Bayer Aktie kaufen: Ja oder nein? Analyse & Prognose in 2021

Die Bayer AG Aktie hat nach starkem Start 2020 ein turbulentes Jahr mit dem Corona-Crash und massiven Abschreibungen im Crop-Sciences-Geschäft im gesamten Jahr sowie Gewinnwarnung im September 2020 hinter sich. Bis Februar 2021 hat sich der Bayer Aktienkurs langsam erholt.

Im Februar 2021 liegt das durchschnittliche Kursziel 61,95 €, der Bayer Aktie Kurs aktuell bei 54,85 €, sodass 13 % Wachstumspotenzial bleiben. Was besagt die Bayer Aktie Prognose 2021 aber wirklich, wohin zeigt der Trend?

Unter Einbezug aktueller News, Entwicklungen und Prognosen gibt unsere Bayer Aktie Analyse mehr Klarheit: Bayer Aktie kaufen oder nicht?

Bayer Aktie kaufen Mehr zur Bayer Aktie

Ihr Kapital ist im Risiko.

Bayer Aktie Basisdaten

WKN BAY001
ISIN DE000BAY0017
Symbol BAYN
Land Deutschland
Index DAX
Branche Pharma/Life Sciences
Unternehmen Bayer AG

Bayer Aktie Kursentwicklung

Anleger sollten vor dem Investieren in Bayer unbedingt einen Blick auf die Bayer-Aktie Kursentwicklung der letzten zwei bis drei Jahre werden. Darum hier eine Betrachtung des aktuellen Bayer Aktie Chart:


Die Bayer Aktie DAX notiert und wird an der Frankfurter Börse gehandelt. Unser Fokus liegt auf dem Kursverlauf ab Jahresbeginn 2019.

Zu Beginn des Jahres 2019 lag der Bayer Aktie Kurs bei 60,56 € und stieg bis März auf 73,17 €, nach Verkündung einer 2 Mrd. Strafzahlung im Glyphosat-Prozess in den USA fiel der Kurs im Mai auf 52,02 €.

Der Bayer Aktienkurs konnte sich im Jahresverlauf aber wieder fangen, auch weil die Strafzahlung auf 80 Millionen Euro gesenkt wurde. Die Bayer AG Aktie stand zum Jahresende bei 72,81 € und kletterte bis Februar 2020 sogar auf 78,34 €.

Mitte März 2020 brach die Corona-Krise über den Life Sciences-Konzern herein, kurzfristig war der Bayer-Aktie Preis 44,85 €, konnte sich aber bald wieder fangen und im Juni bis auf 68,12 € klettern.

Im Q3 2020 gab es aber einen weiteren Kurseinbruch. Ende Juni wurde ein milliardenschwerer Vergleich im Glyphosat-Prozess in den USA bekannt, der die Bayer Bilanz mit über 8 Mrd. € Aufwendungen belasten würde.

Im September folgte eine Gewinnwarnung, der hohe Verlust im Q3 2020 brachte den Bayer Aktie Kurs bis auf 40,34 € im Oktober, bis Jahresende gab es eine leichte Erholung bei 48,15 €.

Seit Jahresbeginn 2021 haben die Aussicht auf einen neuen Ausgleich bei Schadenzahlungen im Glyphosat-Prozess und ein ehrgeiziges Sparprogramm im Konzern auf Kursanstieg bis 54,88 € am 15. Februar 2021 geführt.

Hier ist eine Übersicht des höchsten Kurses der Jahre 2015 bis 2020:

 201520162017201820192020
Höchster Kurs144,12 EUR111,50 EUR121,93 EUR108,47 EUR74,36 EUR78,34 EUR

Bayer Aktie kaufen – die besten Anbieter

Wer als Anleger in Bayer investieren will, der fragt sich nach den besten Anbietern zum Kauf. Unsere Empfehlung ist der mehrfacher Testsieger eToro, ein regulierter Online-Broker.

Bayer Aktien kaufen oder verkaufen ist hier ohne Provisionen und Gebühren möglich.

