Die besten Biotech Aktien kaufen – So profitieren Anleger vom Boom in 2021

Aller Voraussicht nach wird es noch eine ganze Zeit lang dauern, bis die Pandemie überstanden ist. Biotech Aktien Kurse sind daher so hoch wie noch nie und der Trend wird auch im Jahre 2021 anhalten. Viele Anleger stellen sich die Frage, wie man Biotech Aktien kaufen und vom derzeitigen Trend profitieren kann – unser Ratgeber schafft Abhilfe.  

In unserem Testbericht „Biotech Aktien kaufen 2021“ haben wir einen ausführlichen Ratgeber erstellt, der Anlegern alle nötigen Informationen liefert:  Welche Biotech Aktien versprechen die höchsten Renditen, was sind die besten Biotech Aktien und für welchen Broker sollte man sich entscheiden?

Diese und viele weitere Fragen werden im folgenden Ratgeber ausführlich beantwortet.

Das sind die besten Biotech Aktien in 2021

  1. Sartorius (Deutschland) – ISIN: DE0007165607
  2. Qiagen (Deutschland) – ISIN: NL0012169213
  3. BB Biotech (Deutschland) – ISIN: CH0038389992
  4. Moderna (USA) – ISIN: US60770K1079
  5. Seagen (USA) – ISIN: US81181C1045
  6. Amgen (USA) – ISIN: US0311621009
  7. Novo Nordisk – ISIN: DK0060534915
  8. CSL (Australien) – ISIN: AU000000CSL8

Biotech Aktien kaufen

Liste von Biotech Aktien mit Potential in 2021 :

Biotech Aktie ISIN WKN Symbol Währung/Land
Amgen US0311621009 867900 AMGN USD/USA
Novo Nordisk DK0060534915 A1XA8R NVO EUR/Dänemark
CSL AU000000CSL8 890952 CSL AUD/Australien
Gilead Sciences US3755581036 885823 GILD USD/USA
Biogen US09062X1037 789617 BIIB USD/USA
Vertex Pharmaceuticals US92532F1003 882807 VRTX USD/USA
Merck KGaA DE0006599905 659990 MKKGY EUR/Deutschland
Regeneron Pharmaceuticals US75886F1075 881535 REGN USD/USA
Pfizer Inc. US7170811035 852009 PFE USD/USA
BioNTech US09075V1026 A2PSR2 BNTX EUR/Deutschland

Die besten Broker für den Kauf von Biotech Aktien

Wer jetzt Lust bekommen hat, in Biotech Aktien zu investieren, sollte im ersten Schritt verschiedene Broker miteinander vergleichen, um eine möglichst große Auswahl an Biotech Aktien zu den günstigsten Konditionen zu finden. Damit unsere Leser einen ersten Einblick in die besten Broker des Jahres 2021 bekommen, haben wir im Folgenden eine ausführliche Liste der gängigsten Online Broker zusammengestellt.

Das sollte man zu Biotech Aktien wissen

Bevor wir ein wenig tiefer ins Detail gehen und noch weitere Biotech Aktien präsentieren, gilt es vorab, sich näher mit dem Thema Biotech Aktien zu beschäftigen. Was genau bedeutet Biotech eigentlich und warum sind Biotech Unternehmen in Zeiten, in denen wir uns befinden, so unverzichtbar geworden? In den folgenden Abschnitten haben wir alles Wissenswerte rund um das Thema Biotech Unternehmen und Biotech Aktien zusammengefasst.

Was sind Biotech Aktien?Die Biotech Branche

Was versteht man unter Biotech Aktien?

Der Begriff „Biotech“ steht für „Biotechnologie“ – hierbei handelt es sich um eine interdisziplinäre Wissenschaft, die sich aus einer Reihe von Forschungsgebieten wie Mikrobiologie, Genetik, Ingenieurwissenschaften und weiteren Teilgebieten zusammensetzt. Ziel der Biotechnologie ist es mitunter, chemische Verbindungen duch innovative Verfahrenstechniken zu entwickeln. Da es sich hierbei um anspruchsvolle Verfahren handelt, ist es nicht verwunderlich, dass es sich bei vielen Biotech Unternehmen um umsatzstarke Großkonzerne handelt. Eine Biotech Aktie ist daher kurzgesagt ein Wertpapier, das von Biotech Unternehmen herausgegeben wird und den Inhabern Anteile am jeweiligen Biotech Unternehmen zusichert.

