Jeder dritte Vermögende ist interessiert in Bitcoin & Co. zu investieren

0
Jeder Dritte Vermögende ist interessiert in Bitcoin zu investieren
Anzeige

Der jüngste World Wealth Report 2017 von Capgemini, einem französischen Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen ergab, dass 29 Prozent, also fast jeder dritte Vermögende, daran interessiert ist, Kryptowährung langfristig zu halten.

Warum Investoren an Bitcoin und Co. interessiert sind

Im Jahr 2017 gab Capgemini-Chef Anirban Bose an, dass die Rendite für vermögende Anleger im zweiten Jahr in Folge bei rund 20 Prozent lag. Die USA, Japan, Deutschland und China haben mehr Millionäre aufgenommen und geschaffen als alle anderen Länder der Welt zusammen und in diesen vier Ländern sind derzeit rund 61 Prozent der weltweit vermögendsten Investoren ansässig.

Interessanterweise hat der World Wealth Report gezeigt, dass jeder dritte wohlhabende Anleger in große Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum, als langfristige Anlage, investiert haben, und weitere 27 Prozent Interesse am Kryptowährungsmarkt zeigen.

“Die Begeisterung für die digitale Währung wächst. 29 Prozent der HNWIs geben an, ein hohes Interesse an Kryptowährungen zu haben und weitere 27 Prozent waren etwas interessiert.”

Wenn sich der globale Finanzmarkt gut entwickelt, tendieren Anleger dazu, aggressiver mit ihren Anlagen umzugehen und mehr Risiken einzugehen, indem sie risikoreiche und renditestarke Anlagen tätigen. Der Kryptowährungsmarkt, wie Goldman Sachs CEO Lloyd Blankfein diese Woche feststellte, ist ein aufstrebender Markt, der aufgrund seiner robusten Infrastruktur und einer großen Menge an Kapital von Privatanlegern nicht mehr wegzudenken ist.

Auf der Konferenz des Economic Club of New York stellte Blankfein auch fest, dass es die Möglichkeit gibt, dass Bitcoin oder eine andere Kryptowährung zu einem Übergang von Papiergeld zu digitalem Geld führen könnte und betonte, dass die Möglichkeit, dass digitale Vermögenswerte traditionelle Währungen ersetzen, nicht ausgeschlossen werden kann.

Was hält Investoren davon ab?

Privatpersonen können über Krypto-Börsen wie Coinbase und Gemini mit minimaler Verifikation und unkomplizierter Know Your Customer (KYC)-Zulassung investieren.

Aber für vermögende Privatpersonen, die Millionen von Dollar in den Krypto-Währungsmarkt investieren wollen, sind vertrauenswürdige Lösungen notwendig. Coinbase, die weltweit größte Krypto-Börse und Wallet-Plattform hat kürzlich Coinbase Custody, eine Depotbank für vermögende Privatkunden und institutionelle Anleger, vorgestellt.

Zweifellos befindet sich der Kryptowährungsmarkt angesichts des geringen Volumens und des starken Abwärtstrends in einer Baissephase. Aber die Nachfrage von Privatanlegern steigt weiter an und schafft eine starke Basis für eine Erholung des Marktes in der nächsten mittelfristigen Rallye.


Quelle: cryptoslate, Image: pixabay, CC0

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

16 − 1 =