Airbus Aktie kaufen 2021: Kurs, Dividende, Prognose & Anleitung zum Kauf

Die Airbus Group Aktien hat 2020 das bisher schwierigste Jahr für die internationale Luftfahrt erlebt. Die Corona Pandemie mit globalen Reisestopps hat den Luftfahrtkonzern hart getroffen, Flugzeugbestellungen wurden reduziert oder storniert, der Umsatz ging stark zurück.

Das durchschnittliche Airbus Aktie Kursziel liegt aktuell bei 104,92 €, der Airbus Aktienkurs bei 102,56 € – ein Upside-Potenzial von 2,88 %. Welche Chancen und Risiken hat die Airbus Aktie? Was besagt die Airbus Aktie Prognose 2021?

Wir haben die aktuellen Airbus Aktie News ausgewertet und eine ausführliche Analyse erstellt. Bleibt bloß die Frage: Airbus Aktien kaufen oder nicht?

Airbus Aktie kaufen Mehr zur Airbus Aktie

Ihr Kapital ist im Risiko.

Airbus-logoAirbus Aktie Daten

WKN 938914
ISIN NL0000235190
Symbol AIR
Land Niederlande
Index CAC 40
Branche Luft- und Raumfahrt
Unternehmen AIRBUS SE

Kursentwicklung

Die Airbus Aktie kaufen sollte man erst nach umfangreicher Vorbereitung und Recherche aktueller Ereignisse und des Airbus Aktienkurs im Zeitverlauf. Darum haben wir hier für unsere für Anleger den aktuellen Airbus Aktienkurs Chart:

Airbus-logo

Die Airbus Group Aktie (Kürzel: AIR) wird an der Frankfurter Börse Xetra gehandelt und ist am Euro Stoxx 50 Index gelistet. Für unsere Airbus Aktie Analyse wollen wir die Entwicklung des Airbus Aktienkurs über die letzten zwei Jahre betrachten.

Die Airbus Aktie begann 2019 bei einem Aktienkurs von 83,96 €, und konnte durch einen guten Jahresbericht 2018 stark zulegen, sodass im März bereits ein Airbus Aktienkurs von 124,00 € erreicht wurde.

Im weiteren Jahresverlauf hielt sich der Airbus Aktienkurs stabil und schaffte im November ein Jahreshoch von 137,32 €, zu Jahresende 2019 war der Airbus Aktie Preis bei 130,48 € angelangt.

Das Jahr 2020 brachte ein Hoch von 139,40 € im Januar, doch die Corona-Krise dezimierte den Airbus Aktie Kurs im März kurzfristig ab 48,12 €. Entgegen anderen Aktien erholte sich der Airbus Aktienkurs nur langsam, bis im November war die Airbus Aktie noch immer nur um die 65 €-Marke unterwegs.

Mit einem besseren Q3 2020 Bericht schließlich gab es im November mehr Aufwind für die Airbus Aktie, die kurz auf 97,08 € hochschoss und das Jahr 2020 schließlich bei 89,87 € beendete.

Noch besser als erwartetem Jahresergebnis 2020 und einem konservativen Ausblick für 2021 steht die Airbus Group Aktie aktuell Ende Februar bei 98,95 €.

Hier ist eine Übersicht des höchsten Airbus Kurses der Jahre 2015 bis 2020:

 201520162017201820192020
Höchster Kurs109,01 USD133,28 USD183,03 USD217,50 USD208,10 USD303,91 USD

Aktie kaufen bei den besten Online Brokern

Anleger, welche die Airbus Aktie kaufen möchten, können prinzipiell zwischen Direktbanken und Online-Banken wählen. Das Angebot ist groß, es gibt aber beträchtliche Unterschiede bei Angebot und Kosten.

