The Curve Wallet – Wo soll man Curve Token halten?

Curve ist ein DeFi-Projekt, das mehrere Kryptowährungen nutzt, um einen automatisierten Market-Making-Service zu betreiben, der sich auf Stablecoins (Kryptowährungen, die so programmiert sind, dass sie andere Vermögenswerte imitieren) konzentriert. Der CRV Token ermöglicht bei der Governance und Weiterentwicklung des Curve Projekts abzustimmen.

Der CRV Token wird bei Anlegern immer beliebter, doch welches Curve Wallet soll man nutzen? Welche Curve Wallets gibt es überhaupt? Wo kann man CRV Token kaufen? Und wie kann man die besten Curve Wallets erkennen und sichern?

Wir liefern Antworten auf all diese Fragen. Eines vorab: unser Testsieger eToro ist das beste Curve Wallet – neben über 40 anderen Kryptowährungen kann man hier günstig CRV Token kaufen und handeln.

Coincierge Icon 23Direkt zum Wallet Testsieger

Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier direkt zu unserem Testsieger unter den Krypto Wallets – eToro:

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was ist das Curve Wallet?

Curve Wallet logoAls Curve Wallet kann man jedes Krypto Wallet bezeichnen, welches mit dem CRV Token kompatibel ist. Wie bei vielen anderen Altcoins handelt es sich beim CRV Token um einen ERC-20 Token, der auf der Ethereum Blockchain ausgegeben wurde. Insofern ist die Auswahl an Curve Wallet sehr groß, denn jedes ERC-20 kompatible Krypto Wallet kann als CRV Wallet verstanden werden.

Gerade wegen der großen Auswahl muss man als Nutzer einen strengen Curve Wallet Vergleich anlegen, denn es gibt große Unterschiede zwischen den Anbietern. Die Qualität der besten Curve Wallet zeigt sich vor allem in der Funktionsvielfalt, Benutzeroberfläche und Anzahl an unterstützten Kryptowährungen (Multi Currency Wallet).

Wir haben den Markt durchforstet und dabei unseren Testsieger eToro samt eToro X Wallet ermittelt. Hier hat man ein zentrales Krypto Online Wallet, um CRV Token kaufen, handeln und versenden bzw. empfangen zu können. All dies bei einem europäischen regulierten Online Broker.

Was ist Curve?

Coincierge Icon 21 reverseCurve ist eine Plattform für Decentralized Finance (dezentrale Finanzdienstleistungen, DeFi), die mehrere Kryptowährungen nutzt, um einen automatisierten Market-Making-Service zu betreiben. Einzigartig bei Curve ist dabei, dass sich der AMM Service primär auf Stablecoins konzentriert (stabile Kryptowährungen, die einen echten Vermögenswert wie Gold oder USD als Basiswert nehmen).

Als eines von mehreren auf Ethereum aufbauenden dezentralen Finanzprotokollen (DeFi) ermöglicht Curve den Handel nicht über ein zentrales Orderbuch, sondern über Pools von Kryptowährungen, die von den Nutzern bereitgestellt werden, die wiederum durch ihre Einlagen Gebühren verdienen können.

Wie Uniswap oder Balancer bietet Curve Nutzern von Kryptowährungen eine Möglichkeit, Gebühren für ihre Vermögenswerte zu verdienen, während Trader diese Vermögenswerte zu potenziell besseren Preisen kaufen und verkaufen können.

Aufgrund der Vielzahl von Optionen auf dem Markt, die jeweils mit einem eigenen Risikoniveau verbunden sind, ist es das Ziel von Curve, den Handel mit Stablecoins mit geringen Gebühren und minimalen Preisschwankungen zu ermöglichen.

Die Handelsplattform von Curve wird von einer mathematischen Funktion gesteuert, die darauf ausgelegt ist, Stablecoins zum bestmöglichen Preis gegeneinander zu handeln. Diese Funktion ist als Bonding Curve bekannt.

Bonding-Kurven werden auch von anderen DeFi-Kryptowährungen verwendet, wie zum Beispiel von der dezentralen Börse Uniswap. Aber im Gegensatz zur Bonding-Kurve von Uniswap, die darauf ausgerichtet ist, eine Vielzahl von Kryptowährungen zu bedienen, ist die Bonding-Kurve von Curve nur auf Stablecoins ausgerichtet.

