Paybis Erfahrungen – die Kryptobörse im Test

Paybis gehört in Großbritannien trotz der erst siebenjährigen Existenz bereits zu einer festen Größe im Kryptohandel. Das Unternehmen bietet privaten Anlegern neben einem einfachen Tausch der wichtigsten Kryptowährungen auch einen sofortigen Kauf digitaler Währungen per EC oder Kreditkarte.

Die Paybis Erfahrungen im Internet sind fast durchweg positiv. Das ist Grund genug für uns, Paybis genauer zu durchleuchten und uns ein Bild von der nicht ganz so traditionellen Kryptobörse zu machen.

Dabei schauen wir uns die Anmeldung an, gehen auf das Paybis Angebot ein, berichten von weiteren Erfahrungen und fassen alle Vor- und Nachteile der Kryptobörse zusammen.

Direkt zum Anbieter Paybis

Coincierge Icon 23

Wer keine Zeit mehr verlieren will, der kommt hier direkt zu Paybis und kann sich dort kostenlos anmelden:

Was ist Paybis?

Paybis ist eine noch relativ junge dezentrale Börse, an der Bitcoin und die wichtigsten Altcoins gehandelt werden können. Paybis Ltd. hat ihren Sitz in Glasgow und wurde im Jahr 2014 gegründet. In Großbritannien gehört Paybis zu den  größten und beliebtesten Börsen  für den Kryptohandel und ist anerkannt durch die britische Regulierungsbehörde FCA und die FinCEN-Abteilung des US-Finanzministeriums.

Was spricht für Paybis?

Paybis_logo

  • Nur 60 € Mindesteinzahlung notwendig
  • 24 Stunden Kundensupport live und per E-Mail
  • Handel zu geringen Gebühren möglich, erste Transaktion ist kostenlos
  • Regulierter Peer-to-Peer Handelsplatz
  • Krypto-Sofortkauf gegen Kredit/EC-Kartenzahlung möglich

Wie funktioniert Paybis?

Die dezentrale Exchange bietet Privatpersonen eine einfache Lösung Kryptowährungen Peer-to-Peer zu kaufen oder zu verkaufen. Als regulierter Anbieter verlangt Paybis von seinen Kunden eine Verifizierung ihrer Identität. Hierbei wird der übliche Know Your Customer (KYC) Prozess verwendet, den Paybis in einem einfachen Verfahren umsetzt.

Für institutionelle Anleger stellt Paybis Liquidität für Finanzunternehmen wie Banken oder Zahlungsdienstleister zur Verfügung. Unternehmen können sich mit der maßgeschneiderten API verbinden, um einen Liquiditätsfluss zu gewährleisten. Darüber hinaus ermöglicht die API einen automatischen KYC-Prozess, mit dessen Hilfe Paybis die Anforderungen an das Anti-Geldwäschegesetz auf eine unkomplizierte Weise sicherstellen kann.

Paybis Test

Der Handel bei Paybis ist zu  vergleichsweise günstigen Konditionen  möglich. Dafür bietet Paybis seinen Kunden allerdings keine Wallet zur Verwahrung der Coins an. Auf diese Weise gehören die Paybis Gebühren zu den niedrigsten am Markt, aber Kunden müssen unbedingt eine sichere Wallet zur Verwahrung der Coins einrichten.

Paybis Angebot: Was kann ich bei Paybis kaufen?

Aktuell listet Paybis neben Bitcoin noch die wichtigsten und vielversprechende Altcoins am Markt. Zurzeit unterstützt Paybis 31 Token. Es lohnt sich regelmäßig in das Paybis Angebot zu schauen, denn der Anbieter listet häufig neue Kryptowährungen.

Bitcoin Ethereum Ripple
Binance Coin Bitcoin Cash Litecoin
Stellar TRON Dogecoin
Tether USD Coin Chainlink
Shiba Inu Axie Infinity Aave
Enjin Coin Basic Attention Token Kyber Network

Paybis Anmeldung: Schritt-für-Schritt, einfach erklärt

Die Einrichtung eines Paybis Accounts ist denkbar einfach gehalten und in wenigen Schritten erledigt. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung wird es selbst Anfängern leicht fallen, ein Handelskonto bei Paybis anzulegen:

Schritt 1: Registrieren

Zur Paybis Registrierung benötigen Nutzer lediglich ihre E-Mail-Adresse und ein sicheres Passwort. Um uns bei Paybis zu registrieren, klicken wir auf der Startseite der Homepage auf den Button Anmelden. Es erscheint ein Fenster, in dem wir unsere E-Mail-Adresse und ein sicheres Passwort eingeben.

