Meinungsstudie im Test: Das taugt das Umfrageportal

Meinungsstudie im Test: Das taugt das Umfrageportal
3.6 (71.43%) 7 vote[s]
Eine Vergütung von bis zu sieben Euro je Umfrage verspricht das Marktforschungsinstitut Meinungsstudie seinen Teilnehmern. Seit der Gründung im Jahr 2004 hat sich Meinungsstudie zu einem Anbieter für Online-Umfragen entwickelt, der zu den größten seiner Branche zählt.

So ist die Zahl der Teilnehmer mittlerweile auf über drei Millionen angewachsen, die auf dem Portal eine Vielzahl von Umfragen zu den verschiedensten Themen erwartet.

Ein Win-Win-Modell für alle Beteiligten

Das Geschäftsmodell von Meinungsstudie stellt eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten dar: Weil vor allem große Unternehmen die Zielgruppe für ihre Produkte und Dienstleistungen besser kennenlernen wollen, betreiben sie Marktforschung. Dadurch lernen sie das Verhalten, aber auch die Ansprüche und Vorlieben ihrer Kunden kennen. Das hilft den Unternehmen dabei, ihre Angebote besser an die Ansprüche und Wünsche der Kunden anzupassen und verhindert so manche Fehler bei der Einführung neuer Produkte.

Die konventionellen Werkzeuge der Marktforschung sind allerdings äußerst zeit- und personalaufwändig – sie kosten also entsprechend viel. Online Umfragen sind dagegen wesentlich  billiger und auch schneller und effektiver,  weil sie computerunterstützt durchgeführt werden. Es macht also auch für die Unternehmen durchaus Sinn, wenn sie zumindest einen Teil dieser Einsparungen an die Teilnehmer bei Umfragen weitergeben. Denn diese Vergütung verschafft jenen einen Anreiz, sich überhaupt auf den Plattformen anzumelden und an Umfragen teilzunehmen, weil sie sich dabei mit denkbar geringem Aufwand einen kleinen Nebenverdienst erarbeiten können.

Die Anmeldung bei Meinungsstudie.de

Sobald sich der interessierte Teilnehmer den Meinungsstudie Login erledigt und sich registriert hat, sollte er sein Benutzerprofil möglichst detailliert ausfüllen.

Tipp: Je umfangreicher das Profil ist, umso besser stehen die Chancen, dass der Teilnehmer für eine passende Umfrage ausgewählt wird.

Mit etwas Glück stehen direkt nach der Anmeldung sogar schon einige Umfragen bereit. Direkt neben der angebotenen Umfrage erfährt das Mitglied von Meinungstudie auch gleich, wie viel Zeit das Ausfüllen in etwa in Anspruch nimmt und wie hoch die Vergütung dafür ist.

Jeder Teilnehmer kann auf Meinungsstudie.de also darüber entscheiden, welche Umfragen sich für ihn am besten lohnen.

Meinungsstudie Erfahrungen: So laufen die Umfragen ab

Der Ablauf von bezahlten Umfragen ist laut dank der intuitiven Steuerung äußerst benutzerfreundlich gestaltet.

  1. Der Teilnehmer muss zunächst einmal zwei bis drei einleitende Fragen beantworten.
  2. Nachdem er diese beantwortet hat, kann er darüber entscheiden, ob diese Umfrage für ihn in Betracht kommt oder nicht. Er erfährt außerdem, wie lange er in etwa für das Ausfüllen benötigt und wie hoch die Vergütung ist.
  3. Sobald die Umfrage abgeschlossen ist, erscheint die Vergütung innerhalb kurzer Zeit auf dem Benutzerkonto.

Vor allem Teilnehmer, die zuvor schon einmal an einer bezahlten Online-Umfrage teilgenommen haben, dürften sich äußerst schnell auf der Plattform und in den Umfragen zurechtfinden. Nach den Erfahrungen von Mitgliedern sind die Fragen klar und eindeutig formuliert. Die Antworten werden rasch angenommen, ohne dass der Teilnehmer allzu lange Ladezeiten in Kauf nehmen muss.

Das Partnerprogramm von Meinungsstudie

Die Plattform Meinungsstudie.de nutzt für ihr Partnerprogramm die beiden Affiliate Netzwerke Affili.net und Adcell. Werber, die sich dafür interessieren, können sich dort für jenes Programm, das am interessantesten für sie ist, anmelden.

