Luno Erfahrungen – der Krypto Broker im Test

Die Kryptobörse Luno mit Hauptsitz in Grossbritannien hat in den vergangenen Jahren immer mehr Bekanntheit erlangt. Der Anbieter bietet ihren Nutzern eine eigene Wallet und hat zum Ziel, das Trading mit Bitcoins, Ether und weiteren Kryptowährungen zu vereinfachen.

Aber kann Luno auch in Sachen Sicherheit auch mit den altbekannten Krypto-Anbietern mithalten?

Wir haben die Börse unter die Lupe genommen, vergleichen Gebühren, Angebot und Service, und zeigen ggf. bessere Alternativen auf. Hier alles Wissenswerte rund um Luno!

Direkt zum Testsieger eToro

Coincierge Icon 23

Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier direkt zum Testsieger unter den Krypto-Börsen:

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was ist Luno?

Luno ist eine Kryptobörse, auf der Trader mit Kryptowährungen handeln können. Luno bietet seinen Kunden die Möglichkeit, Kryptowährungen bequem über das Smartphone zu handeln und damit auch zu bezahlen.

Der Kryptowährungsbörse ist Compliance wichtig, weshalb der Nutzer sein Konto gut absichern kann. Luno selbst tut auch vieles dafür, das Geld seiner Kunden zu schützen.

Die Benutzerschnittstelle ähnelt jener von Google und ist daher jedem verständlich. Auch die API finden wir gut. Leider sind  aber bloss fünf Kryptowährungen  im Angebot:

  • Bitcoin
  • Ether
  • Bitcoin Cash
  • Litecoin
  • Ripple

Bis zu einem Handelsbetrag von 1.000 Euro ist die Verifizierung innerhalb Minuten abgeschlossen. Die Plattform bietet für den ersten Einkauf, der höher ist als 250 Euro, einen Bonus von 15 Euro.

LunoEckdaten
Anzahl Kryptos5
Anzahl gehandelte Währungen5
Unterstütze Länder40
Zahlungsmethoden7, kein Paypal 
KontolimitsNein
AusgabelimitperiodenJa
HauptsitzGB
Handelsgebühr 0,2% - 1% Kaufgebühr, je nach Volumen und Handelspaar
Ein-/ AuszahlungsgebührenMeist niedrige Ein- und Aus-zahlungsgebühren
Eigene Wallet Ja
Fiat auf Kryptos Ja
Kryptos auf KryptosJa
 

Luno Review

Das Angebot von Luno

Luno bietet den Nutzern verschiedene Dienste, darunter eine Handelsplattform für Kryptowährungen, einen Broker Service, eine Bitcoin-Wallet und eine API für Entwickler. Das Luno-Konto wird über ein einfaches Dashboard gesteuert, worüber der Zugriff auf verschiedene Bereiche möglich ist, z. B. den Sofortkauf- / Verkaufsservice, Kontoberichte, Einstellungen usw.

Wie bereits angesprochen legt Luno Wert auf Compliance und Regelkonformität, genau darum gibt es bei Luno auch nur die fünf etabliertesten Kryptowährungen im Angebot. Zunächst startete Luno mit Bitcoin und Ether, mittlerweile gibt es immerhin auch noch Bitcoin Cash, Litecoin und Ripple.

Obwohl Luno relativ simpel gestaltet ist, bietet die Plattform ansprechende Features, sodass durchwegs gute Luno Erfahrungen gemacht werden können. Wie bei vielen anderen Kryptobörsen gibt es auch bei Luno übersichtliche Charts zu den aktuell ausgeführten Handelsgeschäften, ein Orderbuch und eine Order Funktion.

luno logoEinen einfachen Order in Auftrag zu geben ist ein Kinderspiel. Schwieriger wird es für Trader, die einen Limit- oder Market-Ordern platzieren wollen. Praktisch ist in diesem Fall, den letzten Preis im Orderbuch anzuklicken. So erhält man einen exakten Preis.  Daytrader dürften dabei ihre Probleme haben weil das nicht so schnell möglich ist.

