformen Datenschutzerklärung zuzustimmen.

Mit Klick auf „Jetzt traden“ werden die Anmeldedaten übermittelt. Man erhält eine Bestätigungsemail in den Posteingang; Klick auf den enthaltenen Link ist erforderlich, um das Konto zu bestätigen.

eToro Bitcoin investieren

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Schritt 2: Einzahlung tätigen & Ethereum kaufen

Mit der Einzahlung bei eToro wird fortgesetzt. Es stehen zahlreiche Einzahlungsmethoden zur Auswahl, es fallen keine Einzahlungsgebühren an. Beliebt sind etwa Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung.

Einfach auf „Geld senden“ klicken, die gewünschte Einzahlungsmethode aus der Dropdownliste auswählen und den Einzahlungsbetrag eingeben. Fehlende Zahlungsdaten ergänzen und mit Klick auf „Senden“ die Einzahlung abschließen, das Geld wird sofort gutgeschrieben.

eToro Einzahlung

In der Suchleiste „Ethereum“ eingeben und das erscheinende Suchergebnis anklicken, um zum Asset zu gelangen. Klick auf „Traden“ öffnet das Kaufmenü, dann Kaufbetrag eingeben. Klick auf „Trade eröffnen“, schon ist das Ethereum kaufen abgeschlossen.

Schritt 3: Dezentrale Wallet eröffnen (Coinbase Wallet)

Die Coinbase Wallet ist unser empfohlenes dezentrales Wallet – ein solches NFT Wallet ist erforderlich, um bei OpenSea NFTs kaufen und handeln zu können. Das Browser Plugin herunterladen und installieren, anschließend eine neue Wallet erstellen.

Dabei werden eine Backup Seed Phrase und ein privater Schlüssel (Private Key) generiert. Diese müssen handgeschrieben auf einem Blatt Papier notiert und sicher verwahrt werden! Nur mittels dieser Daten kann die Wallet wiederhergestellt werden. Unbedingt vor Hackern geschützt halten – jeder, der diesen Key erlangt, kann das Guthaben der Wallet stehlen!

coinbase Backup Seed Phrase

Ihr Kapital ist im Risiko.

Nun kann man die bei eToro gekauften Ethereum in seine dezentrale Krypto-Wallet übertragen.

Schritt 4: NFTs kaufen & finden

Ab zu OpenSea und rechts oben auf das Profil-Symbol klicken, dann die Krypto-Wallet mit OpenSea verbinden. In der Suchleiste nach bestimmten NFT Art Collections suchen, oder unter den gefeaturten Kollektionen nach interessanten Items suchen.

Gewünschten NFT anklicken, auf den blauen Button „Buy Now“ klicken. Der Kaufdialog öffnet sich im Browser-Plugin der Krypto-Wallet. Den Anweisungen folgen, den Kaufpreis bezahlen und die Gas-Gebühren zur Ausführung der Transaktion begleichen. Nach wenigen Minuten wandert der NFT direkt in die Krypto-Wallet!

Ihr Kapital ist im Risiko.

Wie meldet man sich bei OpenSea an?

Eine OpenSea Anmeldung ist insofern besonders, weil kein Hinterlassen von Benutzerdaten wie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse erforderlich ist. Man benötigt eine dezentrale Wallet und Browser-Plugin, dann signiert man den OpenSea Smart Contract und ist schon „angemeldet“.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Wir erklären das nachfolgend in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Schritt 1: Dezentrale Wallet eröffnen

Zunächst benötigt man als Krypto-Anleger eine dezentrale Wallet, deren Private Keys man eigenständig verwaltet. Beliebte Wallets hierfür sind etwa das Coinbase Wallet oder das MetaMask Wallet. Beide Wallets sind mittlerweile auch als Mobile Wallet verfügbar, wir empfehlen aber die Nutzung des entsprechenden Browser-Plugins.

Schritt 2: Dezentrale Wallet einrichten

Erst ist die dezentrale Wallet einzurichten, wobei wir die Installation des Browser Plugins und Installation der Mobile Wallet am Smartphone darunter verstehen. Bei Eröffnung der Wallet sind der generierte Private Key und die Backup Seed Phrase zu notieren, um die Wallet wiederherstellen zu können.

Schritt 3: Mit OpenSea verbinden

Nun kann man OpenSea im Browser seines Desktop-Gerätes öffnen, rechts oben auf das Profil-Symbol klicken. Nun die entsprechende dezentrale Wallet anklicken, um diese mit OpenSea zu verbinden.