Sobald das erledigt ist, erhalten sie ihre Provisionen, die pro Lead einen Betrag von bis zu drei Euro ausmachen können. Diese Einnahmen fließen dann direkt in das Benutzerkonto im entsprechenden Affiliate Netzwerk.

User, die das in Anspruch nehmen, erreichen die Auszahlungsgrenze schneller, ohne sich bei zahllosen weiteren Diensten anzumelden. Das Meinungsstudie-Partnerprogramm eignet sich hingegen nicht für Mitglieder, die sich lediglich ein paar Euro hinzuverdienen wollen, indem sie Bekannte und Freunde werben.

Wie benutzerfreundlich ist Meiungsstudie.de?

  • Der Online-Auftritt des Marktforschers ist modern gestaltet und überzeugt dadurch, dass er äußerst benutzerfreundlich ist. Das eigene Profil wird im Dashboard ebenso übersichtlich dargestellt wie die Verdienste und die Umfragen, die derzeit verfügbar sind.

Darüber hinaus gibt es auf der Webseite sogenannte Abzeichen. Diese können die Mitglieder dadurch erreichen, dass sie aktiv teilnehmen. Das ist zwar motivierend, bringt dem Mitglied aber keinen wirklichen Mehrwert. Haben die Mitglieder einmal ein Problem, können über ein Kontaktformular direkt Kontakt mit dem Support aufnehmen.

Wie seriös ist Meinungsstudie.de?

Laut der Meinungsstudie Erfahrungen der Mitglieder deutet nicht das geringste darauf hin, dass dieser Anbieter unseriös ist. Für ein  hohes Maß an Seriosität  spricht außerdem die Tatsache, dass Meinungsstudie bereits seit 2004 auf dem Markt ist. Diese lange Zeitspanne ist eine absolute Seltenheit in der Branche.

Und auch negative Erfahrungsberichte zu Meinungsstudie nicht finden.

Die Prämien und der Datenschutz

Wer durch die Teilnahme an bezahlten online Umfragen Geld verdienen möchte, stellt sich anfangs vermutlich zwei völlig berechtigte Fragen:

  1. So lautet eine äußerst wichtige Frage für viele Teilnehmer, was mit den persönlichen Daten geschieht.
  2. Die zweite lautet, wie die Teilnehmer an ihre Prämien kommen oder wie sie sich das Geld auszahlen lassen können.
Hinsichtlich der Datensicherheit brauchen sich die Mitglieder von Meinungsstudie keine Sorgen machen. Denn der Anbieter ist Mitglied bei der ESOMAR, also der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung e.V.

Für die teilnehmenden Anbieter gelten Verhaltensregeln, wonach eine Weitergabe sämtlicher Daten ausschließlich anonymisiert erlaubt ist. Das ist aber auch durchaus im eigenen Interesse der Anbieter. Würden die Daten direkt weitergegeben, bräuchten die Unternehmen die Portale nicht mehr dazwischenzuschalten, sondern könnten ihre potenziellen Kunden auf direktem Weg ansprechen.

Auszahlungen in Echtgeld sind bei Meinungsstudie nicht möglich. Die Mitglieder können ihr Guthaben stattdessen in Gutscheine umtauschen. Diese werden per Mausklick aktiviert und anschließend binnen weniger Minuten per E-Mail verschickt.

Die Auszahlungen bei Meinungsstudie

Auszahlungen in Form einer Prämie kann der Teilnehmer beantragen, sofern er sich über Umfragen eine Vergütung in Höhe von mindestens 20 Euro erarbeitet hat. Wem das zu wenig ist, der kann sich auch nach weiteren Methoden umsehen, wie man bequem von zu Hause aus gutes Geld verdienen kann, beispielsweise durch Dropshipping oder durch diverse Apps.

Achtung: Jedoch gibt es keine Möglichkeit, sich den Betrag in Echtgeld auszahlen zu lassen.

Erhältlich sind Gutscheine von zahlreichen großen und bekannten Marken. Um den Gutschein zu aktivieren, muss der Teilnehmer diesen lediglich anklicken und findet ihn schon wenige Minuten später in seinem Postfach. Angeboten werden derzeit Gutscheine folgender Marken:

  • Amazon.de
  • Galeria Kaufhof
  • Eventim
  • Douglas
  • iTunes
  • Zalando
  • TK Maxx
  • H&M
  • Obi

Die Vor- und Nachteile bei Meinungsstudie

Wie jeder Anbieter von bezahlten Online Umfragen hat auch die Meinungsstudie seine individuellen Vor und Nachteile.