Hier kommt die API ins Spiel, mit welcher man die eigenen Programme mit dem Handelsmarkt verknüpfen kann. Wer Analysen über einen längeren Zeitraum erstellen möchte, muss leider auf eine Drittsoftware oder andere Kryptobörsen zurückgreifen, denn bei Luno reichen die Marktdaten nicht weit zurück in die Vergangenheit. Luno hat hier klar Verbesserungspotential.

Zudem müssen wir festhalten, dass der Investor Ether nicht direkt kaufen kann und zuerst eine Fiatwährung in Bitcoins tauschen muss, um dann mit Bitcoins Ethereum kaufen zu können – ein umständlicher Weg, der auch noch hohe Gebühren zur Folge hat. Wir finden, das ist unnötig.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Luno - Die Funktionen

Luno AngebotLuno ist vor allem eine Kryptobörse, weshalb sich die Plattform auf Luno Bitcoin Erfahrungen und den Handel mit Kryptowährungen konzentriert. Sie ist für Anfänger geeignet und bietet auch noch weitere Services, beispielsweise:

  • Wallet Service
  • Partnerprogramm
  • Geschäftskonti
  • Multisignature Wallets
  • Cold Storage
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung

Zu den überzeugenden Features zählen Charts sowie der API Zugriff für das automatisierte Trading. Damit können gekaufte Trading-Bots und auch selbst erstellte direkt auf Luno zugreifen und automatisch Handelsgeschäfte tätigen. Die folgenden Funktionen erläutern wir noch weiter:

Chart FunktionMobile WalletDrill-Down-VerfahrenInstant Sell / Buy

Chart Funktion

Mit der Chart Funktion sind viele Indikatoren und weitere Basisfunktionen direkt auf den Charts einblendbar.

Mobile Wallet

Die mobile Wallet kann, wie es der Name schon andeutet, mobil genutzt werden. Die App lässt sich bequem mit dem eigenen Konto verknüpfen und ist für Android und iOS-Geräte verfügbar.

Drill-Down-Verfahren

Mit dem Drill-Down-Verfahren kann der Investor verschiedene Reports anschauen und diese auch nach dem eigenen Gusto gestalten.

Instant Sell / Buy

Mit Instant Sell / Buy kann der Nutzer die Kryptowährungen direkt von Luno beziehen respektive über Luno verkaufen, ohne sich an den regulären Markt wenden zu müssen, selbstverständlich aber nicht gratis und Luno berechnet dafür eine Gebühr.

Störend wirkt dabei, dass dieser Aufschlag nicht transparent dargestellt wird, denn Luno bietet bei der Gebührenstruktur leider keine Transparenz. Jedes Handelsgeschäft hatte in unserem Test einen unterschiedlichen Zuschlag zur Folge, sodass wir nicht herausfinden konnten, nach welchem Prozentsatz oder wie Luno die Gebühr berechnet.

Wer von der Instant Option Gebrauch machen möchte, sollte deshalb auf jeden Fall prüfen, wie hoch der Zuschlag für das direkte Geschäft ist.

Anleitung zum Konto eröffnen und Coins kaufen

Die Homepage von Luno überzeugt mit einem ansprechenden Design und ist übersichtlich. Der Button zur Kontoeröffnung (Get started) befindet sich in der Mitte und auf sämtlichen übrigen Seiten in der Ecke oben rechts (Sign up). Ein Konto bei Luno zu eröffnen ist infolgedessen ein Selbstläufer und erfordert drei simple Schritte. Hier ist eine Anleitung:

Schritt 1: Die RegistrierungLuno Anmeldung

Für die Kontoeröffnung braucht der User eine E-Mail-Adresse und ein sicheres Passwort. Alternativ kann sich der Trader auch über den Facebook Account oder mit seinem Google Konto anmelden.

Wer sich mit seiner E-Mail-Adresse registriert hat, bekommt umgehend eine E-Mail mit einem Button zur Verifizierung des Kontos. Hat man diesen angeklickt, wird man direkt zum Dashboard von Luno weitergeleitet.

Schritt 2: Die EinzahlungLuno Einzahlung

Nach der Verifizierung muss der Trader sein Bankkonto mit Luno verlinken. Dies kann unter dem Menupunkt «beneficiaries» erledigt werden. Danach kann der Nutzer über «More» die bevorzugte Zahlungsmethode wählen.

