Wichtiger On-Chain-Indikator zeigt: Bitcoins Bull-Run hat gerade erst begonnen

0

Bitcoin ist nach seinem jüngsten Anfall von Volatilität in eine scheinbare Konsolidierungsphase eingetreten. Gestern erholte sich die Kryptowährung bis zu 15.800 $, bevor sie ihre Stärke verloren geben musste und auf Tiefststände von 14.800 $ abgerutscht ist.

Von diesem Zeitpunkt an bewegte sich ihr Preis innerhalb der unteren 15.000 $-Region, wobei Käufer und Verkäufer nicht in der Lage waren, eine nachhaltige Bewegung in die eine oder andere Richtung auszulösen.

Anzeige
krypto signale

Diese Seitwärtsbewegung wird allerdings erwartet, da die Kryptowährung in den letzten Wochen immense Gewinne verzeichnet hat. Einen so starken Aufwärtstrend hat es seit Ende 2017 nicht mehr gegeben – kurz bevor die Krypto-Währung eine parabolische Dynamik erlebte.

Einige On-Chain-Daten wirken sich nun sehr zugunsten von Bitcoin aus. Laut einer angesehenen Analysefirma hat sich Bitcoins sogenannter kurzfristiger MVRV-Halter über einem Schlüsselniveau gehalten, was historisch gesehen symbolisch für den Eintritt in einen vollwertigen Bullenmarkt steht.

Da BTC bisher noch kein “Blow-off-Top” verzeichnet hat, ist der Coin möglicherweise noch immer in der Lage, mittelfristig weitere Kursgewinne zu verbuchen.

Bitcoin konsolidiert sich nach Ablehnung bei 16.000 $

$16.000 war in der vergangenen Woche ein starker Widerstand für Bitcoin. Jeder Besuch auf diesem Niveau stieß auf einen starken Verkaufsdruck, sodass BTC jedes Mal niedriger fiel.

Die gestrige Erholung von 14.800 $ zeigt jedoch, dass es innerhalb dieser Preisregion eine ernsthafte Unterstützung für Bitcoin gibt. Kurzum: Aus fundamentaler Sicht ist Bitcoin gesund und wird von Tag zu Tag stärker.

Ein Beispiel für das Wachstum, das sich bei der Referenzanlage digitaler Währungen zeigt, ist die Art von neuen Investoren, die sich um Engagements bemühen. Milliardär Stanley Druckenmiller ist der neueste Mainstream-Makro-Investor, der auf Bitcoin gesetzt hat.

Er folgt dicht auf andere namhafte Investoren wie Paul Tudor Jones und mehrere börsennotierte Unternehmen wie Square und MicroStrategy.

Ja, BTC befindet sich in einem Bullenmarkt – On-Chain-Indikator lässt keinen Zweifel

Auch nach Angaben der Analysefirma Glassnode befindet sich Bitcoin in einem festen Bullenmarkt. Sie stellen fest, dass Short-Term-Holder der Kryptowährung, MVRV, sein “positives Verhältnis” seit nunmehr 6 Monaten hält und sich weiterhin über der sogenannten “neutralen Linie” befindet.

“Der Bitcoin-Short-Term-Holder MVRV hält sein “positives Verhältnis” seit sechs Monaten – und prallt ein weiteres Mal von der “neutralen Linie” ab. Historisch gesehen ist das Halten dieses Unterstützungsniveaus indikativ für einen anhaltenden $BTC-Bullmarkt.”

Auf Charts deuten die anhaltenden Ausschläge dieses Indikators, der sich über dieser neutralen Linie hält, darauf hin, dass sich eine parabolische Aufwärtsbewegung zusammenbraut.

Textnachweis: cryptoslate

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelEthereum bleibt so lange schwach, bis Bullen diese kritische Ebene für sich gewinnen
Nächster ArtikelBitcoin bis Neujahr bei $20.000? Zwei kritische Indikatoren legen neues Allzeithoch nahe

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.