BitQL: Test, Erfahrungen und Usermeinungen

Das Angebot an Krypto Trading Bots, also an Programmen, die sozusagen selbständig mit digitalen Währungen handeln, wächst von Tag zu Tag. Einige Anbieter versprechen, dass die Anwender mit einem geringen Aufwand innerhalb kürzester Zeit reich werden.

BitQL wirbt beispielsweise damit, dass man pro Tag nicht einmal mehr 20 Minuten arbeiten muss, aber dennoch viel Geld verdienen kann. Ein absoluter Traum – oder geht es letztlich mehr in Richtung Alptraum, wenn es ein leeres Versprechen ist, also man am Ende sogar noch Geld verliert, weil man mit BitQL spekuliert hat?

Wichtig ist, dass man nicht alle Versprechen zu 100 Prozent ernst nimmt und einen Blick auf die Erfahrungen wie Usermeinungen wirft, die sich im Internet problemlos finden lassen. Deshalb schauen wir uns in diesem Test BitQL genauer an und untersuchen, ob es sich um einen vertrauenswürdigen anbieter handelt.

BitQL Test: Wie sieht die Erfolgsquote aus?

Bei BitQL handelt es sich um einen Krypto Trading Bot. Ein Programm, das also in erster Linie selbständig mit diversen digitalen Währungen handelt, um in weiterer Folge für die Nutzer die höchstmögliche Rendite zu verbuchen. Zu den klassischen digitalen Währungen gehören etwa Bitcoin, die Mutter aller Kryptowährungen, Litecoin, Ether sowie Ripple, eine Kryptowährung, die gerne als der Bitcoin der Banken bezeichnet wird.

Von Seiten des Anbieters wird der Vorteil geboten, dass man sich hier nicht um jeden einzelnen Trade selbst kümmern muss. Mit wenigen Einstellungen kann man den Bot dahingehend programmieren, sodass dieser  automatisch kauft bzw. wieder verkauft Somit spart man nicht nur Zeit, sondern kann am Ende auch noch einen finanziellen Vorteil genießen.

Da der Krypto Trading Bot nämlich 24 Stunden zur Verfügung steht, also ununterbrochen den Markt beobachtet, erkennt dieser eigentlich jeden Trade. Die Analyse des Marktes in Echtzeit sorgt letztlich dafür, dass der Krypto Trading eine Erfolgsrate von rund 88 Prozent erreicht. Das ist – auch mit Blick auf die Konkurrenz – ein sehr guter Wert.

BitQL Review

BitQL Erfahrungen: Vor- und Nachteile

Aufgrund der Tatsache, dass der Krypto Trading Bot den gesamten Tag die Märkte scannen und analysieren kann, sind die Chancen recht hoch, dass hier der eine oder andere gewinnbringende Trend erkannt werden kann. Zu beachten ist, dass der Krypto Trading Bot immer auf Basis von Wahrscheinlichkeiten agiert.

Das heißt, anhand diverser Parameter wird von Seiten des Trading Bots berechnet, wie sich sodann der Preis der Kryptowährung entwickelt. Anhand der möglichen Entwicklungen beginnt der Bot sodann zu kaufen bzw. zu verkaufen.  Das Kaufen vor einer Preissteigerung sowie das Verkaufen vor einem Kursabfall lässt letztlich hohe Renditen zu. 

Vor allem darf man nicht vergessen, dass es dem menschlichen Anleger oft gar nicht möglich ist, alle entscheidenden Parameter im Blick zu behalten. Die hohe Rechenkapazität des Trading Bots ist sehr wohl ein nicht zu außer Acht lassender Vorteil – innerhalb weniger Augenblicke ist es möglich, dass der Trading Bot eine Analyse durchführt und somit ohne Verzögerungen kaufen wie verkaufen kann.

Jedoch darf man sich niemals „zu sicher“ fühlen. Auch wenn BitQL verspricht, dass hohe Gewinne möglich sind und man letztlich „nur 20 Minuten“ arbeiten muss, so besteht doch auch die Gefahr, dass man einen Verlust einfährt. Denn der Krypto Trading Bot mag nicht unfehlbar sein – auch wenn das gerne so verkauft wird.