Paybis ist in 9 verschiedenen Sprachen verfügbar, auch auf Deutsch. Die Sprache ist auf der Homepage Startseite, neben dem anmelde Button einstellbar.

Paybis Anmeldung

Mit einem Klick auf Anmelden erhalten wir eine E-Mail an die angegebene Adresse, die wir mit einem Klick auf den Link in der Mail verifizieren können. Der Vorgang dauert zwischen 5 und 10 Minuten. Mit einem Klick auf den Link öffnet sich ein Fenster, in dem wir unkompliziert unsere Verifizierung vornehmen können.

Schritt 2: Verifizieren

Um unsere Identität nachzuweisen, haben wir mehrere Möglichkeiten:

  • mit einem Reisepass
  • mit einem Führerschein
  • mit einem Personalausweis
  • mit einer Aufenthaltsgenehmigung

Um die Verifizierung abzuschließen, fotografieren wir das Dokument und laden es in einer angemessenen Qualität direkt in das Verifizierungsfenster.

Paybis Verifizierung

Schritt 3: Konto aufladen

Um Bitcoin oder Altcoins zu kaufen müssen wir nach der Verifizierung unser Konto mit Guthaben aufladen und benötigen außerdem eine Krypto-Wallet. Die Adresse der Wallet geben wir direkt in unserem Account an, damit bei einem Kauf die Coins oder Token direkt an die Wallet gesendet werden können.

Paybis Umtausch

Ist Paybis seriös oder handelt es sich um einen Paybis Betrug?

Einer wichtiger Faktor, der auf das Thema Seriosität einer Kryptobörse hinweist, ist die staatliche Regulierung eines Anbieters. Als Unternehmen der britischen Gemeinschaft ist es Paybis ein hohes Anliegen Differenzen mit Regulationsbehörden zu vermeiden. Darüber hinaus ist Paybis zum Kryptohandel in 48 US-amerikanischen Staaten berechtigt.

Die Lizenz für den Handel in den USA ist erteilt durch das amerikanische FinCEN (Financial Crimes Enforcement Network). Die Registrierungsnummern veröffentlicht Paybis auf der eigenen Homepage, was ebenfalls zu einem seriösen Eindruck des Anbieters führt.

Welche Features und Besonderheiten bestehen bei Paybis?

Umfangreiche Lizenzen

Coincierge Icon 27Der britische Kryptomarkt ist hart umkämpft und hat es mit jeder Menge Regeln und in jüngster Zeit sogar mit Verboten zu tun. Seitdem der Handel mit Kryptowährungen weltweit stark zugenommen hat, verschärft die britische Finanzaufsicht FCA die Beaufsichtigung des Kryptohandels und fordert Anbieter von Kryptodiensten auf, die Einhaltung von Anti-Geldwäsche Regeln zu beweisen. Binance ist eines der Beispiele, die in jüngster Vergangenheit leidvolle Erfahrungen mit der FCA sammeln musste.

Paybis oberste Priorität ist es, korrekte Lizenzen zu bekommen, um Differenzen mit Regulationsbehörden zu vermeiden. Das Ergebnis der Bemühungen ist ein siebenjähriges Bestehen auf dem britischen Kryptomarkt, ohne jemals eine Auseinandersetzung mit den Behörden austragen zu müssen oder für negative Schlagzeilen zu sorgen.

Kostenlose Transaktion

Coincierge Icon 9Besonders ist auch die Paybis Gebührenstruktur. Da es beim Handeln mit Kryptowährungen oftmals auf minimale Gebührenunterschiede ankommt, ist es wichtig, die Gebühren der Anbieter genauer unter die Lupe zu nehmen. Kostenlose Transaktionen waren am Anfang des Kryptohandels noch gang und gäbe, Neueinsteiger wurden mit kostenlosen Willkommensangeboten umworben und auf diese Weise für den Kryptohandel gewonnen.

Wer heute nach solchen Angeboten sucht, trifft in der Regel auf wenige seriöse Anbieter. Anders bei Paybis. Neue Paybis Nutzer erhalten die erste Transaktion, die mit Kredit- oder Debitkarte durchgeführt wird, geschenkt. Das bedeutet, dass Paybis Neukunden für ihren ersten Kauf oder Verkauf digitaler Währungen keine Transaktionsgebühren zahlen müssen.