20pro Jahr
20pro Jahr
Sortieren nach

9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • Große Produktvielfalt
  • Voll lizensiert und reguliert
  • Modern und plattformübergreifend
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
200€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€
87 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
200€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Mehr als 200 Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszahlungen
  • Seit über 20 Jahren tätig
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

67,7% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Einfache und übersichtliche Plattform
  • Viele Einzahlungsmöglichkeiten
  • Große Auswahl an Fondssparplänen
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
0,01% - 2%
CFDs
0,01% - 2%
Krypto
0,01% - 2%
DAX
0,01% - 2%
ETFs
0,01% - 2%
Fonds
0,01% - 2%
Aktien
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
0,01% - 2%
CFDs
0,01% - 2%
Krypto
0,01% - 2%
DAX
0,01% - 2%
ETFs
0,01% - 2%
Fonds
0,01% - 2%
Aktien
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €
Was uns gefällt
  • Deutsche Bank
  • Vielfältiges Angebot an Assets
  • Geringe Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€

Informationen zur Bayer AktieBayer-Investor-Relations

Bayer ist ein deutscher Life Science-Konzern, der unter dem Motto „Science for a better life“ weltweit Produkte in den Bereichen Crop Science, Pharmaceuticals und Consumer Health herstellt.

Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Leverkusen und Niederlassungen in über 100 Ländern in Europa, Amerika, Afrika, dem Nahen Osten und der Asien-Pazifik-Region.

Die Ursprünge der Bayer AG gehen zurück auf ein von Friedrich Bayer und Johann Friedrich Weskott 1863 in Barmen gegründetes Unternehmen, das als Hersteller von Farbstoffen begann. Bald widmete man sich auch der Pharmazie, 1899 wurde Aspirin entwickelt und patentiert. Seit 1912 ist der Firmensitz in Leverkusen in Nordrhein-Westfalen.

Seit der Jahrtausendwende hat sich Bayer von einem Pharmakonzern immer stärker zu einem Konzern mit Fokus auf den rasch wachsenden Life Sciences-Bereich gewandelt. Auch als Biowissenschaften bekannt, befasst sich diese Branche mit Prozessen und Strukturen von Lebewesen und vereint Disziplinen wie Medizin, Pharmazie, Biochemie, Agrartechnologie und die Lebensmittelforschung.

Ende 2018 hat der Bayer-Konzern eine Strategie 2022 vorgestellt, welche eine Fokussierung auf das Kerngeschäft bei Life Sciences und die Veräußerung einiger Beteiligungen bzw. Tochtergesellschaften vorsah. 2019 wurden darum Beteiligungen an Currenta, Coppertone, Dr. Scholl’s und die gesamte Animal Health-Sparte veräußert, wobei letztere erst Mitte 2020 abgeschlossen wurde.

Mit der Fokussierung auf Life Sciences einher ging auch die Mega-Übernahme des amerikanischen Saatgutherstellers Monsanto, welche bereits im Mai 2016 mit einem Kaufpreis von 66 Mrd. USD initiiert wurde (die größte Übernahme, die ein deutsches Unternehmen jemals durchgeführt hat), den Konzern allerdings seither mit Strafzahlungen in Milliardenhöhe durch eine vermeintlich krebserregende Wirkung des Düngemittels Glyphosats beschäftigt.

Im Jahr 2020 hatte der Bayer-Konzern einen Personalbestand von 100.600 Mitarbeitern weltweit, wobei etwa 17.400 davon für die Holding-Gesellschaft Bayer AG arbeiten. Knapp 16.000 Mitarbeiter sind alleine im kapitalintensiven Bereich Forschung und Entwicklung aktiv.

GeschäftsmodellKurszielUmsatz & GewinnGeschäftsentwicklungDividende

Wie verdient das Unternehmen sein Geld?

Die Bayer AG ist ein deutsches multinationales Unternehmen, dass in den Bereichen Life Sciences und Pharmazie aktiv ist.  Zu den Hauptgeschäftsfeldern von Bayer gehören Arzneimittel für Menschen, Produkte im Bereich Consumer Healthcare, Agrarchemikalien und Biotechnologieprodukte sowie hochwertige Polymere.

Der Konzern gliedert seine Aktivitäten in drei Divisionen: Crop Science, Pharmaceuticals und Consumer Health. Als Einkommensströme werden neben der Entwicklung und dem Verkauf von Produkten in diesen Sparten auch ein Lizenzierungsmodell verwendet, welches zugelassenen Partnern in aller Welt ermöglicht, die von Bayer entwickelten Produkte herzustellen.

