iTrader Test & Erfahrungen 2021: Der CFD- & Forex-Broker im Test

iTrader ist ein Online-Broker, der seinen Nutzern Zugang zu über 150 CFDs auf Forex, Indizes, Kryptowährungen, Aktien und Rohstoffe ermöglicht.

Wie gut ist das iTrader Angebot? Von welchen iTrader Erfahrungen berichten bestehende Nutzer? Welche iTrader Kosten und Gebühren entstehen im Handel?

In unserer iTrader Review haben wir nach ausführlichem Test unsere Erfahrungen und Eindrücke zusammengefasst.

Du hast es eilig? Kurzum sind unsere Erfahrungen eher negativ ausgefallen, wir empfehlen daher unseren Testsieger eToro.

Direkt zum Testsieger eToro

Coincierge Icon 23

Da wir iTrader nicht empfehlen können, verweisen wir an dieser Stelle auf unseren Testsieger unter den Trading-Plattformen:

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was ist iTrader?

iTrader ist ein Online-Broker und Markenname, der von Hoch Capital Ltd., einer zypriotischen Limited-Gesellschaft unter der Firmennummer 311502 betrieben wird. iTrader wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec) unter Lizenznummer 198/13 reguliert.

Die Handelsplattform richtet sich an Neueinsteiger und beginnende Privatanleger, welche mit spekulativen Differenzkontrakten (CFDs) unterschiedliche Anlageklassen handeln möchten. iTrader ist sowohl MetaTrader-Broker (MetaTrader 4), bietet Händlern jedoch auch eine eigene Online-Handelsplattform sowie eine mobile Trading-App.

Coincierge Icon 21 reverseDer Broker bietet seinen Mitgliedern ein recht breites Handelssortiment von über 150 CFDs auf Aktien, Forex, Indizes, Kryptowährungen, und Rohstoffe. Je nach Anlageklasse können CFDs mit unterschiedlich hohen Hebeln von bis zu 1:30 gehandelt werden.

iTrader Kosten und Gebühren sind so strukturiert, dass der Broker durch die sogenannten Spreads, also Aufschläge auf den Kauf- und Verkaufspreis eines Vermögenswerts, verdient. Zwar werden keine Provisionen bzw. Transaktionsgebühren eingehoben, allerdings fallen Swap-Raten bzw. Overnight-Gebühren bei länger offengehaltenen CFD-Positionen an.

iTrader Review Website

iTrader Angebot

Das iTrader Angebot ist durch knapp 150 CFDs auf die Anlageklassen Aktien, Indizes, Kryptowährungen, Forex und Rohstoffe charakterisiert. Dabei werden primär die bekanntesten und beliebtesten internationalen Titel geführt, leider ist vor allem bei Aktien und Indizes die Auswahl im Broker Vergleich eher dürftig.

KryptowährungenRohstoffeForexAktienIndizesMetalle

Kryptowährungen

Bei den Krypto-CFDs ist iTrader ein guter Online-Broker, es werden mehr als 10 Krypto-CFDs im Angebot geführt. Neben den bekannten Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Cardano (ADA) und Ethereum Classic (ETC), sind etwa auch IOTA, Bitcoin Satoshi Vision (BSV), EOS, Tron, Neo oder Dash im Sortiment vertreten.

Der Handel mit Leverage ist möglich, allerdings ist man hier auf einen 1:2 Hebel beschränkt. Insgesamt muss man iTrader zugutehalten, dass er bemüht ist, diese aufstrebende Asset-Klasse der Kryptowährungen in sein breiteres Sortiment zu integrieren.

Rohstoffe

Allgemein können Rohstoffe in die Unterklassen Metalle, Nahrungsmittel und weitere Bodenschätze unterteilt werden. Bei iTrader sind Rohstoff-CFDs auf bekannte Ressourcen aus allen drei Gruppen verfügbar. Insgesamt sind mehr als 15 Rohstoff-CFDs im Angebot.

Die meisten Trader werden dabei die Rohstoff-CFDs auf Brent-Öl, Erdgas, Kaffee oder Kakao schätzen, welche mit 1:20 Hebel oder 1:10 Hebel gehandelt werden können. Auch für Rohstoff-CFDs sind die im Broker Vergleich überzogenen Spreads herauszustreichen, welche in unseren negativen iTrader Erfahrungen berücksichtigt wurden.