Bei Luno kann man Kryptowährungen auf zwei Arten kaufen: Entweder über den regulären Markt, oder direkt über Luno mit der Instant Buy / Sell Funktion, die allerdings etwas kostet. Beide Varianten sind erst möglich, wenn das Konto des Kunden verifiziert wurde und Geld eingezahlt worden ist.

Schritt 3: Coins kaufen über die Börse oder mit der Instant Buy / Sell Funktion

Wer Coins über den regulären Markt kaufen möchte, sprich and der Börse, der klickt auf den Menupunkt «Exchange.» Nach dem Klick erscheint die Handelsübersicht, worauf man die gewünschte Zahl der Coins und den Kaufpreis eingeben kann. Zur Bestätigung fehlt dann nur noch der Klick auf «Place buy order.»

Luno Handel

Die teurere Variante mit der Instant Buy / Sell Funktion funktioniert auf ähnliche Weise. Einen Trade tätigt man über den Button «Buy.» Angegeben werden muss hier, welche Kryptowährung man gerne kaufen würde und für welchen Betrag. Nach dem Klick auf «Next» werden alle transaktionsbezogenen Daten nochmals angezeigt, und wenn der Nutzer die Angaben mit dem Klick auf «Buy» bestätigt hat, wird die Transaktion durchgeführt.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Luno - Die Zahlungsmethoden

Luno will europäische wie auch Nutzer aus Schwellenländern ansprechen und akzeptiert deshalb verschiedene Währungen und Zahlungsmethoden. Zur Auswahl stehen bei den Einzahlungen folgende Währungen:

Kryptowährungen

  • Bitcoin
  • Ether
  • Bitcoin Cash
  • Litecoin
  • Ripple

Fiatwährungen

  • Euro
  • Malaysische Ringgit
  • Indonesische Rupien
  • Südafrikanischer Rand
  • Nigerianische Naira

Luno TestEine Einzahlung tätigen kann der Kunde wie folgt:

  • Per Kreditkarte
  • Per SEPA-Banküberweisung
  • Über eine internationale Banküberweisung
  • Mit einer GT Bank Überweisung
  • Per Paystack
  • In Südafrika mit Bargeld
  • Per Sofortüberweisung

Von Luno  leider nicht akzeptiert wird Paypal Kryptowährungen bei Luno mit Paypal zu kaufen ist also nicht möglich.

Luno Kosten - Der Vergleich der Gebühren mit anderen Anbietern

 LunoeToroLibertexCoinbase
Einzahlung1,5 – 3,5%, je nach Zahlungsmethodekeinekeine3,99%
Kaufsgebühren  0,25 – 1%, je nach Coin0,75 – 5%, je nach Coin3,08%1,49%
Verkaufsgebühren0,25 – 1%, je nach Coin0,75 – 5%, je nach Coin3,08%1,49%
Netzwerkgebühr unklarkeinekeinekeine
Gebühr für Instant-Tradingunterschiedlich hochkeinekeinekeine
Auszahlungunklar5 $gratis0,15 $

Luno berechnet vielerlei Gebühren und gibt sich beinahe undurchschaubar. Zu den Zuschlägen zählen beispielsweise:

  1. Gebühren für Ein- und Auszahlungen von Fiat-Währungen und Coins
  2. Transaktionsgebühren für den Kauf von Kryptowährungen
  3. Auszahlungsgebühren für den Bezug von Fiatwährungen
  4. Netzwerkgebühren, wenn der Nutzer Kryptowährungen von seiner Wallet an eine andere Adresse verschickt
  5. Gebühr für das Instant Trading, wenn Kryptos direkt über Luno und nicht über den regulären Markt gehandelt werden

Weil Luno’s  Gebührenstruktur äusserst intransparent  ist, hat es ein Anleger schwierig, bei seinen Trades die Übersicht über die Gebühren zu behalten.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Die Kauflimits bei Luno

Bei Luno gibt es verschiedene Konti, die je nach Stufe eine unterschiedlich tiefe Identitätsprüfung nach sich ziehen und abweichende Einzahlungslimits aufweisen.