Im Bereich Crop Science verfügt Bayer über ein großes Sortiment an Produkten, welches sich über Maissaatgut & Pflanzenschutzmittel, Herbizide, Fungizide, Sojabohnen Saatgut & Pflanzenschutzmittel, Insektizide, Umweltwissenschaft und Gemüse-Saatgut erstreckt. Erweitert wurde dieses Segment 2019 durch die Megaübernahme von Monsanto.

Im Bereich Pharmaceuticals hat Bayer einige führende Medikamente im Gebiet der Krebsbehandlung oder Behandlung von Koronarerkrankungen und weiteren Bereichen im Portfolio. Zu den wichtigsten Medikamenten nach Umsatz zählen Xarelto (Blutverdünnungsmittel), Eylea (Fusionsprotein), Mirena, Kogenate, Yasmin/Yasminelle (Anti-Baby-Pille) und Nexavar sowie Aspirin. In manchen Ländern wird die Produktion der Medikamente durch Lizenzpartner übernommen.

Im Bereich Consumer Healthcare werden Produkte aus den Gebieten der Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel, Allergie & Erkältung, Dermatologie, Schmerzen und Kreislauferkrankungen und Verdauungserkrankungen produziert.

Dabei entfällt der Umsatz wiefolgt auf die 3 Sparten des Konzerns, Betrachtungszeitraum Q1-Q3 2020: 46,95% Crop Science, 40,87 % Pharmaceuticals und 12,8 % auf den Bereich Consumer Health.

Bayer Aktie Kursziel

Aktuell (Stand: Februar 2021) ist das durchschnittliche Kursziel für die Bayer Aktie bei 63,20 € wie die Konsensschätzung von 27 Analystenfirmen zeigt. Weil der Bayer Aktienkurs aktuell 54,85 € beträgt ist also eine Upside bzw. Potenzial für Kursanstieg von 15,32 % gegeben.

Dementsprechend positiv fällt auch die Bayer Aktie Prognose 2021 aus, wenn man sich die einzelnen Kursziele von Analysten und Investmentbanken näher ansieht. Verhalten sind Barclays Capital (55,00 €) und Merrill Lynch (62,00 €) mit einer HALTE-Empfehlung. Bullischer hingegen die Einschätzung von Deutsche Bank AG (63,00 €), Goldman Sachs (73,00 €) oder der UBS AG (85,00 €).

Eine Auswertung der Bayer Aktie Prognose von 27 führenden Analysefirmen zeigt insgesamt, dass 9 HALTE-Empfehlungen und 16 KAUF-Empfehlungen aussprechen, gerade einmal 2 befürworten einen Verkauf von Bayer-Aktien.

Umsatz & Gewinn

Bayer hatte nach einem starken Geschäftsjahr 2019 mit einem Wachstum beim Umsatz von 4,36 % im Geschäftsjahr 2020 mit einem Umsatzrückgang zu kämpfen. Weil die endgültigen Bilanzzahlen für das GJ 2020 aktuell Mitte Februar noch nicht vorliegen, hier die aktuellen Zahlen für Q1-Q3 2020 kumuliert.

Der Bayer Umsatz ist in Q1-Q3 2020 mit 31,405 Mrd. € knapp 4,2 % unter dem Umsatz von Q1-Q3 2019. Eklatanter allerdings der Unterschied beim EBITDA, das von 7,535 Mrd. € in 2019 auf ein negatives Ergebnis von 4,934 Mrd. € für Q1-Q3 2020 abgestürzt ist.

Geschäftsentwicklung

Die Bayer AG ist ein globaler Konzern, der in allen Regionen stark vertreten ist, wie die Umsatzverteilung 2019 nach Regionen Zeit. In Europa und Nahost wurden mit 13,2 Mrd. € 27,08 % des Jahresumsatzes erzielt, der wichtigste Markt ist allerdings Nordamerika mit 15,1 Mrd. € und Umsatzanteil von 30,98 %. Region Nummer drei nach Umsatzerlösen ist die Asien-Pazifik Region mit 8,6 Mrd. € (17,65 %), in Lateinamerika werden mit 6,7 Mrd. € immerhin 13,75 % des Konzernumsatzes erwirtschaftet.