Forex

Auch Forex-Trading bietet iTrader seinen Nutzern, beschränkt sich dabei aber größtenteils auf die vielgehandelten Major-Pairs, die man bei jedem Forex-Broker erwarten würde. Die Spreads liegen hier höher als bei Anbietern wie eToro.

Der Hebel beim Forex-Trading liegt für Privatanleger bei 1:30 oder 1:20 bei Major-Paaren und 1:10 für die wenigen im Sortiment befindlichen Minor-Paare. Insgesamt befinden sich aktuell rund 30 Devisenpaare im Angebot von iTrader.

Aktien

Für viele Investoren sind Aktien die beliebteste Anlageklasse überhaupt, leider ist hier iTrader zu den schwächeren Online-Brokern zu zählen. Nicht einmal 100 Aktien können als Aktien-CFDs gekauft und gehandelt werden, das Angebot beschränkt sich dabei auf die bekanntesten und meistgehandelten Titel der Indizes S&P 500 und NASDAQ.

Wer bei iTrader mit deutschen Aktien-CFDs handeln möchte, der wird kaum fündig. Zudem sind auch kaum Titel der Londoner Börse zum Handel verfügbar, weshalb man insgesamt von iTrader als schlechtem Aktien-Broker sprechen muss. Verfügbare Titel können mit einem 1:10 oder 1:5 Hebel gehandelt werden. Man sollte sich bewusst sein, dass man hier nicht mit echten Wertpapieren, sondern bloß mit den leichter handelbaren Aktien-CFDs handelt.

  • Ein Anbieter wie eToro bietet hingegen provisionsfreien Handel mit echten Aktien, auch Dividendenausschüttungen können so eingeholt und an den Investor ausbezahlt werden.

Indizes

Bei iTrader kann man als Händler aus einem Sortiment von über 10 bekannten Index-CFDs wählen, um auf die aggregierte Kursveränderung der großen Aktienmärkte und -indizes anstatt einzelner Unternehmenswerte zu setzen.

Überraschungen sind keine dabei, sodass man aus den bekannten führenden Indizes wie S&P 500, NASDAQ, FTSE, DAX, CAC, HANG SENG und weiteren wählen kann. Je nach Index kann entweder ein 1:20 Hebel oder 1:10 Hebel zum Einsatz gebracht werden, Kauf- und Verkaufsposition können eingegangen werden.

Metalle

Als beliebteste aller Rohstoff-CFDs werden Edelmetalle wie Gold, Silber, Platinum, Kupfer oder Aluminium-CFDs sowohl von Einsteigern und erfahrenen Händlern gerne getradet. Hier kann iTrader glänzen, denn diese Metall-CFDs sind mit einem Hebel von 1:10 oder 1:20 im Angebot vertreten.

Wie auch in den anderen Kategorien des iTrader Angebot ist bei den Metall-CFDs ein Spread über dem Branchenschnitt gegeben.

iTrader Anmeldung: Kryptos kaufen in 3 Schritten

Etoro Logo TransparentDie Anmeldung bei iTrader ist prinzipiell kein komplizierter Vorgang, wir können unseren Lesern allerdings nur stärkstens davon abraten! Wir empfehlen unseren mehrfachen Testsieger eToro, ein CySec-regulierter Broker und führende Social Trading-Plattform weltweit.

Im nachfolgenden Abschnitt zeigen wir dir, wie du dich bei eToro registrieren und mit einem Handelssortiment von über 10.000 CFDs handeln kannst.

Schritt 1: Anmeldung des Kontos

Im ersten Schritt muss man als Anleger ein eToro Konto eröffnen. Hierfür reicht es, auf der Landing Page das Anmeldeformular mit gewünschtem Benutzernamen, einem sicheren Passwort, E-Mail-Adresse und Telefonnummer auszufüllen.

Etoro anmeldung

Darunter die Häkchen aktivieren, um den DSGVO-konformen Datenschutzbedingungen und den eToro AGB zuzustimmen. Mit Klick auf „Jetzt traden“ kann man die Eingaben bestätigen und das eToro Konto eröffnen.

Schritt 2: Verifizierung des Handelskontos

Wer mit mehr als 2.000 Euro handeln möchte, muss im nächsten Schritt das Handelskonto verifizieren. Hierfür einfach im Handelskonto einloggen und den Anweisungen folgen. Für den Identitätsnachweis kann man einen Farb-Scan des Reisepass oder Personalausweis hochladen.