Die Biotechbranche

Da es sich bei Biotechnologie um ein breit gefächertes Feld handelt, sind auch die Anwendungen und Aktien Biotech dementsprechend vielseitig. Biotech Unternehmen sind nicht nur in der Medizin, sondern auch in vielen weiteren Bereichen tätig. Biotech Unternehmen haben im Laufe ihrer Entwicklung eine Vielzahl von Innovationen erschaffen, die in ganz unterschiedlichen Bereichen und Industrien Anwendung finden.

Beispielsweise verbinden Biosensoren sowohl elektronische als auch biologische Themengebiete, während die Bioinformatik bioinformatische Methoden mit Datenverarbeitung verbindet. DNA-Chips ermöglichen es den Ärzten, mögliche Erbkrankheiten genauer zu diagnostizieren. Der umweltfreundliche Treibstoff Bioethanol kommt ebenfalls aus der Biotech Branche. Weitere medizinische Bereiche, wie die Stammzelltherapie und Gewebezüchtung gehören ebenfalls zu Teilgebieten biotechnologischer Anwendungen.

Wie aus diesen Beispielen ersichtlich wird, ist der Name „Biotech“ selbsterklärend. Biotech bildet die Schnittstelle aus Bereichen wie Biologie, Chemie, Verfahrenstechnik und weiteren technischen Wissenschaften, um immer neue Innovationen erzielen, die hauptsächlich, aber nicht ausschließlich in der Medizin zum Einsatz kommen. Während nun die Definition und die Grundzüge von Biotech klar sein sollte, befassen wir uns im Folgenden mit den Biotech Firmen und Aktien Biotech in Deutschland.

So kauft man Biotech Aktien: zur Anleitung für alle Eiligen

Coincierge Icon 21 reverse

Jetzt Biotech Aktie kaufen – bei unserem Testsieger eToro!

Ihr Kapital ist im Risiko.

Biotech Aktien Deutschland: Liste der besten deutschen Biotechnologie Aktien

Die besten Biotech Aktien in Deutschland: Man muss nicht unbedingt nach Übersee blicken, um nach zukunftsfähigen und profitablen Biotech Aktien Ausschau zu halten. Deutschland bietet hier eine hervorragende Landschaft von hochmodernen Biotech Unternehmen und Bio Tech Aktien an, die weltweit einen guten Ruf genießen und dessen Biotechnologie Aktien Prognose 2021 ebenfalls sehr vielversprechend ausfällt.

Deutsche Biotech-Aktien im Vergleich: Wer sich über die besten deutschen BioTech Unternehmen genauer informieren möchte, sollte hierzu einen Blick auf den DAXSubsector Biotechnology Index werfen, der Firmen aus den Bereichen Chemie, Pharma, Bio- und Medizintechnik sowie Maschinenbau, Verkehr und Logistik umfasst. Im Folgenden listen wir die Top 5 Aktien des DAXSubsector Biotechnology Indexes nach Marktkapitalisierung.

Sartorius AktienQiagenEvotechBB Biotech

Platz 1: Sartorius (ISIN: DE0007165607 | WKN: 716560 | Symbol: SRT)

Sartorius Logo

Mit einer Marktkapitalisierung von 15,93 Milliarden Euro für die Vorzugsaktien sowie 14,92 Milliarden Euro für reguläre Aktien führt Satorius den DAXSubsector Biotechnology Index gleich auf Platz 1 und Platz 2 an. Bei der Sartorius Gruppe handelt es sich um einen deutschen Pharma- und Laborzulieferer, der bereits im Jahre 1870 in Göttingen gegründet wurde. Mit über 10.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 1,8 Milliarden Euro zählt das Traditionsunternehmen zu den stärksten Biotech Unternehmen in Deutschland.


Platz 2: Qiagen (ISIN: NL0012169213 | WKN: A2DKCH | Symbol: QIA)

Qiagen Logo

Bei Qiagen handelt es sich um ein deutsch-niederländisches Unternehmen mit Sitz in Venlo sowie Düsseldorf. Das Unternehmen steht mit einer Marktkapitalisierung von 10,61 Milliarden Euro auf Platz i3 des Indexes.