Im Geschäftsjahr 2019 hatte Bayern mit 48,737 Milliarden Euro ein Umsatzplus von 4,36 % gegenüber 2018 erreicht. Das Ergebnis nach Steuern konnte sogar von 1,999 Mrd. € in 2018 um 128,98 % auf 4,578 Mrd. € in 2019 gesteigert werden, sodass ein Gewinn je Aktie von 1,17 € entstand.

Die Umsatzerlöse 2020 liegen aktuell Mitte Februar 2021 noch nicht vor, die bisherigen Ergebnisse der ersten drei Quartale 2020 zeigen ein gemischtes Ergebnis mit Zuwächsen im Bereich Pharmaceuticals und Consumer Health und Rückgänge im Bereich Crop Sciences.

In den ersten 9 Monaten 2020 wurden mit Umsatzerlösen von 31,405 Mrd. € – 4,2 % Umsatzrückgang gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 eingefahren. Für den Rückgang zeichnen vor allem Preisrückgänge und Währungseffekte primär in Lateinamerika insbesondere Brasilien verantwortlich, wo das Coronavirus besonders schlimm wütete.

Dramatisch sind die Veränderungen beim EBITDA, welches bei – 4,934 Mrd. € liegt gegenüber 7,535 Milliarden Euro in den ersten drei Quartalen 2019. Folgenreich ist hier eine Sonderabschreibung von rund 23,3 Mrd. €, welche primär auf dauerhafte Wertverluste im Bereich Crop Science zurückzuführen ist.

So steht das Nettoergebnis in den ersten 9 Monaten 2020 bei -10,803 Mrd. € gegenüber 2,687 Mrd. € in den ersten 9 Monaten 2019.

Bayer Aktie Dividende

Die Bayer Aktie ist seit Jahrzehnten bei Anlegern als starke Dividenden-Aktie bekannt, seit 1987 wurde jährlich eine Bayer Aktie Dividende ausgeschüttet.

Zwar hat Bayer in 2020 mit einigem Gegenwind zu kämpfen, verursacht durch Corona-Pandemie und hohe Sonderabschreibungen und Umsatzrückgang in der Crop Science-Division, im Q3 Bericht 2020 wurde aber bestätigt, dass die Bayer Aktie Dividende 2020 und in den Folgejahren unverändert beibehalten werden soll.

Die genaue Höhe stand Mitte Februar 2021 noch nicht fest, die Ausschüttungsquote soll in den nächsten Jahren bei 30 bis 40% des bereinigten Ergebnisses pro Aktie legen.

Realtime Aktienkurs von Bayer

Kennzahlen der Bayer Aktie

Die wichtigsten Informationen und Kennzahlen zur Bayer Aktie im Überblick:

Ihr Kapital ist im Risiko.

Tipps zum Kauf von Bayer Aktien

Erfolgreich in Bayer investieren ist nicht einfach mit dem Bayer Aktien kaufen getan. Vielmehr müssen Anleger zuvor und auch nachdem sie Investoren werden, die Grundregeln und Prinzipien des Aktienhandels beherzigen.

Konkret empfehlen wir Lesern, diese 5 Tipps zum Kauf der Bayer-Aktie zu befolgen:

  1. Cost Averaging: Die Technik, mehrmals in kleinen Beträgen zu investieren, anstatt einmal einen Großbetrag zu investieren, wird auch als „Cost Averaging“ bezeichnet. Dadurch wird bei höheren und niedrigeren Preisen gekauft, insgesamt – zu den Durchschnittskosten – jedoch sehr günstig. Man vermeidet ein Großinvestment bei überhöhtem Preis – den „richtigen Zeitpunkt“ kann man nämlich nicht erraten.
  2. Portfolio-Strategie: Anleger werden nicht bloß in Bayer investieren, sondern auch andere Aktien oder Anlageinstrumente in ihrem Portfolio haben. Dabei sollte man darauf achten, dass die einzelnen Anlagen nicht stark miteinander korrelieren, also zusammenhängen bei der Kursentwicklung. Dies dient der Risikoreduktion.
  3. Anlagestrategie überlegen: Anleger sollten für sich klären, ob sie eher langfristig investieren oder kurzfristig handeln möchten. In beiden Fällen kann Bayer Aktien kaufen sinnvoll sein, doch die Analyse und Kriterien sind unterschiedlich.
  4. Quartalsberichte lesen: Seriöse Anleger folgen den Bayer Aktien News. Viele Gerüchte kann man sich ersparen, aber die offiziellen Quartalsberichte und Ad-Hoc-News von Bayer sollte man definitiv lesen.
  5. Besten Broker nutzen: Die Rendite eines Investments in Bayer hängt auch davon ab, wie viel Gebühren man bezahlt. Wir empfehlen Lesern unseren Testsieger eToro, hier kann man Bayer Aktien kaufen oder verkaufen ohne Provision oder Gebühren zu zahlen.

