Bitcoin Future: Test, Erfahrungen und Usermeinungen

Bitcoin Future: Test, Erfahrungen und Usermeinungen
2 (39.62%) 213 vote[s]
Nachdem die Kurse mehrerer Kryptowährungen massiv gefallen waren, fragten sich viele Anleger berechtigterweise, wie es wohl um die Zukunft der digitalen Währungen bestellt ist. Wer sich im Internet darüber informieren wollte, ist auf den gängigen Suchmaschinen dabei zweifellos rasch auf den Broker Bitcoin Future gestoßen. Nach Angaben der Betreiber lässt sich auf dieser Plattform innerhalb kurzer Zeit ein sehr hoher Gewinn erzielen.

Jedoch stellen sich die Fragen, worum es sich bei der App Bitcoin Future genau handelt und was sich damit konkret handeln lässt. Hinzu kommt außerdem die Frage, ob es sich dabei um ein seriöses Angebot handelt. Diese lässt sich allerdings nur beantworten, wenn die Plattform gründlich unter die Lupe genommen wird.

Was ist Bitcoin Future?

Viele Anleger fragen sich nach dem massiven Kurseinbruch zu Recht, in welche Währungen es sich noch lohnt, Geld zu investieren. Möglicherweise hat Bitcoin Future eine Antwort auf diese Frage gefunden. Denn nach den Angaben der Anbieter liegt der Gewinn bei den Mitgliedern der Plattform bei einem Betrag von mehr als 1.000 Euro. Darüber hinaus sagt der Anbieter, dass die Trader im Schnitt lediglich 20 Minuten oder sogar noch weniger pro Tag arbeiten würden. Darüber hinaus sei es völlig kostenlos, die Webseite zu nutzen und die Trader würden auch keine versteckten Gebühren erwarten.

Auf der Startseite hat der Besucher zumindest in der Vergangenheit einen Hinweis gefunden, dass die Registrierung aufgrund der großen Mediennachfrage zu einem bestimmten Stichtag eingestellt werde. Jedoch startete der Countdown neu, sobald die Seite aktualisiert wurde. Das erscheint zwar seltsam, könnte aber auch lediglich an einem Programmierfehler liegen. Darüber hinaus findet der Seitenbesucher auf der Startseite ein Video, welches der Anbieter zu Werbezwecken dort platziert hat. Das Thema dieses Clips ist der Bitcoin, gezeigt wird ein Zusammenschnitt von bekannten Persönlichkeiten, welche über die virtuelle Währung sprechen.

Angehende Trader sollten allerdings nicht zu viel darauf geben, was sie in den Videos gesehen haben. Denn die Interviews wurden durchgeführt, als der Bitcoin seinen Höchststand erreicht hatte.

Darüber hinaus wird auch gezeigt, welche Gewinne einzelne Anleger über die Seite gemacht haben. Es lässt sich allerdings für Außenstehende nicht beurteilen, ob es sich dabei um echte Reviews über Bitcoin Future handelt.

Interessierte Anleger haben die Möglichkeit, zunächst einmal Kontakt mit dem Support aufzunehmen, bevor sie sich auf der Webseite anmelden. Dafür gibt es einen Button namens „Kontaktieren Sie uns“. Klickt der Seitenbesucher darauf, erscheint jedoch nur ein Kontaktformular, welches äußerst einfach programmiert wurde.

Anscheinend besteht die Webseite von Bitcoin Future lediglich aus einer Seite. Denn bei den vier Punkten, welche in den Fußnoten aufgelistet sind, handelt es sich um Pop-up-Fenster. Nirgendwo findet der Seitenbesucher eine Ansicht von der eigentlichen Handelsplattform. Und auch die Informationen zu den Optionen für den Handel sind äußerst dürftig. Augenscheinlich hat Bitcoin Future für sein Angebot mehrere Auszeichnungen erhalten, was interessierte Trader natürlich nicht überprüfen können. Denn zu den Awards werden keinerlei Rezensionen angezeigt. Nach Angaben des Anbieters ist die Software in der Lage dazu, die Marktbewegungen um 0,01 Sekunden in der Zukunft vorauszusagen.  Diesen Punkt sollten die Trader jedoch ignorieren, weil das natürlich nicht möglich ist. 

Wie funktioniert Bitcoin Future?

Der Anbieter verspricht dem Seitenbesucher, dass die Software zu 99,4 Prozent genau arbeitet. Meist arbeiten die Softwares so, wie sie programmiert wurden, mit einer Genauigkeit von 100 Prozent. Aus dieser Aussage lässt sich also nicht ablesen, dass es eine Garantie für Gewinne gibt. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei Bitcoin Future also um einen Krypto Roboter, der es möglich macht, ganz automatisch mit digitalen Währungen zu handeln.