Im Jahr 2020 gab die Curve-Plattform ihren eigenen Token mit der Bezeichnung CRV heraus. Zu diesem Zeitpunkt wurden etwa 3 Milliarden CRV-Token generiert.

Etwa 60 % der CRV-Token wurden an Nutzer vergeben, die Coins auf der Plattform gestaked hatten, während 30 % für das Curve-Team und Investoren reserviert waren. Der Rest wurde für die Mitarbeiter des Projekts und als Reserve für Community-Initiativen reserviert.

Momentan werden täglich 2 Millionen CRV-Token in Umlauf gebracht, was bedeutet, dass jährlich 750 Millionen ausgegeben werden. Die Token geben ihren Eigentümern das Recht, über Vorschläge abzustimmen, die die Regeln des Curve-Systems festlegen.

Curve: Was spricht für die Kryptowährung? Was spricht dagegen?

Curve Wallet

Stärken des Curve Projekts gibt es gleich mehrere: Zunächst spricht für die Nutzung von Curve die hohe Effizienz von Transaktionen auf der Plattform, welche bedeutend weniger Gebühren als bei den meisten Konkurrenten bedeuten. Herausragend ist Curve vor allem bei Swaps zwischen Stablecoins, schließlich hat sich das Projekt genau darauf konzentriert. Den bei DeFi-Projekten allgegenwärtigen Sicherheitssorgen tritt das Projekt durch ein Zertifikat von Trail of Bits entgegen, das Institut hat die Smart Contracts von Curve auf Schwachstellen und Anfälligkeiten inspiziert und überprüft.

Die Schwächen von Curve wiegen aller Wahrscheinlichkeit nach allerdings bedeutend schwerer als seine Stärken. Zunächst besteh hier allgemeine regulatorische Unsicherheit im DeFi-Space, gerade die amerikanische SEC nimmt DeFI-Projekte immer häufiger ins Visier. Banken sind DeFi-Plattformen wie Curve ein Dorn im Auge.

Der Trend im DeFi-Space hat dazu geführt, dass Curve mittlerweile starke Konkurrenz von anderen Plattformen wie 1inch, Aave, und Balancer bekommen hat. Zusätzliche Risiken entstehen durch den Fokus von Curve auf Stablecoins, welche dem amerikanischen SEC-Chef Gary Gensler und Finanzministerin Janet Yellen als besonderes Risiko für das traditionelle Finanzsystem sauer aufstoßen.

Dafür

  • Minimale Transaktionsgebühren
  • Sichere Smart Contracts (verifiziert durch Trail of Bits)
  • Weniger Risiko von Impermanent Loss durch Stablecoins

Dagegen

  • Regulatorische Risiken im DeFi-Space
  • Starke Konkurrenz durch Mitbewerber
  • Komplizierte Nutzung hält Nutzerkreis klein
  • Abhängigkeit von umstrittenen Stablecoins

Die besten Curve Wallets

Chiliz WalletDie Auflösung für alle Eiligen: unser Testsieger ist das Online Wallet von eToro. Gründe hierfür sind nicht nur die exzellente Benutzerfreundlichkeit, die große Funktionsvielfalt, über mehr als 40 verfügbare Kryptowährungen und geringe Transaktionsgebühren, auch der deutsche Kundenservice ist erstklassig. Nutzer können das eToro Wallet als Online Wallet oder Mobile Wallet für iOS und Android nutzen. Kurzum ist das Wallet des regulierten Brokers ein Komplettpaket.

In unserem ausführlichen Curve Wallet Test haben wir unzählige Krypto Wallets betrachtet und ausgewertet, dabei haben wir Online Wallets, Desktop Wallets, Mobile Wallets und Hardware Tests im Test berücksichtigt. Zur Beurteilung haben wir mehrere Merkmale wie Anschaffungskosten, Transaktionsgebühren, Sicherheit, Benutzeroberfläche und weitere Kriterien herangezogen. Die Curve Erfahrungen anderer Nutzer haben wir ebenfalls betrachtet.