Nachfolgend eine Liste der besten Online Broker für den Kauf der Airbus Aktie:

20pro Jahr
20pro Jahr
Sortieren nach

9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • Große Produktvielfalt
  • Voll lizensiert und reguliert
  • Modern und plattformübergreifend
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€
87 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Mehr als 200 Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszahlungen
  • Seit über 20 Jahren tätig
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

67,7% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €
Was uns gefällt
  • Deutsche Bank
  • Vielfältiges Angebot an Assets
  • Geringe Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€

Informationen zur Airbus Aktie

Die Airbus-Gruppe (Airbus N.V.) ist ein europäischer Konzern im Bereich Luftfahrt, Raumfahrt und Rüstung bzw. Verteidigung. Das Unternehmen ist in die 4 Divisionen Commercial Aircraft, Helicopters, Defence und Space unterteilt. Besonders macht die Airbus-Gruppe, dass die Länder Deutschland, Frankreich und Spanien gemeinsam ca. 26 % der Aktien besitzen.

Die Airbus-Gruppe (Airbus N.V.) ist ein europäischer Konzern im Bereich Luftfahrt, Raumfahrt und Rüstung bzw. Verteidigung. Das Unternehmen ist in die 4 Divisionen Commercial Aircraft, Helicopters, Defence und Space unterteilt. Besonders macht die Airbus-Gruppe, dass die Länder Deutschland, Frankreich und Spanien gemeinsam ca. 26 % der Aktien besitzen.

GeschäftsmodellKurszielUmsatz & GewinnGeschäftsentwicklungDividende

Wie verdient Airbus Geld?

Die Airbus SE ist ein europäischer Luftfahrtkonzern mit Sitz in Leiden, Niederlande und Niederlassungen in Toulouse, Frankreich, München (Deutschland) und zahlreichen weiteren europäischen Städten. Der Luftfahrtkonzern ist in vier Segmente gegliedert und damit in der Herstellung von Commercial Aircraft, Helikoptern, Rüstungstechnologie und Weltraumtechnologie aktiv.

Airbus-Aktie-Unternehmen

Die Division Commercial Aircraft wiederum unterteilt sich in die Produktion von Passagiermaschinen, Frachtmaschinen sowie Geschäftsflugzeuge. Die Passagiermaschinen umfassen die umsatzstarken Reihen A220-Family, A330 Family, A350 Family. Die Frachtmaschinen umfassen primär die Reihe A330-200F und die Modelle BelugaXL und BelugaST.

Die Division Helicopter ist untergliedert in Sparten zur Produktion von Zivilhubschraubern, Militär-Hubschraubern, Firmen-Helikoptern sowie für Militärzwecke produzierte unbemannte Luftfahrtsysteme (Unmanned Aerial Systems – UAS).

Die Division Airbus Defence ist als Rüstungsbetrieb für europäische Nationen und Länder in aller Welt tätig. Dabei werden sowohl Tankflugzeuge (Airbus A330 MRTT), Kampfflugzeuge (Eurofighter), Militärtransportmaschinen (Airbus A400M) und Militärdrohnen (UAVs Zephyr, DeckFinder) produziert.

Mit der Division Space ist Airbus in der Entwicklung und Produktion von Satelliten (Wettersatelliten, Überwachungssatelliten, TV-Satelliten), Radarsatelliten, Nachrichten- und Fernmeldesatelliten, sowie in der Raketenproduktion (Ariane 5, Ariane 6) aktiv.

Der Umsatzanteil der einzelnen Segmente ergab sich dabei im Geschäftsjahr 2020 wiefolgt: Commercial Aircraft ist die führende Division mit mehr als 67 % Umsatzbeitrag, gefolgt von der Division Airbus Defence and Space (21 %) und schließlich der Division Helicopter (12 %).

Da große Passagierflugzeuge neben Airbus nur von Konkurrenten Boeing hergestellt werden, verkauft das Unternehmen seine Flugzeuge (auch Rüstungsproduktion) in die ganze Welt. Das Auftragsbuch Ende 2020 mit Auftragsvolumen von 373 Mrd. € etwa ist mit offenen Bestellungen wiefolgt verteilt: 30 % Europa, 29 % Asien-Pazifik, 21 % Nordamerika, 9 % Mittlerer Osten, 5 % Lateinamerika, 6 % Sonstige.

Airbus Aktie Kursziel

Im Analystenkonsens steht das durchschnittliche Airbus Aktie Kursziel aktuell bei 104,92 €, der tatsächliche Airbus Aktie Kurs jedoch bei 102,56 €, die Differenz nach oben beträgt also nur geringe 2,8 %.