Für den Nachweis der Wohnanschrift wird eine aktuelle Rechnung eines Energieversorgungsunternehmens verlangt. Dieser kann als Scan hochgeladen werden. In der Regel wird die Verifizierung vom eToro Kundenservice innerhalb weniger Stunden bestätigt.

Schritt 3: Einzahlung und Kauf

Im nächsten Schritt muss man als Anleger auf sein Handelskonto bei eToro einzahlen. Hierfür werden eine Vielzahl von Einzahlungsmethoden unterstützt. Die meisten Trader bevorzugen Kreditkarte, Sofortüberweisung oder PayPal, weil Guthaben sofort gutgeschrieben wird.

eToro Einzahlung

Alternativ können Banküberweisung oder das E-Wallet Neteller verwendet werden. Unterhalb der linken Navigationsliste befindet sich der Button „Geld einzahlen“. Klick auf den Button öffnet das Einzahlungsmenü im Pop-up.

eToro Einzahlung

Einfach den gewünschten Einzahlungsbetrag eingeben und die Einzahlungsmethode aus der Dropdownliste auswählen. Dann Zahlungsdetails eingeben und den weiteren Anweisungen folgen. Klick auf den Button „Einzahlung“ lässt die Überweisung durchführen. Man erhält eine Bestätigung am Bildschirm und per E-Mail zugesandt.

eToro Bitcoin auswählen

Zum Kauf – in unserem Beispiel etwa eines Bitcoins – den gewünschten Vermögenswert in der Suchleiste eingeben und das Suchergebnis auswählen. Der Vermögenswert wird geöffnet, Klick auf den rechts oben befindlichen Button „Traden“ öffnet das Kauf-Menü.

Anleger sollten sicherstellen, dass der Reiter „Kaufen“ sowie die Option „Trade“ ausgewählt sind. Danach kann der Investmentbetrag eingegeben werden und die Option „x1 Hebel“ gewählt werden, um echte Bitcoin zu kaufen. Mit den Optionen der Stop-Loss- und Take-Profit-Order kann man das Risikomanagement für den Trade steuern.

eToro echte Bitcoin kaufen voll

Mit Klick auf „Trade eröffnen“ wird der Kauf durchgeführt, die Handelsposition kann über den Menüpunkt „Portfolio“ in der Navigationsleiste aufgerufen und angepasst werden.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

iTrader Tradingaccounts

Insgesamt drei unterschiedliche iTrader Trading-Accounts sollen den Anforderungen und Bedürfnissen unterschiedlicher Investoren gerecht werden: Silber, Gold und Platin.

SilberGoldPlatin

Silber

Der Kontotyp Silber richtet sich an Anfänger und Einsteiger, welche ihre ersten Handelserfahrungen im CFD-Trading sammeln möchten. Irritierend ist dabei, dass iTrader gar nicht versucht, irgendwelche Benefits aufzulisten, sondern einfach auf die bei 0,065 beginnenden Mindestspreads verweist. Man erhält Zugriff auf alle 150+ gehandelten Vermögenswerte.

Gold

Mit dem Kontotyp Gold werden erfahrenere Händler angesprochen, die ein höheres Trading-Volumen aufweisen und mit MetaTrader 4 handeln möchten. Es wird auf Mindestspreads ab 0,05 Pips verwiesen und ein Swap-Rabatt von bis zu 25 % versprochen. Zudem soll Hedging möglich werden.

Platin

Fortgeschrittene und professionelle Händler sollen mit dem Kontotyp Platin angesprochen werden. Hier wird ein leistungsstarkes MetaTrader 4-Handelskonto geboten und ein Mindestspread ab 0,03 Pips. Zudem können für hohes Trading-Volumen attraktive Swap-Rabatte bis zu 50 % locken.

iTrader Demokonto – ist kostenloser Handel möglich?

Ein Demokonto beim Online-Broker ist vor allem für Einsteiger in das Online-Trading eine hilfreiche und wertvolle Unterstützung, um sowohl die Handelsplattform sowie die Analyse von Fundamentaldaten und Auswahl vielversprechender Handelsmöglichkeiten kostenlos und risikofrei zu erproben.

