Bosch Aktien kaufen: Kurs, Börsengang & Dividende 2022

Kann man Bosch Aktien kaufen? Die Robert Bosch GmbH ist ein deutsches multinationales Engineeringund Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Gerlingen. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1886 von Robert Bosch in Stuttgart gegründet. Bosch ist eine Privatgesellschaft, allerdings gehören 92 % von Bosch, einer gemeinnützigen Organisation: der Robert Bosch Stiftung. Die restlichen 8 % der Aktien werden von den Nachfahren des Firmengründers Robert Bosch gehalten. Das deutsche Robert Bosch Unternehmen ist damit kein öffentlich gehandeltes Unternehmen, von dem Aktien erworben werden können.

An der Börse findet sich allerdings das Unternehmen „Bosch Limited“. Dabei handelt es sich um Bosch India, das in Indien operierende Tochterunternehmen von Bosch. Bosch India hat einen Umsatz von über 3 Milliarden US-Dollar und über 31.000 Mitarbeiter an 10 Standorten. Bosch India ist an 7 Börsen notiert und hat eine Marktkapitalisierung von circa 5.5 Milliarden Euro. So kann man also in Bosch Aktien kaufen, zumindest von Bosch India.

Dieser Artikel soll untersuchen, ob es sich ein Kauf der Bosch Aktie lohnt und welche Risiken und Chancen mit der Bosch Aktie verbunden sind. Außerdem erstellen wir aus den öffentlich verfügbaren Informationen zum Unternehmen eine Bosch Aktien Prognose.

Bosch Aktie Logo Bosch Aktie Basisdaten

WKN A0D8P1
ISIN INE323A01026
Symbol BOSHLTD.NS
Land Indien
Branche Industrie (Autos & Autoteile)
Unternehmen Bosch Limited Inc. (Robert Bosch GmbH)
Bosch Aktien kaufen Mehr zur Bosch Aktie

Ihr Kapital ist im Risiko.

Bosch Aktien Prognose – Update vom 21.06.2022

Wer sich für sein Depot eine relativ wertbeständige Akte wünscht, der sollte sich überlegen, jetzt in die Aktie des indischen Bosch Tochterunternehmens zu investieren. Schaut man sich den Kursverlauf der letzten Tage der vergangenen Woche an, so kann man klar erkennen, dass die Aktie deutlich an Wert verloren hat. Das sollte erfahrene Anleger allerdings nicht wirklich abschrecken, da das Unternehmen allgemein als absolut gesund angesehen wird und die momentanen Kursverluste eher den vielfältigen Herausforderungen geschuldet sind, die sich alle Unternehmen derzeit gegenübersehen. Dass die negative Kursentwicklung auch auf Dauer anhält, darf also bezweifelt werden. Für Anleger bietet die momentane Kursentwicklung allerdings die Möglichkeit eine grundsolide Aktie zu einem besonders günstigen Kurs von derzeit umgerechnet rund 162,96 € zu erhalten (Stand 21.06.2022).

Update vom 13.06.2022

Nachdem die Bosch-Aktie, wahrscheinlich aufgrund der aktuellen Krisen in den letzten Wochen deutlich an Wert verloren hatte, konnte sie sich seit Anfang Juni wieder etwas fangen und leicht an Wert gewinne. Der Grund hierfür wird vielfach darin gesehen, dass es dem Unternehmen gelungen ist, seine Lieferketten – zumindest teilweise – deutlich zu stabilisieren. Anleger, die in diese Aktie investiert haben, können somit aufatmen. Sollte es tatsächlich so sein, dürfte laut Analysten der Kurs weiter steigen. Wer mit dem Gedanken spielt, sich Bosch-Aktien zuzulegen, sollte dieses wahrscheinlich eher schnellstmöglich tun, um von der möglichen positiven Entwicklung des Aktienkurses dann maximal zu profitieren.

Update vom 11.04.2022

Der Kurs der Bosch-Aktie hat sich in der letzten Zeit eher negativ entwickelt. Grund dafür waren neben Corona auch der Krieg in der Ukraine und die sich verschlechternde Wirtschaftslage in Europa. Analysten gehen davon aus, dass dieser Trend auch weiterhin anhält, da es in keinem der genannten Bereiche Anzeichen für eine Verbesserung der Lage gibt. Für die nächste Woche sollten Anleger deshalb weiterhin von einer negativen Kursentwicklung bei den Aktien von Bosch ausgehen.