In den folgenden Abschnitten präsentieren wir verschiedene Typen von Curve Wallets und welche Erfahrungen als Nutzer man damit sammelt. Im Detail stellen wir unseren Testsieger eToro Wallet vor.

eToro

Etoro Logo TransparenteToro kann sowohl als Curve Online Wallet oder Mobile Wallet genutzt werden. eToro ist unseren Lesern wohl als CySec-lizenzierte Handelsplattform für unterschiedliche Asset-Klassen bekannt. Nutzer profitieren von regulatorischer Sicherheit und Wahrung strenger Sicherheitsvorschriften, doch auch die hohe Funktionsvielfalt und das robuste Krypto Wallet überzeugen auf ganzer Linie.

Die Einrichtung des Curve Wallet bei eToro wird auch Einsteigern auf Anhieb gelingen. Einer erfolgreichen Reise in die Kryptoszene steht mit über 40 verfügbaren Kryptowährungen nichts mehr im Wege. Das Multi-Currency-Wallet unterstützt sogar über 100 Kryptowährungen, welche in einem eigenen Subwallet aufbewahrt werden. Prominente Kryptos wie Bitcoin, Ethereum oder Ripple kann man also ebenfalls handeln.

Es ist anzumerken, dass eToro Curve Wallet Gebühren hat, die über den Kosten mancher Konkurrenten liegen. Dennoch ist das eToro Wallet eindeutig Testsieger, weil es in praktisch allen Belangen am besten abschneidet. Mit eToro kann man bei einem regulierten Broker neben Kryptowährungen auch Aktien, CFDs, ETFs, Indizes, Rohstoffe und mehr handeln. Jeder Anleger kann sich ein diversifiziertes Anlageportfolio aufbauen.

Besonders Plus: eToro ist nahezu das einzige Curve Wallet auf Deutsch.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Nano Ledger S

Vorschaubild: Ledger Nano SIst das Nano Ledger S ein geeignetes Curve Wallet? Das begehrte Hardware Wallet ist auch mit dem CRV Token kompatibel, denn es unterstützt alle ERC-20 Token. Das Premium-Wallet ist für Anleger nur dann sinnvoll, wenn ein hochsicheres Wallet für die langjährige Aufbewahrung des Tokens gewünscht wird. Wir stellen das Nano Ledger S in unserer Analyse von Hardware Wallets näher vor.

Die Nachteile des Nano Ledger S müssen beachtet werden: Mit dem Hardware Wallet ist Kaufen von CRV Token nicht möglich. Insofern ist es also notwendig, dass man zunächst bei einer Krypto Börse CRV Token erwirbt und diese dann in einem umständlichen Vorgang auf das Curve Wallet transferiert. Beim ersten Mal kann dieser Prozess mehrere Stunden dauern, die Handhabung des Wallets ist komplex.

Sicheres Aufbewahren des Curve Token kann jedoch ein guter Grund sein, sich für das Hardware Wallet Nano Ledger S zu entscheiden.

Trezor

Trezor ONEDas beliebte Hardware Wallet Trezor One des französischen Herstellers Trezor ist ebenfalls mit dem CRV Token kompatibel. Noch besser ist das modernere Trezor Model T, das als sichere Cold Storage und Curve Wallet dienen kann, wobei das Model T etwas höherpreisig ausfällt.

Leser, welche den Kauf eines Trezor Hardware Wallet andenken, müssen jedoch dabei berücksichtigen, dass es – wie beim Nano Ledger S – äußerst umständlich und zeitaufwändig ist, die Token auf dem Wallet unterzubringen. Noch umständlicher ist freilich, dass für das Handeln der Token wieder die Nutzung einer externen Krypto Börser notwendig wird.

Infinito

Infinito WalletUnter den Mobile Wallets ist das Infinito Wallet seit Jahresbeginn zu den absoluten Favoriten aufgestiegen. Gründe für die Beliebtheit sind das benutzerfreundliche Design und die Vielzahl von kompatiblen Kryptowährungen, auch als Curve Wallet ist das Infinito Wallet gefragt.

Installieren kann man das Infinito Wallet für iOS und Android direkt aus dem jeweiligen App Store, sofort nach dem Download. Weil es sich um ein dezentrales Wallet handelt, verwaltet man als Nutzer den Private Key und die Backup Seed Phrase selbst – letztere wird nach dem ersten Start erstellt und muss sicher notiert und verwahrt werden. Neben CRV Token kann das Infinito Wallet insgesamt über 500 verschiedene Kryptowährungen (ERC-20 und ERC-721-Token) unterstützen.