Schritt für Schritt Anleitung: Bayer Aktie kaufen mit eToro

Anlegern, die in Bayer investieren möchten, empfehlen wir unseren Testsieger eToro. Der regulierte Online-Broker ermöglicht Anlegern, dass sie kostenlos Bayer Aktien kaufen oder verkaufen.

Bei eToro Bayern Aktien kaufen dauert weniger als 10 Minuten – mit diesen 3 Schritten:

Schritt 1: Konto eröffnen

Zunächst muss man sich als Anleger ein eToro Konto eröffnen. Im Anmeldeformular trägt man hierfür Benutzernamen, Passwort, E-Mail-Adresse und Telefonnummer ein, aktiviert die Häkchen um den AGB und der Datenschutzerklärung zuzustimmen.

Mit einem Klick auf den Button „Jetzt traden“ werden die Daten übermittelt und die Kontoeröffnung abgeschlossen.

  • Keine Depotführungskosten
  • 0% Gebühren auf Aktien
  • Einfache und unkomplizierte Registrierung
  • Vollstens lizensiert und reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

etoro-anmeldung-schritt1

Schritt 2: Geld einzahlen

Auf das eToro Handelskonto einzahlen ist erforderlich, um mit dem Geld in Bayer investieren zu können. Es stehen mehrere Einzahlungsmethoden zur Auswahl, etwa Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung, Banküberweisung oder führende E-Wallets. Es gibt keine Einzahlungsgebühren.

Bei der Einzahlung gibt man den Einzahlungsbetrag an und wählt die Methode aus der Dropownliste aus. Dann sind weitere Zahlungsdetails einzutragen bzw. Anweisungen zu befolgen, mit Klick auf den Button „Einzahlung“ wird die Transaktion durchgeführt.

  • Gängige Kreditkarten
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • Sofort
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • Unionpay

Bei eToro Geld einzahlen

Anleger, welche sich mit der eToro Handelsplattform vertraut machen möchten, bevor sie mit Echtgeld handeln, können das kostenlose Demokonto mit virtuellem Guthaben nutzen.

Bayer kaufen auf eToro  Gebühren
Aktienkauf keine
Provision Keine
Monatliche Gebühren Keine
Haltegebühr Keine
Einzahlungsgebühr Keine
Auszahlungsgebühr 5 USD

Schritt 3: Bayer Aktie kaufen

Bei eToro Bayer Aktien kaufen ist ganz einfach: Im Suchfeld am oberen Bildschirmrand gibt man einfach „Bayer“ ein und klickt das erscheinende Suchergebnis an, um zur Bayer Aktie zu gelangen.

Bayer-Aktie-suchen

Rechts oben auf den Button „Traden“ klicken und im Kaufmenü den gewünschten Investmentbetrag eingeben.

Darunter dann „x1 Hebel“ auswählen und auf den Button „Order platzieren“ klicken, um das Bayer Aktien kaufen abzuschließen.

Bayer-Aktie-kaufen

Ihr Kapital ist im Risiko.

Vorteile und Nachteile eines Bayer Aktie Investments

Investieren in Bayer Aktien sollte eine gut überlegte Entscheidung sein und zu den langfristigen Investmentzielen des Anlegers passen. Darum haben wir hier die Vor- und Nachteile des Kaufes von Bayer Aktien dargestellt, schließlich fragen sich viele Leser: Bayer Aktien kaufen oder nicht?