Ein genauerer Blick zeigt jedoch, dass die Analysten allgemein sehr positiv gestimmt sind, abgesehen von Barclays Capital (Kursziel: 99,00 €). Bullisch sind etwa JP Morgan Chase (Kursziel: 107,00 €) oder Morgan Stanley (Kursziel: 112,00 €).

Insgesamt gibt es unter 14 führenden europäischen Börsenanalysten 4 HALTE– und 10 KAUF-Empfehlungen.

Umsatz & Gewinn

Im Analystenkonsens steht das durchschnittliche Airbus Aktie Kursziel aktuell bei 104,92 €, der tatsächliche Airbus Aktie Kurs jedoch bei 102,56 €, die Differenz nach oben beträgt also nur geringe 2,8 %.

Ein genauerer Blick zeigt jedoch, dass die Analysten allgemein sehr positiv gestimmt sind, abgesehen von Barclays Capital (Kursziel: 99,00 €). Bullisch sind etwa JP Morgan Chase (Kursziel: 107,00 €) oder Morgan Stanley (Kursziel: 112,00 €).

Insgesamt gibt es unter 14 führenden europäischen Börsenanalysten 4 HALTE– und 10 KAUF-Empfehlungen.

Geschäftsentwicklung

Ein genauerer Blick auf den Geschäftserfolg ist wichtig, damit Anleger über die Aussichten beim Airbus Aktie kaufen Bescheid wissen. Insgesamt war das Geschäftsjahr 2020 zwar sehr bescheiden, obwohl das nicht für alle Sparen des Unternehmens gilt.

Das Gesamtergebnis war bedrückend: der Jahresumsatz von Airbus ist um satte 29,18 % von 70,478 Mrd. € in 2019 auf nur 49,912 Mrd. € abgesackt.

Der Verlust ist beinahe ausschließlich auf einen starken Umsatzrückgang im Segment Commercial Aircraft zurückzuführen. Hier ist der Umsatz um 37,5 % von 54,775 Mrd. € auf nur 34,250 Mrd. € gefallen.

Aufgebessert wurde der Umsatz hingegen durch eine Umsatzsteigerung in der Helikopter-Division von 4,1 % auf 6,251 Mrd. €. Leicht rückgängig war hingegen der Umsatz im Bereich Defense und Space, ein Umsatzminus von -4,2 % bedeutete 10,446 Mrd. € Umsatz.

Dementsprechend negativ war auch das Nettoergebnis von -1,169 Mrd. € vor Steuern gegenüber 765 Mio. € Gewinn in 2019. Wie bereits 2019 wurde die Dividendenausschüttung abgesagt, dennoch ist der FCF gegenüber 2019 von 12,534 Mrd. € auf geringe 4,312 Mrd. € (-65,60 %) gesunken.

Airbus Aktie Dividende

Anleger sind das Erhalten einer Airbus Aktie Dividende gewohnt, seit über 20 Jahren wurde diese jährlich ausgeschüttet. Doch wie steht es um die Airbus Aktie Dividende 2020? Wird sie auch im Corona-Jahr ausgeschüttet?

Nein, es wird keine Airbus Aktie Dividende 2020 geben, dies geht aus dem vorgestellten Bericht Q4 2020 hervor. Darin argumentiert das Management, dass nach der verhinderten Auszahlung der Airbus Aktie Dividende 2019 auch für das Geschäftsjahr 2020 keine Dividende vorgeschlagen wird.

Das Management sieht dies im Interesse der Anleger, um die Kapitalbasis und Finanzstärke der Airbus Gruppe in der noch nicht überwundenen Corona-Krise zu festigen.

Realtime Aktienkurs von Airbus

Alle wichtigen Kennzahlen zur Aktie auf einen Blick

Ihr Kapital ist im Risiko.

Airbus Aktien kaufen Tipps von Coincierge

Wer als Anleger jetzt in Airbus Aktien investieren möchte, der sollte die allgemeinen Regeln für den erfolgreichen Aktienhandel und Grundprinzipien des Investierens beachten, etwa die Themen Portfolio-Strategie, Risikomanagement und mehr.