Das Biotech Unternehmen deckt eine Vielzahl von Bereichen ab, hierunter zählen unter anderem akademische Forschung, Molekulardiagnostik, und angewandte Testverfahren. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 5.000 Mitarbeiter und erzielt hierbei Umsätze von rund 1,3 Milliarden Euro


Platz 3: Evotech (ISIN: DE0005664809 | WKN: 566480 | Symbol: EVT)

Evotec Logo

Evotech hat eine Marktkapitalisierung von 5,63 Milliarden Euro vorzuweisen. Evotech ist ein deutsches Biotech Unternehmen mit Sitz in Hamburg, das sich vornehmlich auf den Bereich der Wirkstoffforschung – und Entwicklung spezialisiert hat und weltweit tätig ist. Mit einer Mitarbeiterzahl von über 3.000 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen Erträge von rund 446 Millionen Euro im Jahre 2019.


Platz 4: BB Biotech (ISIN: CH0038389992 | WKN: A0NFN3 | Symbol: BION)

BB Biotech Logo

Mit einer Marktkapitalisierung von 4,64 Milliarden Euro steht BB Biotech auf Platz 5 des DAXSubsector Biotechnology Indexes. Hierbei handelt es sich um eine der weltweit größten Beteiligungsgesellschaften im Bereich Biotechnologie.  Das Schweizer Unternehmen erwirtschaftet Erträge von über 221 Millionen Euro und beteiligt sich hierbei vornehmlich an Biotech Unternehmen, die eine sichere Finanzstruktur aufweisen können.


Ihr Kapital ist im Risiko.

Die besten internationalen Biotech Aktien

Bedingt durch die Krise hat das Jahr 2020 Biotech Unternehmen in den öffentlichen Fokus gebracht. Der Bedarf an Biotech und pharmazeutischen Unternehmen war im Jahre 2020 so hoch wie selten zuvor und es ist davon auszugehen, dass sich dieser Trend ebenfalls noch durch das Jahr 2021 ziehen wird. Um unseren Lesern einen guten Gesamtüberblick über die Biotech Landschaft zu geben, haben wir im Folgenden die Top 3 der internationalen Biotech Aktien aufgelistet.

ModernaVertex PharmaceuticalsSeagen

Moderna (ISIN: US60770K1079 | WKN: A2N9D9 | Symbol: MRNA)

Moderna Logo

Bei Moderna handelt es sich um ein Biotech Unternehmen, das 2020 von der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs in die Produktion und den Vertrieb gegangen ist. Wie wir später noch genauer sehen werden, ist Moderna in Deutschland zur Zeit der drittstärkste Impfstoff-Lieferant nach BioNTech/Pfizer und AstraZeneca.

Moment hat Moderna Lieferverträge von knapp 500 Millionen Dosen, was den Aktienkurs innerhalb eines Jahres um ein Vielfaches ansteigen lies. Während der Aktienkurs am 20. Februar 2020 bei rund 18,5 US-Dollar lag, liegt der Preis am 20. Februar 2021 bei rund 175 US-Dollar – ein unvergleichlicher Ansprung, der beispielhaft für das Potenzial von Biotech Unternehmen ist.


Vertex Pharmaceuticals (ISIN: US92532F1003 | WKN: 882807 | Symbol: VRTX)

Vertex Logo

Vertex Pharmaceuticals ist ein Biotech Unternehmen, das vor allem im Bereich der Mukoviszidose, auch zystische Fibrose (ZF) oder Cystic Fibrosis (CF) genannt, einer seltenen Stoffwechselerkrankung, aktiv ist.

Vertex Pharmaceuticals ist hier Marktführer bei den Behandlungsmethoden und es ist davon auszugehen, dass dies sogar noch ein weiteres Jahrzehnt anhalten wird. Das Einkommen der Firma liegt bereits jetzt bei rund 6 Milliarden US-Dollar jährlich und steigt weiterhin an.