Nutzer müssen jedoch mit mehreren Nachteilen beim Infinito Wallet auskommen. Am schwersten ins Gewicht fallen dabei die hohen Gebühren – Einzahlungs- und Transaktionsgebühren sowie Spreads – welche die Wallet beim Handeln mit Kryptowährungen wie CRV verrechnet. Die Infinito Wallet ist erst seit 2017 im App Store und recht jung, der Anbieter selbst hat keine Finanzregulierung.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Atomic Wallet

atomicwalletDesktop Wallets sind bei Nutzern beliebt, welche Mobile Wallets oder Desktop Wallets aufgrund von Sicherheitsbedenken ablehnen. Zu den Sternen am Desktop Wallet-Himmel zählt das Atomic Wallet – es ist auch als Curve Wallet nutzbar. Ja, das Atomic Wallet ist mit über 400 kompatiblen Kryptowährungen äußerst flexibel im Einsatz.

Die Atouts des Atomic Wallet sind neben einem benutzerfreundlichen Design eine für Desktop Wallets nahezu unerreichte Funktionsvielfalt. Das Atomic Wallet eignet sich primär für Hodler mit Stand-PC, wie sich aus den Nachteilen dieser Curve Wallet ergibt: Eklatante Transaktionsgebühren von über 5 % fallen an, wenn man CRV Token direkt über die Atomic Wallet handeln möchte. Zudem bleibt das Risiko eines Verlusts der Token bei Diebstahl oder Defekt des PCs.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Binance

Binance LogoBinance ist die nach Handelsvolumen größte und wichtigste Krypto-Börse der Welt, auch bekannt für den unter den Top 5 angesiedelten BNB Coin. Ist Binance auch als Curve Wallet nutzbar? Ja, wobei es sich dabei um ein eigenes Subwallet beim Exchange handelt, bei dem der Nutzer seine privaten Schlüssel nicht selbst verwalten kann. CRV Token handeln ist direkt aus dem integrierten Curve Wallet möglich, als Einzahlungsmethode dienen Debit- oder Kreditkarte.

Binance ist eine gute Wahl für professionelle Trader, Einsteiger werden sich hier jedoch nicht zurechtfinden. Die Benutzeroberfläche von Binance ist sehr komplex und unübersichtlich, was für Einsteiger eher zu Frustration führen kann. Weitere Nachteile von Binance sind, dass der Anbieter keine europäische Finanzlizenz hat. Auch international hatte die Börse zuletzt häufig Probleme mit Finanzaufsichtsbehörden, die mangelnde Sicherheitsstandards und Compliance beklagten.

Paper Wallet

Paper WalletEin Paper Wallet als Curve Wallet zu nutzen – dieser Ansatz könnte allen besonders risikoscheuen langfristigen Haltern von CRV Token gefallen. Als Paper Wallet versteht man ein ERC-20-kompatibles Wallet, welches durch Backup Seed Phrase zugänglich ist, die man bloß auf einem Notizblatt niedergeschrieben hat. Die hohe Sicherheit rührt daher, dass diese Wallet offline ist, weshalb Hacker-Angriffe ausgeschlossen werden können.

Großer Nachteil des Paper Curve Wallet ist jedoch die Bedienung. Möchte man etwa CRV Token kaufen oder verkaufen, muss dies über einen externen Exchange bzw. Broker gemacht werden. Zudem kann es bei der Erstellung der Paper Wallet zu einem Schreibfehler oder sonstiger Unaufmerksamkeit kommen, welche den Verlust der Token zur Folge haben könnten.

Auch ein Paper Wallet kann keine vollständige Sicherheit bieten, das Blatt Papier muss sicher und für Dritte unerreichbar verstaut werden. Die umständliche Handhabung dieses Curve Wallet wird es für nahezu alle Leser ungeeignet machen.