Auch iTrader ist in diesem Aspekt dem Trend der Broker-Szene gefolgt und stellt seinen Nutzern ein kostenloses Demokonto als MetaTrader-Konto zur Verfügung. Dieses lässt sich mit vollem Funktionsumfang und auch zeitlich uneingeschränkt verwenden.

iTrader-Angebot-MetaTrader

Das kostenlose Demokonto lässt sich aber neben MetaTrader 4 auch mit der Online-Handelsplattform des Brokers sowie in der iTrader App für iOS/Android-Smartphones verwenden.

iTrader Gebühren und Kosten

Mancher Broker erhebt für Einzahlung oder Auszahlung eigene separate Gebühren. Wir entnehmen einem Eintrag unter den häufig gestellten Fragen, dass iTrader auf Einzahlungsgebühren und Auszahlungsgebühren an sich verzichtet. Allerdings sind hier weitere Aspekte zu beachten.

Wer eine Einzahlung per einem der unterstützten E-Wallets durchführt, der kann womöglich eine Gebühr des Anbieters zu zahlen haben. Für die iTrader Auszahlung ist zu beachten, dass diese nur über die verwendete Einzahlungsmethode erfolgen kann und beantragte Auszahlungen relativ langsam verarbeitet werden.

Die Bearbeitungszeit eines Auszahlungsantrage wird im FAQ-Bereich in Abhängigkeit der verwendeten Option 1-3 Tage sowie 5-7 Tage für Banküberweisungen angegeben.

GebührenartGebührenhöhe
Mindesteinzahlung250 EUR
Einzahlungsgebühren0,- EUR
Auszahlungsgebühren0,- EUR
Swap-Gebühren0,02-0,06 %
Provisionkeine
SpreadsSilber: 0,2-3,1
Gold: 0,15-2,9
Platinum: 0,12-2,5
Inaktivitätsgebühren20,- EUR/Monat

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

iTrader Zahlungsmethoden

Der Online-Broker iTrader bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Einzahlungsmethoden auf das iTrader Trading-Konto zu überweisen. Neben Kreditkarte, Banküberweisung und PayPal werden auch mehrere E-Wallets wie Neteller, PaySafe Card, Skrill und SafeCharge unterstützt.

Coincierge Icon 20In der FAQ-Rubrik der Webseite wird behauptet, dass keine Einzahlungsgebühren erhoben werden. Gleichzeitig ist allerdings anzumerken, dass es zur Verrechnung von Gebühren durch die Zahlungsanbieter bzw. E-Wallet-Anbieter selbst kommen kann. iTrader verabsäumt es, diesen Hinweis anzubringen.

Handelt es sich um einen iTrader Betrug oder ist iTrader seriös?

iTrader-LogoBevor man sein Geld bei einem Broker veranlagt, sollte man sich vergewissern, dass man es mit einem seriösen Anbieter zu tun hat, der gegebene rechtliche Vorgaben und Gesetze einhält. „Ist iTrader Scam oder seriös?“ scheinen sich einige Leser zu fragen, wir haben bei unseren Erfahrungen auch einen genauen Blick auf diesen Aspekt geworfen.

Zunächst ist hier die offizielle Regulierung und Lizenzierung des Betreibers hinter iTrader, der Hoch Capital Ltd. zu beachten. Unter der Anschrift 5 Christaki Kranou, Germasoya, 4047 Limassol, Zypern registriert, hat iTrader die CySec-Lizenznummer 198/13, welche seine Regulierung nachweist.

Wie erhält man eine Lizenzierung?

Voraussetzung für die Erteilung der Lizenznummer durch CySec ist der Nachweis des Einhaltens zahlreicher gesetzlicher Rahmenbedingungen. Dies betrifft sowohl Verfahren zum Nachweis der Kundenidentität (AML/KYC-Verfahren), die getrennte Führung von Kundeneinlagen und Betriebsmitteln auf separaten Konten und Einhaltung von DSGVO und Mifid II-Richtlinie.

Dies spricht also definitiv dafür, dass iTrader seriös ist. Allerdings gibt es mehrere Merkmale bzw. Aspekte, welche iTrader Betrug oder wenigstens dessen Absicht attestieren lassen könnten. Dies beginnt bei einer  äußerst spärlichen und intransparenten Informationsversorgung  auf der Website des Unternehmens.

Es wird mit Versprechen von hohen Gewinnmöglichkeiten sowie Hebeln von bis zu 1:500 geworben – ohne näher darauf hinzuweisen, dass diese Hebel gemäß ESMA-Bestimmungen nur für professionelle Händler gelten. Privatanleger sind hingegen gemäß ESMA-Regelung auf bis zu 1:30 Hebel beschränkt.