Allgemein legen wir unseren Lesern diese 5 Tipps zum Kauf von Airbus Aktien nahe:

  1. PoCoincierge Icon 21rtfolio-Strategie: Die Airbus Aktie sollte sich gut in ein diversifiziertes Investment-Portfolio einfügen. Dabei ist etwa wichtig, dass man nicht zu viele Airline- oder Reiseanbieter-Aktien im Portfolio hält, weil diese natürlich stark miteinander korrelieren. Ausgewogen würde heißen, etwa auch in andere Branchen wie Konsumgüter, Technologie oder Rohstoffe zu investieren.
  2. Anlageziele festlegen: Anleger sollten sich beim Airbus Aktien kaufen im klaren sein, für welchen Zeithorizont sie anlegen möchten und welche Preissteigerung sie in etwa im Auge haben. Soll die Rendite über eine Kurssteigerung oder eine laufende Dividende kommen?
  3. Cost Averaging: Wer sich nach dem perfekten Zeitpunkt zum Kauf von Airbus Aktien fragt, der muss ernüchternd eingestehen: Es ist unmöglich, diesen Zeitpunkt vorab zu erkennen. Macht nichts! Denn mit der Cost-Averaging Strategie werden in regelmäßigen Abständen kleinere Beträge in die Aktie Airbus investiert – im Durchschnitt wird so günstig gekauft.
  4. Up-to-date bleiben: Allgemein gilt, dass man als Anleger immer die Airbus Aktie News verfolgen sollte, auch um sein Investment zu reevaluieren. Möglichkeiten hierfür sind etwa das Handelsblatt, die Investor Relations-Seite von Airbus oder der offizielle Twitter-Account von Airbus.
  5. Günstigen Broker wählen: Es gibt unzählige Broker, bei denen man Airbus Aktien kaufen kann. Die Unterschiede bei der Preis-Leistung, Funktionsumfang und Kundenservice sind aber immens. Wir empfehlen unseren Testsieger eToro – hier kann man kostenlos Airbus Aktie kaufen.

Airbus Aktie kaufen in 4 Schritten

Airbus Aktien kaufen ist bei unserem Testsieger eToro ganz einfach – zudem ist es kostenlos ohne Gebühren und Provisionen möglich. Weitere Vorteile für Anleger sind eine gesetzliche Einlagensicherung, CopyTrading-Feature und vieles mehr.

Der Kaufprozess dauert keine 10 Minuten und umfasst 3 einfache Schritte:

Schritt 1: Konto eröffnen

Der erste Schritt ist das Einrichten des Handelskontos. Hierfür gibt man im Anmeldeformular einfach einen Benutzernamen, Passwort, E-Mail-Adresse und Telefonnummer an.

Dann muss man durch Aktivieren der Häkchen noch den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie (DSGVO-konform) zustimmen.

Mit Klick auf den Button „Jetzt traden“ wird das eToro Konto eröffnet.

  • Keine Depotführungskosten
  • 0% Gebühren auf Aktien
  • Einfache und unkomplizierte Registrierung
  • Vollstens lizensiert und reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

etoro-anmeldung-schritt1

Schritt 2: Geld einzahlen

Im zweiten Schritt wird auf das Konto eingezahlt. Hierfür unterstützt eToro mehrere Zahlungsmethoden, beliebt sind etwa Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung oder Banküberweisung. Es gibt keine Einzahlungsgebühren.

Man trägt einfach den Einzahlungsbetrag ein, klickt auf die gewünschte Methode in der Dropdownliste und ergänzt die restlichen Zahlungsdetails. Klick auf die Schaltfläche „Einzahlung“ und schon wird die Überweisung getätigt.

  • Gängige Kreditkarten
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • Sofort
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • Unionpay

Bei eToro Geld einzahlen

Wer die eToro Handelsplattform zunächst näher kennenlernen möchte, der kann das kostenlose Demokonto verwenden, um etwa Trades zu platzieren – hierfür steht virtuelles Guthaben zur Verfügung.

