BTC Prestige: Test, Erfahrungen und Usermeinungen

Die Welt der Kryptowährungen ist groß und immer wieder kommt eine neue Facette hinzu. Besonders im Bereich der Krypto Roboter passiert viel, denn diese automatische Trading Software ist bei den Coin Händlern äußerst beliebt.

Nun gibt es ein neues Exemplar auf dem Markt – den BTC Prestige. Wir haben uns diesen Krypto Bot einmal genauer angesehen. Dabei geht es nicht nur um die Benutzerfreundlichkeit, die Gebühren und die Seriosität, sondern auch um die angebotenen Kryptowährungen und die Reviews. Nur so lässt sich herausfinden, ob BTC Prestige seriös arbeitet oder es bei der Einzahlung in diesem Trading Bot doch zu einem Scam kommt. Top oder Flop?

Was ist BTC Prestige?

Bei BTC Prestige handelt es sich um einen Trading Roboter. Dies ist nichts anderes als eine automatische Trading Software, die den Händlern den Trading-Alltag versüßen soll. Denn mit äußerst viel Effizienz sorgen die Krypto Roboter für ein  maximal effektives Trading  Erlebnis.

Allerdings trifft das längst nicht auf jeden Trading Bot zu. Denn zwischen den vielen wirklich empfehlenswerten Bots, wie beispielsweise Bitcoin Revolution, Bitcoin Circuit oder Bitcoin Trader, verstecken sich leider auch gut getarnte betrügerische und einfach auch schlechte Angebote.

 

Wie funktioniert BTC Prestige?

Gehen wir davon aus, dass es sich beim BTC Prestige um einen seriös arbeitenden Krypto Roboter handelt, gleicht die Funktionsweise der anderer Bots. Das bedeutet, dass dieser Krypto Bot auf der Grundlage von Algorithmen bestimmte Wahrscheinlichkeiten ausrechnet. Und zwar die der Kursentwicklung des Bitcoins.

Der Bot schaut also genau hin, wie sich der Bitcoin Kurs in der nächsten Zeit entwickeln könnte. Entsprechend dem Ergebnis wird der Krypto Roboter dann aktiv und kauft oder verkauft die gefragten digitalen Münzen zu einem möglichst lukrativen Preis.

An dieser Stelle sollten wir aber nicht vergessen, dass die Trader auch eine wichtige Aufgabe haben. Es liegt nämlich am Investor den Bot möglichst gewinnbringend einzustellen. Dazu bedarf es umfangreichen Wissens über den Krypto Markt, die verschiedenen virtuellen Coins und das Trading.

Die Anmeldung und das Login bei BTC Prestige

Wer jetzt gespannt auf den Krypto Roboter ist und selbst BTC Prestige Erfahrungen sammeln möchte, der sollte ein BTC Prestige Konto eröffnen. Das sollte nicht allzu schwer sein, denn das Anmeldeformular ist auf der Webseite ziemlich präsent platziert und einfach zu finden. Also legen wir los.

Schritt 1: Die Anmeldung

Zunächst müssen interessierte Trader ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse eingeben. Dann ist die Kontoeröffnung auch schon geschafft. Die Anbieter verzichten an dieser Stelle auf eine ausführliche Verifizierung, was den Anmeldeprozess deutlich vereinfacht und beschleunigt.

Im Anschluss landet man auf der Plattform von BTC Prestige. Hier ist man mit einem reguliertem Partnerbroker verbunden, über den der Handel abgewickelt wird. Dies ist ein durchaus branchenübliches Vorgehen.

Schritt 2: Die Einzahlung

Die Einzahlung ist der erste Schritt in Richtung Trading. Denn ohne finanzielles Polster kann der Trading Bot natürlich nicht aktiv werden. Die Mindesteinzahlsumme beträgt beim BTC Prestige rund 250 Euro. Ein durchschnittlicher Betrag, der auch so bei vielen vergleichbaren Anbietern gefordert wird.

Je nach dem, bei welchem Partnerbroker ein Konto erstellt wurde, stehen außerdem verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung, wie beispielsweise Kreditkarte oder Bankeinzahlung.

