Coinbase erzielt Rekordumsatz

0
bitcoin coinbase
Anzeige

Coinbase, die größte amerikanische Kryptowährungsbörse, erzielte in 2017 Rekordeinnahmen. Zum Coin Repertoire gehören nicht nur Bitcoin und Ethereum, sondern auch Litecoin und Bitcoin Cash. Die Kryptowährungsbörse erfreut sich steigender Beliebtheit und legte im Jahr 2017 einen regelrechten senkrecht Flug hin.

Rekordumsatz von eine Milliarde US Dollar

Die Silicon Valley – News Website Recode veröffentlichte, dass das sechs Jahre junge Unternehmen über eine Milliarde Dollar Umsatz in 2017 erzielt hat. Am 30. September 2017 hat Coinbase laut recode mit einem Jahresumsatz von circa 600 Millionen US Dollar gerechnet. Doch Bitcoins Run zwischen Thanksgiving und Weihnachten schoss den Umsatz über eine Milliarde US Dollar. Um mal zu vergleichen die südkoreanische Börse Bithumb hatte 2017 einen Jahresumsatz von „nur“ 280 Millionen US Dollar (laut lokaler Presse). Natürlich wurde Coinbase auch dadurch begünstigt, dass mehrere internationale Börse keine Kapazität hatten, weitere User aufzunehmen. Das amerikanische Unternehmen hatte als einer der wenigen Kryptowährungsbörsen die Tore für Registrierungen geöffnet.

Shareholder – Fragwürdige Deals?

Coinbase ist derartig erfolgreich, dass Coinbase´s Shareholder von Risikokapitalgebern und Privatinvestoren angesprochen, werden ob diese bereit wären, ihre Anteile an der Kryptowährungsbörse zu verkaufen. Ja richtig gelesen, Coinbase hat das Problem, dass zu viele Kapitalgeber mitmischen möchten. Im Silicon Valley eher eine Seltenheit.

Coinbase hat bereits angekündigt, dass derartige Geschäfte nicht toleriert werden und deshalb rechtliche Aktionen eingeleitet werden, sobald diese fragwürdigen Deals ans Licht kommen, da diese gegen die Geschäftsbedingungen verstoßen.

Das Unternehmen verdient nicht an der Volatilität der Kryptowährungen. Jede Transaktion wird mit 0,25 % als Trading Fee belastet. Außerdem werden Gebühren für Ein- beziehungsweise Auszahlungen erhoben. Coinbase bietet ihren Service bereits in 32 Ländern weltweit an und hat über 13 Millionen registrierte Benutzer. Es war in 2017 bereits die beliebteste Applikation im Apple Appstore.

Warum ist die Börse derartig erfolgreich?

Coinbase punktet aber tatsächlich mit der Benutzerfreundlichkeit. Selbst für Neueinsteiger ist die Börse ziemlich selbsterklärend und überzeugt mit interessanten Features, wie dem monatlichen Dauerauftrag auf Coinbase. Klar ist Coinbase im Vergleich zu anderen Börsen teurer, aber in 2017 hat die Kryptowährungsbörse während des Ansturms der Neuregistrierungen überzeugt und musste nicht wie andere ihren Handel für neue User aussetzen.

Bitcoin, Ethereum oder Litecoin auf Coinbase kaufen?

Ihr möchtet selbst Bitcoin und andere Währungen auf Coinbase kaufen. Hier findet Ihr eine Schritt-für-Schritt Anleitung und einen ausführlichen Review. Außerdem bekommt Ihr 10 US Dollar, ungefähr 8 € mit diesem Partnerlink geschenkt: Auf Coinbase kaufen mit $ 10 Starterbonus*

 

Image via pixabay, CC0

Englische Originalfassung

 

 

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × fünf =