Vorteile

  • Starke Positionierung im wachsenden Pharma-Bereich
  • Dividenden-Aktie auch in Krisenzeiten
  • Aktuell günstig bewertet – 13 % unter Kurszielen

Nachteile

  • Hohe Ungewissheit und Schadenszahlungen in Milliardenhöhe drohen wegen Investorenklage
  • Langfristiger Transformationsprozess mit Devestitionen und Einsparungen im Gange

Chancen & Risiken der Bayer Aktie

Anleger, die in Bayer Aktien investieren überlegen, sollten sich einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Bayer Aktie News verschaffen. Nachfolgend die Chancen und Risiken der Aktie Bayer im Überblick.

Chancen: Vergleich im Glyphosat-Prozess, Corona-Impfstoff, Pharma-Wachstum

Der Glyphosat-Prozess in den USA überschattet seit 2018 den Bayer-Konzern. Anfang Februar 2021 wurde aber bekannt, dass ein neuer Vergleich mit den Klägern ausverhandelt werden konnte. Sofern der Richter zustimmt ist die Klage mit rund 2 Mrd. € Vergleichszahlung beigelegt, bereits die Ankündigung ließ die Bayer Aktie Kurs anziehen.

Auch wenn das Ende des Prozesses noch nicht gekommen ist, gibt es die Aussicht darauf, womit sich der Nebel vom Unternehmen lüften und das Anlegervertrauen mittelfristig zurückkehren könnte.

Verursacht durch die starken Kurseinbrüche durch den Monsanto-Prozess, die Corona-Krise und die Gewinnwarnung Ende September 2020 ist die Bayer Aktie aktuell recht günstig bewertet. Zwischen dem aktuellen Bayer Aktienkurs 54,90 EUR und dem durchschnittlichen Kursziel 61,90 bestehen rund 13 % Differenz, welche die Aktie in den kommenden Monaten gutmachen könnte.

Die Corona-Krise hat Bayer eine Chance eröffnet, da man eine enge Partnerschaft mit dem deutschen Impfstoff-Entwickler CureVac für die Herstellung eines Corona-Impfstoff eingegangen ist. Sollte der aktuellen Phase 2b/3 getesteten Impfstoff wirksam sein und genehmigt werden, könnte Bayer die Massenproduktion übernehmen und eine gute Einnahmequelle erschließen.

Allgemein ist die Pharmaceuticals-Division von Bayer seit Jahren der Umsatztreiber und ist gut aufgestellt, in den kommenden Jahren von geschätzten 3-6% jährlichem Wachstum im Arznei-Markt zu profitieren.

Soweit die Chancen, denen eine lange und gewichtige Liste von Risiken gegenübergestellt werden muss. Allen voran ist dabei die Tatsache, dass die Folgen der Monsanto-Übernahme den Bayer-Konzern auch 2021 weiterplagen werden.

Risiken: Richter muss Vergleich zustimmen, Investorenklage auf Schadensersatz, Hohe Abschreibungen bei Crop Science

Neue Problematik und mögliche Schadenzahlungen in Milliardenhöhe sind durch die Investorenklage in Deutschland zu befürchten. Die Investoren werfen dem Bayer-Konzern vor, die Risiken aus dem Kauf von Monsanto nicht ausreichend hoch ausgewiesen bzw. nicht hinreichend auf diese hingewiesen zu haben.

Die Kläger formieren sich erst, sodass die Forderungshöhe aktuell noch unbekannt ist, angesichts der Kursverluste seit 2018 ist doch zumindest von einem hohen einstelligen Milliardenbetrag auszugehen. Die Folgen des Prozesses könnten das Anlegervertrauen dauerhaft schaden, die ohnehin bereits hohe Verschuldungsquote weiter nach oben treiben und letztendlich auch zu schlechteren Bewertungen durch die bekannten Ratingagenturen führen.

Bereits Anfang Oktober, bevor die Investorenklage in Deutschland überhaupt gestartet wurde, hatte Moody’s infolge der Gewinnwarnung Ende September seinen Ausblick für den Life Sciences Konzern von stabil auf negativ herabgestuft, was kurzfristig zu einem Rückgang des Bayer Aktienkurs führte.

