Nicht eintreten der Bitcoin-Kapitulation könnte darauf hindeuten, dass der BTC-Tiefpunkt erreicht wurde

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Bitcoin steigt weiter an, da wir am Ende des Wochenendes eine Woche lang Gewinne erzielen konnten. Der Schritt hat Analysten dazu veranlasst, sich zu fragen, ob der Dump auf 6.500 $ der Tiefpunkt war und eine Trendumkehr endlich begonnen hat.

Bitcoin in Richtung Widerstandsfähigkeit

Bis zur Bestätigung einer messbaren Trendumkehr ist es noch ein langer Weg. Heute war ein weiterer Gewinn zu verzeichnen, da BTC vor einigen Stunden bei 7.850 $ den Höchststand erreichte.

Anzeige
Fairspin Banner

Doch in der Monatsbetrachtung zeichnet sich ein anderes Bild. Bitcoin hat im November fast 30 Prozent verloren. Seit dieser Talsohle am Montag hat sich BTC um fast 20 Prozent erholt, hat aber noch viel Arbeit vor sich.

Die nächste signifikante Widerstandszone liegt bei etwa 8.200 $ und darüber hinaus muss Bitcoin über 9.000 $ steigen, damit die technischen Indikatoren beginnen, sich von einer Abwärts- zu einer Aufwärtsbewegung zu entwickeln. Analysten haben festgestellt, dass es im Gegensatz zu 2018, als BTC 50 Prozent in wenigen Tagen verloren hat, es diesmal keine Kapitulation gegeben hat.

„Bitcoin ist seit Juni um 50% gesunken, aber es gab keine Art von Kapitulation (wie das, was wir letzten November/Dezember gesehen haben)“.

Ein weiterer 40 Prozent Verlust würden Bitcoin in den Bereich von 4.600 $ bringen, was immer noch höher ist als der Tiefpunkt von 2018. Dies würde jedoch eine Gesamtkorrektur von 67 Prozent bedeuten und in der Branche große Angst auslösen.

Dennoch wäre diese Korrektur nicht so stark wie im Vorjahr, als BTC 84 Prozent verlor. Day-Trader erfreuen sich über diese kurzfristigen Pumps und Dumbs, während die meisten langfristigen Investoren nach Akkumulations-Niveaus suchen.

Seit dem Siebenmonatstief vom Montag ist die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung um 30 Milliarden Dollar oder 17 Prozent gestiegen. Das klingt zwar beeindruckend, aber der allgemeine Trend ist nach wie vor rückläufig, da die Märkte seit Anfang November 24 Prozent verloren haben.

Die meisten Altcoins haben alle Gewinne in diesem Jahr verloren. Einige Coins, wie z.B. XRP, befinden sich auf dem niedrigsten Niveau seit zwei Jahren. Ethereum ist ein weiteres Beispiel, da es trotz eines Netzwerk-Upgrades am kommenden Wochenende und eines wachsenden DeFi-Ökosystems keinen unabhängigen Impuls erfährt.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 30. November 2019

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.