Airbus Aktie kaufen auf eToro  Gebühren
Aktienkauf keine
Provision Keine
Monatliche Gebühren Keine
Haltegebühr Keine
Einzahlungsgebühr Keine
Auszahlungsgebühr 5 USD

Schritt 3: Airbus Aktie kaufen

Endlich kann man Airbus Aktien kaufen – zunächst im Suchfeld oben „Airbus“ eingeben und das erscheinende Suchergebnis anklicken, um zur Airbus Aktie zu gelangen.

Airbus-Aktie-suchen

Dann auf den Button „Traden“ rechts oben am Bildschirm klicken, das Kaufmenü wird eingeblendet. Einfach den gewünschten Investmentbetrag eingeben, „x1 Hebel“ auswählen (keine Aktien-CFDs).

Klick auf die Schaltfläche „Order platzieren“ – schon ist der Kauf der Airbus Aktie erledigt!

Airbus-Aktie-kaufen

Ihr Kapital ist im Risiko.

Vorteile und Nachteile eines Airbus Aktie Investments

Wer Airbus Group Aktien kaufen möchte, der sollte das Gesamtbild seiner Investition beachten. Dabei gibt es Vorteile und Nachteile des Airbus Aktien kaufen, sie müssen gegeneinander abgewogen werden.

Vorteile

  • Größter Luftfahrtkonzern der Welt
  • Steht für Sicherheit und Zuverlässigkeit gegenüber Boeing
  • 27% Staatsbesitz stabile Eigentümerstruktur
  • Zuverlässige Dividenden-Aktie

Nachteile

  • Unklarheit der Dauer der Corona-Pandemie
  • Nachfrage bis 2024 eher gedrosselt
  • Moralische Bedenken wegen Rüstungssparte

Wer Airbus Group Aktien kaufen möchte, der sollte das Gesamtbild seiner Investition beachten. Dabei gibt es Vorteile und Nachteile des Airbus Aktien kaufen, sie müssen gegeneinander abgewogen werden.

Airbus ist der größte Luftfahrt-Konzern der Welt mit einem Marktanteil von 45 % bei Commercial Aircraft, während Duopol-Konkurrent Boeing bei 43 % Marktanteil verharrt. In den letzten Jahren gelang es Airbus, den Vorsprung gegenüber Boeing weiter auszubauen.

Airbus-Aircraft

Während Boeing mit dem Skandal um die Boeing 737 MAX und zuletzt fehleranfällige Triebwerke bei Boeing 777 in Ungnade gefallen ist, hat Airbus die letzten Jahre mit einer weißen Weste bestanden. Boeings Fehler haben Airbus einen Ruf von sicheren und zuverlässigen Passagierflugzeugen eingebracht.

Ebenfalls vorteilhaft ist, dass 27 % der Aktien im Staatseigentum sind – 11 % Frankreich, 10,9 % Deutschland, 4,9 % Spanien. Dies sichert rationale Aktionäre mit langfristiger Orientierung zu, sowie Staatshilfen im äußersten Notfall. Zudem heißt dies, dass Rüstungsbestellungen mit höchster Wahrscheinlichkeit an die Airbus Group gehen.

Ein großer Nachteil der Airbus Group Aktie für die nächsten Monate ist die Unklarheit darüber, wie lange die Corona-Pandemie und damit die Einschränkungen im grenzüberschreitenden Flugverkehr andauern. Umso länger, desto schlechter für Airlines und folglich den Auftragseingang bei Airbus.

Aktuell wird damit gerechnet, dass sich die zivile Luftfahrt erst 2024 wieder auf dem Niveau von 2019 befindet. Darum ist anzunehmen, dass Airbus noch mehrere verhaltene Jahre bevorstehen, denen mit starken Sparprogrammen begegnet werden muss.

Zuletzt sollten Anleger beim Airbus Aktie kaufen auch bedenken, dass die Airbus Group einer der größten Rüstungskonzerne der Welt ist. Mit der Produktion von Kampfflugzeugen, Kampfhubschraubern und Militär-Drohnen werden eventuell auch militärische Konflikt unterstützt. Anleger sollten ihre moralischen Bedenken nicht verdrängen und eine überlegte Entscheidung fällen.

Chancen & Risiken der Airbus Aktie

Wer Airbus Aktien kaufen möchte, der muss auch einen genauen Blick auf die Chancen und Risiken eines solchen Investments in Airbus werfen.