Curve Wallet Funktionen & Besonderheiten

Wer sich auf die Suche macht stellt bald fest, dass es unzählige von Curve Wallet am Markt gibt. Ein systematischer Vergleich all dieser Curve Wallet ist daher unerlässlich, wobei wir im Folgenden erklären, auf welchen Kriterien ein solcher Vergleich beruhen sollte.

KompatibilitätBenutzerfreundlichkeitSicherheitKundensupport

Kompatibilität

Coincierge Icon 17Unter Kompatibilität einer Krypto Wallet verstehen wir, welche Art und Fülle von Kryptowährungen in diesem Wallet aufbewahrt werden können, wobei diese Aufbewahrung in der Regel in über das Dashboard verwaltbaren Subwallets je Coin erfolgt. Wir stellen in diesem Artikel ausschließlich sogenannte Multi Currency Wallets vor, welche neben CRV auch weitere Token unterstützen.

Trotzdem raten wir unseren Lesern vor Installation und Nutzung einer bestimmten Wallet noch einen genauen Blick in die Dokumentation oder Produktanleitung der Wallet zu werfen, um zu klären, mit welchen Coins die Wallet kompatibel ist.

Benutzerfreundlichkeit

Coincierge Icon 13In diesem Aspekt triumphieren die als Online Wallets nutzbaren Curve Wallets wie z.B. das eToro Wallet ganz klar. Weil die Verwahrung der Curve Token direkt in der Curve Wallet bei der Plattform selbst erfolgt, kann jederzeit mit wenigen Klicks ein Kauf bzw. Verkauf von CRV Token erfolgen. Als Nachteil ist zu bedenken, dass man seine privaten Schlüssel nicht selbst kontrolliert („Custodian Wallet“).

Natürlich können auch Desktop Wallets und Mobile Wallets recht einfach zu bedienen sein. Der große Nachteil bei diesen Curve Wallets sind jedoch eklatant hohe Gebühren, insbesondere Spreads und Transaktionsgebühren. Mit Hardware Wallets kommt man in den Genuss von sicherer Cold Storage, bezahlt jedoch mit mangelnder Nutzerfreundlichkeit und mühsamem, zeitaufwändigen Herumwerken beim Handeln von Token.

Wie bereits angemerkt raten wir allen Nutzern von Paper Wallets ab, weil die Bedienung eines Paper Curve Wallet die maximale Zeitbelastung darstellt.

Sicherheit

Coincierge Icon 27Wer sein harterspartes Geld in Kryptowährungen wie CRV investiert, möchte natürlich auf ein besonders sicheres Wallet setzen. Das Kriterium der Sicherheit war im Vergleich der Curve Wallet von hoher Bedeutung, wobei wir hierbei auf mehrere Aspekte achten. Es geht nicht nur um die Verwaltung von privaten Schlüsseln, sondern auch Zwei-Faktor-Authentifizierung, Cold Storage vs. Hot Storage und mehr.

Für Hardware Wallet und Paper Wallet spricht natürlich das Charakteristikum der Cold Storage, welche das Risiko von Diebstahl und Hacker-Angriffen drastisch reduziert. Allerdings kann man mittlerweile mit den besten Online Wallets ein ähnlich hohes Sicherheitsniveau erreichen, ohne Abstriche bei der Benutzerfreundlichkeit in Kauf nehmen zu müssen. Wir raten Lesern bei der Wahl eines Online Wallet darauf zu achten, einen seriösen, lizenzierten und prestigeträchtigen Anbieter zu selektieren.

Von Desktop Wallets und Mobile Wallets können wir nicht gerade schwärmen, denn Diebstahl oder Defekt des jeweiligen Gerätes sind ein omnipräsentes Sicherheitsrisiko, die zum Verlust der Token führen können. Ratsam ist darum regelmäßig ein Backup auf einem Zweitgerät durchzuführen.

Kundensupport

Coincierge Icon 19Einen exzellenten Kundenservice sehen wir für ein Krypto Wallet als Must-Have, nicht Nice-to-Have. In diesem Aspekt sind Online Wallets unter den Curve Wallet klar am besten, wie etwa bei unserem Testsieger eToro – hier kann man bei Fragen per Live-Chat oder Telefon-Hotline den Kundendienst erreichen.

