PrimeBit Erfahrungen 2020: Die erste P2P Börse für Kryptowährungen?

PrimeBit ist eine 2019 gegründete Peer-to-Peer-Börse für Kryptowährungen. Nutzer können direkt Bitcoin-, Ethereum- und Litecoin-Kontrakte untereinander handeln, PrimeBit wird nur als Vermittler aktiv. Zudem steht PrimeBit seinen Nutzern mit Liquidität zur Verfügung, um mit Hebelwirkung bis zu 1:200 zu traden.

Bild: Startseite von PrimeBit.com

PrimeBit lockt seine Nutzer mit dem Versprechen, “die neue Dimension des Handels” zu erleben. Doch welche PrimeBit Erfahrungen sammelt man als Nutzer wirklich? Ist die Handelsplattform einfach und intuitiv? Ist PrimeBit seriös?

In unserem umfangreichen PrimeBit Test haben wir die Plattform auf Herz und Nieren geprüft. Neben dem Test der Handelsplattform auf Desktop, Smartphone und MetaTrader 5 haben wir uns auch im Internet um Rezensionen und Erfahrungsberichte zu PrimeBit umgesehen.

PrimeBit Kurzübersicht – Wichtigste Fakten

  • Peer-to-Peer-Börse für Kryptowährungen (BTC, ETH, LTC, USDT)
  • Handel von Krypto-Kontrakten mit bis zu 1:200 Hebel
  • Keine Kundenverifikation erforderlich
  • Sitz auf Saint Vincent and the Grenadines, aktuell nicht reguliert
  • Handel auf WebTrader, mobilen Browser oder MetaTrader 5 möglich
  • Englischer Kundensupport 24/7 via E-Mail erreichbar

PrimeBit.com Vorteile & Nachteile

PrimeBit bietet seinen Nutzern nach Einzahlung in Bitcoin den Kauf von bzw. Handel mit echten Krypto-Token, es handelt sich also um keinen CFD-Broker. Die erworbenen Krypto-Token werden beim Exchange offline in Cold Storage verwahrt, sodass ein Hackerangriff oder sonstige Sicherheitsverletzungen praktisch ausgeschlossen werden können. Dank Smartphone-App bzw. Mobile Wallet kannst du deine Krypto-Assets jederzeit von unterwegs aus einsehen oder anpassen.

Professionelle Trader werden die MetaTrader 4-Kompatibilität schätzen, mit der Experts Advisor-Funktion können automatisierte Handelsroboter installiert und genutzt werden. Mit einem maximalen Hebel von bis zu 1:200 steht Krypto-Trading auf höchstem Niveau nichts mehr im Weg.

Als Nachteile sind zunächst die fehlende Nutzerverifikation hervorzuheben, die doch ein wenig unseriös und wenig vertrauensaufbauend wirkt – auch wenn manche Nutzer dies womöglich auch bevorzugen mögen.

Die Spreads sind höher als bei vergleichbaren zentralen Krypto-Börsen, allerdings günstiger als bei Krypto-Brokern. Mit 2 Kontotypen (BTC oder USDT) und 4 verfügbaren Coins stehen nur 6 Krypto-Kontrakte zur Auswahl – ein etwas enges Handelssortiment.

Vorteile

  • MT4-Unterstützung mit Expert Advisors
  • Nutzer erwerben echte Krypto-Token
  • P2P-Trading ohne Versicherungsfonds
  • Eigene Mobile Wallet
  • Nutzereinlagen offline in Cold Wallet verwahrt
  • Leverage-Trading mit bis zu 1:200 Hebel

Nachteile

  • Unregulierter Exchange – keine Nutzerverifikation
  • Höhere Gebühren als Krypto-Börsen wie Binance
  • Nur 6 Krypto-Kontrakte zur Auswahl
  • Kundenservice nur per E-Mail

Was ist PrimeBit?