Weiters sind die überdurchschnittlich hohen Spreads zu erwähnen, welche iTrader seinen Nutzern verrechnet. Ergänzt wird dies durch eine komplexe Gebühren- und Kostenstruktur, welche keinen Anschein eines Unternehmens macht, dass seinen Kunden Kostenklarheit bieten möchte.

  • Auch wenn iTrader seriös sein dürfte, so handelt es sich um einen wenig vertrauenswürdigen Anbieter, von dem Investoren die Finger lassen sollten. Ratsamer ist da die Registrierung beim CySec-regulierten und weltweit führenden Anbieter eToro.

iTrader kündigen

IconEinige Leser erkundigen sich nach der Möglichkeit, iTrader kündigen zu können. Darunter ist das Deaktivieren und Löschen des Kontos zu verstehen. Selbstverständlich lässt sich diese Möglichkeit umsetzen, auch wenn iTrader diesen Schritt weder transparent erklärt noch wirklich einfach macht.

Um kündigen zu können, müssen sich bestehende Nutzer in ihr Nutzerkonto anmelden. Unter den Kontoeinstellungen findet sich schließlich die Option zur Deaktivierung und permanenten Löschung des Kundenkontos.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

iTrader ErfahrungeniTrader Erfahrungsberichte

Ein Test wäre nicht vollständig, ohne die bestehenden iTrader Erfahrungen von Nutzern im Internet heranzuziehen. Auf der unabhängigen Bewertungsseite Trustpilot hat iTrader nach 284 Bewertungen insgesamt ein Rating von 1,8 von 5 Sternen. Dies ist ein  vernichtendes Urteil,  welcher bestenfalls als „mangelhaft“ zusammengefasst werden kann.

  • Die Nutzer zeigen sich vor allem ob der hohen Gebühren und der mangelnden Hilfsbereitschaft des Kundenservices verärgert.
  • Zudem wird auch von aggressiven Marketing-Praktiken und Cold Calling berichtet, welches das Unternehmenswohl über das Wohlergehen der Kunde stelle.

iTrader Vor- und Nachteile

Für unseren Test haben wir neben einer ausführlichen Analyse der Webseite zur weiteren Recherche auch die Erfahrungen bestehender Nutzer herangezogen, wie sie aus iTrader Erfahrungsberichten ersichtlich werden. Dabei zeigt sich insgesamt, dass die Vorteile des Brokers von den Nachteilen überschattet werden.

Coincierge Icon 27Für iTrader Broker spricht zunächst, dass die beliebteste Trading-Software, die MetaTrader 4-Handelsplattform verfügbar ist, und unterstützt wird. Sowohl Einsteiger als auch professionelle Händler kommen somit auf ihre Kosten, neue Trader können die Software auch mithilfe des kostenlosen Demokonto kennenlernen.

Insgesamt handelt es sich um einen reputablen Broker, da die Einhaltung von EU-Richtlinien, Mifid-II-Vorschriften und gängiger AML/KYC-Vorgaben durch die CySec-Regulierung gewährleistet wird. Händler können ein breites Handelssortiment von CFDs auf alle großen Anlageklassen genießen.

Coincierge Icon 9Der größte Nachteil der Plattform sind definitiv die im Broker Vergleich auffällig hohen Kosten und Gebühren. Auch wenn iTrader auf Provisionen und Transaktionsgebühren verzichtet, sind im Branchenvergleich übertriebene, teils horrende Spreads zu bezahlen – was gerade aktive Trader teuer zu stehen kommen kann.

Darüber hinaus ist die gesamte Kosten- und Gebührenstruktur sowie die Informationspolitik des Brokers äußerst dürftig. Viele erforderlichen Informationen sind auf der Webseite nur schwer oder gar nicht zu finden. Es scheint, dass der Broker bewusst wenig Transparenz herrschen lässt. Zudem wird mit übertriebenen Versprechen unseriöse Werbung praktiziert.

Icon 2Unsere iTrader Erfahrungen haben auch gezeigt, dass der iTrader Kundenservice zu den schlechteren der Branche zählt. Zwar kann dieser per Live-Chat oder E-Mail kontaktiert werden, es ist jedoch mit Antwortzeiten von 2-3 Tagen zu rechnen. Zudem war der deutsche Kundenservice wenig hilfreich und eher unfreundlich. Am Telefon ging erst gar niemand ran.