Seagen (ISIN: US81181C1045 | WKN: A2QFAQ | Symbol: SGEN)

Seagen Logo

Seagen hat im letzten Jahr zwei herausragende Produkte auf den Markt gebracht. Padcev und Tukysa, die jeweils zur Behandlung von unterschiedlichen Krebsformen genutzt werden. Dies hat die Einnahmen erheblich gesteigert, sodass diese auf über eine Milliarde US-Dollar anwachsen konnten. Diese positive Entwicklung hat andere Biotech Konzerne wie Merck auf den Plan gerufen, die in das Unternehmen investieren. Der Seagen Aktienkurs ist seit Börsengang stetig im Aufschwung und konnte vor allem im letzten Jahr noch einmal ordentlich an Fahrt aufnehmen


Biotech Aktien kaufen Geheimtipps von Coincierge

Coincierge Icon 21

  • Der derzeitige Fokus sollte auf Bio Tech Aktien liegen, dessen Firmen in Corona-Impfstoffe investieren.
  • Experten gehen davon aus, dass der Trend weiterhin anhalten wird und Biotech Aktien trotz derzeitig hoher Kurse weiter ansteigen werden.
  • Auch wenn die Erfolgsaussichten gut aussehen, können Probleme bei den Impfungen zu Kurseinbrüchen führen – dies sollte unbdingt beachtet werden.
  • Es ist sinnvoll, das Risiko zu streuen, indem man in mehrere Einzelaktien oder direkt in Biotech Fonds bzw. Biotech ETFs investiert.
  • Es sollte nur das Geld angelegt werden, was auch zur freien Verfügung steht.

Biotech Aktien kaufen in 4 Schritten

Wer jetzt Lust bekommen hat, in Biotech Aktien zu investieren, kann sich in 3 einfachen Schritten beim Testsieger eToro anmelden.

Anmeldung

Die Anmeldung bei eToro kann entweder über die Startseite des Betreibers oder über die App für iOS und Android vollzogen werden. Am einfachsten können sich Nutzer mit einem Facebook- oder Google-Konto anmelden, aber natürlich ist der traditionelle Weg über die E-Mail-Adresse ebenfalls möglich. Für die Anmeldung werden Basisdaten sowie Kenntnisse und Erfahrungen im Wertpapierhandel abgefragt. Anschließend können sich Nutzer online verifizieren.

  • Keine Depotführungskosten
  • 0% Gebühren auf Aktien
  • Einfache und unkomplizierte Registrierung
  • Vollstens lizensiert und reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

etoro-anmeldung-schritt1

Schritt 2: Einzahlung

Nach dem Anmeldeprozess kann Geld auf das eToro-Handelskonto eingezahlt werden. Hier haben Anleger eine große Auswahl von unterschiedlichen Zahlungsmöglichkeiten: Neben Kreditkarte, Überweisung und Sofortbanking stehen auch Skrill, Neteller sowie PayPal zur Verfügung, um nur einige zu nennen. Sobald das Geld auf dem Handelskonto eingegangen ist, können Anleger in Biotech Aktien investieren.

  • Gängige Kreditkarten
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • Sofort
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • Unionpay

Bei eToro Geld einzahlen

Sobald die Einzahlung erfolgreich war, erscheint der eingezahlte Betrag auf dem Etoro-Konto, sodass man schließlich Biotech Aktien kaufen kann. Für den Kauf von Biotech Aktien fallen 0% Gebühren bei Etoro an. Das gleiche gilt auch für einen ETF auf Biotech Aktien.

Biotech Aktien kaufen auf eToro  Gebühren
Aktienkauf keine
Provision Keine
Monatliche Gebühren Keine
Haltegebühr Keine
Einzahlungsgebühr Keine
Auszahlungsgebühr 5 USD

Schritt 3: Biotech Aktien kaufen

Nachdem das Geld auf dem Handelskonto eingegangen ist, können Nutzer ihre gewünschte Biotech Aktie über die Suchfunktion filtern und mit nur wenigen Klicks kaufen. Wer vorab den Handel noch üben möchte, kann hierzu einfach das kostenlose eToro Demokonto nutzen, um sich risikofrei mit dem Handelsprozess und der Nutzeroberfläche von eToro vertraut zu machen.

Biotech Aktie Kaufen

Mit einem Klick auf „Traden“ erhält man weitere Einstellmöglichkeiten, unter anderem für Stop-Loss- oder Limit-Orders von Biotech Aktien. Nachdem man mittels „Order platzieren“ den Auftrag abgegeben hat, ist die gewählte Biotech Aktie im persönlichen Konto von Etoro zu finden.
Biotech Aktien Kaufen

Ihr Kapital ist im Risiko.