PrimeBit wurde 2019 als einer der weltweit ersten P2P-Krypto-Exchange gegründet, die PrimeBit Ltd. hat ihren Sitz auf der Karibikinsel Saint Vincent und den Grenadinen. PrimeBit ist ausschließlich auf die direkte Vermittlung von in US-Dollar und USDTether denominierten Krypto-Derivaten spezialisiert.

Aufgrund der Peer-to-Peer-Struktur kann PrimeBit günstige Konditionen und Gebühren bieten, da der Anbieter nicht als Gegenpartei von Kontrakten aktiv werden muss.

Die PrimeBit Ltd. hat ihren Sitz an der Anschrift Suite 305, Griffith Corporate Centre Beachmont, Kingstown VC0100, St. Vincent and the Grenadines und hat die Kennungsnummer 25433 BC 2019 im International Business Company Registrar (IBC).

Wichtig ist zu beachten, dass es sich nur um eine Eintragung im nationalen Unternehmensbuch handelt, PrimeBit Ltd. wird von keiner Finanzaufsichtsbehörde reguliert, es handelt sich nicht um einen lizenzierten Krypto-Exchange.

Das Angebot von PrimeBit

PrimeBit ist eine Krypto-Handelsplattform, die sich auf das Angebot von Krypto-Derivaten in den 4 bewährtesten Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Ethereum (ETC), Litecoin (LTC) und USDTether spezialisiert hat. Dabei werden Krypto-Kontrakte sowohl auf Basis von USD und der Stablecoin USDT geboten.

Beim Angebot ist zu beachten, dass PrimeBit nicht als Gegenpartei im Kontrakt aktiv wird, sondern lediglich zwischen Nutzern der Plattform vermittelt. Somit verdient PrimeBit nur mit der Vermittlung von Kontrakten und profitiert nicht von Kursverlusten deinerseits – wie dies bei herkömmlichen Krypto-Exchanges der Fall ist.

Auch wenn die Kontraktauswahl bei PrimeBit limitiert ist, liegt die Besonderheit im maximalen 1:200 Hebel, mit dem die Plattform aktuell über allen anderen Krypto-Exchanges am Markt liegt. So kannst du etwa bei BitMEX nur mit 1:100, bei Binance mit 1:20 hebeln. Demgegenüber ist zu betonen, dass es sich dabei auch um regulierte Exchanges handelt.

Wer sich mit der Plattform und den hohen Hebeln zunächst risikofrei vertraut machen möchte, kann auch mit dem uneingeschränkten kostenlosen Demokonto bei PrimeBit aktiv werden.

PrimeBit Gebühren

Die Gebührenstruktur von PrimeBit besteht einerseits aus Maker- und Taker-Gebühr sowie einer geringen Auszahlungsgebühr, es wird keine Einzahlungsgebühr verrechnet. Für alle angebotenen Krypto-Kontrakte wird eine Maker-Gebühr von 0,025 %, Taker-Gebühr von 0,075 % und eine Auszahlungsgebühr von 0,0001 BTC verrechnet.

Die Maker-Gebühr wird für das Platzieren von Ordern im Orderbuch erhoben (man bezeichnet dies auch als Market Making). Da die Maker die gesamte Liquidität im Markt ausmachen, zahlt dir PrimeBit die 0,025% für die Platzierung von Ordern, die zur Annahme anstehen.

Die Taker-Gebühr wird denjenigen Nutzern in Rechnung gestellt, die die Liquidität aus dem Markt nehmen, indem sie Ordern platzieren, die dem Ask-Preis des Makers entsprechen. Bei PrimeBit zahlen Taker eine relativ geringe Gebühr von 0,075%.