Schlechtere Einschätzungen durch Ratingagenturen und eine Erhöhung der Verschuldungsquote steigern wiederum die Refinanzierungskosten der Bayer AG, wodurch eine teure Abwärtsspirale entsteht, die den Bayer AG Aktie Kurs langfristig belasten könnte.

Ein weiterer Risikofaktor bleibt die unklare Entwicklung der Corona-Pandemie. Sollten neue Virusmutationen weitere Lockdowns und wirtschaftliche Einschränkungen verlangen, könnte dies die angeschlagene Crop Science-Division schwer treffen.

Hier sind die Chancen und Risiken im Überblick:

Chancen
  • Günstige Bewertung weit unter durchschnittlichem Kursziel
  • Vergleich mit US-Klägern im Glyphosat-Prozess scheint erzielt
  • Kooperation mit CureVac zur Herstellung eines Corona-Impfstoffs (mRNA)
  • Anhaltendes Wachstum in der Pharma-Sparte
Risiken
  • Unsicherheit aufgrund von Covid-Mutationen, Aufschwung könnte sich verzögern
  • Investorenklage in Deutschland, Vorwurf des Verschweigens von Risiken bei Monsanto-Übernahme, Schadenszahlung in Milliardenhöhe möglich
  • Moody’s hat Ausblick auf „negativ“ revidiert
  • Hohe Verschuldungsquote des Unternehmens

Bayer Aktien vs. BASF Aktien vs. Abbott Laboratories Aktien

Bayer zählt zu den führenden Pharma-Firmen, wird manchmal auch als “Apotheke der Welt” bezeichnet. Es gibt jedoch zahlreiche wichtige Wettbewerber in den Bereichen Pharma und Life Sciences, darunter den deutschen BASF-Konzern und die amerikanische Abbott Laboratories Inc.

Wir haben die drei Aktien im direkten Vergleich.

Bayer Aktie

  • Pharma-Sparte Bayers soll weiterhin stark wachsen
  • Dividenden-Aktie seit 15+ Jahren
  • Aktuell -13 % unter Kursziel
  • Monsanto-Streit bei EuGH, Zulassung von Glyphosat in EU fraglich
  • Hohe Verschuldungsquote (166 %)
  • Klage von Aktionären gegen Unternehmen um 1,5 Mrd. USD Schadenszahlungen
  • Dividende 2021 wird gekürzt

BASF Aktie

  • Stabile Dividenden-Aktie für 15+ Jahre
  • Starke Position in Wachstumsmarkt China
  • Innovative Produktion dank Verbund-Modell
  • Breit aufgestellt mit Performance-based Contracting
  • Weltgrößtes Patentportfolio als Umsatzgarant
  • Weltgrößtes Patentportfolio als Umsatzgarant
  • Dividenden-Zahlung auch bei Verlust (nachhaltig?)

Abbott Laboratories Aktie

  • Stabile Aktie (Beta = 0,86)
  • Exklusiv im wachsenden Pharma-Bereich tätig
  • 9,8 % Umsatzwachstum in Q4 2020
  • Hohe Auszahlungsrate bei Dividende: 80,53 % -> wenig F&E-Investition
  • Hoher Verschuldungsgrad (117 %)
  • Hohe Bewertung (KGV ~ 68; 6 % über 12-Monate-Kursziel)

Ihr Kapital ist im Risiko.

Bayer Aktie Prognose

Zunächst ist anzumerken, dass es von Bayer Mitte Februar 2021 noch keine offizielle Guidance für das Geschäftsjahr 2021 gibt, diese wird womöglich Ende Februar mit Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020 nachgereicht.

Ende September 2020 wurde eine Gewinnwarnung abgegeben und die erwarteten Umsätze für 2021 revidiert. Für 2021 wird ein Umsatz auf Vorjahresniveau prognostiziert, es ist also kein Wachstum gegeben. Zu diesem Zeitpunkt war die Klage von deutschen Investoren noch gar nicht bekannt.

Ebenso hat Bayer im Quartalsbericht Q3 2020 angemerkt, dass sie mit einem Wachstum in der Pharma-Division in 2021 rechnen und dies durch Zukäufe weiterer Produkte stärken möchten. Im Consumer Health-Geschäft erwarte man für die nächsten Jahre über dem Branchenschnitt liegendes Wachstum.