Krypto-Wallet mit OpenSea verbinden

Es öffnet sich das Browser Plugin, der Nutzer wird gebeten, eine Verbindung zum OpenSea Smart Contract zu genehmigen. Unbedingt sicherstellen, dass man mit opensea.io verbunden ist. Genehmigung erteilen, schon ist das OpenSea Profil erstellt – dieses ist eindeutig mit der Wallet-Adresse des Nutzers verbunden.

Nun können alle OpenSea-Funktionen genutzt werden.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Wie verwendet man OpenSea?

NFT-Marktplatz OpenSea ist ein NFT Marktplatz, die Nutzung von OpenSea kann insofern entweder als NFT Käufer bzw. Trader oder als NFT Verkäufer/Creator erfolgen.

  • NFT Käufer bzw. Trader können sich mit ihrer dezentralen Krypto-Wallet verbinden, interessante NFTs suchen und kaufen bzw. handeln.
  • NFT Creator/Verkäufer können den NFT Marktplatz nutzen, um ihre NFTs zum Verkauf einzustellen oder ganze NFT Art Collection Drops durchzuführen und ihre Kunst zu monetarisieren.

Beste OpenSea Alternative: NFT LaunchPad

Die beste OpenSea Alternative ist unser Testsieger, der NFT Marktplatz NFT LaunchPad. Der innovative NFT Marketplace basiert auf der Binance Smart Chain, was schnelle und kostengünstige Transaktionen gewährleistet. Das NFT LaunchPad besticht durch den Launch exklusiver, begehrter NFT Kollektionen wie etwa der Lucky Block Premium High Roller Society Club, Archaic Art oder der Lazy Ape Club NFT Collection.

nft launchpad

Sehr benutzerfreundlich zeigt sich das Dashboard, auf dem die wichtigsten NFT Kollektionen dargestellt werden. Einzelner Klick auf die Kollektion führt zur Übersicht aller verfügbaren NFTs der Kollektion samt derem aktuellen Kaufpreis in WBNB. Das NFT LaunchPad ist mit führenden BSC-kompatiblen NFT Wallets nutzbar, darunter etwa MetaMask oder das Coinbase Wallet. Als Zahlungsmittel werden aktuell nur WBNB akzeptiert, diese kann man einfach direkt bei Binance oder über MetaMask tauschen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Auf OpenSea NFT erstellen: Anleitung

Kostenlos NFT erstellen ist bei OpenSea möglich, wobei jedoch die Gas-Gebühren für die Ethereum-Blockchain anfallen. Der Vorgang ist recht einfach, dafür müssen die folgenden Schritte befolgt werden:

Schritt 1: Digitale Kunst erstellen

Voraussetzung ist natürlich, dass man ein digitales Kunstwerk – etwa Grafik, Animation, Bild – also den digitalen Item erstellt, auf welchen sich der NFT beziehen soll. Hierfür kann man entweder selbst kreativ tätig werden mit Tools wie Adobe Photoshop oder sogar Microsoft Word.

Alternativ kann die Erstellung des Kunstwerks auch an einen Freelancer übertragen werden.

Schritt 2: NFT hochladen

Mit verbundener Krypto-Wallet bei OpenSea anmelden und rechts oben auf den Button „Create“ klicken. Das Menü zum NFT erstellen wird geöffnet.

opensea NFT hochladen

Zunächst einmal den digitalen Inhalt hochladen – es werden 15 verschiedene Dateitypen für Bilder, Grafiken, Animationen, Musik oder Video-Inhalte unterstützt. Maximale Dateigröße: 100 MB.

Schritt 3: NFT Parameter bestimmen

Einen Namen für den NFT bestimmen und im Feld „Name“ eingeben. Achtung: dieser Name kann im Nachhinein nicht mehr geändert werden. Dann einen Link für nähere Informationen anfügen, eine Beschreibung eingeben und den NFT einer NFT Art Collection zuordnen.

opensea NFT hochladen

Dann im Feld „Supply“ festlegen, ob ein Unikat (1 Edition) oder mehrere Editions (Limited Edition) des NFT geprägt bzw. erstellt werden sollen. In der Dropdownliste die gewünschte Blockchain – zumeist Ethereum – auswählen.