Im Gegensatz dazu bieten Hardware Wallets, Desktop Wallets oder Mobile Wallets nur ein Mindestmaß an Kundensupport. Am ehesten gibt es diesen noch bei Mobile Wallets, wobei man hier mit einem Ticketing-System abgespeist wird, Antwortzeiten liegen bei 1-3 Tagen. Bei Paper Wallets gibt es überhaupt keinen Kundensupport.

Welche Curve Wallets auf Deutsch gibt es?

Coincierge Icon 9Wer ein Curve Wallet auf Deutsch haben möchte, der ist bei unserem Testsieger eToro genau richtig. Leider werden fast alle Mobile Wallets und Desktop Wallets nur in englischer Sprache angeboten, die Hersteller legen keinen Wert auf Lokalisierung für einzelne Zielmärkte. Gerade als Einsteiger, der den Umgang mit Krypto Wallets erlernt, ist darum ein Curve Wallet auf Deutsch zu bevorzugen.

Selbst die hervorragenden Wallets, die in unserem Artikel vorgestellt werden sind – mit Ausnahme von eToro freilich – nur in englischer Sprache verfügbar. In Deutschland beliebt sind zwar auch Coinbase und Bison, doch diese weisen eklatant höhere Gebühren auf, weshalb wir von diesen Anbietern abraten.

Curve Wallet Gebühren

eToro Wallet KostenWichtiges Kriterium im Vergleich von Curve Wallet sind auch die anfallenden Gebühren. Die Nutzung von Krypto Wallets ist zwar in der Regel kostenlos, doch bei Einzahlung oder gerade dem Handel mit Kryptowährungen können beträchtliche Gebühren entstehen. Nachdem sehr hohe Gebührenunterschiede bestehen, ist ein Vergleich unerlässlich.

Wer Hardware Wallet kaufen möchte, der muss mit Anschaffungskosten von 40-130 EUR kalkulieren. In der Regel ist dies jedoch nur für langfristige Investoren sinnvoll, welche 4-6-stellige Euro-Beträge in Krypto-Token halten. Handelt man mit CRV Token können je nach Gebührenmodell entweder eine Provision oder Spreads anfallen, wobei letztere die Spanne zwischen Kauf- und Verkaufspreis bestimmen.

Einen Überblick über die Curve Gebühren der besten Curve Wallets befindet sich hier unten:

Anbieter Einmalige Kosten (Registrierung etc.) Gebühren (Trading Fees oder Spreads)
eToro 0 EUR 0% Gebühren + 2.9% Spread
Ledger Nano S Ca. 70 EUR Spread + Gebühren je nach genutzter Börse + Network Fee ca. 0.6 ADA (kann variieren)
Trezor Model T Ca. 160 EUR Spread + Gebühren je nach genutzter Börse + Network Fee ca. 0.6 ADA (kann variieren)
Infinito 0 EUR 4-5% Spread pro Trade / Kauf / Transaktion
Atomic 0 EUR 4-5% Spread pro Trade / Kauf / Transaktion
Binance 0 EUR 0.1% EUR Gebühren (bei Kreditkarte 2%) + 0.3% Spread
Eigeninitiative Variabel, ggf. Tresor, Laminierung und/oder Notar Spread + Gebühren je nach genutzter Börse

Im direkten Vergleich ist die Krypto-Börse Binance auf reiner Kostenbasis die günstigste Variante. Andere Börsen und Broker verrechnen teils leicht oder beträchtlich höhere Gebühren. Mit Mobile Wallets wie Infinito Wallet zahlt man ganz besonders drauf. Sinnvoller ist bei Präferenz für Mobile Wallets, dass man die CRV Token bei Anbietern wie eToro oder Binance kauft und dann in seine Mobile Wallet überträgt. Gleiches ist bei Verwahrung auf Hardware Wallets angeraten.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Curve Wallet erstellen: So geht es.

Unser Testsieger für Curve Wallet ist eindeutig das als Online Wallet und Mobile Wallet nutzbare eToro Wallet. Bereitgestellt vom CySec-regulierten Broker kann man neben dem Curve Token über 40 weitere Kryptowährungen kaufen und handeln, bequem mit wenigen Klicks über die Online-Handelsplattform. Eine sichere Aufbewahrung der CRV Token im Wallet ist möglich.