Aus der Betrachtung aktueller Airbus Aktie News haben wir die folgenden Faktoren und Entwicklungen ermittelt, welche den Unternehmenserfolg und somit auch den Airbus Aktie Kurs in den nächsten Monaten beeinflussen werden.

Chancen: Boeing-Skandale, Abbau von Altlasten, Flugzeuge mit Wasserstoff-Antrieb

Boeing-SkandaleAltbau von AltlastenFlugzeuge von Wasserstoff-Antrieb

Boeing-Skandale

Die zivile Luftfahrt verlässt sich seit jeher auf ein Duopol – große Passagiermaschinen werden nur von Boeing oder Airbus hergestellt. Die Probleme des einen sind folglich die Chancen des anderen.

Nun gab es bei Boeing in den vergangenen Jahren mehrere große Skandale und Debakel, welche Airbus als zuverlässigen und sicheren Hersteller von Passagiermaschinen positioniert haben.

Die technischen Probleme mit Startverbot der Boeing 737 MAX und kürzlich technische Probleme bei Triebwerken des Modell Boeing 777 haben dem amerikanischen Konzern einer dauerhaften Reputationsschaden eingebracht.

Die Chance für Airbus ist klar: Fluglinien, die eine Großbestellung von Passagiermaschinen planen, werden diese eher bei Airbus aufgeben. Auch, weil diese Entscheidung einfacher vor ihren Aktionären vertreten können. Ein Umsatzplus durch neugewonnene Kunden ist also möglich.

Altbau von Altlasten

Eine Hiobs-Botschaft war es Mitte Mai 2020 für 15.000 Airbus-Mitarbeiter, die im Zuge radikaler Sparmaßnahmen gekündigt werden sollten. Diese belastende Maßnahme könnte sich mittelfristig für die Airbus Group Aktie zur Chance entwickeln, schließlich konnten angesichts der massiv eingebrochenen Nachfrage Altlasten beim Personal aufgelöst werden bzw. kostensparende Arbeitszeitverkürzungen umgesetzt werden, die Gewerkschaft wurde kompromissbereiter.

Flugzeuge von Wasserstoff-Antrieb

Die Corona-Krise hat allgemein zu einem Umdenken in der Flugbranche geführt, viele Fluglinien haben die Krise zum Anlass genommen, ihre Flotten zu straffen und gerade Jumbojets wie den Airbus A380 außer Dienst zu nehmen.

Gemeinsam mit durch die Klimawandel-Problematik initiierte Bemühen um CO2-Neutralität haben alternative Antriebssysteme viel Aufmerksamkeit erhalten.

Hier arbeitet Airbus an der großen Vision, bis 2035 das erste Passagierflugzeug mit Wasserstoff-Antrieb zu entwickeln und hat Ende 2020 die ersten 3 Prototypen vorgestellt.

Nun mag es für den Airbus Aktie Kurs 2021 nicht gleich relevant sein, aber mittelfristig für die Airbus Aktie Prognose 2025 sollten Aktionäre beobachten, wie gut Airbus bei seinen Bemühen vorankommt.

Der nächste Verkaufsschlager nach dem Airbus A320neo könnte wohl ein Flugzeug mit Wasserstoff-Antrieb sein.

Risiken: Dauer Corona-Pandemie, Grenzschließungen, Rückgang des Flugverkehrs

Dauer Corona-PandemieGrenzschließungenRückgang des Flugverkehrs & Bankrotte Airlines

Elektromobilität

Ein großer Risikofaktor bleibt die Corona-Pandemie mit ihren neuen Virusmutationen. Gibt es Lockdowns und bleiben Flugzeuge länger am Boden, so verdienen Airlines – die einzigen wahren Airbus Kunden – kein Gold und folglich verliert auch Airbus an Umsatz.

Grenzschließungen

Erst Ende 2020 hat die internationale Flugbehörde IATA betont, dass Fluglinien auch 2021 tief in den roten Zahlen fliegen werden, wenn auch etwas Verbesserung gegenüber 2020 eintreten soll. Überhaupt soll der Flugverkehr erst 2024 wieder an das Niveau von 2019 anschließen können.