Was muss man über Bosch wissen?

Bosch Aktie Logo Die Robert Bosch GmbH ist ein deutsches Unternehmen und Europas größter Autoteilehersteller. Die Robert Bosch GmbH ist außerdem einer der weltweit führenden Hersteller von Selbstzündungs-, Kraftstoffeinspritz- und Antiblockiersystemen. Das Unternehmen produziert auch industrielle, hydraulische und pneumatische Geräte, Telekommunikationsgeräte und -systeme, Elektrowerkzeuge, Haushaltsgeräte und noch vieles mehr. Der Hauptsitz der Bosch GmbH befindet sich in Stuttgart, aber das Unternehmen besitzt Niederlassungen in ganz Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien.

Das Unternehmen wurde bereits 1886 von Robert Bosch gegründet, um elektrische Geräte zu reparieren. Zwei Erfindungen, der Magnetzünder von Bosch und die Zündkerze seines Partners bildeten die Grundlage für das Autoteile-Sortiment des Unternehmens. Um 1900 begann das Bosch Unternehmen mit dem Verkauf von Autoteilen im schnell wachsenden amerikanischen Automobilmarkt, und bereits 1914 wurden zwei Drittel des Unternehmensumsatzes in den Vereinigten Staaten getätigt.

Die Aktien von Bosch wurden von 1917 bis 1937 öffentlich gehalten, befinden sich heute überwiegend im Besitz der Robert Bosch Stiftung. Während die meisten Gewinne in das Unternehmen zurück investiert werden, werden alle übrigen an Aktionäre ausgeschütteten Gewinne humanitären Zwecken gewidmet. Lediglich Bosch Limited, das in Indien operierende Tochterunternehmen der Bosch GmbH, wird weiterhin öffentlich gehandelt.

Besitzstruktur von Bosch

Wirklich bemerkenswert ist die für ein Weltkonzern sehr unübliche Besitzstruktur von Bosch. Die Robert Bosch GmbH (einschließlich ihrer hundertprozentigen Tochtergesellschaft „Robert Bosch LLC“ in Nordamerika) ist eine extrem große Privatgesellschaft, die allerdings fast vollständig (zu 92 %) im Besitz einer gemeinnützigen Stiftung ist. Die meisten Gewinne werden zurück in das Unternehmen investiert, um in die Zukunft zu investieren und das Wachstum aufrechtzuerhalten, werden fast alle an die Aktionäre ausgeschütteten Gewinne humanitären Zwecken gewidmet.

Robert Bosh Besitzverhältnisse Wie in der Grafik dargestellt, hält die Robert Bosch Stiftung 92 % der Aktien der Robert Bosch GmbH, besitzt jedoch keine Stimmrechte. Die Robert Bosch Industrietreuhand KG (Robert Bosch Industrial Trust KG) mit alten Mitgliedern der Unternehmensleitung, Vertretern der Familie Bosch und weiteren hochkarätigen Persönlichkeiten der Branche (wie Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender der BASF), verfügt über 93 % der Stimmen, aber keine Aktien (0,01 %). Die restlichen 8 % der Aktien und 7 % der Stimmrechte werden von den Nachfahren des Firmengründers Robert Bosch gehalten.

Dadurch ergibt sich auch eine interessante Ausschüttung der Gewinne: Als Beispiel betrugt der Nettogewinn im Jahr 2004 insgesamt 2,1 Milliarden US-Dollar. Von diesen 2,1 Milliarden US-Dollar wurden allerdings nur 78 Millionen US-Dollar als Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet: 72 Millionen US-Dollar an die gemeinnützige Stiftung und 6 Millionen US-Dollar an die Aktionäre der Bosch-Familie. Die restlichen 96 % des Gewinns wurden wieder in das Unternehmen investiert. Im Kerngeschäft Automobiltechnik investiert Bosch 9 % seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Das ist das Doppelte des Branchendurchschnitts von 4,7 %.

Wie zuvor erwähnt, sind die Stimmrechte der Firma auf die Familie Bosch sowie die Robert Bosch Industrietreuhand KG aufgeteilt. Die Firma wird von Personen geleitet, die auf jahrelange Erfahrungen und Wissen aus den verschiedenen Sektoren des Mischkonzerns besitzen und nicht an kurzfristigen Gewinnen interessiert sind, da dem Konzern eventuell langfristig schaden könnten, da die Industrietreuhand KG nur 0,01 % der Anteile besitzt.