Curve Wallet erstellen bei eToro dauert keine 10 Minuten – mit diesen 4 Schritten:

Schritt 1: Anmeldung

Der erste Schritt besteht in der Eröffnung eines Handelskontos bei eToro. Dies erfolgt über das Ausfüllen des Anmeldeformulars, gewünschter Benutzername, sicheres Passwort sowie Telefonnummer und E-Mail-Adresse sind einzutippen.

Nachfolgend die beiden Checkboxen aktivieren, um den Nutzungsbedingungen und DSGVO-freundlicher Datenschutzerklärung zuzustimmen. Per Klick auf „Jetzt traden“ werden die Daten bei eToro eingereicht und das Konto eingerichtet.

etoro-anmeldung-schritt1

Schritt 2: Verifizierung

Die Kontoeinrichtung ist jetzt noch durch Verifizierung der Kundendaten abzuschließen. Dieser Schritt ist eToro – wie allen anderen Brokern – durch EU-Richtlinien vorgeschrieben. Absolvieren kann man dies als Nutzer durch Identitäts- und Adressnachweis.

Der Identitätsnachweis ist durch Hochladen eines Farbscans des aktuellen Reisepasses erledigt, für den Adressnachweis reicht ein Scan einer nicht mehr als 3 Monate alten Strom- oder Gasrechnung. Nach Überprüfung durch den Kundensupport wird die Verifizierung innerhalb von 24-48 Stunden abgeschlossen.

eToro Verifizierung

Schritt 3: Einzahlung

Als dritten Schritt erfolgt die Einzahlung auf das Handelskontos. Nutzer können aus zahlreichen Einzahlungsmethoden wählen, am beliebtesten sind Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung. Unabhängig der gewählten Einzahlungsmethode gilt: es gibt keine Einzahlungsgebühren.

Zunächst in der Dropdownliste die Einzahlungsmethode selektieren, den Einzahlungsbetrag eingeben und weitere Zahlungsdetails ergänzen. Dann auf „Einzahlung“ klicken, um die Überweisung des Geldes zu starten. Die Gutschrift erfolgt in der Regel sofort.

eToro Einzahlung

Schritt 4: Curve Token kaufen

Dem Kauf der Curve Token steht nichts mehr im Weg. In der Suchleiste am oberen Bildschirmrand „Curve“ eingeben und das anzeigte Suchergebnis selektieren. Direkt beim Asset angelangt klickt man auf „Traden“, um das Kaufmenü einblenden zu lassen.

Nun den Kaufbetrag eintippen, „x1 Hebel“ anklicken (Kauf echter Token) und auf den Button „Trade eröffnen“ klicken. Gratulation, die CRV Token sind im Portfolio.

Schritt 5: CRV Token in Wallet übertragen

Die CRV Token sind nun in der Handelsposition bei eToro verfügbar, eine Übertragung in die eToro Wallet kann einfach beantragt werden. Hierfür klickt man die Handelsposition an und klickt dann links oben auf die Schaltfläche „Übertragung auf Ihr Wallet“, welche zumeist innerhalb weniger Stunden durchgeführt wird.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Welche Coins können in der eToro Wallet aufbewahrt werden?

Die eToro ist viel mehr als bloß ein benutzerfreundliches Curve Wallet. Wie erwähnt ist es ein Multi Currency Wallet, welches mit über 100 Kryptowährungen kompatibel ist. Dazu zählen auch die über 40 Kryptowährungen, welche direkt über eToro gekauft und gehandelt werden können.

Hier nur eine Kurze und unvollständige Liste von im eToro Wallet aufbewahrbaren Kryptowährungen:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Basic Attention Token
  • Litecoin
  • Dash
  • Und viele mehr

Curve Wallet Vorteile und Nachteile

Unser Testsieger für Curve Wallet ist eToro Wallet – verfügbar als Online Wallet und Mobile Wallet. Nach Abwägung aller Kriterien ist der Testsieger einfach ermittelt – dabei sind diese Vor- und Nachteile zu beachten:

Vorteile

  • Sicheres Aufbewahren von CRV Token
  • Hohe Benutzerfreundlichkeit, einfache Bedienung
  • Direkter Kauf beim Testsieger unter Krypto-Brokern
  • Senden/Empfangen von CRV Token einfach möglich
  • Kompatibel mit über 120 Kryptowährungen

