T1Markets Erfahrungen und Test – Der Online Broker im Vergleich

Wer sich für den Handel mit Devisen interessiert, der sollte im Vorfeld Informationen über das Unternehmen bzw. die Plattform einholen, über die in späterer Folge gehandelt werden soll. Dafür gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Anbieter auf dem Markt. Einer von ihnen ist T1Markets, welchen wir uns hier etwas genauer anschauen wollen.

T1Markets im Test

Coincierge Icon 20Wo werden die Kundengelder aufbewahrt? Wie werden sie geschützt? Und wie sehen die im Internet zu findenden Test- wie Erfahrungsberichte aus?

Wir übeprüfen im folgenden Artikel, ob der Anbieter empfehlenswert oder ob Vorsicht geboten ist.

Direkt zum Testsieger eToro

Coincierge Icon 23

Jetzt direkt zum Testsieger unter den Krypto-Börsen.

Ist T1Markets seriös oder handelt es sich um einen T1Markets Betrug?

T1Markets ist ein Forex Broker, über den es möglich ist, mit Devisen zu handeln. Reguliert wird der Anbieter von der „Cyprus Securities and Exchange Commission“ – kurz: CySEC. Das ist die in Zypern sitzende Aufsichts- bzw. Regulierungsbehörde, die den Richtlinien der MiFID folgt. Dabei handelt es sich um Richtlinien, die für den gesamten Finanzbereich innerhalb der Europäischen Union gültig sind.

Die CySEC verlangt unter anderem ein Mindestkapital der Forex Broker von 700.000 Euro und schreibt vor, dass das Firmenkapital getrennt von den Kundeneinlagen aufbewahrt werden muss. Somit wird von Seiten der Aufsichtsbehörde sichergestellt, dass der Broker genügend Mittel hat, um die Kundensicherheit gewährleisten zu können.

Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei T1Markets um einen regulierten Forex Broker handelt, muss man sich als Kunde  keine Sorgen um etwaige Betrügereien oder unseriöse Machenschaften  machen. T1Markets kann man aus sicherheitstechnischer Sicht also sehr wohl als empfehlenswert einstufen.

T1Markets Test

Das T1Markets Angebot

Das Angebot ist vielfältig. T1Markets bietet den Handel mit Forex, Rohstoffen, Kryptowährungen, Indizes, Aktien und Metallen an.

AssetErklärung
ForexBeim Devisenhandel mag es sich um einen der größten Märkte auf der Welt handeln. T1Markets präsentiert über 45 Währungspaare. So gibt es die klassischen Haupt- wie Nebenwährungen, aber auch exotische Währungspaare werden hier angeboten.
RohstoffeBeim Rohstoffhandel handelt es sich um einen der ältesten Handelsbereiche auf unserem Planeten. Zu beachten ist, dass es letztlich zwei Hauptarten von Rohstoffen gibt - die harten und weichen Rohstoffe. Zu den harten Rohstoffen gehören Kupfer, Öl, Gold und Gas. Weiche Rohstoffe kommen hingegen aus der Landwirtschaft - dazu gehören Kakao, Soja wie Kaffee. Der maximale Hebel beträgt für die Rohstoffe 1 zu 125.
AktienZur Verfügung werden auch Aktien großer Gesellschaften gestellt. So gibt es die Unternehmen Sony, Apple wie Microsoft. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es auf T1Markets über 45 Aktiengesellschaften. Der maximale Hebel beläuft sich beim Aktienhandel bei 1 zu 10.
KryptowährungenIn den letzten Jahren konnten sich die digitalen Währungen einen völlig neuen Stellenwert erkämpfen. Heute sind Bitcoin und Co. schon derart populär, sodass es kaum noch einen Forex Broker gibt, der die Kryptowährungen ignorieren kann. T1Markets bietet den CFD Handel mit 30 unterschiedlichen Kryptowährungen zur Verfügung. Ideal für all jene Trader, die innerhalb kürzester Zeit enorm hohe Geldmengen schaffen wollen, sich aber dem Risiko bewusst sind, dass es auch in die andere Richtung gehen kann.
IndizesBeim sogenannten Indexhandel mag es sich um die Investition in die Handelswelt handeln. Denn letztlich spekuliert man hier mit einer Gruppe von verschiedensten Aktien, die letztlich den sogenannten Index bilden. Angeboten werden über 20 separate Indizes.
MetalleZu den sichersten Optionen gehören Edelmetalle. Vor allem Gold, gerne als stabile Krisenwährung bezeichnet, mag hier seit Jahren, wenn nicht sogar seit Jahrzehnten oder Jahrhunderten, der sichere Hafen schlechthin sein. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Anleger und Trader, einen Teil des Vermögens in das Edelmetall zu investieren. Angeboten werden 20 Metall-CFDs.

