Stellungnahme des ehemaligen EZB-Präsidenten zeigt, dass Bitcoin Auswirkungen auf die Wirtschaft hat

0

Während viele Enthusiasten eine optimistische Einschätzung der Zukunft von Kryptowährungen wie Bitcoin und der Möglichkeiten, wie sie als Ersatz oder Ergänzung für Fiat-Währungen verwendet werden können, abgeben, haben die Coins bei den Zentralbanken auf der ganzen Welt unterschiedliche Reaktionen erhalten.

Nun hat der ehemalige Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, Kryptowährungen – darunter auch das Libra-Projekt von Facebook – kritisiert und davor gewarnt, dass Bitcoin “nicht real” und nicht die Zukunft des Geldes ist.

Anzeige

“Ich bin entschieden gegen Bitcoin und ich denke, wir sind ein wenig selbstgefällig”, sagte Trichet während einer Podiumsdiskussion auf der Jahreskonferenz der in Peking ansässigen Mediengruppe Caixin am vergangenen Wochenende.

Bitcoin ist nicht real, und jeder Kauf ist eine Spekulation, sagt der Ex-Chef der EZB. Der Bitcoin-Preis stieg in den ersten sechs Monaten dieses Jahres an und befindet sich mittlerweile inmitten von Befürchtungen, dass Gesetzgeber und Regulierungsbehörden bereit sein könnten, gegen die aufkommende Industrie vorzugehen.

“[Bitcoin] selbst ist nicht real, mit den Eigenschaften, die eine Währung haben muss. Auch wenn[die Kryptowährung] auf Basis der zugrunde liegenden Vermögenswerte basieren soll, beobachte ich viel Spekulationen. Es ist nicht gesund.”

Anfang des Jahres veröffentlichte die EZB einen Bericht, in dem es heißt, dass Kryptowährungen in ihrem derzeitigen Zustand keine spürbaren Auswirkungen auf die “Realwirtschaft” haben.

“Krypto-Assets erfüllen nicht die Funktionen des Geldes und haben zum jetzigen Zeitpunkt weder spürbare Auswirkungen auf die Realwirtschaft noch erhebliche Auswirkungen auf die Geldpolitik. Die sehr geringe Anzahl von Tradern, die den Kauf von Waren und Dienstleistungen mit Bitcoins ermöglichen, deutet darauf hin, dass das prominenteste Krypto-Asset keinen Einfluss auf die Preisgestaltung hat”, so der Bericht.

Alternativen zu Bitcoin

In einer zunehmend digitalisierten Welt gibt es Alternativen zur Papierwährung, die streng genommen keine Kryptowährungen sind. Trichet bevorzugt die so genannten Special Drawing Rights (SDR) des Internationalen Währungsfonds (IWF), deren Wert an den US-Dollar, den Euro, das britische Pfund, den Renminbi und den Yen gekoppelt ist.

Die Welt bewegt sich vielleicht weg von physischen Münzen und Banknoten, aber der Weg geht vermutlich nicht in Richtung Kryptowährung und Bitcoin.

“Wir sind bereits in einem Bereich, der viel weniger physische Währung hat”, sagte er. “Ob wir uns in einer Domäne befinden, in der diese durch Krypto ersetzt wird? Ich habe da Zweifel.”

Andere Zentralbankleiter haben unterschiedliche Vorstellungen. In einem Gespräch mit anderen politischen Entscheidungsträgern Anfang des Jahres skizzierte der Gouverneur der Bank of England, Mark Carney, seine Vision für die internationale Wirtschaft und sagte, dass die Position des USD als Reservewährung der Welt beendet werden müsse und dass eine Form der globalen digitalen Währung eine bessere Option wäre.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 15. November 2019

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDaten zeigen, dass das Ethereum-Netzwerk trotz rückläufiger Stimmung starke Kennzahlen hat
Nächster ArtikelWalmart Kanada führt die größte Blockchain für Supply Chain Management aller Zeiten ein

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.