Leider ist auch das Angebot an Schulungsunterlagen und Erklärungsvideos, das iTrader seinen Nutzern in der Online-Akademie zur Verfügung stellt, sehr knapp gehalten. Wer seinen Nutzern wirklich zu Trading-Erfolgen verhelfen möchte, könnte hier wirklich bessere Arbeit leisten.

IconZwar ist das Handelssortiment über alle beliebten Anlageklassen recht breit, jedoch mangelt es an Auswahl innerhalb der Anlageklassen. Insbesondere die bei anderen Brokern gegebene große Selektion von CFDs auf Aktien und Kryptowährungen ist bei iBroker auf wenige bekannte Titel beschränkt.

Es bleibt also festzuhalten, dass wir insgesamt eher negative iTrader Erfahrungen berichten müssen.

  • Verfügbarkeit der MT4-Handelsplattform
  • Regulierung durch CySec
  • Breites Handelssortiment an CFDs
  • Kostenloses Demokonto
  • Hohe Kosten und Gebühren im Broker Vergleich
  • Überzogene Versprechen und mangelnde Transparenz
  • Geringe Anzahl an Aktien- und Forex-CFDs
  • Langsamer Kundenservice
  • Ausbaufähige Schulungsunterlagen

Fazit zu unseren iTrader Erfahrungen

Unsere iTrader Erfahrungen zeigen einen regulierten Broker, der ein limitiertes Anlagesortiment mit aggressiven Marketing-Praktiken, mangelhaftem Kundenservice und gebrochener Versprechen kombiniert. Auch wenn der Test einen an sich legitimen Broker zeigt,  müssen wir Lesern klar davon abraten. 

Übermäßig hohe Spreads und konstantes Produktmarketing des Brokers legen den Verdacht nahe, dass iTrader weitgehende eine Abzocke seiner Kunden zum Ziel hat. Seriös ist anders.

Bessere Alternative: eToro

etoro Logo

Wer nach einem seriösen Anbieter und vertrauenswürdiger Online-Trading-Plattform sucht, der ist bei eToro genau richtig. Unser Testsieger überzeugt mit mehr als 10.000 Anlagewerten, provisionsfreiem Handel bei niedrigen Spreads und zahlreichen tollen Features wie CopyTrading und CopyPortfolios, die auch passiv traden und Geld verdienen lassen.

Dieser Anbieter zählt zu den weltwelt beliebtesten online Handelsplattformen und Nutzer finden hier einen umfangreichen deutschsprachigen Kundendienst sowie Möglichkeiten zur Weiterbildung.

 

  • Benutzerfreundliche und intuitive Plattform
  • Faire und transparente Gebührenstruktur
  • Erstklassiger Kundensupport
  • Vielzahl an Kryptowährungen
  • Kostenloses Demokonto

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

iTrader FAQ

Was ist iTrader?

iTrader ist ein CFD-Broker, der von Hoch Kapital Ltd. mit Sitz in Limassol, Zypern betrieben wird. Reguliert unter der Lizenznummer 198/13 durch CySec bietet iTrader CFDs auf Aktien, Devisen, Forex, Indizes und Kryptowährungen.

Ist iTrader Scam oder seriös?

Unser ausführlicher iTrader Test zeigt gemischte Ergebnisse. Zwar ist iTrader offiziell durch CySec reguliert und lizenziert. Allerdings bietet der Broker wenig Transparenz, übertriebene Versprechen und irreführende Informationen. Angesichts hoher Gebühren und aufdringlichem Cold Calling ist es naheliegend, dass iTrader Scam sein könnte.

Was sind iTrader Kosten und Gebühren?

iTrader verzichtet auf Provisionen und Transaktionsgebühren, verlangt jedoch die als Spreads bekannten Aufschläge auf Kauf- und Verkaufspreis. Diese liegen 50-100 % über dem Branchendurchschnitt! Zudem können Einzahlungsgebühren und Inaktivitätsgebühren anfallen!

Lohnt sich ein iTrader Investment?

Der CFD-Broker iTrader schneidet in unserem Test schlecht ab. Grund hierfür sind hohe Gebühren, mangelnde Transparenz und teils irreführende Informationen des Anbieters. In ihren iTrader Erfahrungen berichten Nutzer im Internet von nervigem Cold Calling und wenig hilfreichem Kundenservice. Wir empfehlen unseren Testsieger eToro als besten CFD-Broker am Markt.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.