Warum der Bitcoin-Preis Anfang 2020 stark ansteigen könnte

0

In den letzten Wochen hat sich Bitcoin (BTC) in und um die wichtige $7.000-Unterstützungsebene eingependelt. Obwohl einige sagen, dass diese Preisaktion auf unheimliche Weise an die vor der Kapitulation im Jahr 2018 erinnert, bei der der BTC-Preis nach monatelanger Konsolidierung von 6.000 $ auf 3.000 $ nachgegeben hat, sagen Analysten: Der Bitcoin-Preis ist vorbereit für einen starken Aufschwung nach oben.

Ist Bitcoin bereit für einen starken Aufschwung?

In einem viralen Tweet kommentiert Trader DonAlt: Er glaubt, dass „wir in den nächsten 3-6 Monaten einen großen Aufschwung erleben werden“ – und lenkt die Aufmerksamkeit auf einen Bitcoin-Chart, nach dem sich BTC oberhalb der wichtigsten Makrounterstützung im Bereich der niedrigen 6.000er-Dollar-Marke konsolidiert. Dort musste Bitcoin 2018 halten, um eine Chance auf Umkehrung des vorherigen Bärenmarktes zu haben.

Anzeige
krypto signale

DonAlt betont: Er nimmt die Behauptung, dass der Krypto-Währungsmarkt bald springen könnte, „ernst“. Und andere Analysten stimmen ihm zu.

Auch Vollzeit-Trader Cold Blooded Shiller ist optimistisch. Er hat vor kurzem eine Analyse des Renko-Kerzencharts von Bitcoin veröffentlicht, die die Kursentwicklung der letzten drei Jahre zeigt.

Dabei macht der Trader auf zwei frühere Preisaktionen in Bitcoins Geschichte aufmerksam, während derer der Preis um 32% bzw. 40% gestiegen ist, nachdem sich eine bullische Abweichung zwischen seinem Indikator und dem Preis gebildet hatte.

Dieselbe Divergenz bildet sich erneut – und das bedeutet, dass BTC bald um bis zu 40% steigen könnte. Bitcoin wäre dann um die $10.000 wert.

Haben die Bären irgendeine Kontrolle?

Obwohl Analysten auf breiter Front eher bullisch als bärisch sind, gibt es einige Anzeichen dafür, dass die Bären immer noch die Kontrolle über die Ausrichtung des Krypto-Währungsmarktes haben könnten.

Der ehemalige Wall-Street-Trader und Bitcoin-Analyst Tone Vays etwa sagte kürzlich im Interview mit BlockTV: Er erwartet immer noch, dass Bitcoin „den nächsten Tiefststand im ersten Quartal 2020“ sehen wird. Der langjährige Krypto-Trader schaut auf die $5.000er-Region und behauptet, dass Bitcoin mit hoher Wahrscheinlichkeit in diesen Bereich einsteigen wird, um ein neues Tief zu erreichen.

Die Aussage folgt auf den monatlichen Kerzenschluss im November – der führte dazu, dass der „Moving Average Convergence Divergence“ (MACD) – ein Trendfolge-Momentum-Indikator, der die Beziehung zwischen zwei gleitenden Durchschnitten des Wertpapierkurses anzeigt – zum ersten Mal seit Mai 2018 rückläufig war. Wie auch vor Bitcoins ausgedehnter Abwärtsbewegung von $10.000 auf $3.000.

Textnachweis: newsbtc

 

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronews

    Ihr Kapital ist im Risiko!

    Create your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelBitcoin wird boomen, wenn den Märkten die Unterstützung der Fed ausgeht
      Nächster ArtikelTether liegt seit sechs Monaten unter $1 – und das ist bärisch für Bitcoin

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.