  BTCUSD ETHUSD LTCUSD
Kontraktart Vereinfachter ewiger Kontrakt Quanto ewiger Kontrakt Quanto ewiger Kontrakt
Maker-Gebühr -0,0250% -0,0250% -0,0250%
Taker-Gebühr 0,0750% 0,0750% 0,0750%
Auszahlung Linear Linear Linear
Wert pro $1 Wertänderung 0.0001 BTC 0.0001 BTC 0.0001 BTC
Abwicklung Kein Verfall Kein Verfall Kein Verfall
Max. Hebel 1:200 1:200 1:200

Schritt für Schritt Anleitung: Bitcoin kaufen bei PrimeBit

Schritt 1: Handelskonto eröffnen

Als ersten Schritt musst du auf der Startseite rechts oben auf den blauen Button „Registrieren“ klicken. Jetzt erscheint dir das Registrierungsfenster, gib hier die E-Mail-Adresse ein, die du für dein Handelskonto verwenden möchtest. Dann musst du noch das Häkchen setzen, um die AGB zu akzeptieren. Klicke dann auf „Anmelden“.

Nun wird dir eine Bestätigungs-E-Mail zugesandt.

Wechsle in deinen E-Mail-Posteingang und bestätige dein Konto, indem du auf den in der E-Mail enthaltenen Link klickst. Nun musst du dir noch ein sicheres Passwort für dein Handelskonto festlegen und schon ist dein PrimeBit-Konto eröffnet.

Schritt 2: Bitcoin einzahlen

Wenn du zum Echtgeld-Handel bereit bist, musst du jetzt Geld auf dein PrimeBit-Konto einzahlen. Klicke hierfür rechts oben auf den grünen Button „Einzahlung“. Nun kannst du auswählen, ob du in Bitcoin oder in USDTether einzahlen möchtest.

Sagen wir, du möchtest Bitcoin einzahlen. Klicke jetzt auf „Einzahlung“ in der Bitcoin-Zeile. Im nächsten Schritt öffnet sich ein Fenster mit der Bitcoin-Wallet-Adresse an die du deinen gewünschten Einzahlungsbetrag schicken musst.

Am einfachsten ist natürlich, wenn du den Betrag in einer mobile Wallet hast und den QR-Code einscannen kannst. Ansonsten passe gut auf und vergewissere dich, dass du deine BTC an die richtige Wallet-Adresse schickst – überprüfe die Adresse lieber zweimal!

Über die Bitcoin-Blockchain wird die Transaktion in wenigen Minuten verarbeitet und kurze Zeit später wird der Betrag deinem Bitcoin-Wallet bei PrimeBit gutgeschrieben.

Schritt 3: Kontrakt abschließen

Jetzt kannst du auch schon deinen gewünschten Krypto-Kontrakt eröffnen. Wähle in der Dropdownliste links oben deinen präferierten Krypto-Kontrakt aus, also BTCUSD, ETHUSD oder LTCUSD.

Auf der rechten Seite des Bildschirms siehst du nun die Optionen „SELL“ oder „BUY“. Angenommen du willst eine Kaufposition bei Bitcoin einnehmen. Dann wirst du unter „BUY“ die Orderart (Market, Limit oder Stop) auswählen, deine Betragsmenge eingeben und kannst nach Überprüfung der Details mit Klick auf „Buy“ den Kontrakt abschließen.

Gratulation, schon hast du deinen ersten Kontrakt bei PrimeBit eröffnet! Die eröffnete Position wird dir jetzt links unten beim Punkt „Offene Bestellungen“ eingeblendet. Du kannst hier den Kontrakt überwachen, anpassen oder bei Wunsch wieder verkaufen.

Nun kannst du die Handelsplattform von SimpleFX entdecken und uneingeschränkt nutzen. Wähle in der linken Navigationsleiste das gewünschte Instrument aus, etwa unter dem Reiter „Crypto“ das Währungspaar „BTCUSD“ und klicke dann auf „Chart öffnen“.

PrimeBit Zahlungsmethoden

Krypto-Trader können bei PrimeBit nur mit einer von zwei Zahlungsmethoden, nämlich Bitcoin oder USDTether einzahlen. Leider gibt es keinen Fiat-Gateway, du musst also bereits über die BTC oder USDT in einer externen Wallet verfügen, damit du diese in dein Wallet bei PrimeBit überweisen kannst. Für deine Einzahlung wird keine Einzahlungsgebühr erhoben.