  • Stufe 0 (E-Mail-Bestätigung): Fiatwährungen können überhaupt nicht einbezahlt oder abgehoben werden.
  • Stufe 1 (telefonische Bestätigung): Bei dieser Stufe kann der Nutzer insgesamt 1.000 Euro einzahlen und abheben.
  • Stufe 2 (ID-Überprüfung): Mit dem Konto der Stufe 2 kann der Trader monatlich bis zu 5.000 Euro einzahlen und abheben.
  • Stufe 3 (Wohnsitznachweis): Das Konto der Stufe 3 ermöglicht monatliche Einzahlungen und Abhebungen im Totalbetrag von 100.000 Euro.

Wer die Funktion «Sofortkauf» nutzt, kann auch festlegen, wie viele Bitcoins und Fiatwährungen er in jedem aufgegebenen Order kaufen kann. Der Investor kann beispielsweise bestimmen, nur bis zu 7.000 Euro pro Bestellung ausgeben zu wollen.

Der Kundenservice von Luno - Bewertung

Luno KundenserviceLuno vermittelt auf der Webseite ein Basiswissen mit grundlegenden Informationen. Die Wissensdatenbank inklusive FAQs, mit denen einige kleine Probleme von Tradern selbst behoben werden können, reicht aber nicht aus. Bei Fragen kann sich der Nutzer an den E-Mail-Support wenden, der  allerdings keine Bestnoten  verdient. Auf Trustpilot beschweren sich Luno Kunden über gesperrte Konti oder Gelder, die nicht rechtzeitig gutgeschrieben wurden.

Die Betreiber von Luno antworten in sozialen Netzwerken und Bewertungsportalen auf kritische Reviews, nach wie vor besteht beim Kundensupport dieser Plattform aber Luft nach oben. Dies ist jedoch nicht unüblich; allzu oft lässt der Kundensupport bei Kryptowährungsbörsen zu wünschen übrig. Auch Bitstamp und Coinbase haben diesbezüglich schon schlechte Bewertungen erhalten.

Das Ticketsystem wird nicht gut betreut. Auf schnelle Antworten wartet man vergebens und ein Gespräch über mehrere Nachrichten hinweg zu führen ist schwierig bis unmöglich. Auch direkt erreicht man den Luno Kundensupport kaum. Wenn man die positiven Aspekte sieht, kann man dies auch auf das rapide Wachstum von Luno zurückführen und damit begründen, dass schlicht noch zu wenige Mitarbeiter im Kundensupport tätig sind.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Luno Erfahrungsberichte bei Trustpilot

Luno wird bei UK Trustpilot mit derzeit 1.932 Bewertungen mit durchschnittlich 4,1 von 5 Sternen ausgezeichnet. 50% der User haben der Plattform die Höchstnote erteilt. Hier sind ein paar Reviews:

Luno ErfahrungenHalliday schrieb am 08.01.2021:
«Thanks guys, u people are doing a great job.» (Danke Jungs. Ihr macht einen ausgezeichneten Job.)

Auch Phetoho, der ebenfalls am 08.01.2021 eine Review hinterliess, hat gute Luno Erfahrungen gemacht:
«So far so good! This app is user-friendly, easy to understand and so real. I love it!» (Soweit alles prima! Diese App ist benutzerfreundlich, leicht zu verstehen und so echt. Ich liebe sie!)

Und Virile schrieb am 07.01.2021:
«The very best app I have come across in my life. Easy way to make money.» (Die allerbeste App, der ich in meinem Leben begegnet bin. Eine einfache Art, um Geld zu verdienen.

Luno Review - Sicherheit

Als Marktführer im Bereich Compliance hat Luno selbstverständlich ein umfassendes Sicherheitskonzept. Luno behandelt die Daten der Kunden mit grösster Sorgfalt und bietet auch Folgendes:

