Bitcoin sackt unter 60.000 Dollar – Top-Analyst hält sogar weitere Verluste für möglich

Bitcoin sackt unter 60.000 Dollar – Top-Analyst hält weitere Verluste für möglich
Photo by Dmitry Demidko on Unsplash

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Bitcoin ist in einer empfindlichen Bewegung unter 60.000 Dollar gefallen. Ein vielzitierter Analyst stellt weitere Rückgänge in Aussicht. Wie tief kann BTC jetzt fallen?

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Wird Bitcoin noch steigen?

Die Mehrheit aller Prognosen und Analysten geht davon aus, ja. Fraglich ist, wann die Leitwährung die nächste Etappe ihres Bull-Runs beginnt.

Anzeige
Fairspin Banner

So konnten die Bitcoin-Bullen die Kryptowährung Nummer 1 nach Marktkapitalisierung zwar auf ein neues Allzeithoch treiben. Das befindet sich derzeit bei 66.930 Dollar laut Coinmarketcap.com.

Aber: Der Sprung vom alten zum neuen Höchstwert fiel kleiner aus, als viele angenommen hatten. Hinzu kommt, dass es BTC bislang nicht gelungen ist, nennenswerte Zuwächse zu verzeichnen.

Seit Tagen tradet Bitcoin seitwärts, zuletzt nur knapp über der psychologisch wichtigen 60.000-Dollar-Marke. Heute in den frühen Morgenstunden kam es dann erneut zu einem Kurs-Dämpfer: Von mehr als 61.000 Dollar stürzte Bitcoin ab – auf bis zu 58.700 Dollar. Im Moment (Zeitpunkt dieses Artikels) tradet BTC nach Verlusten von fast 7% innerhalb der letzten 24 Stunden bei 58.570 Dollar.

Die Analysten von CryptoQuant.com kommentieren:

„BTC-Preis fällt auf fast $58k und Investoren rotieren zurück in Stablecoins“

Demnach scheinen Trader hier aus ihren Positionen auszusteigen und wieder in Stablecoins zu investieren, so die Blockchain-Forscher.

Der plötzliche Flash-Crash hat die Leitwährung um mehr als 2.000 Dollar erleichtert – und neue Absturz-Sorgen ausgelöst. Baut BTC von hier aus weiter ab? Oder gelingt die Erholung? Hierzu hat sich nun der beliebte pseudonyme Analyst Cantering Clark (@CanteringClark auf Twitter) geäußert.

Stürzt Bitcoin weiter ab?

Cantering Clark rechnet zumindest mit dieser Möglichkeit. Seiner Einschätzung nach könnte Bitcoin tatsächlich unter 55.000 Dollar fallen, bevor es zu einer erneuten Rallye kommt, die BTC auf neue Höchststände treibt. Der Analyst zeigt einen Chart mit einem entsprechenden Preisziel, schreibt seinen mehr als 79.000 Twitter-Followern dazu:

„Wenn dir der Absturz Angst macht, schau dir die ähnliche Struktur vom Februar an.“

 Auch damals kam es zu einem starken Rückgang, bevor sich Bitcoin auf ein neues Allzeithoch bewegen konnte. Ähnlich zuversichtlich äußert sich der beliebte Trader „Altcoin Sherpa“ (@AltcoinSherpa auf Twitter). Er bezeichnet Bitcoins aktuellen Kurs-Rücksetzer als „kurzfristigen Lärm“, schreibt:

„Für mich hat sich nichts geändert. Ich betrachte dies immer noch als ein höheres Tief, das sich bildet, und ich kümmere mich nicht viel um den kurzfristigen Lärm […].“

Er werde hier weiterin BTC kaufen, so sein Fazit.

„Bleibt ruhig, Leute“

Investor und Trader CredibleCrypto relativiert den Bitcoin-Mini-Crash ebenfalls, schreibt: Er hat den Rückgang in diesen Bereich zwar erwartet, sieht aber eine gute Chance dafür, dass BTC das Niveau halten kann. Sollte das nicht gelingen, drohe aber ein Rückgang auf bis zu 52.000 Dollar. CredibleCrypto zu seinen 254.000 Followern:

„Bleibt ruhig, Leute. Ich habe schon seit einiger Zeit einen Rückgang auf 57-58 Tausend erwartet/gewartet. Dies könnte sehr wohl der Tiefpunkt sein. Verlieren wir diese Region auf Wochenschlussbasis, fallen wir wahrscheinlich auf 52k, aber ich denke, die Chancen, dass wir dieses Niveau halten, sind sehr hoch.“

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Zuletzt aktualisiert am 27. Oktober 2021

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

siebzehn − 14 =