Create“ anklicken, das Dialogfenster im Browser-Plugin der Wallet wird geöffnet. Den Anweisungen folgen und die Gas-Gebühren zum NFT erstellen bezahlen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Alternative zu OpenSea: NFTs beim Testsieger NFT Launchpad kaufen

Wir empfehlen unseren Nutzern auf unseren Testsieger NFT Launchpad zu setzen. Hier gibt es eine große Anzahl exklusiver, trendiger NFT Collections zur Auswahl. NFTs kaufen geht einfach und schnell – mit folgenden Schritten.

Schritt 1: wBNB kaufen

Wir empfehlen als dezentrale Wallet auf MetaMask zu setzen. Weil NFT Launchpad auf der Binance Smart Chain basiert, wird wBNB zum Kauf von NFTs verwendet. wBNB kaufen kann man entweder beim Krypto-Exchange Binance, oder aber man kann eine Umwandlung von BUSD, USDT oder weiteren Kryptowährungen zu wBNB direkt in MetaMask durchführen.

Hierfür in MetaMask auf „Swap“ klicken, bei „Swap von“ BNB und „Wechseln zu“ wBNB auswählen. Klick auf „Swap überprüfen“, um Exchange-Angebot einzuholen, dann auf „Swap“ klicken!

Schritt 2: Wallet verbinden

Bei NFT Launchpad auf „Connect Wallet“ klicken, das Wallet-Dialogmenü öffnet sich. Den Smart Contract signieren, um mit dem NFT Launchpad zu verbinden.

nftlaunchpad connect wallet

Schritt 3: NFT finden & kaufen

Nun kann man unter den empfohlenen Kollektionen nach geeigneten NFTs suchen. Gewünschten NFT anklicken, rechts auf den schwarzen Button „Buy now“ klicken. Das Kaufmenü öffnet sich im Browser-Wallet.

Den Anweisungen folgen und die Gas-Gebühren sowie den Kaufpreis in wBNB bezahlen, nach wenigen Sekunden wandert der NFT in die Browser-Wallet.

Ihr Kapital ist im Risiko.

OpenSea Kosten und Gebühren

Wer NFT kaufen oder NFT erstellen möchte bei OpenSea, der muss die OpenSea Kosten und Gebühren kennen. Hierbei ist zwischen den OpenSea Kosten und Gebühren und den allgemeinen Netzwerkgebühren bzw. Gas-Gebühren zu unterscheiden, welche vom Ethereum-Netzwerk für das Verarbeiten der Transaktion eingehoben werden.

Eigene OpenSea Gebühren und KostenNetzwerkgebühren

Eigene OpenSea Gebühren und Kosten

Gebühren und Kosten Als NFT Marktplatz finanziert sich OpenSea natürlich über eine Provision, welche bei OpenSea vom Käufer und vom Verkäufer eingehoben wird. Bei jedem Kauf eines NFTs über den OpenSea NFT Marktplatz werden vom Käufer und Verkäufer je 2,5 % des Transaktionsbetrages eingehoben. Diese sind im angezeigten NFT Preis aus Käufersicht bereits enthalten.

Kostenlos NFT erstellen ist bei OpenSea seit Start des Marktplatzes 2018 der Standard – eine großartige Option. Das heißt, dass keine eigenen OpenSea Gebühren und Kosten eingehoben werden. Es fallen lediglich die Gas-Gebühren bzw. Netzwerkgebühren an, welche vom Ethereum-Netzwerk verrechnet werden.

Netzwerkgebühren

OpenSea baut auf der beliebten Ethereum-Blockchain auf, erstellte NFTs entsprechen dem ERC721-Tokenstandard. Was für die Adoption und Kompatibilität mit NFT Wallets großartig ist, bringt einen Nachteil mit sich: Teilweise horrende bzw. sehr hohe Netzwerkgebühren im chronisch überlasteten Ethereum-Blockchain-Netzwerk.

Beim NFT erstellen und NFT kaufen bzw. NFT verkaufen handelt es sich um eine Transaktion auf der Ethereum Blockchain. Dementsprechend fallen Transaktionsgebühren bzw. Gas-Gebühren an. Die Höhe dieser Gebühren wechselt von Stunde zu Stunde – sie hängt von der Nachfrage bzw. der Anzahl an beantragten Transaktionen auf Ethereum ab.