Was ist ein Krypto Robot?
Bei Krypto Robots handelt es sich um ein Computerprogramm, das mit einem Algorithmus arbeitet, um die Kurse der digitalen Währungen zu errechnen. Dabei sind die Aussichten auf Erfolg bei den unterschiedlichen Robotern auch unterschiedlich hoch.  Eine Garantie auf Gewinne gibt es aber nirgendwo.  Denn der Trader muss in den meisten Fällen verschiedene Punkte festlegen, nach welchen das Programm anschließend handelt. In den meisten Fällen kann der Anleger festlegen, wie hoch die Einlagen sein sollen und welche Assets gehandelt werden sollen. Bei einigen Anbietern haben sie darüber hinaus die Möglichkeit, die Höhe des Gewinns oder des Verlusts einzustellen.

Weitere Informationen dazu gibt es von Bitcoin Future allerdings nicht. Trader sollten deshalb Webseiten, die mit Versprechungen auf Gewinne locken, genauer unter die Lupe nehmen und auch nur dann dort Geld anlegen, wenn sie den Anbietern vertrauen.

Wie wird ein Bitcoin Future Konto eingerichtet?

Sobald der angehende Trader alle wichtigen Informationen gesammelt hat, kann er mit der Registrierung und der Einrichtung eines Kontos auf Bitcoin Future beginnen. Dabei ist es insbesondere wichtig, dass die Trader sowohl die Sicherheit als auch die Gebühren überprüfen. Darüber hinaus sollten sie auch regelmäßig Einzahlungen tätigen und Auszahlungen veranlassen, damit sie die Prozesse, welche dahinter stehen, auch wirklich verstehen. Gibt es irgendwann Schwierigkeiten oder Probleme, sollten sie im Netz recherchieren oder Kontakt mit dem Support aufnehmen.

So wird ein Bitcoin Future Konto eingerichtet:

Schritt 1: Die Anmeldung

Damit sich der Trader registrieren kann, muss er einige persönliche Angaben machen. Dazu gehören der vollständige Name, eine gültige E-Mail-Adresse sowie eine Telefonnummer. Diese Angaben sollten die Trader aber nur machen, wenn sie der Seite wirklich vertrauen. Denn so manche betrügerische Webseite will nur diese Daten abgreifen, um den User anschließend mit Anrufen und E-Mails zu tyrannisieren.

Sind sich die Anleger wirklich sicher, können sie die Daten aber natürlich bereitstellen. Allerdings kann es bei der Anmeldung manchmal Probleme geben, was an einem Programmierfehler liegen kann oder in einem Zusammenhang mit den begrenzten Plätzen steht. Gibt es Probleme bei der Anmeldung, sollte der Trader diese zu einem späteren Zeitpunkt erneut versuchen oder sein Glück alternativ bei einem anderen Anbieter, wie beispielsweise Bitcoin Compass, versuchen.

Schritt 2: Der Testmodus

Bei einigen Plattformen gibt es einen Demo Modus, auf dem die Trader ganz ohne Risiko handeln können. Sie können dabei natürlich kein Geld verdienen, bekommen dafür aber ein ganz gutes Gefühl für das Programm und den Markt. Hinzu kommt, dass der Trader im Fall eines Verlustes nichts zahlen muss, weil es sich hierbei lediglich um fiktive Transaktionen handelt. Die Test Modi sollte jeder Trader erst einmal nutzen, bevor er mit dem wirklichen Handel beginnt.

Bei diesen werden zwar nicht selten die Kurse ein wenig auffrisiert, um dem Trader ein Gefühl von Sicherheit zu vermittelt, dennoch ist es eine gute Möglichkeit, die Handelsplattform kennenzulernen. Die Trader sollten in den Test Modi zunächst einmal alle Arten des Handels versuchen, in welche sie später investieren möchten. Macht ein Trader mit den ohnehin besseren Werten schon keinen Gewinn, liegt es vielleicht daran, dass seine Handelsstrategie zu riskant ist und er deshalb besser die Einstellungen abändern sollte. Grundsätzlich handelt es sich beim Handel mit digitalen Währungen ohnehin um ein äußerst spekulatives Unterfangen, weil die Coins starken Kursschwankungen unterliegen. Es ist also am Anfang des Tages nicht absehbar, wie der Schlusskurs aussehen wird.

Erschwerend für den Trader kommt hinzu, dass die verschiedenen Handelsmöglichkeiten auch mit unterschiedlichen Risiken behaftet sind. Zu den riskantesten Optionen auf dem Markt zählen etwa CFDs, die nichts anderes sind, als eine Wette darauf, wie der Kurs in Zukunft verläuft. Dabei legt der Trader zunächst eine Zeitperiode fest und macht anschließend eine Vorhersage darüber, ob der Kurs steigt oder fällt. Liegt er mit seiner Einschätzung richtig, erhält er einen zusätzlichen Prozentsatz, der zwischen 65 und 90 Prozent liegt. Ist die Einschätzung des Traders jedoch falsch, wird seine kompletter Einsatz einbehalten. Wer den künftigen Kursverlauf richtig einschätzen möchte, braucht allerdings jede Menge Erfahrung auf dem jeweiligen Markt. Deshalb weisen viele Exchanges auch ausdrücklich darauf hin, dass diese Art des Tradings in erster Linie für Broker mit langjähriger Erfahrung gedacht ist.