Soll man in die Bio Technologie Investieren?

Die Biotech Landschaft erlebt momentan einen Aufschwung, den man sich vor der Krise nicht hätte vorstellen können. Inzwischen entwickelt sich der Nasdaq Biotechnology Index sogar besser als die S&P 500 oder der Weltaktienindex MSCI World. Hier zeigt sich das enorme Profitpotenzial, die Biotech Unternehmen in Krisenzeiten erwarten können. Große Investmentfirmen, wie beispielsweise Warren Buffetts Berkshire Hathaway, investieren enorme Beträge in Pfizer, Merck und weitere Biotech Unternehmen, da die Erfolgsaussichten auf der Hand liegen.

Bitcoin ETFAber natürlich sollten sich Anleger nicht auf ein Unternehmen stürzen, nur weil der Firmenname grade in den Schlagzeilen steht. Die Nachrichten über die ersten Impfungen machen deutlich, dass viele Herausforderungen auf dem Weg zum flächendeckenden Impfstoff liegen können und dass Profite alles andere als garantiert sind. Daher gilt, wie bei den meisten anderen Investitionen auch: man sollte nicht alles auf eine Karte setzen, sondern seine Investition bestmöglich diversifizieren.

Kann man auch von Biotech ETFs profitieren?

Um eine bestmögliche Diversifikation zu erreichen, sollte man in eine Vielzahl von Biotech Aktien investieren, sodass das Risiko relativ gut gestreut wird. Eine sicherere Methode ist daher in Biotech ETFs zu investieren. ETFs steht für „Exchange Traded Funds“ und bestehen aus einem ganzen Bündel von Wertpapieren, sodass der Verlust einzelner Aktien innerhalb des Bündels nicht so tragisch ist, als wenn man alleine in eine einzige Aktie investiert hätte.

Coincierge Icon 23ETFs wie der iShares Nasdaq Biotechnology ETF beispielsweise bilden den NASDAQ Biotechnology Index ab, der Im letzten Jahr eine Performance-Steigerung von satten 26% hingelegt hatte. Im Jahr zuvor lag die Performance-Steigerung ebenfalls bei knapp 25%. Dieser Trend wird sich wahrscheinlich noch im folgenden Jahr fortsetzen, bis die Impfstoffe überall angekommen sind und wieder ein wenig mehr Normalität in den Alltag einkehrt. Die Frage, ob sich eine Investition in Biotech Aktien lohnt, beantwortet sich daher von selbst. Wir empfehlen, das meiste Geld hierzu in ETFs und einen kleinen Anteil in Aktien zu investieren.

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Wer sich an dieser Stelle ernsthaft überlegt, in Biotech Aktien zu investieren, sollte hierzu die Vor- und Nachteile abwägen, die mit der Investition in Verbindung stehen. Zuallererst ist es offensichtlich, dass der große Bedarf nach einem Impfstoff die Industrie aus ihrem Winterschlaf befreit und Biotechnologie Aktien in neue Sphären gehoben hat. Nahezu fast jeder Mensch wartet auf einen Impfstoff und Staaten stehen Schlange, um sich die Produkte zu sichern.

Hier liegt natürlich ein hohes Renditepotenzial, vorausgesetzt, die Investoren wählen die richtigen Biotech Unternehmen aus. Hier gilt es, sich einen Überblick darüber zu verschaffen, welche Unternehmen momentan forschen und welche bereits den Impfstoff ausliefern. Wer dagegen nicht die Zeit hat, eine genaue Recherche zu betreiben, aber dennoch an den Aufstieg der Biotech Branche glaubt, kann auch einfach in Biotech ETFs investieren. Im Gegensatz zu regulären Aktien fallen hier die Renditen, dafür aber auch die Risiken geringer aus, sodass sich ETFs grade für Kleinanleger lohnen können, um kurz- bis langfristige Anlagestrategien umzusetzen.

