NEO Wallet 2021: Der Vergleich

Der Hype um Kryptowährungen ist auch im Jahr 2021 noch völlig ungebrochen. Immer neue Anwendungen entstehen und die Anleger lassen sich auch von der ein oder anderen Marktkorrektur nicht aus der Fassung bringen. Vielleicht gerade deshalb steigen weiterhin täglich tausende neue Menschen in den Krypto-Markt ein. Immer mehr Kryptowährungen strömen auf den Markt, sodass es auch für Profis oft schwer wird, den Überblick zu behalten. Für die Speicherung der eigenen Coins existieren mittlerweile zahllose Möglichkeiten.
 
Um Kryptowährungen sicher verwalten zu können, benötigt man ein sogenanntes Wallet. Dies stellt nichts anderes dar, als eine Form einer digitalen Geldbörse. Je nach Coin und nach der Handelspräferenz des Anlegers kommen unterschiedliche Arten von Wallets infrage. Möchte man die gewählte Währung beispielsweise für einen längeren Zeitraum halten, muss man etwas andere Anforderungen an eine Wallet stellen, als wenn man täglich mit den Coins traden möchte. Das NEO Wallet will hierbei einer ganz speziellen Zielgruppe gerecht werden.

Coincierge Icon 23Direkt zum eToro Wallet
 
Wer keine Zeit verlieren will, kommt hier direkt zu unserem Testsieger unter den Wallets:

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was ist das NEO Wallet?

NEO Wallet Logo

Das Neo Wallet hängt in ganz besondere Weise mit der Kryptowährung NEO zusammen. Neo wurde 2014 unter dem Namen AntShares gegründet und im Juni 2017 auf den heutigen Namen Neo umgetauft. Die Kryptowährung Neo ist im Vergleich zu Bitcoin relativ unbekannt, dennoch sollte man sie auf keinen Fall unterschätzen, denn immerhin befindet sie sich in den Top 30 der Kryptowährung mit der stärksten Marktkapitalisierung überhaupt.

Neo möchte ähnlich wie Ethereum oder EOS eine Smart-Contract-Blockchain sein, bietet also deutlich mehr Funktionen als reine Bezahl-Währung, wie dem Bitcoin. Weiterhin hat Neo eine sehr starke Entwickler-Community, entwickelt sich immer aktiv weiter und bindet außerdem seine Nutzer ständig in Governance Prozesse mit ein, für die sie sogar mit weiteren NEO-Tokens bezahlt werden.

Das Neo Wallet, dass wir hier besprechen gibt es in mehreren Varianten, alle haben aber zum eigen, dass sie offizielle Wallets der Neo Foundation sind und nicht von Dritten erstellt werden. Hier handelt es sich also um einen Wallet, das wirklich von den Entwicklern der NEO Blockchain stammt und nicht um ein Projekt, was lediglich eine Kompatibilität zu Neo aufweist.

NEO Wallet

Welche Coins und Tokens werden vom NEO Wallet unterstützt?

Welche Kryptowährungen tatsächlich unterstützt werden, hängt stark davon ab, für welches Produkt mit NEO-Kompatibilität man sich letztendlich entscheidet. Der Bitcoin wird von nahezu allen externen Varianten von Wallets abgedeckt. Auch weitere der großen Coins, wie Litecoin oder Bitcoin Cash werden oft von den diversen externen NEO Wallets unterstützt.

Die Wallets, welche direkt von der NEO Foundation stammen unterstützen seit dem Update auf V3 des Netzwerks in 2021 nur noch die ganz offiziellen NEO Coins in den Varianten NEP-17 und NEP-6.

Wenn man auf externe Wallets, wie das Mobile Wallet Exodus oder das O3 Mobile Wallet setzt, ist weiterhin die Umfassende Kompatibilität mit anderen Währungen durch Multi-Wallet-Technologie garantiert.

Exodus NEO Mobile-Wallet einrichten: So geht es!

1. Schritt: Exodus NEO Wallet Download

Wir erklären hier, wie man das beliebte und zu NEO kompatible Exodus Wallet einrichten und installieren kann. Durch dieses Wallet hat man den Vorteil, noch viele andere Coins außer NEO aufbewahren zu können. Ein offiziellen NEO Mobile Wallet für NEO V3 gibt es aktuell noch nicht direkt von der NEO Foundation.

Der Exodus Wallet Download findet ganz bequem auf der Website von Exodus statt. Nach einem Klick auf den Download-Bereich stehen die verschiedenen Versionen zur Auswahl: Desktop Wallet oder Mobile Wallet.

Es gibt bei Exodus die Auswahl zwischen dem Exodus Wallet Download im App Store für das iPhone oder im Google Play Store als Exodus Android Wallet.

Exodus Wallet Download

Nach der Exodus Installation kann man die App starten und sieht sofort sein Portfolio an Kryptowährungen und Coins, welches anfangs natürlich noch auf Null steht. Wer möchte, kann in der App auch die Einstellungen personalisieren, das Layout ändern oder Tracking-Optionen aktivieren.

2. Schritt: Exodus NEO Wallet Einrichtung

Das Exodus Wallet ist im Prinzip sofort startklar. Als HD Wallet generiert Exodus viele neue Adressen von einem einzigen Seed aus. Es müssen keine separaten Wallet Adressen eingerichtet werden.

Bei Einrichtung des Exodus Wallet ist auch darauf zu achten, dass man ein starkes Passwort wählt. Dies muss im Gegensatz zu sonst gewöhnlichen Installationen manuell gemacht werden. Ebenso erhält man auch einen so genannten Recovery Seed mit 12 Wörtern bei Aktivierung der Backup-Funktion. Diesen sollte man sich unbedingt notieren und sicher aufbewahren, am besten offline als Paper Wallet, um bei einem Verlust des Computers oder des Handys dennoch Zugriff auf seine Coins zu haben.

Exodus Wallet Password

3. Schritt: NEO & andere Kryptos empfangen und senden

Möchte man nun NEO Tokens oder andere Kryptowährungen auf dem Exodus Wallet empfangen, klickt man auf „Receive“ und wählt dort die gewünschte Währung. Es wird anschließend eine Adresse kreiert, die man dem Sender mitteilen kann oder alternativ selbst in einem anderen Wallet eingeben kann.

Wer Coins senden möchte, geht in der gleichen Reihenfolge vor und wählt statt „Receive“ lediglich „Sent“. Bei unserem Exodus Wallet Test hat dies problemlos geklappt.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

NEO Wallet Funktionen & Besonderheiten

Da das offizielle NEO Wallet in mindestens 3 unterschiedlichsten Varianten daher kommt, können kaum allgemeingültige Aussagen über das NEO Wallet getroffen werden. Zu sehr ist jedes Wallet von seiner Spezifizierung abhängig und es ist meist den Entwicklern überlassen, inwieweit sie das jeweilige Wallet-Konstrukt weiter entwickeln möchten.

Hier haben wir uns das NEO GUI als Desktop Wallet einmal genauer angesehen. Weiterhin gibt es noch eine chinesische Mobile Wallet, welche sich in Entwicklung befindet und bald öffentlich verfügbar sein wird: Sie heißt NeoLine. Da das erst in Zukunft der Fall sein wird, geht es hier um die Funktionen und Besonderheiten des NEO GUI Wallets.

Apps für Desktop und MobileMinimalistisches DesignOpen SourceGebührenKundensupportSicherheit

Offizielle Apps für Desktop und Mobile

Eine der Besonderheiten bei NEO ist, dass auch bei der neuen Version 3 des Netzwerks jeweils ein Desktop Wallet und ein Mobile Wallet von der NEO Foundation angeboten werden. Es handelt sich hierbei nicht um andere Wallets mit einer einfachen Integration für NEO, die nachträglich eingefügt wurde. Nein, hier ist NEO der Star der Show und die Wallets konzentrieren sich auf das Wesentliche: Den vollen Support von NEO in der Version 3 mit all seinen neuen Features wie z.B. den dApps per Flamingo Protokoll oder Cross-Blockchain-Compatabilitly. Andere NEO Wallets unterstützen die neuesten Features aus V3 meist noch nicht vollständig.

Minimalistisches Design

Wenn man sich das ganze Design des NEO Ökosystems einmal ansieht, dann wird man  schnell merken, dass alles genauestens designtechnisch abgestimmt ist. Das gilt auch für die NEO GUI Desktop App, was eine ganz offizielle Wallet des Unternehmens ist. NEO setzt auf klaren Farben und sehr viel Minimalismus. Der Anspruch des Coins als Ethereum Chinas wird damit auf jeden Fall erfüllt.

Was die Mobile Wallets angeht, kommt es hier natürlich auf die Design der Partner an. Beispielsweise das Exodus Wallet fährt auch eine sehr klare Design Linie und ist durchaus für Minimalismus-Fans zu empfehlen. Im Falle von Exodus wird das klare Grün von NEO durch eine Violett-Blau der Exodus App abgelöst, was aber nicht weniger schön aussieht.

Open Source

Ein weiterer Pluspunkt der offiziellen NEO Wallets ist, dass der gesamte Code völlig Open-Source ist. Das NEO GUI Wallet und auch NeoLine setzen also nicht auf proprietären Code, der von der Öffentlichkeit nicht kontrolliert und überprüft werden kann, sondern veröffentlicht alle Code-Zeilen und Updates im Voraus auf Github, wo sie von jedem eingesehen werden können. Auch wenn wir selbst vielleicht nicht viel von Programmierung und Computercode verstehen, ermöglicht dieses Feature, dass Experten und Programmierer die Sicherheit der App selbst kontrollieren können. Es ist also eher unwahrscheinlich dass in Zukunft eine große Schwachstelle bekannt wird, wodurch es möglich sein könnte die eigene Kryptowährung zu stehen. Open Source Wallets sind hier der Goldstandard. Es ist ziemlich unwahrscheinlich, Opfer einer großen Hacker-Kampagne zu werden. Sicherheit wird bei der NEO Blockchain und ihren Wallets groß geschrieben.

Gebühren

Die Wallet von NEO selbst ist völlig gebührenfrei. Der Download aus dem AppStore oder PlayStore und das Herunterladen der Desktop Variante kostet nichts und bietet die volle Funktionalität ohne irgendeinen Preis zu zahlen. Wie bei vielen anderen Krypto-Transaktionen, fällt aber auch hier beim Senden von NEO meinst eine relativ kleine Transaktionsgebühr an. Die Transaktionsgebühr ist deutlich geringer als bei Ethereum und Bitcoin und dient der Bezahlung der Netzwerkinfrastruktur.

Kundensupport

Heutzutage ist ein Live-Chat der Quasi-Goldstandard im Bereich Kundensupport. Hier kann man in Echtzeit Antworten auf allfällig entstehende Fragen erhalten. Die NEO Wallets verfügen leider nicht über einen solchen Live-Chat. Es gibt lediglich das Internat und Online-Foren als Hilfe sowie ein kleines offizielles FAQ auf der Website der Foundation.

Mobile Wallets mit NEO Kompatibilität wie das Exodus Wallet oder Broker mit App- und Online-Version bieten beide eine Live-Chat an, der bei Fragen hilfreich sein kann. Auf Deutsch ist dies aber nur bei eToro möglich.

Sicherheit

Der wohl wichtigste Punkt hinsichtlich der Sicherheit eines Wallets ist die Verwahrung des Private Key. Dieser private Schlüssel ist notwendig um Kryptowährung von der eigenen Wallet Adresse an fremde Adressen zu versenden und wenn dieser in falsche Hände gerät wäre es möglich, dass das eigene Konto leergeräumt würde.

Bei den NEO Wallets wird der Private Key vollständig beim Nutzer, also auf dem Smartphone oder Tablet bzw. Desktop PC oder Notebook verwahrt und ist nicht in der Hand von NEO selbst. So ist es bei einem Hack des Unternehmens nicht möglich, das die Hacker Kryptos aus dem Wallet entwenden können.

Installation auf iOS und Android und Nutzung der Web-Plattform

NeoLineDas NeoLine Wallet lässt sich aktuell nur per Beta-Programm im Apple App Store oder Google Play Store herunterladen. Dadurch kann man aktiv an der Entwicklung teilnemhen und es muss auch keine möglicherweise Viren verseuchte APK-Datei verwendet werden.

Alternativ kann man z.B. auf das Exodus Wallet setzen. Dieses Mobile Wallet hat auf iOS eine sehr gute Bewertung von 4,7 Sternen bei über 1000 Rezensionen (Stand Mai 2021) Und auch auf Android konnten die Entwickler schon über 100.000 Downloads verzeichnen, wodurch das Exodus Wallet zu den beliebtesten Wallets der ganzen Krypto Welt gehören dürfte.

NEO Wallet Varianten

Wie bereits weiter oben erwähnt, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten ein NEO Wallet zu verwenden. Das Wallet gibt es in der offiziellen NEO GUI und NEO CLI Variante für Windows und MacOS zum einfachen Download auf der Website Neo.org .

Das neueste Mobile Wallet mit Unterstützung für alle Features der Version V3 gibt es noch nicht für jeden zum Download, aber es ist eine Beta Version verfügbar für die sich mit wenigen Klicks im App Store oder Play Store herunterladen kann.

Online WalletApp WalletHardware Wallet

Online Wallet

Der größte Vorteil von Online-Wallets ist, dass sie in allen modernen Browsern und damit auch allen modernen Betriebssystemen völlig problemlos funktioniert. Das bedeutet man kann die Webversion z.b. auch auf Chromebooks, auf dem Mac, auf Windows Laptops und PCs und auf allen sonstigen Computern, sogar unter Linux verwenden.

Von NEO direkt gibt es keine Online Wallet Funktionalität, aber externe Anbieter wie Binance unterstützen den Token auf ihrer Webplattform. Eine gute Alternative zu einem “echten” Webwallet sind Online Krypto Broker wie eToro wo man günstig und ganz ohne Wallet mit NEO handeln kann. Wenn man NEO also als Investment kaufen will, dann ist diese Variante auch besonders interessant.

App Wallet

Die App NeoLine als Mobil Wallet bietet Support für alle neuen Features der Kryptowährung in Version 3. Man kann sie per Beta Programm herunterladen. Alternativ gibt es z.B. die Exodus Mobile Wallet App, welche sehr ausgereift und bekannt ist und ebenfalls NEO unterstützt, allerdings noch nicht in der neuesten Version 3, sondern nur in der Legacy Variante. Zusätzlich ist der simple und günstige Handel mit NEO auch sehr gut über die Mobile App des Brokers eToro möglich.

Hardware Wallet

Auch der bekannte Hardware Wallet Anbieter Ledger unterstützt die Währung NEO im Zusammenspiel mit der NEO GUI Desktop App. Hier wird der Ledger zur Autorisierung der Transaktionen eingesetzt und bietet zu zusätzlichen Schutz. Ledger ist der einzige Hardware Wallet Anbieter der aktuell NEO umfassend unterstützt.

Wo und Wie kann man das NEO Wallet downloaden?

Da das NEO Wallet nur als App (NeoLine) und als offizielle Desktopversion verfügbar ist, funktioniert das Herunterladen ganz einfach über Neo.org, wo man die die Möglichkeit eines Downloads auf PCs oder Macs hat. Auf Smartphones und Tablets mit iOS oder Android, kann man die NeoLine App einfach kostenlos aus den offiziellen App Stores von Apple und Google herunterladen, wenn man sich ins Betaprogramm mit wenigen Klicks einschreibt.

Vor- und Nachteile der offiziellen NEO Wallets

Vorteile

  • Mobile Wallet für iOS und Android und Desktop Version
  • Unterstützung der neuen NEO V3 Features
  • Private Key wird sicher auf dem Gerät gespeichert
  • Stylisches Interface & hohe Benutzerfreundlichkeit

Nachteile

  • Unterstützt nur NEO und keine weiteren Protokoll
  • Nicht auf Deutsch verfügbar
  • App NeoLine nur als Beta verfügbar
  • Für erweitere Kompatibilität externe Wallets meist besser geeignet

Eine bessere Alternative zum NEO Wallet?

Bei den NEO Wallets handelt es sich um ein Mobile oder Desktop Wallets, was bedeutet, dass das Wallet zwar eine erhöhte Sicherheit bietet, aber hinsichtlich anderer Funktionen etwas eingeschränkt sind. So hat man zum Beispiel beim Handel mit Kryptowährungen keine Möglichkeit dies direkt aus der App heraus zu tun, sondern ist auf externe Anbieter angewiesen.

Das ist bei einem Wallet direkt beim Broker und Nutzung von Krypto-CFDs, wie z.B. im Falle des Online Wallets von eToro, nicht so! Mit dem eToto Wallet und verbundenem Brokerkonto kann man Kryptowährungen zu 0% Handelsgebühr ineinander tauschen bzw. auf einen Kursanstieg oder -Einbruch setzen.

Wer hingegen statt mehr Nutzerfreundlichkeit und guten Handelsoptionen, eigentlich ein Wallet mit höchsten Sicherheitsansprüchen sucht, der ist mit einem Hardware Wallet, welches aus einem ganz speziell auf diesen Zweck abgestimmten kleinen Gerät besteht, besser beraten.

Etoro Logo TransparentUnseren Lumi Wallet Erfahrungen nach bietet eToro das beste Komplettpaket in Sachen Kryptowährungen. Jeder, der neu im Kryptogeschäft ist oder einfach nur unkompliziert Kryptos kaufen möchte kommt an eToro nicht vorbei. Nutzer finden hier einen umfangreichen und deutschsprachigen Kundendienst, höchste Sicherheit, die revolutionäre Copy Trading Funktion, sowie Möglichkeiten zum Training.

  • Kostenloses Wallet
  • Faire und transparente Gebührenstruktur
  • Erstklassiger Kundensupport
  • Vielzahl an Kryptowährungen
  • Kostenloses Demokonto

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

NEO Wallet: Das Fazit

Zwar sind das Open Source Projekt NEO und seine offiziellen Wallets eine interessante Möglichkeit, sich mit Krypto zu beschäftigen, für den täglichen Handel sind die meisten Varianten von NEO Wallets aber kaum bis gar nicht geeignet. Wer mit seinen Kryptowährungen vor allem handeln möchte, der wird mit einem Online Wallet bei einem großen Anbieter oder Broker besser beraten sein.

Auch Hardware Wallets können empfehlenswert sein, solange es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Zusammenfassend kann man sagen, dass NEO eine interessante und zukunftsorientierte Kryptowährung ist, aber die offiziellen Wallets noch einiges an Funktionalität aufholen müssen um wirklich Kundenfreundlich und wettbewerbsfähig zu sein.

NEO Wallet: FAQ

Was ist ein Wallet?

Wer mit Kryptowährungen handeln möchte, benötigt ein Wallet. In einem Wallet wird der eigene Seed gespeichert und erlaubt das Verwalten und den Handel mit den Coins. Möchte man also an einer gewählten Börse mit Bitcoin und Co. spekulieren, so kommt man nicht darum herum, nach einem passenden Wallet Ausschau zu halten.

Welche Arten von Wallets gibt es?

Online Wallets erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Diese befinden sich direkt bei dem Anbieter. Man benötigt einen Account, um sich ein Online Wallet zu erstellen. Daneben gibt es PC Wallets. Hier wird der Seed direkt auf dem eigenen PC gesichert. Mobile Wallets sind Geldbörsen für das Smartphone. Hardware Wallets, wie das Trezor Wallet, sind speziell modifizierte USB Sticks, die es dem Besitzer erlauben, seine Coins offline zu speichern. Als Paper Wallet wird das Prinzip bezeichnet, den Seed extern auf einem Blatt Papier zu notieren.

Welche Vor- und Nachteile hat ein NEO Wallet?

Ein NEO Wallet lohnt sich für Anleger die es nur auf NEO abgesehen haben. Die offiziellen Wallets unterstützen nämlich ausschließlich die eigene Währung NEO. Nutzt man Wallets externer Anbieter hat man die Möglichkeit mehrere verschiedene Kryptos in einem Account zu lagern.

Welches Wallet eignet sich am besten für mich?

Gerade Neueinsteiger sollten von einem Online Wallet am meisten profitieren. Seriöse Anbieter bieten ein hohes Maß an Sicherheit und gleichzeitig schnelle Kommunikation, was erste Schritte erleichtern kann.

Zuletzt aktualisiert am 2. Juni 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Sebastian Schuster
Sebastian Schuster

Seit 2014 Bitcoin Enthusiast. Keynote Speaker, Autor und Blogger bei coincierge.de