Schritt 3: Der automatische Handel

Nach der Einzahlung ist es endlich so weit und es geht mit dem Handel los. Dazu muss der Trader den Bot entsprechend einstellen, also z.B. den Handelsbetrag oder die gewünschte Währung festlegen, und auf den Startknopf drücken.

Im Anschluss sollte man die Aktivitäten des Bots genau beobachten. Sollte sich die Marktlage unerwartet ändern, kann man jederzeit die Einstellungen neu anpassen, sodass das Handelsergebnis optimiert werden kann.

Die BTC Prestige Erfahrungen

Um sich ein Bild über einen Krypto Roboter zu machen, sollte man sich im Netz ein wenig schlau machen. Denn dort findet man mit ein wenig Glück einige Erfahrungen anderer Nutzer oder Reviews von erfahrenen Testern.

Im Falle von BTC Prestige findet man leider noch keine Erfahrungen der Krypto-Community. Dies mag daran liegen, dass es sich bei diesem Krypto Roboter um einen recht neuen Bot handelt.

Die Kundenbetreuung bei BTC Prestige

Um mehr über die Kundenbetreuung herauszufinden, sollten wir uns auf der BTC Prestige Webseite ein wenig genauer umsehen.

  • Dabei fällt schnell auf, dass die Betreiber von BTC Prestige wohl keinen Kundensupport vorgesehen haben. Zumindest nicht für Nicht-Kunden, die noch nicht auf der Plattform angemeldet sind.

Das ist schade, denn eigentlich gehört der Kundensupport zu den absoluten Basics, wenn man langfristig treue und zufriedene Kunden haben möchte. Andere Anbieter, wie z.B. Bitcoin Future, bieten zumindest ein Kontaktformular an. An dieser Stelle sollten die Betreiber von BTC Prestige ein wenig nachrüsten.

Wie seriös ist BTC Prestige?

Leider sind die aggressiven  Werbemethoden  in der Krypto Roboter Branche immer noch äußerst beliebt, obwohl sie nicht wirklich zu einem guten ersten Eindruck beitragen.

Auch gibt es ein paar kleine qualitative Lücken beim BTC Prestige Bitcoin bzw. Krypto Roboter, wie beispielsweise der nicht vorhandene  Kundenservice  für Nicht-Kunden.

Deswegen ist aber nicht davon auszugehen, dass der BTC Prestige nicht seriös arbeitet.

Wissenswertes zu BTC Prestige

  • Für die Nutzung des Krypto Roboters ist kein Download notwendig.
  • Das Angebot ist auf verschiedenen Sprachen nutzbar
  • Es besteht keine Möglichkeit als Nicht-Kunde mit einem Kundensupport in Kontakt zu treten
  • Der Anmeldeprozess ist einfach und schnell durchführbar.

Fazit zu BTC Prestige

Nachdem wir uns nun BTC Prestige von allen Seiten genauer angesehen haben, kommen wir zu unserem Testergebnis. Der BTC Prestige ist ein recht unbekannter und neuer Krypto Trader. Deshalb gibt es wahrscheinlich an der ein oder anderen Stelle noch etwas Nachholbedarf. Das heißt aber noch lange nicht, dass dieser Anbieter nicht seriös arbeitet, denn darauf haben wir in unserem Test keine Hinweise gefunden.

Schlussfolgerung: Mit einer anfänglichen Investition in Höhe des Mindesteinzahlungsbetrags von 250 Euro kann bei bei BTC Prestige sicher nicht viel falsch machen. Dieser Betrag ist hoch genug, um damit verschiedene Strategien zu testen und erste Gewinne einzufahren, aber nicht zu hoch, um einen finanzielle Ruin zu riskieren.

Unser Fazit: Keine Anzeichen auf einen Betrug.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, der kann sich unter folgendem Link ein kostenloses Demokonto bei BTC Prestige erstellen:

Zuletzt aktualisiert am 25. November 2020

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Sophie Neumann

Ich habe nach meiner Ausbildung zur Bankkauffrau in Berlin Informationstechnologie mit Schwerpunkt auf verteilte Systeme studiert. Seit ich 2015 auf das Thema Bitcoin gestoßen bin, lässt mich die Faszination nicht mehr los.

Seit 2017 arbeite ich nebenberuflich als freie Autorin unter anderem für coincierge.de