Ethereum Gründer spendet $ 763.000

KI: Ethereum Gründer

Treten Sie unserem TELEGRAMMKANAL bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Künstliche Intelligenz ist ein Segen als auch ein Fluch. Die Meinung bezüglich künstlicher Intelligenz ist gespalten. Die einen sind davon überzeugt, dass KI unsere Gesellschaft verbessern wird, wiederum andere bringen ihre Skepsis zum Ausdruck und haben sogar Angst davor. Ethereum Gründer Vitalik Buterin spendete $ 763.000 an das Forschungsinstitut MIRI (Machine Intelligence Research Institute). Mit dieser Spende kann das Institut unter anderem Nachforschungen über potenzielle Gefahren der künstlichen Intelligenz anstellen.

MIRI – beliebt unter Kryptowährungs Usern

Allen Anschein nach, ist es gar nicht so untypisch für Kryptowährungs User Forschungsinstitute zu unterstützen. Das Institut MIRI erhielt knapp zwei Drittel ihrer Spenden in Kryptowährungen. Bisher gibt es die Möglichkeiten Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin, Ripple und Stellar zu spenden. Die Spende des Ethereum Gründer Vitalik Buterin war 2017 die bisher größte Spende ($ 763.000).

Anzeige

Kryptowährungen sind für wohltätige Organisationen eine neue Einnahmequelle. Trotz der Volatilität ermöglichen Kryptowährungen einen neuen Geldkanal und sind meist günstiger als wenn man Spenden über PayPal oder Kreditkarten akzeptiert. Die Spenden stehen sofort zur Verfügung und es müssen keine Gebühren an Dritte bezahlt werden.

Ethereum Gründer Vitalik Buterin und KI

Einigen scheint es etwas seltsam vorkommen, dass Vitalik Buterin das Forschungsinstitut MIRI finanziell unterstützt. Ethereum ist unter anderem für seine intelligenten Verträge (Smart Contracts) bekannt. Diese Verträge ähneln in einer gewissen Art und Weise einer künstlichen Intelligenz. Smart Contracts sind automatisierte Prozesse, die keinerlei Wartung von dessen Entwicklern benötigt. Vorausgesetzt natürlich, dass der Code geprüft wurde und der Smart Contract funktioniert. Zusätzlich verkörpert Ethereum das Konzept einer dezentralen autonomen Organisation. Ein weiteres Merkmal, wie die meisten Menschen die künstliche Intelligenz beschreiben würden. Natürlich gibt es bei Ethereum im Moment keine Codiersprache, die selbst lernt und sich eigens weiterentwickelt.

Interessant wäre auch zu wissen, welche bekannte Krypto – Persönlichkeit noch in MIRI investiert hat. Die Frage stellt sich natürlich auch, inwieweit die künstliche Intelligenz Kryptowährungen und Smart Contracts beeinflussen kann.

Originalfassung via newsbtc.com, Image via pixabay, CC0

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

zwei × 1 =