12 Jahre Bitcoin-Whitepaper! Und BTC feiert sein Jubiläum mit bullisher Preis-Aktion

0

Es ist nun 12 Jahre her, dass Satoshi Nakamoto einen Link zu einem Whitepaper mit dem Titel “Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System” (Bitcoin: Ein elektronisches Peer-to-Peer-Geldsystem) über eine Cypherpunk-Verschlüsselungs-Mailingliste verteilt hat – und die Welt ist seither nicht mehr dieselbe.

Da die erste Krypto-Währung aller Zeiten kurz davor steht, den zwölften Jahrestag der historischen Veröffentlichung des Whitepapers zu feiern, könnte morgen auch der erste Monatsschluss über 12.000 Dollar seit Dezember 2017 stattfinden – das einzige Mal, dass dies geschieht, bevor es zu einem Höhepunkt kommt und die Baisse beginnt.

Anzeige
krypto signale

Morgen ist der 12. Jahrestag des Bitcoin-Whitepapers

Als Satoshi Nakamoto Bitcoin in die freie Wildbahn entlassen hat, leitete er eine technologische und finanzielle Revolution ein. Seitdem hat sich eine ganze Blockchain-Industrie entwickelt – zusammen mit Tausenden von Altcoins, die zu BTCs Ehren (oder auch aus weniger redlichen Gründen) geschaffen wurden.

Aber es gibt immer noch nur einen einzigen Bitcoin mit einem Vorrat von 21 Millionen und möglicherweise nur noch 17 Millionen im Umlauf. Die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung dominiert immer noch den Rest des Raumes und ist die erste der Menge, die die Aufmerksamkeit institutioneller Anleger auf sich zieht.

Die einzige Spur von Bitcoin vor der Verbreitung des Whitepapers war der Domainname bitcoin.org, der im August 2008 registriert wurde. Aber erst am 31. Oktober desselben Jahres enthüllte Nakamoto seinen Plan, das gescheiterte Fiat-Währungssystem mit der allerersten digitalen Währung zu stören.

Das Whitepaper wurde sorgfältig über eine auf Cypherpunk fokussierte Kryptographie-Mailingliste verschickt – an diejenigen, die das Projekt interessant finden und eine Beteiligung in Betracht ziehen würden. Die Liste enthielt Personen wie den verstorbenen Hal Finney, der die allererste BTC-Transaktion direkt von Satoshi erhielt.

Einige glauben sogar, dass Finny vielleicht Satoshi war – allerdings ist die wahre Identität des Schöpfers von Bitcoin auch heute noch, etwa 12 Jahre später, von Geheimnissen umgeben.

Im Januar 2009 veröffentlichte Satoshi den Open-Source-Code und minte den “Genesis-Block” – und seitdem läuft Bitcoin.

Die Kryptowährung Nr. 1 steht vor einem kritischen Monatsschluss

Während 10.000 $ zugegebenermaßen ein wichtiges Niveau für Bitcoin war, waren 12.000 $ der Auslöser, der die Kryptowährung auf die aktuellen Niveaus steigen ließ und ein Niveau, über dem Bitcoin bisher nur eine Monatskerze geschlossen hat – im Dezember 2017.

In jenem Monat schoss die Kryptowährung auf 20.000 Dollar in die Höhe und erregte das Interesse der Welt, die zum ersten Mal Wind von Bitcoins enormem Potenzial bekam. Die späte FOMO schadete dem Ruf des Assets, und es fiel in einen Bärentrend.

Der begann zunächst mit einem Kurs von knapp unter 12.000 USD, und die Krypto-Währung war bislang nicht wieder in der Lage, eine Monatskerze über 12.000 USD zu schließen.

Jetzt, zum zwölften Jahrestag des Whitepapers, ist Bitcoin angemessen nahe daran, zum ersten Mal über 12.000 $ monatlich zu schließen. Da der Tagesabschluss nur noch einen Tag entfernt ist, besteht die Möglichkeit, dass Bitcoin den Monat über 13.000 oder 14.000 $ schließen könnte – aber es sind die 12.000 $, die wirklich zählen.

Wie oben dargestellt, war die Zahl 12 für Bitcoin in der Vergangenheit wichtig, und sie könnte auf eine bizarre Beziehung zu einem alten babylonischen sexagesimalen Mathe-System zurückzuführen sein.

Sie ist auch ein weitaus passenderer Abschluss für das 12-jährige Wachstum mit einer Rate von bisher etwa 1.000 Dollar pro Jahr. Und da der Bullenmarkt mit einem monatlichen Schlusskurs von über 12.000 Dollar gerade erst begonnen hat, wird sich diese Wachstumsrate nun, da die junge Krypto-Währung in ihre turbulente Teenagerzeit eintritt, womöglich deutlich beschleunigen.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin muss sich über $13.600 halten – sonst droht eine scharfe Bewegung nach unten
Nächster ArtikelKrypto-Adaption: Der Iran will Importe nun mit staatlich geminten Bitcoins finanzieren

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.