Crypto Legacy Pro: Test, Erfahrungen und Usermeinungen

Wer sich schon ein wenig intensiver mit dem Handel der verschiedenen Kryptowährungen auseinandergesetzt hat, dem wird früher oder später auch der Bereich der Krypto Trader im Netz begegnet sein. Bei den Krypto Tradern, auch Krypto Roboter oder Trading Bots genannt, handelt es sich um eine automatische Handelssoftware. Diese soll die Trader im Alltag tatkräftig beim Handeln unterstützen. Dafür muss man aber zuerst betrügerischen Anbietern aus dem Weg gehen.

Die Experten von Coincierge haben schon so manchen Krypto Roboter getestet. Diesmal geht es um einen Crypto Legacy Pro Test. Wir sehen uns an, ob Crypto Legacy Pro seriös arbeitet oder ob sich hinter der Plattform doch eher ein Scam versteckt.

Was ist Crypto Legacy Pro?

Bei Crypto Legacy Pro handelt es sich um eine klassische automatische Trading Software. Diese widmet sich den ganzen Tag der fundierten Analyse des Krypto Marktes. Auf der Grundlage von Algorithmen berechnet diese Software, wie  wahrscheinlich eine bestimmte Kursentwicklung einer virtuellen Währung ist.  

  • Steht das Ergebnis fest, kauft oder verkauft der Krypto Roboter die Coins zu einem möglichst lukrativen Preis.

Allerdings können hierbei auch negative Trades auftreten. Wer also in einen Trading Bot wie die Crypto Legacy Pro App investieren möchte, der sollte dies im Hinterkopf behalten. Selbst der beste Krypto Roboter kann die Geschehnisse auf dem Krypto Markt nicht fehlerfrei vorhersagen.

Wie funktioniert Crypto Legacy Pro?

Wer die Funktionsweise der Krypto Roboter nicht grundlegend verstanden hat, der kann schnell zu dem Schluss kommen, dass es sich bei Crypto Legacy Pro um Scam handelt könnte. Viele unerfahrene Trader gehen mit großen Erwartungen an das Investment heran. Was sie nicht wissen, ist wie die automatische Trading Software überhaupt funktioniert.

Zwar arbeitet der Krypto Roboter Tag und Nacht höchst effektiv daran die besten Trades auszuarbeiten, aber  der Anleger hat auch seinen Teil dazu beizutragen: 

  • So liegt es beispielsweise in der Verantwortung des Investors den Trading Bot nur dann arbeiten zu lassen, wenn es die Marktsituation auch zulässt.
  • Ferner muss der Anleger dafür sorgen, dass der Krypto Roboter gewinnbringend eingestellt ist.
Das schafft man aber auch nur dann, wenn man eine gehörige Portion Wissen über den Krypto Markt, das Trading und die verschiedenen digitalen Währungen mitbringt.

Die Anmeldung und das Login bei Crypto Legacy Pro

Möchte man nun eigene Crypto Legacy Pro Erfahrungen sammeln, hat man die Möglichkeit ein Konto zu eröffnen. Wie die Eröffnung eines Crypto Legacy Pro Kontos funktioniert, sehen wir uns jetzt an.

Schritt 1: Die Anmeldung

Zunächst einmal begibt man sich auf die Crypto Legacy Pro Homepage. Dort fällt einem auch direkt die Anmeldefläche ins Auge. In diese trägt man dann seine persönlichen Daten ein und vergibt sich anschließend ein sicheres Passwort.

Viel mehr braucht es nicht, um ein Crypto Legacy Pro Konto zu eröffnen. Es wird keine E-Mail mit Bestätigungslink verschickt. Ebenso wenig müssen die Daten durch eine Passkopie o.ä. verifiziert werden. Damit ist die Anmeldung innerhalb weniger Augenblicke abgeschlossen.

Schritt 2: Die Einzahlung

Als nächstes steht dann die Einzahlung bei Crypto Legacy Pro an, damit der Krypto Roboter auch eine finanzielle Grundlage für den Handel hat. Die Mindesteinzahlsumme beträgt hier 250 Euro. Eine Standardforderung, die auch von anderen Bots, wie z.B. Bitcoin Code, Bitcoin Superstar oder Bitcoin Evolution gefordert wird.

Diesen Betrag sollte man für den Anfang auch nicht überschreiten. Schließlich gilt es hier erste Erfahrungen zu sammeln und nicht direkt das gesamte Ersparte auf den Kopf zu hauen.