  • Die Prämien werden sehr schnell ausgezahlt.
  • Das Angebot an Umfragen ist sehr gut.
  • Die Bezahlung ist im Vergleich zu anderen Anbietern überdurchschnittlich gut.
  • Für die Teilnehmer ist die Plattform völlig kostenlos.
  • Es besteht auch die Möglichkeit, Produkte zu testen.
  • Eine Auszahlung in Bargeld ist nicht möglich.

Tipps für den regelmäßigen Dienst

Vor allem Studenten nehmen gern an bezahlten Online-Umfragen teil, weil es für sie eine bequeme Möglichkeit ist, online Geld zu verdienen bei freier Zeiteinteilung darstellt. Zwar ist der Stundenlohn nicht so hoch wie bei anderen Jobs, jedoch sind sie dort an feste Zeiten gebunden und können den Job auch nicht von zu Hause aus erledigen. Die Fragen lassen sich bei Meinungsanfragen etwa auch abends bequem vom Laptop aus auf der Couch beantworten. Wer seine Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln unternimmt, kann via Smartphone auch die Fahr- und Wartezeiten nutzen, um sich bequem nebenbei ein paar Euro zu verdienen.

Wie hoch der Nebenverdienst letztlich ist, hängt dabei maßgeblich von zwei Faktoren ab:

  1. Zum einen davon, wie hoch die Vergütung für die jeweilige Umfrage ist,
  2. zum anderen aber auch davon, wie umfangreich das Angebot an Umfragen insgesamt ist.

Auf die Höhe der Vergütung haben die Mitglieder natürlich keinerlei Einfluss. Wie groß das Angebot ist, welches ihnen zur Auswahl steht, können sie hingegen bis zu einem gewissen Grad sehr wohl beeinflussen.

Tipp: Sie müssen sich dafür lediglich bei mehreren Anbietern registrieren und erhöhen damit ihre Chancen auf ein regelmäßiges Nebeneinkommen beträchtlich.

Meinungsstudie Erfahrungen von Teilnehmern

Viele Teilnehmer, die selbst auf Meinungsstudie aktiv waren, um Geld mit bezahlten online Umfragen zu verdienen, sind unter anderem  begeistert vom schnellen und unkomplizierten Anmeldevorgang.  Wer sich dafür interessiert, muss nämlich lediglich auf den Button „Jetzt Mitmachen“ klicken und anschließend einige Angaben machen. Der Registrierungsvorgang ist also innerhalb von einer Minute abgeschlossen. Und es dauert auch nicht allzu lange, bis sie die ersten Einladungen zu Umfragen im Postfach finden. Die Teilnahme ist nicht verpflichtend, sondern vollkommen freiwillig und unverbindlich.

Jedoch sieht so manches Mitglied erheblichen Verbesserungsbedarf bezüglich der Auszahlungsmodalitäten. Zwar ist die Auswahl an Gutscheinen sehr gut und die Gutscheine sind rasch im Postfach, jedoch halten die Teilnehmer die Auszahlungsgrenze in Höhe von 20 Euro für zu hoch. Denn bei vielen anderen Anbietern werden bereits Beträge ab einer Höhe von fünf Euro ausgezahlt.

  • Insgesamt sind die Meinungsstudie Erfahrungen aber durchwegs positiv.

Denn Umfragen, mit welchen sich tatsächlich die maximal mögliche Vergütung in Höhe von sieben Euro verdienen lässt, sind relativ rar gesät. Dafür gibt es jedoch hin und wieder einige Spezialumfragen, bei welchen die Vergütung sogar bei 15 Euro liegt. Trotz des eher durchwachsenen Angebots halten die Mitglieder die Vergütung bei Meinungsstudie.de aber für fair.

Fazit zu Meinungsstudie

Für viele aktive User, die sich mit der Teilnahme an Online-Umfragen einen kleinen Zuverdienst erwirtschaften, zählt Meinungsstudie unter den Anbietern zu den Favoriten.

Die bessere Alternative: empfohlen.de

Zwar schneidet meinungsstudie.de in unserem Test nicht schlecht ab, störend ist aber die fehlende Möglichkeit zur Auszahlung in Bargeld.

  • Auszahlung in Bargeld bietet unser Testsieger empfohlen.de
  • Direkt zur Anmeldung kommst du hier.

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Julia Koch

Seit meinem Studium der BWL interssiere ich mich für die Themen Digitalisierung und Investments und schreibe als freie Autorin unter anderem auf coincierge.de darüber.