T1Markets Handelsplattformen

Handelt man mit Devisen, so geht es in erster Linie einmal um die zur Verfügung stehende Handelsplattform. Denn letztlich wird über die Handelsplattform der Zugang zum Handelsmarkt möglich. T1Markets stellt zwei Handelsplattformen zur Verfügung – so gibt es einerseits den Web-Handel und andererseits den mobilbasierten Handel. In beiden Fällen wird mit der Systemsoftware MT4 gearbeitet.

Web-Handel

T1Markets ReviewDer Händler kann hier mit MT4 WebTrader arbeiten. Eine recht beliebte Plattform, über die man nicht nur Trades ausführt, sondern auch erste Erfahrungen mit dem automatisierten Handel machen kann bzw. auch eine Analyse der Finanzmärkte möglich ist.

  • Es ist nicht erforderlich, die Handelsplattform runterzuladen bzw. auf dem Rechner zu installieren; hier genügt nur ein Browser, um mit dem Handel beginnen zu können. Das ermöglicht auch den Handel auf anderen Computern.

T1Markets App

Für Android- wie iOS-Geräte gibt es eine eigene App, um so auch unterwegs mit Devisen handeln zu können. Mit der App kann man auf dieselben Funktionen zugreifen, die auch über die Webplattform zur Verfügung gestellt werden.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

T1Markets Kontenmodelle

T1Markets stellt seinen Kunden drei Kontoarten zur Verfügung: So gibt es das Silber-, das Gold- und das Platin-Konto. Bei der Auswahl des Kontos sind die unterschiedlichen Bedingungen sowie auch Zugänge zu den Dienstleistungen zu berücksichtigen. Einerseits ist die Höhe der Einzahlung entscheidend, andererseits spielt natürlich das Handelsverhalten eine wesentliche Rolle.

Der Kundenbetreuer trifft letztlich die Entscheidung, welches Konto für den neuen Kunden passt. Die Swaps und Spreads sind abhängig vom Kontostatus. Zu beachten ist, dass T1Markets auch ein  kostenloses Demokonto  zur Verfügung stellt, das ohne Einschränkungen verwendet werden kann.

Silber-KontoGold-KontoPlatin-Konto

Silber-Konto

T1Markets KontoDas Silber-Konto ist das sogenannte Anfänger-Konto. Hier gibt es keinerlei Provisionen oder Gebühren für Zahlungen. Der Kunde genießt niedrige Spreads – diese liegen bei 0,07. Die Hebelwirkung beträgt maximal 1 zu 200, wobei an dieser Stelle gesagt werden muss, dass man als Anfänger besser von derart hohen Hebelwirkungen Abstand nehmen sollte. Denn natürlich sind hohe Gewinne möglich, jedoch kann bei falscher Markteinschätzung ein außerordentlich hoher Verlust möglich werden.

  • Es gibt keine Einzahlungsprovision
  • Die Spreads befinden sich bei 0,07
  • Für den Einzelhandel steht eine Hebelwirkung bis 1 zu 30 zur Verfügung
  • Für den professionellen Handel gibt es eine Hebelwirkung bis 1 zu 200
  • Nachfolgende Basiswährungen stehen zur Verfügung: EUR/USD, USD/JPY, GBP/USD, USD/CHF, AUD/USD, NZD/USD, EUR/GBP, USD/CAD und viele mehr

Gold-Konto

T1Markets KontenIn erster Linie wird man bemerken, dass es zwischen dem Silber- und dem Gold-Konto viele Gemeinsamkeiten gibt. Das Gold-Konto von T1Markets ist ideal, wenn es sich um einen Forex Händler handelt, der hohe Hebelwirkungen bei niedrigen Spreads sucht. In der Regel liegen die Spreads bei 0,05. Die Hebelwirkung beläuft sich auf maximal 1 zu 400. Zudem können einige Tools für umfangreiche Analysen genutzt werden.

  • Es gibt keine Einzahlungsprovision
  • Die Spreads befinden sich bei 0,05
  • Für den Einzelhandel steht eine Hebelwirkung bis 1 zu 30 zur Verfügung
  • Für den professionellen Handel gibt es eine Hebelwirkung bis 1 zu 400
  • Nachfolgende Basiswährungen stehen zur Verfügung: GBP/USD, EUR/USD, AUD/USD, USD/JPY, USD/CHF, EUR/GBP, NZD/USD, USD/CAD und viele mehr

Platin-Konto

T1Markets KontoIst man ein erfahrener Forex Händler, so ist das Platin-Konto ideal. Hier stehen unzählige Tools für umfangreiche Analysen bereit, eine überaus hohe Hebelwirkung von maximal 1 bis 500 sowie auch niedrige Spreads.