Besondere Features von OpenSea

Coincierge Icon 17 Es sind auch die besonderen Features, welche OpenSea zum Platzhirsch und Vorreiter unter den NFT Marktplätzen gemacht haben. Zu den Highlights zählen dabei das Community-Feature, die hohe Anzahl an unterstützten Zahlungsmöglichkeiten und NFT Gifting.

  • Community-Feature: Über sein OpenSea Profil kann man auch die NFT Collections bzw. gekauften NFTs von anderen Nutzern einsehen. Als Nutzer kann man eine Watchliste mit Favoriten erstellen und diese öffentlich stellen, um seine Favoriten und Vorlieben mit anderen zu teilen. Besonders aktiv ist die OpenSea Community allerdings in der Reddit und Telegram-Gruppe.
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bei OpenSea kann man tatsächlich mit über 200 verschiedenen Kryptowährungen, durch Integration mit MoonPay aber auch mit Kreditkarten und Bankkarten in NFTs investieren.
  • NFT Gifting: OpenSea ermöglicht es seinen Nutzern, NFTs als Geschenk an andere OpenSea-Nutzer zu senden. Wenn Sie den Benutzernamen Ihres Freundes auf OpenSea nicht finden, können Sie ihm ein NFT-Geschenk an seine ETH-Adresse schicken, damit er es direkt in seinem Wallet erhält. Sie können auch NFT-Geschenke von Freunden auf jeder Plattform erhalten.
  • Multi-Chain-Minting: Neben der Ethereum Blockchain wird mittlerweile auch kostenlos NFT erstellen auf Polygon oder Klaytn Blockchain ermöglicht.

Vor- und Nachteile von OpenSea

Sollte man als NFT-Fan also den OpenSea NFT Marktplatz nutzen? Vielleicht ja, womöglich nein. Jeder Nutzer muss letztendlich selbst entscheiden, wir haben zur Entscheidungshilfe die OpenSea Vorteile und Nachteile in diesem Abschnitt zusammengefasst.

Vorteile

  • Hohe Benutzerfreundlichkeit
  • Pseudonyme Nutzung möglich
  • Größter NFT Marktplatz der Welt
  • Umfangreiches Angebot aller Arten von NFTs
  • Kostenlos NFT erstellen möglich
  • Einfache Adoption durch Ethereum Blockchain

Nachteile

  • Hohe Netzwerkgebühren auf Ethereum-Blockchain
  • Vereinzelte OpenSea Scam und Phishing-Fälle in der Vergangenheit
  • Creator finden durch dichtes Angebot schwer neue Kunden

Ein großer Vorteil von OpenSea ist die hohe Benutzerfreundlichkeit, welche gerade Einsteigern im NFT Bereich gleich ermöglicht, im Handel mit NFTs tätig zu werden. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass man sich bereits eine Web3 bzw. NFT Wallet gesichert und mit deren Nutzung vertraut gemacht hat.

Als dezentraler NFT Marktplatz kann OpenSea pseudonym verwendet werden; einfach mit der Web3-Wallet anbinden, es müssen keine persönlichen Anmeldeinformationen bekanntgegeben werden.

opensea top collections

Eine enorme Auswahl und Vielfalt an NFTs steht für Nutzer aus aller Welt bereit; OpenSea ist schließlich mit einem Alter von 5 Jahren der älteste und über 200 Unterkategorien der größte NFT Marktplatz der Welt. Jedermann kann eigenständig als NFT Creator tätig werden, kostenlos NFT erstellen macht diese Option besonders attraktiv und senkt die Einstiegshürden.

NFT Creator sollten auch bedenken, dass die Emission von Ethereum-basierten NFTs der Adoption bzw. Popularität ihrer NFTs und NFT Art Collection zuträglich ist, weil aktuell über 90 % aller NFTs über die Ethereum Blockchain gehandelt werden.

Der größte OpenSea Nachteil ist die Rückseite der Ethereum-Medaille. Die Abhängigkeit von der Ethereum-Blockchain führt dazu, dass die Netzwerk- bzw. Gas-Gebühren bei der Nutzung von OpenSea enorm hoch ausfallen. Die notorisch geringe Skalierbarkeit und hohe Popularität der Ethereum Blockchain führt dazu, dass Kosten für Gas-Gebühren oftmals zwischen 50-120 EUR betragen können – ein absoluter Horror! Die Nutzung von Polygon und Klaytn Blockchain sollte dem jedoch entgegenwirken.