Schritt 3: Das Demotrading

Beim Demotrading haben vor allem Anfänger die Möglichkeit sich die Plattform ohne finanzielles Risiko kennenzulernen. Dieses Angebot sollte man auch nutzen, um sich mit den individuellen Features vertraut zu machen. Allerdings gilt es hier zu beachten, dass die Trading Ergebnisse meist leicht positiv verzerrt sind und keineswegs realistische Handelsergebnisse widerspiegeln.

Schritt 4: Der automatische Handel

Jetzt geht es mit dem Kauf und dem Verkauf von den digitalen Coins los. Dafür nimmt der Nutzer als erstes die nötigen Einstellungen im Live-Konto vor, z.B. den Handelsbetrag oder die Währung, und startet den Bot im Anschluss.

Die Trading Ergebnisse und Aktionen kann der Investor auf der Plattform live mitverfolgen. Wichtig dabei ist, dass die Ergebnisse regelmäßig kontrolliert werden. Nur so kann man im Falle eines unvorhergesehenen Ereignisses die Einstellungen noch einmal anpassen.

Die Kundenbetreuung bei Crypto Legacy Pro

Wenn man sich an das Abenteuer Krypto Roboter heranwagt, kann es durchaus mal zu Fragen oder Schwierigkeiten kommen. In diesem Fall möchte man sich natürlich an eine fachkundliche Person wenden können, die einem bei der Lösungsfindung unterstützt.

Nutzt man das Angebot von Crypto Legacy Pro, so kann man erst die Kundenbereuung nutzen, sobald man ein kostenloses Konto registriert hat und Kunde ist. Falls es vorab zu Fragen kommt, steht leider kein Ansprechpartner zu Verfügung.

Wie sicher ist die Software?

Klar möchte man als Anleger wissen, wie sicher das eigene Investment ist. Im Bereich der Kryptowährungen kann die Software noch so sicher sein, das Risiko, was bei diesem Investment entsteht, bleibt bestehen. Die  Kryptowährungen sind hoch volatil  und somit besteht zu jeder Zeit das Risiko, dass die gesamte Anlage verloren geht.

Das hat aber in diesem Falle weniger mit dem Anbieter zu tun, denn die Berechnung der Wahrscheinlichkeiten ist durchaus sicher, als viel mehr mit den Kryptowährungen an sich. Ist man sich darüber im Klaren, dürften einen die Handelsergebnisse nicht erschrecken.

Wissenswertes zu Crypto Legacy Pro

  • Die Software ist gänzlich kostenlos nutzbar, über weitere anfallende Gebühren ist nichts bekannt.
  • Crypto Legacy Pro bietet keine passende App zur Webseite an.
  • Zur Nutzung der Handelssoftware ist kein Download notwendig.
  • Die Mindesteinzahlsumme beträgt 250 Euro.
  • Crypto Legacy Pro Erfahrungen und Reviews im Netz geben ein gespaltenes Bild.
  • Es gibt kein Impressum.

Fazit zu Crypto Legacy Pro

Nun haben wir uns den Krypto Roboter Crypto Legacy Pro von allen Seiten genau angesehen. Dabei sind einige Vorteile und einige Nachteile ersichtlich geworden. Das ist ganz normal, denn jedes Produkt hat seine Stärken und Schwächen.

Zu den Stärken der automatischen Handelssoftware gehört sicherlich die Effizienz, mit der diese den Krypto Markt für die Anleger scannt. Mit der Schnelligkeit kann kein menschlicher Trader mithalten. Eine interessante Ergänzung im Trading Alltag.

Allerdings bringt der Crypto Legacy Pro auch einige Nachteile mit sich. Da wäre zum einen das Fehlen des Impressum, sowie die überzogenen Werbeaussagen. Das könnte erklären, warum der Crypto Legacy Pro im Netz nicht nur gute Reviews bekommen hat.

Fazit: Bei Crypto Legacy Pro scheint es sich um einen absolut branchenüblichen Krypto Robot zu handeln. Wir konnten in unserem Test keine Auffälligkeiten feststellen. Mit dem passenden Risikobewusstsein steht einem Investment in die Krypto-Welter also nichts mehr im Wege.

Unser Fazit: Keine Anzeichen auf Betrug.

Wer nun am liebsten direkt mit dem Kryptohandel loslegen möchte, der kann sich unter folgendem Link ein kostenloses Konto bei Crypto Legacy Pro anlegen und durchstarten:

Zuletzt aktualisiert am 25. November 2020

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Sophie Neumann

Ich habe nach meiner Ausbildung zur Bankkauffrau in Berlin Informationstechnologie mit Schwerpunkt auf verteilte Systeme studiert. Seit ich 2015 auf das Thema Bitcoin gestoßen bin, lässt mich die Faszination nicht mehr los.

Seit 2017 arbeite ich nebenberuflich als freie Autorin unter anderem für coincierge.de