  • Es gibt keine Einzahlungsprovision
  • Die Spreads befinden sich bei 0,03
  • Für den Einzelhandel steht eine Hebelwirkung bis 1 zu 30 zur Verfügung
  • Für den professionellen Handel gibt es eine Hebelwirkung bis 1 zu 500
  • Nachfolgende Basiswährungen stehen zur Verfügung: EUR/USD, USD/JPY, GBP/USD, USD/CHF, AUD/USD, NZD/USD, EUR/GBP, USD/CAD und viele mehr

T1Markets Test: Die Gebühren

Von T1Markets wird in der Regel nur der Spread erhoben. Für Einzahlungen muss man keinerlei Gebühren bezahlen – das heißt, das Geld, das einbezahlt wird, kommt ohne Abzug auf das T1Markets-Konto. Zu beachten ist die Mindesteinzahlung in der Höhe von 250 Euro.

Wer Geld von T1Markets auf sein Referenzkonto transferieren will, muss geduldig sein – dieser Vorgang kann bis zu fünf Werktage in Anspruch nehmen. Unter Umständen fallen im Zuge der Auszahlung Gebühren an. Eine  Auszahlungsgebühr von 50 Euro  wird von T1Markets dann verrechnet, wenn vor der Einreichung der Auszahlung keine Handelsaktivitäten verzeichnet werden konnten.

Des Weiteren gibt es eine sogenannte „ruhende Gebühr“, die man auch als Inaktivitätsgebühr bezeichnen könnte. Wer länger als 60 Tage inaktiv ist und auf seinem Konto ein Guthaben aufweist, der muss besonders achtsam sein:

Ist man mehr als 61 Tage inaktiv, so fällt eine monatliche Gebühr von 160 Euro an. Bei einer über 91 Tage andauernden Inaktivität wird eine Gebühr von 120 Euro/Monat vorgeschrieben. Ist der Nutzer hingegen über 181 Tage inaktiv, so erhöht sich die Gebühr auf 200 Euro/Monat. Bei einer mehr als 271 Tage anhaltenden Inaktivität beträgt die monatliche Gebühr 500 Euro.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Die Zahlungsmethoden

T1Markets ErfahrungsberichtWer sein T1Markets-Konto aufladen will, wird mit Sicherheit seine persönlich favorisierte Zahlungsmethode finden. T1Markets bietet nämlich unterschiedliche Zahlungsmethoden an:

  • Kreditkarte (MasterCard oder VISA)
  • Skrill
  • Neteller
  • DECTA
  • Trustly
  • VPay
  • Orangepay

Der Kundensupport

Die Homepage von T1Markets ist ausgesprochen benutzerfreundlich und punktet mit einer Vielzahl an Informationen. Vor allem Anfänger werden sich hier problemlos zurechtfinden können. Zudem punktet T1Markets mit einem sehr kompetenten und freundlichen Kundenbetreuungsteam.

  • Die Kontaktaufnahme ist entweder per Live Chat, Telefon oder E-Mail möglich. Dabei ist der Live Chat natürlich die ideale Möglichkeit, um eine schnelle Antwort auf seine Frage zu bekommen.

Das Fazit zu unseren T1Markets Erfahrungen

t1markets logoDer Forex Broker T1Markets überzeugt in erster Linie mit einer breiten Angebotspalette, Transparenz, der Tatsache, dass sich im Hintergrund die Regulierungsbehörde CySEC befindet und ein faires Gebührenmodell geschaffen worden ist.

All jene, die sich für den CFD Handel interessieren, sollten also  sehr wohl einen Blick auf T1Markets werfen Einzig die Gestaltung der Inaktivitätsgebühr kann an dieser Stelle als Kritikpunkt angeführt werden.

Empfohlene Alternative zu T1Markets: eToro

etoro LogoWer ohne Probleme schnell Bitcoin kaufen möchte, dem empfehlen wir die Börse eToro. Neben einem klaren Benutzerinterface, staatlicher Regulierung sowie Copy Trading ist der große Vorteil der Plattform, dass sowohl echte Bitcoins als auch Bitcoin CFDs zum Trading zur Verfügung stehen. Außerdem fallen bei einem Bitcoin-Kauf bei eToro nur knapp 1,8% auf den Gesamten Zahlungsverkehr an. (Einzahlung, Kauf, Verkauf sowie Auszahlung zusammengerechnet)

  • Börse und Wallet in einem
  • Regulierter Anbieter
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, SOFORT-Überweisung und mehr
  • Über 14 weiter Kryptos handelbar
  • Ebenso Aktien sowie ETFs verfügbar

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.