Schritt 3: Die Einzahlung

Sobald sich die Trader intensiv mit dem Demo-Modus vertraut gemacht haben, können sie ihre erste Einzahlung tätigen. Hierfür stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten wie

  • Kreditkarte,
  • PayPal,
  • Skrill oder
  • Neteller bereit.

Wer mit dem Handel auf Bitcoin Future beginnen möchte, sollte – wie auf jeder anderen Plattform auch – zunächst lediglich den Mindestbetrag einzahlen, der bei 250 Euro liegt. Denn so mancher Anbieter verlangt zusätzliche Gebühren für Ein- und Auszahlungen. Die Einzahlung des Mindestbetrages empfiehlt sich übrigens nicht nur für Anfänger, sondern auch für erfahrene Trader, welche die Plattform einmal testen möchten. Sie können mit diesem Einstiegsbetrag investieren und vergleichen, wie die Gewinnchancen bei Bitcoin Future im Vergleich zu anderen Anbietern sind.

Schritt 4: Der automatische Handel

Schließlich muss der Trader noch entscheiden, ob er:

  • persönlich handeln möchte oder
  • auf den automatisierten Handel setzt.

Wer seine Käufe und Verkäufe selbstständig durchführen möchte, muss jedoch viel Zeit investieren und braucht vor allem ein fundiertes Hintergrundwissen zu den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage in digitalen Währungen. Es macht also durchaus Sinn, wenn ein Trader zunächst einmal die Ideen von anderen Anlegern im Demo Modus testet. Dadurch erfährt er ganz gut, ob die gewählte Art der Anlage nicht vielleicht doch mit einem zu hohen Risiko behaftet ist. Jedoch kann auch ein Roboter keine Garantie auf einen Gewinn geben. Denn der Roboter ist nicht mehr als ein Werkzeug, das so arbeitet, wie der Trader ihm vorgibt. Darüber hinaus macht es durchaus Sinn, die Arbeitsweise, wie der Krypto Robot arbeitet, gelegentlich zu überprüfen.

Denn eine längerfristig schlechte Marktlage können die Programme aufgrund ihrer Programmierung meist nicht erkennen. Ist die Marktlage über einen längeren Zeitraum hinweg schlecht, ist die Wahrscheinlichkeit also sehr hoch, dass der Roboter Verluste produziert. In diesem Fall ist es vielleicht nicht die schlechteste Idee, den Roboter zunächst einmal offline zu nehmen und erst wieder einzusetzen, wenn sich die Marktlage wieder verbessert hat. Generiert der Krypto Robot hingegen ständig Verluste, sollten unter Umständen die Einstellungen angepasst werden. Oder aber die Software ist generell schlecht programmiert, sodass eine andere Plattform vielleicht eine bessere Wahl darstellt.

Wie seriös ist Bitcoin Future?

Eine schnelle Antwort auf die Frage, ob Bitcoin Future seriös ist, kann es nicht geben. Zwar wird die Seite schnell gefunden, doch es gibt Probleme bei der Anmeldung, was sehr wahrscheinlich an einem Programmierfehler liegt. Alternativ kann der Trader aber auch auf eine andere Plattform, wie z.B. Bitcoin Code, oder auf Exchanges ausweichen, wo der Handel natürlich ebenso mit Risiken behaftet ist.

Wer in den Handel mit digitalen Währungen einsteigen möchte, muss in jedem Fall mit Verlusten rechnen und diese auch einkalkulieren. Denn bei digitalen Währungen handelt es sich um ein höchst spekulatives Handelsgut, dessen Kurse starken Schwankungen unterliegen.

Beispielsweise ist in der Vergangenheit der Kurs des Bitcoins in nur wenigen Monaten um ein Vielfaches gestiegen und anschließend binnen kürzester Zeit auf einen Bruchteil abgestürzt. Ein genauerer Blick auf die Seite von Bitcoin Future lohnt sich für Trader also allemal.

 Der Anleger sollte sein persönliches Risiko so gering wie möglich halten, indem er anfangs lediglich kleine Einzahlungen tätigt.  Auch über die verschiedenen Handelsarten sollte sich der Trader schon im Vorfeld informieren, um später zu wissen, womit er eigentlich handelt.

Fazit zu Bitcoin Future

Bei Bitcoin Future scheint es sich um ein Angebot zu handeln, bei dem die Trader mit Hilfe eines Krypto Roboters handeln können. Sollte es weiterhin Probleme mit der Anmeldung geben, können die Trader auch auf andere Plattformen ausweichen, die ähnliche Möglichkeiten zum Handel mit digitalen Währungen anbieten.

Letztes Update:

About the Author:

Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.