Mögliche Gespräche zwischen Russland und der Ukraine lassen Kryptopreise explodieren

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Die Preise für Kryptowährungen sind am vor einigen Stunden sprunghaft angestiegen. Zuvor hatte Russland Gesprächsbereitschaft signalisiert.

Laut dem ukrainischen Präsidentenberater Mykhailo Podolyak ist die Ukraine bereit, mit Russland über seine neutrale Haltung gegenüber der NATO zu sprechen.

Anzeige
Fairspin Banner

Der russische Außenminister Sergej Lawrow betonte am Freitag: Russland sei offen für Gespräche mit der Ukraine. Aber nur, wenn die ukrainischen Truppen ihre Waffen niedergelegt hätten.

„Neo-Nazis“ dürften nicht in der Ukraine das Sagen haben, so Lawrow.

Nachdem der russische Präsident Wladimir Putin einen umfassenden Luft- und Bodenangriff eingeleitet hatte, ließen die Russen am frühen Donnerstag Raketen und Artillerie auf ukrainische Städte niederregnen.

Rubel auf Rekord-Tief

Währenddessen versuchten die Anleger in aller Welt, die geopolitischen Verschiebungen zu verstehen. Obwohl sich der russische Rubel auf dem niedrigsten Stand seiner Geschichte befand, stieg der S&P 500 Aktienindex um mehr als 2% an.

Gesamte Krypto-Marktkapitalisierung bei 1,738 Billionen Dollar im Tageschart | Quelle: TradingView.com

Krypto-Preise explodieren

Bitcoin lag am Freitag auf den Kryptomärkten hinter anderen alternativen Kryptowährungen (Altcoins) zurück. Das deutet darauf hin, dass die Anleger eine höhere Risikotoleranz haben und erwarten, dass die Kryptowährungspreise eine Niederlage einstecken werden.

Ripples XRP und der LUNA-Token von Terra beispielsweise konnten infolge um 10% steigen, während Bitcoin relativ unverändert geblieben ist.

Einige Krypto-Anleger glauben, dass sich der Preisanstieg aufgrund der jüngsten Volatilität fortsetzen wird.

Die erwartete Volatilität des Bitcoin-Preises für die nächste Woche stieg auf Jahresbasis um 75%. Omkar Godbole von CoinDesk betont: Die umgekehrte Volatilitätsstruktur der Kryptowährung geht im Allgemeinen den Tiefstständen der Preise voraus.

Die von Anlegern implizierte Volatilität bezieht sich auf die Erwartung von Preisschwankungen innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens.

Es wird erwartet, dass die Mitglieder des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen diese Woche über eine kritische Resolution zu den russischen Militäraktionen in der Ukraine abstimmen.

Zelenskyy gibt sich kämpferisch

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelenskyy hat erklärt, dass die gegen Russland verhängten Sanktionen nicht ausreichen, um die russischen Militäraktionen in der Ukraine zu stoppen.

Er fügte hinzu, dass sie ihr Land allein schützen würden.

44 Millionen Menschen leben in der Ukraine. Für die ist Putins Behauptung, ihr demokratisches Land sei ein illegaler, von Russland abgetrennter Staat, ein Versuch, die mehr als tausendjährige Geschichte ihres Landes auszulöschen.

Der Westen hat eine ganze Reihe von Maßnahmen gegen Russland ergriffen. Darunter die Aufnahme russischer Banken auf die schwarze Liste und das Verbot von Technologieexporten.

Die Rating-Agenturen S&P und Moody’s haben Russlands Rating auf „Ramsch“-Status herabgesetzt. Auch das Rating der Ukraine wurde von S&P und Fitch aufgrund von Bedenken wegen Zahlungsausfällen nach der Invasion herabgestuft.

Laut den von CryptoQuant gesammelten Daten ist das Verhältnis zwischen Bitcoin-Kauf- und -Verkaufsvolumen in den letzten 24 Stunden etwas höher gewesen. Das deutet immerhin auf eine positive Stimmung unter den Tradern hin.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 27. Februar 2022

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

11 − 10 =