  • Luno nutzt Multi-Signatures, damit Cold Wallets nie von einer einzigen Person geöffnet werden können. Das Vier-Augen-Prinzip erschwert Kriminellen die Arbeit.
  • Auch die mit dem Internet dauerhaft verbundenen Hot Wallets werden durch das Vier-Augen-Prinzip geschützt, wobei eine der zwei Parteien die BitGo ist. Hierbei handelt es sich um einen unabhängigen Treuhänder für Kryptowallets. Ein Betrug ist somit praktisch ausgeschlossen.
  • Die Einlagen werden von Luno ebenfalls abgesichert. Luno setzt auf Cold Storage (vom Internet getrennt), wo ein grosser Teil der Einlagen verwahrt wird und somit nicht online gehackt werden kann.
  • Auf der Webseite verlangt Luno eine Zwei-Faktor Authentifizierung für Konti – eine Sicherheitsmassnahme, welche die Trader auch nutzen sollten.
  • Alle Passwörter werden nur als Hash-Zeichen abgespeichert. Dies entspricht dem heutigen Standard der Technik, um sich vor Hackern zu schützen.
  • Luno hat selbst auch noch mehrere eigene Vorgehensweisen, welche die Sicherheit verbessern, beispielsweise Verschlüsselung auf sämtlichen Ebenen und selbst auferlegten Prüfungen durch anerkannte Wirtschaftsprüfer sowie weiteren hohen Datenschutzstandards.

Es kann also festgehalten werden, dass Luno bei der Sicherheit keine Wünsche übrig lässt. Trotz allem ist es immer ratsam, nie grössere Summen an Kryptos im Account der Kryptobörse zu verwahren und  stattdessen eine eigene Wallet zu bevorzugen am besten eine Cold Storage, die nicht mit dem Internet verbunden ist.

Luno AppLuno App

Neben der praktischen Benutzerschnittstelle im Web-Browser bietet Luno seinen Kunden eine überzeugende App, sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte. Die App funktioniert für beide Betriebssysteme gut. Es überrascht daher nicht, dass die App in den entsprechenden App Stores mit über 4 Punkten bewertet werden. Zu negativen Reviews nimmt der Support von Luno normalerweise innert 24 Stunden Stellung.

Mit der App können sich Trader anmelden, Geld einzahlen, von umfassenden Handelsfunktionen profitieren und eine eigene Ether- und Bitcoin Wallet erhalten.

Luno - ein Vergleich mit eToro und anderen Anbietern

Luno
Jetzt anmelden

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Empfohlener Broker
eToro
Jetzt anmelden

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Libertex
Jetzt anmelden

83% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Ihr Kapital ist im Risiko

Plus500
Jetzt anmelden

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Bewertung
3.0
5.0
4.9
4.8
Mobile App Bewertung
3/10
9/10
8/10
7/10
Mobile App
Wallet
Anzahl Coins
2273713
Handelsgebühren
0,1%SpreadsSpreadsSpreads
Einzahlungsgebühren
keineN/A0€0€
Auszahlungsgebühren
0,30€5 USD0€0€
Reguliert
XCySec, FCACySec, FCACySec, FCA
Min. Einzahlung
10€200 USD10€100 USD
Leveraged Trading
nein1:301:3001:30
Bitcoin
€32894.87€33396.57€33280.55€33260.66
Ethereum
€2041.85€2130.83€2105.74€2103.86
XRP
N/A€0.73€0.72€0.73
Litecoin
N/A€147.54€145.51€146.14
Bitcoin Cash
N/A€525.54€522.45€526.83
Chainlink
N/A€20.28€20.32N/A
Cardano
N/A€1.33€1.32€1.31
IOTA
N/A€0.95€0.92€0.95
Binance Coin
N/A€308.99€301.90€303.11
Stellar
N/A€0.29€0.29€0.29
Bitcoin SV
N/AN/A€138.91N/A
EOS
N/A€4.43€4.34€4.37
Monero
N/AN/A€239.22€240.35
Sepa Überweisung
Sofortüberweisung
Kreditkarte
Paypal
Skrill
Giropay
Neteller

Luno Erfahrungen: Vor- und Nachteile

Luno bietet einige Vorteile, hat natürlich aber auch ihre Nachteile. Hier sind alle auf einen Blick:

Vorteile

  • Niedrige Gebühren
  • Hochwertige Trading Plattform
  • Einfache und benutzerfreundliche Oberfläche
  • Grosse Auswahl an Transaktionen im Kryptowährungsbereich
  • Währungspaare mit MYR, IDR, ZAR und NGN
  • Hohe Sicherheit und gute Absicherungsmöglichkeiten des Luno Kontos
  • Bedienerfreundliche App
  • API