Auch wenn die Prognosen alle auf einen Anstieg hindeuten, gilt wie bei jeder anderen Investition auch, dass Risiken niemals voll und ganz ausgeschlossen und Profite nicht garantiert werden können. Beispielsweise haben die ersten Impfstoffe viele Nebenwirkungen mit sich gebracht und die vereinbarten Mengen konnte bis dato auch nicht von allen Firmen geliefert werden. Daher gilt, man sollte nur das Geld investieren, was auch zur freien Verfügung steht.

Vorteile

  • Großer Boom durch Pandemie
  • Nachfrage an Impfstoffen ist sichergestellt
  • Hohes Renditepotenzial
  • ETFs lohnen sich, um vom Branchenwachstum zu profitieren
  • Kurz- bis langfristige Profite möglich

Nachteile

  • Zum derzeitigen Zeitpunkt ist noch nicht vorhersehbar, welches Unternehmen das größte Renditepotenzial liefern wird

Sollte man Biotech Aktien kaufen oder verkaufen?

Durch den anhalten Aufwärtstrend gilt es, Biotech Aktien zu diesem Zeitpunkt zu kaufen. Wer sich auf Biotech Unternehmen konzentriert, die Impfstoffe produzieren, kann aller Voraussicht von einem Aufwärtstrend profitieren, der mindestens bis Ende 2021 anhalten wird. Sobald sich dieser Trend abkühlen hat, können sich die Anleger dazu entscheiden, ihre Biotech Aktien zu verkaufen und Profite einzustreichen.

Wieso sind Biotech Aktien so gefragt?

Coincierge-Icon-26Warum sind Biotech Aktien derzeit so angesagt? Die Frage lässt sich einfach beantworten. Denn gerade in der jetzigen Zeit bietet die Biotechnologie viele Chancen:

  • Nachfrage von Staaten nach Impfstoffen
  • Gesteigerte Einnahmen wirken sich auch nach der Krise positiv auf die Branche aus
  • Covid-Einnahmen können weitere Innovationen finanzieren
  • Biotech Aktien und Biotech ETFs haben beide hohe Erfolgschancen
  • Biotech Sektor war bereits vor der Pandemie profitabel

Ihr Kapital ist im Risiko

Welche Risiken birgt der Kauf von Biotech Aktien?

Wo es Chancen gibt, gibt es auch immer Risiken. Wir haben uns Gedanken gemacht und bewerten diese 2 Faktoren als zukünftige Risiken:

  • Unvorhergesehene Probleme mit dem Impfstoffen können Renditen gefährden
  • Hohe Nachfrage stellt die Lieferfähigkeiten der Unternehmen infrage

Vergleich zu Aktien aus ähnlichen Branchen

Alle Investoren, die nicht nur in Biotech, sondern in ähnliche Branchen investieren möchten, können ebenfalls in eine ganze Reihe von weiteren Firmen investieren, die sich durch die momentane Krise im Aufschwung befinden. Im Folgenden ein beispielhafter Überblick über Life Sciences und Chemie Konzerne, die dem Biotech Sektor nahestehen und in die sich eine Investition ebenfalls lohnt. 

Life Sciences ist eine interessante Nische, die ähnliche Talente wie die Biotech Branche anzieht. Hier finden Chemiker, Materialwissenschaftler, Ingenieure und Physiker zusammen, um Lösungen für die Probleme von Morgen zu finden, wie beispielsweise Klimaschutz, Energieverbrauch und Lösungen zum Umgang mit dem demographischen Wandel, um nur einige Bereiche zu nennen. Neben großen Pharma- und Chemiekonzernen wie Bayer, BASF oder die Kite Pharma Aktie gelten auch viele kleinere Biotech Firmen, wie CureVac als Branchenmotor.

Es lohnt sich daher, einen Blick auf die deutschen Chemie-Giganten zu werfen, die ebenfalls von der Krise profitieren. Der Bayer Kurs hatte im November seinen Tiefstand und konnte sich seitdem langsam aber stetig von der Krise erholen, wobei das Vorkrisenniveau immer noch nicht erreicht ist. Der Kurs am 21. Februar 2021 liegt bei 53,82 Euro.