Die Flugbranche hatte 2020 das schlimmste Jahr ihrer Geschichte, das Passagieraufkommen war um bis zu 76 % gesunken. In der Folge haben Airlines um zu überleben massive Sparprogramme beschlossen und neben Personalkürzungen auch viele Flugzeuge außer Betrieb genommen oder vorzeitig in den Ruhestand geschickt.

Die Kombination aus weniger Flugstrecken, weniger geflogenen Kilometern und vielen ungenutzten Flugzeugen birgt die Gefahr, dass es für Airbus für mehrere Jahre einen Auftragsrückstand gibt. Die Auftragseinbußen 2020 dürften nur eine Vorhut sein, bis 2023 oder 2024 dürfte die Nachfrage nach neuen Flugzeugen wollen nur langsam in die Gänge kommen.

Rückgang des Flugverkehrs & Bankrotte Airlines

In 2020 gab es einen Rückgang der Nachfrage nach Passagiermaschinen um 65,11 %, auch in den kommenden Jahren dürfte die Nachfrage bereits unter dem Vorkrisenniveau zurückbleiben. Selbst wenn sich Airbus von der Corona-Krise erholt, wird es bei weitem nicht der Auftragsgigant wie vor der Krise sein.

Dabei ist die jetzige Krise noch gar nicht durchgestanden, sodass Risiko von Zahlungsausfällen bei noch offenen Aufträgen besteht. So hat etwa Norwegian Air Shuttle (kurz vor der Pleite) einen Auftrag storniert und eine außergerichtliche Einigung mit Airbus gefunden, die dem Konzern wieder einen dreistelligen Millionenbetrag im Umsatz kostet.

Es besteht also die Gefahr, dass Airbus womöglich um einige seiner bereits abgeschlossenen Auftragsumsätze noch umfällt.

Ein allgemeines Risiko für die Luftfahrt und damit auch Airbus ist die Tatsache, dass manche Experten für die Zukunft einen Rückgang von Flugreisen allgemein erwarten. Beflügelt durch die Angst vor Erkrankungen bei Fernreisen und den Wunsch, den persönlichen CO2-Fußabdruck zu reduzieren, hat sich der Begriff der „Flugscham“ etabliert. Für Airbus ergibt sich daraus die Notwendigkeit, an nachhaltigeren Möglichkeiten wie Flugzeugen mit Wasserstoffantrieb zu forschen.

Hier sind die Chancen und Risiken im Überblick:

Chancen

  • Boeing-Skandale
  • Abbau von Altlasten
  • Entwicklung von Flugzeugen mit Wasserstoff-Antrieb

Risiken

  • Dauer Corona-Pandemie
  • Grenzschließungen
  • Rückgang des Flugverkehrs
  • Flugscham

Airbus Aktie vs. Boeing Aktie vs. Linde Aktie

Facebook ist klarer Platzhirsch im Markt für Social Media-Dienste, doch hat in Snapchat und Twitter starke Konkurrenten, die in mancher Nische sogar ähnlich stark sind. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Titel hier im Aktien Vergleich.

Airbus Aktie

  • Unangefochtener Marktführer mit 69 % Marktanteil
  • Starkes Portfolio mit SoMe-Plattform und Messenger-Dienst
  • Diversifizierung mit Herstellung von VR-Geräten
  • Geringe FK-Quote (0,24)
  • Risiko durch iOS 14 Privacy Update
  • Anhängige Wettbewerbsklagen

Boeing Aktie

  • Enormes Wachstumspotenzial weltweit
  • Über 15 % Nutzerwachstum in 2020
  • Noch kein profitables Geschäftsjahr abgeschlossen
  • Exklusiv als Messenger-Dienst aktiv
  • Kritik an schlechter Funktionsvielfalt für Werbekunden

Linde Aktie

  • De-facto Monopol als Kurznachrichtendienst
  • Hohe Volatilität (Beta = 1,17)
  • Geringe FK-Quote (0,46)
  • Nur 9,54 % Marktanteil
  • Im Clinch mit US-Regierung wegen Meinungsfreiheit vs. Fake News-Debatte

Ihr Kapital ist im Risiko.