Auszahlen lassen kannst du dir Gewinne bzw. Guthaben übrigens auch nur wieder an die Wallet-Adresse, über die du ursprünglich eingezahlt hast. Dies dient auch deiner eigenen Sicherheit und verhindert, dass dein Guthaben gestohlen werden könnte. Bei der Auszahlung wird eine Auszahlungsgebühr von 0,0001 BTC verrechnet.

PrimeBit Sicherheit & Regulierung

PrimeBit wird vom Unternehmen PrimeBit Ltd. betrieben, das seinen Sitz in Saint Vincent and the Grenadines hat, einer Karibikinsel und Teil des britischen Commonwealth. Im nationalen IBC-Registrar ist die PrimeBit Ltd. mit dem Legal Entity Identifier (LEI) 25433 BC 2019 eingetragen.

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass das Unternehmen aktuell von keiner Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird, was Trader für ihre Trading-Entscheidungen vielleicht berücksichtigen möchten. Nach der Kontoeröffnung wird von Nutzern aktuell kein Verifikationsprozess verlangt – der klassische Ablauf mit Identitäts- und Adressnachweis, den man von klassischen Brokern und Exchanges kennt, entfällt hier also.

Einerseits steht dem Handelserlebnis somit nichts mehr im Wege, der Sicherheit des Handelns beim Exchange ist damit allerdings nicht geholfen – schließlich weiß niemand, mit wem man als Gegenseite handelt.

Um das eigene Handelskonto zu schützen, kann man in den Benutzereinstellungen die 2-Faktor-Authentifizierung einrichten, welche per Versand eines Bestätigungscodes an die verwendete E-Mail-Adresse erfolgt. Für die Sicherheit von Kryptoeinlagen wird gesorgt, indem 99% davon in einem Cold Wallet offline hinterlegt und verwahrt werden. Damit soll verhindert werden, dass Hacker durch Sicherheitsvergehen auf die Krypto-Assets zugreifen können.

PrimeBit App

Auch Mobile Trading ist bei PrimeBit möglich, auch wenn hierfür keine eigene PrimeBit App angeboten wird. Dennoch kannst du am Smartphone (Android/iOS) bei PrimeBit jederzeit auch von unterwegs traden – du musst die Webseite bloß über einen Browser wie Safari oder Chrome öffnen.

Etwas umständlich im Vergleich zu speziellen Broker-Apps, aber das Benutzererlebnis ist gar nicht so schlecht.

Wie die Screenshots zeigen ist die Webseite auch für mobile Endgeräte optimiert, du kannst dir die Charts ansehen, Instrumente auswählen, deine offenen Positionen kontrollieren und bei Wunsch traden. Leider kannst du allerdings nicht die Werkzeuge der technischen Analyse einsetzen, das bleibt nur im WebTrader möglich.

Eine alternative Möglichkeit mit Mobile Trading auf PrimeBit zu handeln ist natürlich die Verwendung der MetaTrader 5-App. Diese App ist allerdings etwas komplexer in der Bedienung, weshalb Einsteiger sich vielleicht per Browser besser zurechtfinden.

PrimeBit Support

Prinzipiell ist die Bedienung der PrimeBit Handelsplattform einfach und intuitiv, dennoch können natürlich Fragen auftreten. Zunächst schafft der Anbieter hier Abhilfe mit einem umfangreichen Tutorials-Bereich, in dem informative Erklärvideos für Themen wie die Bedienung des WebTraders sowie das Auftragsbuch oder den Handelsrechner in MetaTrader 5 beschrieben werden.

Zudem gelangt man im Handelskonto über die linke Navigationsleiste zum „Hilfe“-Bereich, wo in Textform häufige Fragen wie etwa zum Affiliate-Programm, der Benutzung des Mobile WebTrader oder herkömmlichen WebTrader und der MetaTrader 5 App beantwortet werden.