Die Beliebtheit von OpenSea ist auch ein Grund dafür, dass es immer wieder einmal versuchte OpenSea Scams und Phishing-Angriffe gibt. Als OpenSea Nutzer muss man darum besonders vorsichtig und skeptisch vorgehen. Erst Ende 2021 hat ein Phishing-Angriff auf bestehende OpenSea Nutzer dazu geführt, dass die Betrüger NFTs im Wert von über 100 Mio. USD erbeuten konnten.
Der Erfolg von OpenSea könnte auch als Nachteil gesehen werden für NFT Creator, welche den NFT Marktplatz nutzen möchten, um sich selbst als Künstler einen Namen zu machen. Das NFT Angebot wird dadurch unübersichtlich und verwirrend. Im Dickicht von über 1 Million NFTs ist es praktisch unmöglich, als Newcomer herauszustechen und sich zu brillieren. Auch als NFT Investor wird es immer schwieriger, die wirklich interessanten NFTs finden zu können.

Ist OpenSea für Deutsche zugänglich?

Kann man auch in Deutschland bei OpenSea NFTs kaufen? Die Antwort ist ganz einfach: Ja. Obwohl das Team von OpenSea primär in den USA beheimatet ist, spielt dies für den Kauf bzw. Verkauf von NFTs bei OpenSea keine Rolle. Im Web3 gibt es keine Grenzen – die Identität und Wohnsitzland des Nutzers ist NFT Marktplatz und Händlern gar nicht bekannt.

Darum kann man auch als deutscher Nutzer einfach mit seiner Krypto-Wallet bei OpenSea anmelden und NFTs kaufen oder verkaufen.

Fazit zu unseren OpenSea Erfahrungen

fazit OpenSea ist ein großartiger, führender NFT Marktplatz auf der Ethereum-Blockchain. Wir haben überwiegend positive OpenSea Erfahrungen gesammelt, besondere Stärken sind hohe Benutzerfreundlichkeit, kostenlos NFTs erstellen und die große Auswahl an NFTs jeder Art. Positiv ist auch, dass mittlerweile die Polygon Blockchain unterstützt wird.

Allerdings gibt es auch OpenSea Nachteile. Hierzu zählen die immer häufigeren Phishing-Angriffe auf OpenSea Nutzer, die horrenden Netzwerkgebühren auf der Ethereum Blockchain und ein schlichtweg nicht mehr zu überblickendes Dickicht an NFTs und NFT Art Collections.

Wir empfehlen unseren Nutzern alternativ auf unseren Testsieger NFT Launchpad zu setzen, welcher mit einfacher, intuitiver Bedienung, großer Auswahl und Übersichtilchkeit überzeugt.

Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs:

Ist OpenSea seriös?

Ja, OpenSea ist der älteste und größte NFT Marktplatz der Welt. Gegründet von Devin Finzer und Alex Atallah 2018 hat OpenSea bekannte Investoren wie AndreesenHorowitz und Tim Ferriss. Alleine im Q4 2021 hat man ein Transaktionsvolumen von über 5 Milliarden USD eingestreicht.

Ist OpenSea kostenlos?

Die Nutzung von OpenSea ist kostenlos möglich. Es gibt jedoch OpenSea Kosten und Gebühren, wenn man einen Kauf bzw. Verkauf durchführt – es werden 2,5 % Provision eingehoben. Allerdings ist kostenlos NFT erstellen möglich. Zudem fallen für jede Transaktion die Gas-Gebühren für das Ethereum Blockchain Netzwerk an.

Wie viel kostet es ein NFT hochzuladen?

Hochladen eines NFTs bei OpenSea ist kostenlos, weil man kostenlos NFT erstellen kann. Konkret heißt dies, dass OpenSea keine eigenen Kosten oder Gebühren einhebt. Sehrwohl zu zahlen sind die Ethereum Gas-Gebühren für die Transaktion des NFT Minting.

Was macht OpenSea?

OpenSea ist ein NFT Marktplatz – es verbindet NFT Künstler bzw. NFT Creator und Verkäufer mit interessierten NFT Käufern aus aller Welt. OpenSea ist eine Reihe von Smart Contracts, welche die Transaktion des NFT zwischen Verkäufer- und Käufer-Wallet abwickelt. OpenSea hebt bei Käufer und Verkäufer 2,5 % Provision ein, um sich zu finanzieren.

Alle NFT Artikel auf Coincierge.de
abcDefgHiJKlmnopQRstUVwXYZ#

Zuletzt aktualisiert am 24. April 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz