China´s Kurs gegen Kryptowährungen: 600 Miner beschlagnahmt

0

China ist ein Land, das eine wachsende Abneigung gegen Kryptowährung und alle damit verbundenen Aktivitäten entwickelt. Die Regierung hat den Krypto Handel bereits auf CNY-Basis vor einigen Monaten offiziell verboten. Es scheint nun, dass die Regierung ihr Vorgehen auf den heimischen Bitcoin-Mining-Markt ausdehnt. Insgesamt 600 Miner wurden Anfang dieser Woche in Tianjin beschlagnahmt.

 

Illegale Bitcoin-Miningfarm in China

Quellen zufolge begann die Untersuchung aufgrund des auffällig hohen Stromverbrauchs in Tianjin. Einer der lokalen Energieversorger meldete diese Entwicklung der Polizei. Schließlich führte die Untersuchung an einen Ort, an dem jemand Bitcoin im großen Stil schürfte. 600 Miner und mehreren Hochleistungsventilatoren wurden beschlagnahmt und somit der Betrieb vollständig eingestellt.

Anzeige

Lokale Nachrichtenagentur Xinhua berichtet, dies sei der “größte Fall von Stromdiebstahl” seit langem. Es ist ein wenig unklar, warum sie dies als Diebstahl bezeichnen, wenn man bedenkt, dass die Energie nicht gestohlen wurde. Stattdessen richtete jemand ein Bitcoin-Miningfarm ein, ohne die Behörden zu unterrichten. Dies ist eine weitere Möglichkeit, die Mining – Farmen aus China vertreiben wird.

 

Der Crackdown geht ungebremst weiter

Bisher gab es einige Diskussionen darüber, ob China seine Haltung zu Kryptowährungen zurücknehmen wird oder nicht. Diese jüngste Entwicklung scheint darauf hinzudeuten, dass dies nicht der Fall sein wird. Die Zentralbank plant, den Stromverbrauch der Bitcoin-Miner in der Region weiter zu regulieren. Diese Bemühungen werden unternommen, um den Mining – Umfang zu verringern und die Miner schließlich in andere Länder zu vertreiben.

Dies hat dazu geführt, dass einige Miner den europäischen Ländern mehr Aufmerksamkeit schenken. Island war in den letzten Jahren wegen seines Überflusses an billigem Strom sehr beliebt. Auch andere europäische Länder sind von großem Interesse. In Kanada starten die Bitcoin-Minenfarmen ebenfalls neue Operationen.

Solche Entwicklungen werden in China noch einige Zeit andauern. Bei der Beschlagnahme dieser Hardware wurden fünf Personenidentifiziert. Eine weitere Person wurde wegen seiner Beteiligung an der Mining – Farm festgenommen. Es bleibt unklar, ob sich daraus rechtliche Konsequenzen für die Beteiligten ergeben werden.

Quelle: Newsbtc Image: pixabay, CC0

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelPfeffer Capital Investor: Bitcoin ersetzt Gold
Nächster ArtikelRechtsstreit zwischen Binance und VC Unternehmen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × fünf =