Auch die Einrichtung von Limit-Ordern oder die Expert Advisors-Funktion von MetaTrader werden hier thematisiert. Leider kann man den Kundenservice von PrimeBit nur per E-Mail unter support@primebit.com erreichen (nur in englischer Sprache!), Live-Chat oder Servicehotline gibt es keine.

Ist PrimeBit Betrug?

Wir haben uns online nach PrimeBit Erfahrungen und Rezensionen umgesehen und sind primär auf positive Bewertungen gestoßen. Auf Trustpilot hat der Anbieter aktuell 3,8 Sterne – allerdings basiert dies auf nur 2 Nutzerbewertungen. In Online-Foren wie Reddit gibt es positives Feedback, auch wenn fehlende Transparenz kritisiert wird.

Eine nähere Analyse der Webseite ist ebenfalls wenig aufschlussreich. Es werden keine detaillierten Angaben zum Unternehmen, seiner Geschichte oder seinen Mitarbeitern gemacht. Ebenfalls wirkt es nicht professionell, keine eigene Smartphone-App für iOS und Android zu bieten.

Insgesamt sehen wir keine Indizien dafür, dass PrimeBit Betrug ist. Gleichzeitig lässt der Anbieter einiges an Informationen vermissen, eine Regulierung durch eine Finanzaufsicht könnte dem Nutzervertrauen dienlich sein.

PrimeBit Fazit – Unsere PrimeBit Erfahrungen

PrimeBit hat als P2P-Krypto-Exchange ein sehr begrenztes Sortiment mit nur 6 Krypto-Kontrakten: BTCUSD, ETHUSD, LTCUSD, BTCUSDT, ETHUSDT, LTCUSDT. Hervorheben kanns ich der Exchange allerdings durch den hohen 1:200 Hebel, geringe Gebühren und eine bislang anonyme Nutzungsmöglichkeit.

Weil PrimeBit mit MetaTrader 5 kompatibel ist und der hohe Hebel mit Vorsicht verwendet werden sollte, eignet sich der Exchange in erster Line für professionelle Händler mit Erfahrung.

FAQ

❓ Was ist PrimeBit.com?

PrimeBit ist ein 2019 gegründeter Krypto-Exchange, der Peer-to-Peer-Trading von BTC, ETH, LTC und USDT mit bis zu 1:200 Hebel anbietet. Durch die reine Vermittlung von Krypto-Kontrakten gelten geringe Gebühren, eine Kundenverifikation ist aktuell nicht nötig. Der Exchange hat seinen Firmensitz auf St. Vincent and the Grenadines und wird nicht reguliert.

? Lohnt es sich, ein Konto bei PrimeBit.com zu eröffnen?

Durch die Kompatibilität mit MetaTrader 5, dem maximalen Hebel von 1:200 und den geringen Handelsgebühren ist PrimeBit vor allem für professionelle Krypto-Trader geeignet. Einsteiger finden sich auf der Plattform mit eigener Wallet vielleicht weniger gut zurecht.

? Wie viel Geld sollte ich investieren?

Allgemein sollte gerade beim volatilen Krypto-Trading niemals mehr investiert werden, als sich ein Anleger leisten kann, zu verlieren. Die Nutzung des kostenlosen Demokontos ist empfehlenswert. Die minimale Trade-Größe liegt bei PrimeBit bei 0,1 Pips.

? Wie lange dauert eine Auszahlung bei PrimeBit.com?

Die Auszahlung bei PrimeBit kann nur an die für die Einzahlung verwendete Krypto-Wallet erfolgen. Weil Auszahlungsanträge manuell überprüft werden und Auszahlungen vom Cold Wallet erfolgen, ist mit 1-2 Banktagen zu rechnen.

Zuletzt aktualisiert am 31. August 2020

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Peterson

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.