Nachteile

  • Nur fünf unterstützte Kryptowährungen
  • Fehlende Transparenz bei der komplexen Gebührenstruktur
  • Unterstützte Länder sind begrenzt
  • Die Verifizierung ist umständlich
  • Der Kundensupport ist schlecht erreichbar
  • Webseite ist nicht auf Deutsch verfügbar

Luno im Test - Fazit

Zusammenfassend können wir sagen, dass Luno eine akzeptable Kryptobörse ist. Die Kryptobörse erweckt trotz den paar Schwachstellen mit dem mangelnden Kundensupport und dem begrenzten Angebot an Kryptowährungen einen soliden Eindruck. Luno hat stattdessen dafür gesorgt, dass die implementierten Features wie die bereitgestellte API auch wirklich top funktionell und sauber sind.

Die Oberfläche überzeugt mit einem übersichtlichen Design und die Registrierung, Verifizierung, Einzahlung und das Traden mit Kryptowährungen verlaufen problemlos. Auch die App, welche sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte verfügbar ist, überzeugt mit den Funktionen durchwegs und ist zudem schön und schlicht designt.

  • Des Weiteren bietet Luno seinen Kunden eine eigene Wallet für Bitcoins und Ether, welche durch verschiedene Sicherheitsmassnahmen geschützt wird – dies nicht nur durch den Benutzer selbst, sondern auch von Seiten von Luno.

Der Kundensupport kann definitiv noch verbessert werden. Es müssen einfach noch mehr Mitarbeiter angestellt werden, die sich um die Kundschaft kümmert. Die Auswahl an Coins ist zwar begrenzt, dafür handelt es sich hier aber um etablierte Kryptowährungen. Definitiv kritisiert werden muss außerdem die  fehlende Transparenz bei der Gebührenstruktur Da muss Luno etwas tun.

Im Grossen und Ganzen ist Luno eine solide Kryptobörse, die aber noch einige störende Mängel aufweist. Sie ist allerdings höchstens jenen Tradern zu empfehlen, welche nicht täglich mit Kryptowährungen handeln möchten. Daytrader sind mit speziellen Brokern besser bedient.

Bessere Alternative: eToro

etoro LogoAls eine deutlich bessere Alternative zu Luno sehen wir die Trading Plattform eToro. Dieser Anbieter zählt zu den weltwelt beliebtesten online Handelsplattformen und unterliegt einer staatlicher Regulierung sowie Lizenzierung. Hier können Nutzer nicht nur mit Kryptos handeln, sondern bei Bedarf auch mit Aktien, CFDs, Rohstoffen und vielem mehr. Nutzer finden hier einen umfangreichen und deutschsprachigen Kundendienst, die revolutionäre Copy Trading Funktion, sowie Möglichkeiten zur Weiterbildung.

  • Benutzerfreundliche und intuitive Plattform
  • Faire und transparente Gebührenstruktur
  • Erstklassiger Kundensupport
  • Vielzahl an Kryptowährungen
  • Kostenloses Demokonto

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

FAQ

Was ist Luno?

Luno ist eine Kryptobörse, auf der Trader mit Kryptowährungen handeln können. Luno bietet seinen Kunden die Möglichkeit, Kryptowährungen bequem über das Smartphone zu handeln und damit auch zu bezahlen.

Wie lange braucht Luno für eine Auszahlung?

Bei der Bearbeitungsdauer für eine Auszahlung kann Luno punkten. Auszahlungen erfolgen schnell und sind je nach gewählter Auszahlungsmethode innert weniger Minuten bearbeitet. In seltenen Fällen kann die Auszahlung aber auch bis zu zwei Werktage in Anspruch nehmen.

Ist ein Trading-Konto bei Luno lohnenswert?

Luno bietet umfassende Trading-Funktionen im Bereich der fünf etablierten Kryptowährungen. Es lässt sich definitiv Geld verdienen und die Sicherheit ist bei Luno hoch.

Wie viel Geld sollte ein Trader bei Luno einzahlen?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Wie hoch das Investment sein soll, muss ein Trader anhand der verfügbaren Liquidität, der gewählten Kryptowährung und nicht zuletzt auch der individuellen Risikofreudigkeit entscheiden. Generell lässt sich festhalten, dass man nur das Geld investieren sollte, das im Falle eines Totalverlustes nicht schmerzt.

Zuletzt aktualisiert am 7. Februar 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz
Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.