Nachteile

  • Kein direktes Handeln aus Wallet möglich
  • Kein CRV Staking bisher möglich

Unsere Curve Wallet Erfahrungen mit eToro

Mittlerweile gibt es Dutzende, ja Hunderte von Krypto Wallets, welche Nutzern als Mobile Wallets oder Online Wallets zur Verfügung stehen. Dieses große Anbieterfeld macht es für Nutzer jedoch nahezu unmöglich, eine Wallet zu finden, die ihren Ansprüchen wirklich gerecht wird. Unsere klare Empfehlung ist Testsieger eToro Wallet – Gründe hierfür sind hohe Benutzerfreundlichkeit, viele kompatible Kryptowährungen und vor allem geringe Gebühren.

Kryptowährungen

Im eToro Wallet können über 120 Kryptowährungen aufbewahrt und von hieraus versendet oder empfangen werden. Die Curve Wallet ist als eigenes Subwallet integriert, gekaufte Token können von der Handelsplattform übertragen werden. Allerdings ist ein Verkauf der Token bei eToro selbst nicht mehr möglich.

Für unseren Testbericht haben wir auch die Curve Wallet Erfahrungen von anderen Nutzern gelesen, dabei ist immer wieder eToro als beliebter Anbieter erwähnt worden. Die Popularität des eToro Wallet als Curve Wallet basiert dabei wiederum auf der einfachen Bedienung, intuitivem Design und im Vergleich zur Konkurrenz günstigeren Gebühren.

Möchte man ein Curve Wallet in Form eines Mobile Wallet oder Online Wallet, können wir allen Lesern das eToro Wallet als Testsieger ans Herz legen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Fazit

Prinzipiell ist jedes Krypto Wallet, welches Curve Token aufbewahren kann, als Curve Wallet geeignet. Hierfür steht an sich jedes ERC-20-kompatible Krypto Wallet zur Auswahl, schließlich ist CRV ein ERC-20-Token. Ratsam ist für Anleger auch zu klären, ob sie CRV Token lange halten oder in kurzem Zeitabstand wieder traden wollen.

Nur, wenn man wirklich jahrelang die CRV Token aufbewahren und hodln möchte, können wir Lesern die Anschaffung und Konfiguration eines Hardware Wallet als Curve Wallet empfehlen. Maximale Sicherheit ist zu schätzen, doch die Hürden für Bedienung und Zeitaufwand sind sehr hoch, die Benutzerfreundlichkeit gering.

Für die meisten Anleger und Trader wird unser Testsieger eToro Wallet genau die richtige Wahl sein. Das beliebte Wallet vom CySec-regulierten Exchange hat neben integrierter Curve Wallet auch über 120 weitere kompatible Kryptowährungen sowie minimale Gebühren beim Handel mit Kryptowährungen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

FAQs

Was ist Curve Wallet?

Jede Krypto Wallet, in der man CRV Token aufbewahren kann, ist als Curve Wallet zu verstehen. Dabei gibt es Curve Wallet jeglicher Art – von Mobile Wallet, Hardware Wallet, Desktop Wallet oder Online Wallet. Der CRV Token ist der native Token der Curve-Plattform, er wird primär für Governance verwendet.

Wo kann man Curve Token aufbewahren?

Für die Aufbewahrung des Curve Token braucht man kein dezidiertes Curve Wallet, vielmehr reicht jedes ERC-20-kompatible Krypto Wallet. Der CRV Token wurde nämlich basierend auf diesem Standard auf der Ethereum Blockchain ausgegeben. Unser Testsieger unter den Curve Wallet ist das als Mobile und Online Wallet verfügbare eToro Wallet.

Was ist das beste Curve Wallet?

Nachdem es viele ERC-20-kompatible Wallets gibt, hat man bei der Auswahl eines Curve Wallet die Qual der Wahl. Beim erforderlichen Vergleich sollte man vor allem auf die Benutzerfreundlichkeit, Funktionsvielfalt und Höhe der Handelsgebühren achten. In unserem Testbericht haben wir auf Basis dieser Kriterien als Testsieger das eToro Wallet ermittelt.

Zuletzt aktualisiert am 25. November 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz
Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.