Investor: Wenn Bitcoin die 6200-$-Grenze knackt, könnte das einen bedeutenden Bullenlauf auslösen

0
Investor Wenn BTC die 6200-$-Grenze knackt, könnte das einen bedeutenden Bullenlauf auslösen - Coincierge
Anzeige
PrepayWay

In der vergangenen Woche ist der Bitcoin Kurs zunächst um 20 Prozent von 4.200 Dollar auf 5.000 Dollar gestiegen, dann um fast 6 Prozent von rund 5.000 Dollar auf 5.300 Dollar geklettert, bevor Bitcoin wieder auf das 5.000 Dollar Niveau sank.

Die kurzfristige Erholung der Kryptowährung Nummer 1 führte trotzdem zu einem raschen Stimmungsumschwung auf den Märkten, da die Bewegung andere Kryptoassets wie Ethereum und Litecoin dazu brachte, große Gewinne gegenüber dem US-Dollar zu erzielen.

Vinny Lingham zufolge, dem CEO von Civic und General Partner bei Multicoin Capital, hat Bitcoin das Potenzial, den Beginn eines großen Bullenlaufs zu signalisieren, sobald er die 6.200-Grenze Dollar überschreitet. Vingham:

Das heißt, wenn wir 6.200 $ für BTC brechen, wird das wahrscheinlich den Beginn eines weiteren großen Bullenlaufs markieren, BTC könnte heiß- und hochlaufen, aber wenn es sich um reine Spekulationen handelt und andere Vermögenswerte überproportional zur Wertschöpfung profitieren, wird es wahrscheinlich wieder nicht gut enden.

Lingham merkte auch an, dass der Bitcoin-Preis während der Bullenläufe zwar deutlich steigen kann, dies aber nicht für andere Assets gelten oder mit einer entsprechenden Zunahme der Akzeptanz einhergehen muss.

Wie die 6.200 $-Grenze Bitcoin mehr Schwung verleihen kann

Anzeige

Mehrere technische Indikatoren wie der gleitende 200-Tage-Durchschnitt, der einfache 200-Tage-Durchschnitt und der exponentielle gleitende Durchschnitt, die von technischen Analysten oft verwendet werden, um den langfristigen Trend des Vermögenswertes zu beurteilen, deuten auf einen insgesamt positiven Ausblick für Bitcoin hin.

Obwohl BTC minimal auf die 5.000 $-Marke gestiegen ist, nachdem er bei 4.200 $ ein wichtiges Widerstandsniveau überschritten hatte, wurde die Bewegung durch verschiedene Faktoren unterstützt – darunter die Liquidation von Short-Kontrakten im Wert von Hunderten von Millionen Dollar, die als Anreize dienten.

Der Wechsel auf 6.200 $, ein von Lingham skizziertes Niveau, könnte kurzfristig schwer zu erreichen sein, sofern kein wichtiger Katalysator hinzukommt. Am 4. April verzeichnete der CME-Bitcoin-Futuresmarkt mit 22.542 Kontrakten ein Rekordvolumen von unglaublichen 546 Millionen Dollar.

Entfernt man das aufgeblähte Volumen aus dem Bitcoin-Börsenmarkt, war das Volumen des CME-Bitcoin-Futuresmarktes am 4. April größer als das gesamte tägliche Bitcoin-Devisenmarktvolumen, das Bitwise im März berechnet hat. In seinem Bericht an die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) schätzt Bitwise das reale tägliche Bitcoin-Volumen auf rund 270 Millionen US-Dollar.

Wenn das Volumen des Bitcoin-Futuresmarktes in Zukunft in die Nähe des Niveaus vom 4. April ansteigt, könnte das unter anderem als kurzfristiger Katalysator dienen, der zu BTCs Dynamik beitragen könnte.

Institutionelle Nachfrage steigt weiter an

In einem Gespräch mit Bloomberg am 5. April sagte der Präsident von ProChain Capital, David Tawil, dass eine Aufwärtsbewegung der Preise zwar ein optimistischer Indikator für eine kurzfristige Erholung ist, sie die Assets aber anfällig für einen Rückzug machen könnte. Insofern würde er lieber einen allmählichen Anstieg bei engen Unterstützungsniveaus sehen. Er sagte:

Im Gegensatz zu einer Bewegung nach unten ist es natürlich schön, eine positive Bewegung zu sehen. Aber gleichzeitig ist es für Investoren kein besonders beruhigender Zug. Sicherlich würde ein Investor einen allmählichen Anstieg mit konstanten Bodenwerten in Bezug auf den Abwärtstrend bevorzugen – im Gegensatz zu einem sehr, sehr schnellen Anlauf. Der könnte so schnell gehen, wie er gekommen ist.

Ebenso wichtig ist es, die Möglichkeit eines steigenden Zuflusses von institutionellen Kapitalanlegern und akkreditierten Investoren in den Kryptowährungsmarkt zu berücksichtigen.

Grayscales Bitcoin Investment Trust (GBTC), ein reguliertes Anlagevehikel, das es akkreditierten Anlegern ermöglicht, in Bitcoin zu investieren, verzeichnete an diesem Tag ein Plus von 10 Prozent, was darauf hindeutet, dass die Nachfrage von institutionellen oder akkreditierten Anlegern in den letzten Wochen mit der Erholung der Kryptomärkte zugenommen hat.

Bitcoin, derzeit nach Marktkapitalisierung die Nummer 1, fiel in den letzten 24 Stunden um fast 4 Prozent.

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

Anzeige