Aufgrund des hohen Kostendrucks und schlechtem Absatz sowie negativen Währungseffekten musste Bayer im Q3 2020 Sonderabschreibungen im Agrargeschäft in Höhe von 9,279 Mrd. € vornehmen, was zwar zahlungsunwirksam ist, jedoch die Bilanz des Unternehmens verschlechtert.

Es gibt von Vara Research zusammengetragene Schätzungen von Analysten hinsichtlich der Performance von Bayer für 2020 und 2021. Der Konsens aus 13 Analystenmeinungen besagt für das Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 41,411 Mrd. und ein negatives Nettoergebnis von -15,526 Mrd. €. Für das Geschäftsjahr 2021 wird ein leichter Umsatzrückgang auf 41,291 Mrd. € und ein positives Nettoergebnis von 3,3 Mrd. erwartet.

Für den Bereich Pharmaceuticals wird bis zu 1,67 % Wachstum, für Consumer Health 0,78 % Wachstum und für Crop Science ein Rückgang von 2,56 % prognostiziert. Der bereinigte Gewinn pro Aktie liege 2020 bei 2,03 € pro Aktie und 2021 bei 1,96 € pro Aktie.

So negativ der Ausblick tendenziell auch ist, der Analysten-Konsens geht in den nächsten 12 Monaten in der Bayer Aktie Prognose von bis zu 13 % Kursanstieg aus – der aktuelle Bayer Aktie Kurs liegt bei 54,90 €, das durchschnittliche Kursziel bei 61,90 €.

Fazit zur Bayer Aktie

Der Bayer Aktie Kurs ist im Februar 2021 knapp 13 % unter dem durchschnittlichen Kursziel und könnte Aufwärtspotenzial haben. Die Aktie Bayer wird jedoch von einer Investorenklage und hohen Abschreibungen im Bereich Crop Sciences belastet.

Eine lange Liste an Risiken stimmt nicht zuversichtlich, jedoch sind die meisten Analysten optimistisch, dass ein langfristiges Investieren in Bayer ein profitables Unterfangen sein könnte.

Bayer Aktien kaufen oder nicht? Egal, wie sich Anleger entscheiden: Wir empfehlen unseren Testsieger eToro – hier ist Bayer Aktien kaufen kostenlos ohne Gebühren oder Provisionen möglich. Der regulierte Broker bietet zudem eine gesetzliche Einlagensicherung.

  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • Sicherheit durch Lizenzen & Regulierungen
  • Hauseigene App für Android und iOS

Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs

Kann man Bayer Aktien kaufen?

Ja, Bayer Aktien kaufen kann jeder Anleger, hierfür braucht man einen Online-Broker. Bei unserem Testsieger eToro ist Bayer Aktien kaufen ohne Gebühren und Provisionen möglich, ein Investment ist in nur 10 Minuten getätigt.

Wie steht die Bayer Aktie?

Der aktuelle Bayer Aktie Kurs liegt bei 54,90 € (Februar 2021). Allerdings zeigt der Bayer Aktie Chart stärkere Schwankungen, der Preis ändert sich dynamisch, das Bayer Aktie Kursziel liegt bei 61,90 €.

Was kostet eine Bayer Aktie?

Aktuell beträgt der Kurs der Bayer-Aktie 54,90 EUR, jedoch könnte nach den Erkenntnissen einer Bayer Aktie Analyse ein Anstieg des Preises im Jahr 2021 durch gute Nachrichten um den Konzern und Umsatzentwicklung möglich sein.

Wie kaufe ich Bayer Aktien?

Ob man als Anleger Bayer Aktien kaufen oder verkaufen möchte, Ausgangspunkt ist ein Online-Broker wie unser Testsieger eToro. Einfach registrieren, Geld einzahlen und zum aktuellen Kurs Bayer Aktien kaufen.

Zuletzt aktualisiert am 10. März 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Petersen

Christoph befasst sich seit 2016 leidenschaftlich mit den Themen Blockchain und Kryptowährungen. Als studierter Betriebswirt und Journalist spezialisiert er sich auf Finanzen, Fintech und Kryptowährungen.