Airbus Aktie Prognose 2021

Nach einem schlechten Geschäft 2020 hoffen viele, dass die Airbus Aktie Prognose 2021 besser ausfallen wird, das Unternehmen wieder mehr Auftragseingang verbuchen kann.

Die Airbus Group hat den Auftragseingang 2020 Mitte Februar ausgewiesen, sodass man einige Ableitungen machen kann. Zurückgegangen sind die Bestellungen bei Passagierflugzeugen – 65,11 %, und bei den Hubschraubern -13,5 %, während die Sektion „Defence and Space“ ein zahlenmäßiges Auftragsplus von 39,2 % verbucht hat.

Die offizielle Guidance der Airbus Group – unter der Annahme, dass es keine weiteren Unterbrechungen durch das Coronavirus im Flugverkehr gibt – ist relativ konservativ und besagt, dass die Anzahl der ausgelieferten Flugzeuge wenigstens so hoch wie 2020 bleiben soll (268 Stück), zudem soll ein angepasstes EBIT von 2 Mrd. € erreicht werden.

Wenden wir uns den Analystenmeinungen zu, welches selbst eine Airbus Aktie Prognose 2025 wagen. Gemäß FactSet gehen Analysten für 2021 mit Umsatzerlösen von 52,011 Mrd. €, was einem Umsatzplus von 4,20 % entsprechen würde. Im Geschäft sind 2022 soll Umsatz wieder kräftig ansteigen um 11,62 % auf 58,054 Mrd. €.

Zudem gehen die Analysten von einem Gewinn 2021 von 1,806 Mrd. € bzw. seinem Ergebnis pro Aktie von 2,45 € aus. Im GJ 2022 soll der Gewinn um 85,05 % auf 3,342 Mrd. € steigen bzw. ein Ergebnis pro Aktie von 4,27 €.

Soll man jetzt Airbus Aktien kaufen? Nun, der Analystenkonsens geht von einer Airbus Aktie Dividende 2021 von 0,65 € aus, 2022 soll sie auf 1,46 € steigen.

Das Airbus Aktie Kursziel liegt in der 12-Monats-Prognose bei 104,92 €, was um 2,88 % über dem Airbus Aktienkurs aktuell von 102,56 € liegt.

Fazit

Die Airbus Group Aktie hat sich nach miserablem Q2 2020 wieder fangen können und ist stark nach oben geklettert. In den Augen einiger Analysten könnte es im Geschäftsjahr 2021 einige Prozent Kurssteigerung nach oben geben, eine Airbus Aktie Dividende 2021 wird ebenfalls erwartet.

Anleger sollten die bestehenden Risiken für die zivile Luftfahrt beachten, jedoch auch bedenken, dass er Bus im Bereich Helikopter und Rüstung sehr gut aufgestellt ist.

Bei Airbus Aktien kaufen möchte, dem empfehlen wir unseren Testsieger eToro.

  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • Sicherheit durch Lizenzen & Regulierungen
  • Hauseigene App für Android und iOS

Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs

Wann ist der beste Zeitpunkt Airbus Aktien zu kaufen?

Leider ist es schwer, den besten Zeitpunkt zum Airbus Aktien kaufen im Vorhinein zu definieren. Aktuell ist der Kurs unter dem Kursziel, Analysten warten einen Kursanstieg in den nächsten Monaten. Es ist besser, mehrmals in kleineren Beträgen zu investieren (Strategie des Cost Averaging), anstatt auf den einen richtigen Zeitpunkt zu warten.

Wird die Airbus Aktie sich wieder erholen?

Die Airbus Group Aktie hat 2020 durch den Einbruch im Flugverkehr stark verloren, hat bis Jahresende 2020 aber wieder 80 % des Kursverlustes wettgemacht. Ein starkes Sparprogramm wurde ebenfalls umgesetzt. Analysten erwarten, dass die Airbus Aktie schon 2021 wieder nach oben klettern kann und in wenigen Jahren zu neuen Höhen finden kann.

Wo kann man Airbus Aktien kaufen?

Wo kann man Airbus Aktien kaufen.

Wie kann man eine Airbus Aktie kaufen?

Wie kann man eine Airbus Aktie kaufen.

Zuletzt aktualisiert am 11. August 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Peterson

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.