Coincierge Icon 11Krypto-Sofortkauf

Ein weiteres Gimmick ist der Krypto-Sofortkauf Service. Paybis ermöglicht einen sofortigen Kauf von Kryptowährungen gegen eine direkte EC oder Kreditkartenzahlung. Der Tausch findet mittels einer Peer-to-Peer Transaktion statt und verzichtet auf eine externe Clearingstelle, durch die eventuelle Wartezeiten oder Engpässe entstehen könnten.

Paybis Rechner

Coincierge Icon 21Der Paybis Rechner ist ebenfalls ein nützliches Feature für diejenigen, die Bitcoin oder eine andere Kryptowährung bei Paybis kaufen möchten. Der Rechner ermöglicht es Nutzern der Plattform zu ermitteln, welchen Betrag sie investieren müssen, um eine bestimmte Menge an Bitcoin oder Altcoins zu kaufen.

Außerdem zeigt der Rechner die beliebtesten Beiträge und Handelspaare der Nutzer, sowie die letzten Konvertierungen in der Exchange an. Mithilfe des Paybis Rechners behalten Nutzer der Plattform den Überblick über ihre Ausgaben.

Paybis Bitcoin Kurs

IconEine nützliche Funktion der Paybis Exchange ist die Bitcoin Kursübersicht in Echtzeit. Bitcoin Interessenten können sich auf dieser Seite nicht nur den Kursverlauf der letzten Stunden anzeigen lassen, sondern zusätzlich die Kurse:

  • der letzten Stunde
  • der letzten Woche
  • des kompletten Monats
  • des Quartals
  • des Halbjahres
  • des Jahres
  • der letzten 3 Jahre

Auch die Währungen können nach Bedarf eingestellt werden. Aktuell unterstützt Paybis mehr als 60 Währungen. Die sogenannten Echtzeitkurse sind vor allem für Anleger wichtig, die einen spekulativen Handel betreiben, also traden. Bei einer ständigen Beobachtung des Marktes und der Echtzeitkurse des Bitcoins, können Trader Kursveränderungen schnell ausnutzen und in relativ kurzer Zeit Gewinne realisieren.

Wir empfehlen das Trading nur erfahrenen Anlegern, die viel Zeit mit der Beobachtung des Marktes verbringen. Bereits kleine Unsicherheiten und Verzögerungen beim Traden können schnell dazu führen, dass Gewinne schnell wieder verloren sind und sich das Investment in eine negative Richtung entwickelt. Paybis stellt Echtzeitkurse nicht nur für Bitcoin, sondern auch für die wichtigsten Kryptos wie Ethereum oder Ripple zur Verfügung.

Paybis Gebühren & Zahlungsmethoden im Überblick

Ein Gimmick für neue Nutzer der Exchange haben wir bereits angesprochen. Die erste Transaktion ist kostenlos, die Gebührenstruktur greift erst ab der zweiten Transaktion. Im Vergleich zu anderen Exchanges sind die Paybis Gebühren niedrig gehalten. Je nach Einzahlungsmethode variieren auch die Paybis Gebühren:

Kredit/Debitkarte Banküberweisung Skrill Neteller
Betrieb der Exchange 2,49 % 0,99 % 4,95 % 2,95 %
Zahlungsabwicklung mind. 10 USD oder 4,5 % mind. 2 EUR oder 0,05 % Währungs- und Betragsabhängig
Netzwerk pro Transaktion und Nachfrage abhängig

Neben den Gebühren, der Sicherheit und nützlichen Funktionen sind Aspekte wie Zahlungsmethoden, Limits und Verfügbarkeit der Währungen und Länder ebenso wichtige Aspekte. Paybis  überzeugt uns dabei in mehrfacher Hinsicht

Paybis Gebühren

Paybis Zahlungsmethoden und Limits

Paybis Kunden können zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden wählen. Die Limits variieren je nach Zahlungsoption und können nicht erhöht werden:

Zahlungsoption Minimum pro Transaktion Maximum pro Transaktion tägliches Limit monatliches Limit
Kredit/Debitkarte 60 USD 20.000 USD 20.000 USD 50.000 USD
Skrill 50 USD 25.000 USD 25.000 USD 200.000 USD
Neteller 50 USD 25.000 USD 50.000 USD 200.000 USD
Banküberweisung 240 USD 200.000 USD 200.000 USD 1.000.000 USD
Bitcoin 50 USD 25.000 USD 25.000 USD

Wer sich seine Werte auszahlen lassen möchte, muss diese vorher gegen Bitcoin tauschen und kann sich den Gegenwert per Banküberweisung auf ein Bankkonto auszahlen lassen. Paybis akzeptiert aktuell keine Konvertierung anderer Kryptowährungen in Fiatwährungen. Für die Auszahlung gelten ebenfalls Limits:

  • Pro Auszahlung mindestens 200 USD, aber maximal 100.000 USD oder
  • Ein maximales Limit von 250.000 USD täglich.