Der BASF Kurs war bereits seit dem Jahr 2018 im Abstieg und hatte bedingt durch die Krise ein weiteres Tief erlitten. Die derzeitige Situation hat dem Unternehmen aber wieder Aufschwung verschafft – am 21. Februar liegt der Kurs bei knapp 68 Euro, wobei das Kursziel noch nicht erreicht ist. Chemiekonzerne profitieren ebenfalls von der derzeitigen Situation, sodass auch hier mit einem anhalten Wachstum zu rechnen ist.

Biotechnologie Aktien Prognose 2021

Wer sich den Bericht bis hierhin aufmerksam durchgelesen hat, wird wahrscheinlich selbst zu dem Schluss gekommen sein, dass sich die Investition in Biotech Aktien aller Voraussicht nach auszahlen wird. Dies wird sogar noch deutlicher, wenn man sich den Status Quo der derzeitigen Impfstofflieferungen ein wenig genauer anschaut.

Biotech Aktien Kaufen DNA

Das Bundesministerium für Gesundheit veröffentlicht regelmäßig neue Daten zum aktuellen Impfstatus. Ende Februar wurden knapp 5 Millionen Impfdosen verabreicht. Wenn man zusätzlich einen Blick auf die Impfstofflieferungen wirft, lässt sich ablesen, dass bis zum 19. Februar 2021 5.740.995 Dosen vom Hersteller BioNTech/Pfizer, 1.452.000 Dosen von AstraZeneca und 336.000 Dosen von Moderna geliefert wurden.

Besorgniserregend ist dagegen das Tempo der Verabreichung. Beim derzeitigen Tempo der Verabreichungen wird es noch lange über 2021 hinaus reichen, bis alle Menschen geimpft werden und wir eine Herdenimmunität erreichen können. In anderen Ländern sieht es nicht viel anders aus. Das bedeutet, dass die Biotech Unternehmen im Jahre 2021 und wahrscheinlich auch darüber hinaus Hochkonjunktur haben werden und dass die Biotech-Aktien Zukunft rosig aussieht. Daher gilt es für Anleger, sich den jetzigen Zeitpunkt zunutze zu machen und in Impfstoff-produzierende Biotech Konzerne sowie in ETFs zu investieren.

Fazit: Biotechnologie Aktien sind gefragter denn je

Die Biotech-Aktien Zukunft für das Jahr 2021 und darüber hinaus lassen Investoren aus aller Welt aktiv werden. Anfang 2021 lohnt es sich besonders, in die Biotech Industrie zu investieren. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass die Konzerne hohe Umsätze schon allein durch die Impfstoffe generieren werden.

Unsere Bewertung zum Biotechnologie Boom

Finanz Apps - eToro AppBiotech Aktien kaufen lohnt sich. Für Anleger ist es daher empfehlenswert, in Biotech Unternehmen zu investieren. Wer hierbei das Risiko so gering wie möglich halten möchte, sollte nicht nur in Biotech Aktien, sondern vor allem in Biotech ETFs wie den iShares Nasdaq Biotechnology ETF investieren, um vom Branchenaufschwung profitieren zu können.

Wer Lust bekommen hat, selbst zum Anleger zu werden, dem empfehlen wir unseren Testsieger eToro.

eToro überzeugt mit einer kostenlosen Kontoeröffnung, Sicherheit durch Lizenzen & Regulierungen, einer hauseigenen App für Android und iOS und eignet sich auch hervorragend für alle Einsteiger.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Häufig gestellte Fragen zu Biotech Aktien

Wie ist die Prognose fuer Biotech Aktien dieses Jahr?

Durch den hohen Bedarf aller Länder ist davon auszugehen, dass Biotech Aktien im Jahre 2021 profitabel sein werden.

Wo kann man Biotech Aktien kaufen?

Biotech Aktien lassen sich bei Online Brokern wie unserem Testsieger eToro kaufen.

In welche Biotech Aktie sollte man jetzt investieren?

Neben Impfstoff-produzierenden Konzernen sollten Anleger auch in Biotech ETFs, wie den iShares Nasdaq Biotechnology ETF investieren.

Wo kann man Biotech Aktien kaufen?

Biotech Aktien lassen sich bei Online Brokern erwerben.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Petersen

Christoph befasst sich seit 2016 leidenschaftlich mit den Themen Blockchain und Kryptowährungen. Als studierter Betriebswirt und Journalist spezialisiert er sich auf Finanzen, Fintech und Kryptowährungen.