Der Handel bei BitQL

Aufgrund der Tatsache, dass man BitQL über den Browser nutzt, ist es nicht erforderlich, ein zusätzliches Programm zu installieren. Die einzige Notwendigkeit, um die Dienste in Anspruch nehmen zu können, stellt die Registrierung dar.

Schritt 1: Die Anmeldung

BitQL AnmeldungDafür müssen lediglich ein paar Informationen angegeben werden – dazu gehören der Vor- wie der Nachname, eine Telefonnummer sowie eine E-Mail-Adresse. Das Konto wird sodann über eine SMS oder E-Mail verifiziert. Entdeckt man im Posteingang keine E-Mail von BitQL, so ist es ratsam, einen Blick in den Spamordner zu werfen.

Wurde der Registrierungsprozess abgeschlossen, erhält man in weiterer Folge den kompletten Zugriff. Das heißt, ab sofort steht die Handelsplattform von BitQL zu 100 Prozent zur Verfügung.

Wie bereits erwähnt, gibt es ein kostenloses Demokonto, um gefahrlos die verschiedenen Möglichkeiten in Anspruch nehmen bzw. ausprobieren zu können.

Schritt 2: Die Einzahlung

BitQL EinzahlungIst man bereit, mit seinem Ersparten zu spekulieren, so ist eine Mindesteinzahlung von 250 Euro zu leisten. Dabei handelt es sich um einen doch recht branchenüblichen Betrag – in der Regel verlangen fast alle Anbieter derartiger Krypto Trading Bots eine Mindesteinzahlung von 250 Euro, wie beispielsweise Bitcoin Era, Bitcoin Trader oder Bitcoin Superstar.

Zu Beginn ist es ratsam, keinen höheren Betrag einzubezahlen. Hat man sich erst einmal mit den Features vertraut gemacht und konnte die ersten Gewinne realisieren, so spricht nichts gegen eine höhere Einzahlung.

Schritt 3: Der Handel

Sobald das Geld auf dem Kundenkonto angekommen ist, kann der Handel auch schon beginnen. Dazu müssen zu Beginn die notwendigen Einstellungen, wie z.B. die gewünschte Währung oder der Handelsbetrag, vorgenommen werden. Mit dem Startsignal beginnt der Robot dann den Handel.

BitQL Handel

Kostenloses BitQL Demokonto nutzen

In erster Linie ist BitQL die ideale Plattform für Anfänger bzw. für all jene, die gerne einmal mit digitalen Währungen spekulieren wollen. Das erkennt man vor allem am einfachen Einstieg. Man muss letztlich keinerlei Hürden überspringen oder Herausforderungen bewältigen, um die Dienste in Anspruch nehmen zu können.

BitQL ErfahrungsberichtSelbst im Rahmen der Registrierung wird schnell klar, dass es auch keine zeitintensive Aufgabe ist. Es gibt keine seitenlangen Formulare oder sonstige Voraussetzungen, die man erfüllen muss, um sodann über BitQL mit digitalen Währungen spekulieren zu dürfen. Am Ende benötigt man nicht einmal Kontoauszüge oder einen Einkommensnachweis.

Ist der Registrierungsprozess abgeschlossen, so kann man sich zunächst mit dem  kostenlosen Demokonto  befassen. Somit steht BitQL zu Beginn auch gefahrlos zur Verfügung, um sich mit den verschiedenen Features besser auseinandersetzen zu können. Man muss als Anfänger also nicht gleich sein Erspartes aufs Spiel setzen, sondern kann völlig ohne Risiko ausprobieren, wie BitQL funktioniert bzw. was überhaupt alles möglich ist.

Zu beachten ist, dass es keinerlei versteckte Gebühren oder hohen Provisionen gibt. BitQL spielt mit offenen Karten und steht zudem auch mit freundlichen wie kompetenten Mitarbeitern zur Verfügung, die über einen 24 Stunden Live-Chat kontaktiert werden können.