Globale Verfügbarkeit

Paybis AngebotPaybis bietet den Handel mit Kryptowährungen in fast allen Teilen der Welt an. Regionen in denen der Kryptohandel nur eingeschränkt erlaubt oder gar verboten ist, schließt Paybis in seinen Richtlinien für den Handel aus. Darunter sind Länder zu finden wie Afghanistan, Kuba, Iran oder Irak.

Weiterhin erlaubt Paybis Menschen aus den US-Bundesstaaten Alaska, Florida, Louisiana, Nevada, New Mexiko, Puerto Rico, Vermont und Washington ebenfalls nur einen eingeschränkten Handel. Kunden aus Texas ist es nicht erlaubt Stablecoins zu handeln. Eine vollständige Liste der Einschränkungen finden Nutzer auf der Webseite.

Unterstützte Fiatwährungen

Passend zur (fast) weltweiten Verfügbarkeit unterstützt Paybis eine  sehr lange Liste von Fiatwährungen Kunden können in jeder der unterstützten Währung Transaktionen durchführen. Neben den großen Währungen wie der Euro (EUR), US-Dollar (USD) oder japanische Yen (YEN) werden auch andere Währungen wie etwa israelische Schekel (ILS) oder tunesische Dinar (DIN) akzeptiert.

Warnung vor gefakten Paybis Apps: Vorsicht vor Betrug

Nutzer, die es vorziehen Krypto über ein mobiles Endgerät zu handeln, sollten vor dem Download der App und der Eingabe von Sicherheitsschlüsseln und Passwörtern sehr vorsichtig sein. Ein noch sehr junge Meldung auf der Paybis Homepage warnt:

Icon 2“ … browsing through all the available wallets on the Google Play Store, you might notice several fake apps … Even though Google actively pursues and deletes these kinds of apps, they always come back looking more … These apps give their creators direct access to your private keys, allowing them to steal your coins …“

Paybis warnt in einem gesamten Artikel vor einem möglichen Betrug mit Android Apps. Tatsächlich haben wir weder auf der Paybis Homepage, noch in sozialen Netzwerken oder Paybis Erfahrungen Berichte oder offizielle Ankündigungen mobiler Paybis Apps gefunden. Stattdessen existiert aktuell eine Android-App, die den Namen Paybis beinhaltet und eine iOS App, deren Label dem Paybis Label  zum Verwechseln ähnlich  ist. Auf den zweiten Blick jedoch sehen wir, dass die Entwickler nichts mit Paybis zu tun haben.

Beide Apps ermöglichen es Nutzern, mobil auf ihre Wallet zuzugreifen. Dazu ist jedoch die Eingabe des private Keys der Wallet notwendig. Bei Eingabe der Keys haben die betrügerischen App-Ersteller jedoch einen direkten Zugriff auf die Wallet und können die dort verwahrten Coins problemlos erbeuten.

Wie sicher ist der Handel bei Paybis?

Vielleicht ist es ein Vorteil für Paybis, erst im Jahr 2014 mit dem Kryptohandel zu starten, denn auf diese Weise hatten die Gründer der Exchange genug Gelegenheit von den Sicherheitslücken der Vergangenheit und den größten Hacks der Kryptowelt zu lernen. Der wohl größte Hack in der kurzen Geschichte war der Übergriff auf Mt.Gox, der im Juni 2011 einen Preissturz des Bitcoins auf einen US-Cent pro Coin verursachte.

Paybis sicher

Tatsächlich gab es seit dem Paybis Start vor etwa 7 Jahren  keine nennenswerten Sicherheitslücken oder Datenschutzverletzungen Die Paybis Erfahrungen erwähnen häufig lobend die Sicherheit der erfolgreichen Exchange.

