Binance Coin (BNB) pumpt, verdreifacht seinen Wert in drei Monaten

0
BNB pumpt, verdreifacht seinen Wert in drei Monaten - Coincierge

Binance Coin (BNB), der native Token der größten Kryptowährungsbörse der Welt, konnte seinen Wert in den letzten drei Monaten verdreifachen und ist damit wohl die leistungsfähigste Kryptowährung des Quartals. Dies hat einige Experten zu Spekulationen veranlasst, ob Binance Coin in die Fußstapfen von Bitcoin treten könnte, der bis Ende 2017 auf mehr als 20.000 US-Dollar anstieg.

Binance Coin erlebt 2019 eine massive Rallye, wird zum Coin mit der besten Performance

Obwohl viele Unternehmen immer noch Probleme damit haben, unter schwierigen Marktbedingungen weiterzumachen, scheint es Binance, der weltweit größten Kryptowährungsbörse, gut zu gehen.

Anzeige
1xBit

Wenn man sieht, wie sich der Binance-Coin (BNB) seit Anfang 2019 entwickelt, scheinen die Prognosen für die Börse, welche sich im BNB-Preis manifestieren, durchweg positiv zu sein. Der gleichnamige Token der maltesischen Börse hat sich in den letzten drei Monaten mehr als verdreifacht und wird derzeit bei rund 15 US-Dollar gehandelt.

Dies trifft für den Rest des Digital-Asset-Marktes allerdings nicht zu, da er seit dem Zusammenbruch im vergangenen Jahr weitgehend unverändert bleibt und die meisten Coins bei 20 Prozent ihres Allzeithochs oder weniger verharren.

Anzeige

Die BNB-Münze wird von Binance’ Usern häufig verwendet, um die Handelsgebühren der Börse zu bezahlen. Es ist auch zu einem beliebten Tauschmittel für ICO-Emittenten geworden, da der Coin es Start-ups ermöglicht, durch die Notierung bei Binance Geld zu sammeln. Die Börse ist eine der liquidesten Handelsplattformen überhaupt und wickelt täglich ein Handelsvolumen von rund einer Milliarde US-Dollar ab.

“Das beste Team in Crypto”

Wenn die Geschichte Einfluss auf die Krypto-Märkte hat, scheint es, dass die meisten meteorischen Preissteigerungen mit einem anschließenden starken Rückgang verbunden sind. Einige Experten sind jedoch der Meinung, dass dies bei BNB anders sein könnte.

Tushar Jain, Managing Partner bei Multicoin Capital Management Hedgefonds in Austin, Texas, sagte, dass Binance das “beste Team in Krypto” sei.

Wir erwarten, sie für absehbare Zeit zu halten, sagte Jain.

Laut Bloomberg sei BNB für Investoren attraktiv, weil das Unternehmen die Performance der Börse an die Anzahl der im Umlauf befindlichen Token koppelt. Nach dem ICO des Unternehmens im Jahr 2017, in dem 200 Millionen BNB-Coins ausgegeben wurden, gingen rund 50 Prozent davon an Mitarbeiter und Investoren des Unternehmens.

Da die Firma plant, jedes Jahr 20 Prozent seines Gewinns für den Rückkauf und die Vernichtung („Burn“) von Binance Coins auszugeben, wird ein stetiger Anstieg der Nachfrage erwartet. Der Mechanismus ermöglicht es Binance auch, das Eigenkapital im Unternehmen zu simulieren, ohne die Einschränkungen bei der Ausgabe von Aktien.

Changpeng Zhao, der Mitbegründer der Börse, sagte, dass Binance im selben Boot wie seine Kunden sitzen würde. “Wir wollen nicht, dass der Preis fällt, dass er negativ beeinflusst wird. Wir sind sehr eng mit unseren Investoren verbunden”, sagte er Bloomberg.

Aber obwohl Aktienrückkäufe bei Aktiengesellschaften üblich sind, wurden Bedenken darüber geäußert, ob es sich bei BNB-Coins tatsächlich um Wertpapiere handelt. Zhao merkte an, dass er nicht glaube, dass die Coins als Wertpapiere klassifiziert werden sollten.

Viele Mitglieder der Kryptocommunity sind jedoch nach wie vor besorgt über die Coins, die unter die Zuständigkeit der lokalen Regulierungsbehörden fallen, da sie dadurch sowohl den Bundesbehörden als auch den staatlichen Wertpapierabteilungen unterstellt wären – und das würde den Handel und die Verfügbarkeit der Krypto-Währung behindern.

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelGPU-Miner könnten bald mit etwas anderem Geld verdienen
Nächster ArtikelWinklevoss: “Kryptographie braucht keine Regeln” – aber Krypto-Firmen schon
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.