Nur der Umstand, dass es bislang noch keine App für das mobile Endgerät gibt, trübt den Spaß ein wenig, sofern man gerne mit Smartphone und/oder Tablet spekulieren möchte.

BitQL App: Sind 1.300 Euro Gewinn am Tag möglich?

Kann man mit BitQL tatsächlich pro Tag 1.300 Euro erzielen? Ja. Mitunter sind sogar höhere Beträge möglich. Doch an dieser Stelle darf man nicht glauben, dass die möglichen Gewinne von BitQL garantiert werden.

Denn letztlich kann das Versprechen von BitQL mit Lotto verglichen werden: Stellt man mit dem Lotto-Spiel etwa die Möglichkeit in den Raum, innerhalb weniger Sekunden zum Millionär werden zu können, wenn man alle Zahlen auf seinem Schein hat, so gibt es von Seiten der Lotterie aber keine Garantie, dass man tatsächlich gewinnen muss. So ähnlich verhält es sich auch bei BitQL. Das heißt jetzt aber nicht, dass es sich hier um ein Glücksspiel handelt – wer mit BitQL arbeitet, der kann sein Wissen einsetzen und in weiterer Folge zu Geld machen.

Denn genau das ist auch der Grund, warum man immer wieder negative Erfahrungsberichte über Trading Robots im World Wide Web findet. Es gibt genügend Anwender, die sich bereits in einem Geldspeicher sitzen sehen, jedoch keine Ahnung von der Materie haben. Natürlich kann die Marketingstrategie von BitQL hinterfragt wie kritisiert werden,  doch am Ende wird nichts garantiert.  Es werden nur mögliche Gewinnsummen in den Raum gestellt – und mit etwas Fingerspitzengefühl, Glück, Wissen sowie dem entsprechenden Einsatz sind hohe Gewinne sehr wohl möglich.

Natürlich kann man aber auch Geld verlieren. Darauf wird von Seiten des Anbieters jedoch nicht eingegangen. Auch bei Lotto wird ja nicht damit geworben, dass der Tippschein am Ende keinen Cent bringen kann und man den gesamten Einsatz verloren hat.

BitQL Test

Was für bzw. gegen BitQL spricht

Bevor man sich endgültig für oder gegen BitQL entscheidet, sollte man einen Blick auf die Vor- wie Nachteile werfen:

  • Positiv zu erwähnen ist der sehr einfache Einstieg – hier werden selbst Anfänger, die noch nie etwas mit einer derartigen Plattform zu tun hatten, vor keine Hürden gestellt werden. Zudem sind im Zuge der Registrierung nur sehr wenige Daten anzugeben.
  • Nebenbei steht eine kostenlose Demoversion zur Verfügung, sodass die Dienste der Plattform einmal kostenlos ausprobiert werden können.
  • Letztlich beträgt die Erfolgsquote 88 Prozent – das ist recht hoch, aber nicht so hoch, dass man kritisch werden könnte. Denn werben Anbieter mit 95 Prozent oder noch höher, so ist oft die Frage zu stellen, ob es sich um einen realen Wert oder mehr um eine Wunschvorstellung handelt.
  • Hat man zudem Fragen, so stehen die kompetenten Mitarbeiter im Live-Chat zur Verfügung.
  • Die Marketingstrategie ist natürlich zu hinterfragen. Da es aber leider branchenüblich geworden ist, übertriebene Versprechen in den Raum zu stellen, muss man darüber hinwegsehen.
  • Ein weiterer Nachteil stellt der Umstand dar, dass es noch keine App gibt – BitQL ist nur über den Browser erreichbar.

BitQL Erfahrung

Unser BitQL Fazit

Bei BitQL handelt es sich also um eine  recht empfehlenswerte Plattform für risikoaffine Krypto-Fans die keine Lust auf klassische wie traditionelle Veranlagungen haben.

Wer mit frei verfügbarem Geld spekuliert und weiß, wie Bitcoin und Co. funktionieren, wird hier mit Sicherheit seinen Spaß haben.

Zuletzt aktualisiert am 25. November 2020

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz
Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.