Mit verlässlichen Protokollen und Verschlüsselungen sorgt Paybis für die Sicherheit von Daten und Geldern der Plattform-Nutzer. Darüber hinaus verwaltet Paybis kein Kapital der Nutzer selbst. Das Kapital wird an eine andere Partei weitergeleitet, was die Wahrscheinlichkeit eines Kapitalverlustes reduzieren soll.

Wie sind die Paybis Erfahrungen?

Zu guter Letzt haben wir uns noch die Nutzererfahrungen im Netz angesehen. Bei Trustpilot erreicht Paybis mit über 14.000 Bewertungen die exzellente Punktzahl von 4,4 Punkten. Über 90% der Erfahrungen sind ausgezeichnet oder großartig. Unter den wenigen negativen Rezensionen nimmt das Paybis Team geduldig und kompetent Stellung.

Häufig wird der Kundenservice gelobt, der bei den meisten Problemen und Anliegen der Kunden scheinbar zügig und kompetent unterstützt. Die geringen Gebühren und unkomplizierte Einrichtung wird von vielen Nutzern ebenfalls sehr positiv erwähnt.

Paybis Erfahrung

Paybis Vorteile und Nachteile

Paybis Vorteile

  • Reguliert durch FCA und FinCEN
  • Seit 7 Jahren am Markt tätig
  • Einfache Benutzeroberfläche
  • Unterstützt bis zu 31 Coins und 67 Fiat-Währungen
  • In 180 Ländern und 9 Sprachen
  • Geringe Gebühren
  • Mindesteinzahlung ab 50 USD

Paybis Nachteile

  • Auszahlung nur Bitcoin
  • Keine Wallet

Fazit zum Paybis Test: Gute und sichere Exchange

Paybis ErfahrungsberichtNachdem wir Paybis nun von allen Seiten durchleuchtet haben, können wir guten Gewissens den Handel bei der britischen Exchange empfehlen. Bisher gibt es keine Hinweise auf einen Betrug oder andere Sicherheitsprobleme wir etwa Hackerangriffe oder Ähnliches die darauf schließen lassen, dass es sich um eine unsichere oder gar unseriöse Exchange handelt.

In unseren Augen ist das Gegenteil der Fall. Paybis legt einen gesteigerten Wert auf die Akzeptanz der Börse bei staatlichen Regulierungsstellen. Die Nutzererfahrungen sind zu  über 90% positiv besonders der Kundenservice, die niedrigen Gebühren und die minimalistische Benutzeroberfläche werden von Kunden in vielen Fällen positiv bewertet.

In unseren Augen handelt es sich um eine ausgezeichnete Alternative für den Handel von Bitcoin und anderen wichtigen Altcoins. Paybis hat uns überzeugt, sodass unser Daumen für den Anbieter nach oben zeigt.

Paybis FAQs

Ist Paybis vertrauenswürdig?

Paybis ist ein lizensierter Anbieter mit einem Hauptsitz in Glasgow. Paybis ist reguliert und beaufsichtigt durch die britischen FAC und die US-amerikanische FinCEN. Bisher gab es keinen Anlass, die Exchange als nicht vertrauenswürdig einzustufen.

Wie kann ich mich bei Paybis anmelden?

Die Anmeldung bei Paybis ist in wenigen Schritten erledigt. Für die Registrierung wird nur eine gültige E-Mail-Adresse und ein sicheres Passwort benötigt. Von jedem Kunden wird eine Verifizierung verlangt, ohne die ein Handel auf der Plattform konsequent ausgeschlossen ist. Die Verifizierung ist ebenfalls unkompliziert und innerhalb von 20 Minuten erledigt.

Ist ein anonymer Handel bei Paybis möglich?

Ein anonymer Handel mit Kryptowährungen ist bei Paybis ausgeschlossen. Nutzer müssen sich registrieren und verifizieren um auf Paybis handeln zu können.

Wie sehen die Paybis Erfahrungen der Nutzer aus?

Paybis kann auf über 90 % hervorragende Nutzerbewertungen stolz sein. Besonders erwähnt werden in den Bewertungen der Kundenservice, die Sicherheit und die unkomplizierte Verifizierung in Verbindung mit der Eröffnung eines Kundenkontos.

Wie ist der Paybis Kundenservice erreichbar?

Der Kundenservice ist an 7 Tagen in der Woche 24 Stunden erreichbar und verfügt über einen live Support. Zusätzlich dazu finden Kunden auf der Paybis Homepage ein Support Portal und einen großen FAQ-Bereich.

Zuletzt aktualisiert am 3. September 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz
Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.