Bosch Aktie kaufen – die besten Anbieter

Growth - Wachstum - gewinn - Icon Wer Bosch Ltd. Aktien kaufen möchte, der benötigt dafür einen Broker. Für viele Anleger stellt sich also zunächst die Frage: Über welchen Broker kann man Bosch Aktien kaufen?

Wir haben alle Anbieter von Bosch Aktien ausführlich miteinander verglichen und aus den Ergebnissen eine Übersicht der besten Broker erstellt, über welche man die Bosch Aktie kaufen kann:

Anzahl der Trades
20pro Jahr
9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Support
Bewertung
0 oder besser
Mobile App
0 oder besser
Fixkosten pro Trade
0€
Kontogebühren
0€
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.90
Was uns gefällt
Große Produktvielfalt
Voll lizensiert und reguliert
Modern und plattformübergreifend
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.90
68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Funktionen
BondsCFDsCopy PortfolioETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
200$
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€
Gebühren pro Trade
Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
0%
Aktien
0€
68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Empfohlener Broker
Bewertung
Gesamtgebühren€ 10.00
Was uns gefällt
Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
Support über 20 Lokale Rufnummern
Mindesteinzahlung nur 20€
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 10.00
81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.
Funktionen
CFDsETFsFundsStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropaySepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
81,40% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.
Empfohlener Broker
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.00
Was uns gefällt
Provisionsfreier Handel
Kostenloses Demokonto
Große Anzahl handelbarer Assets
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
7/10
Gesamtgebühren€ 0.00
77% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Der Handel mit solchen Produkten ist riskant und Sie können möglicherweise Ihr gesamtes angelegtes Kapital verlieren.
Funktionen
CFDsETFsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardPaypalSepa TransferSofort
Konto Informationen
Konto Ab
1 €
ETFs
130+
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Aktien
2100 +
Auszahlungsgebühren
0 €
Gebühren pro Trade
CFDs
ab 0,08 %
Krypto
ab 0,5 %
DAX
ab 150 pips
ETFs
0,12 %
Fonds
ab 1 pip
Aktien
ab 0,07 %
77% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Der Handel mit solchen Produkten ist riskant und Sie können möglicherweise Ihr gesamtes angelegtes Kapital verlieren.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 3.00
Was uns gefällt
Geringe Gebühren
Algo Trading verfügbar
Sehr freundliche Benutzeroberfläche
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 3.00
66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.
Funktionen
CFDsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
£100
Einzahlungsgebühren
£0
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Aktien
700+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
£0
Gebühren pro Trade
CFDs
0.01 - 350 pips
Krypto
0.09 - 85 pips
Aktien
0.01 - 4 pips
66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.20
Was uns gefällt
Einfache Plattform für Anfänger
Kostenlose Handelssignale
iOS- & Android-App
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.20
76,22% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Funktionen
BondsCFDsETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
100
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Handelsgebühren
0.02
Gebühren pro Trade
Anleihen
0.02
CFDs
0.02
0.02
Krypto
0.02
DAX
0.02
ETFs
0.02
Fonds
0.02
0.02
Aktien
0.02
76,22% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Bosch IPOBosch UmstrukturierungBosch GeschäftsberichtBosch Indien

Bosch Börsengang

Coincierge Icon 22

Die Aktien von Bosch wurden von 1917 bis 1937 öffentlich gehalten. Heute ist der Konzern nicht mehr öffentlich handelbar. Allerdings hat Bosch 2018 im Rahmen einer umfassenderen Finanzierungsüberprüfung mit Investmentbankern die Vorzüge eines möglichen Börsengangs diskutiert. Die Entscheidung war jedoch nicht börsennotiert zu bleiben.

Bosch Manager luden mehrere Banken ein, um den Finanzierungsbedarf am Kapitalmarkt zu diskutieren, während der Automobilzulieferer sein Geschäft überarbeitet, um mit dem Wandel der Automobilindustrie weg von Verbrennungsmotoren hin zu einer elektrischen und autonomen Zukunft Schritt zu halten. Bosch bleibt stark Diesel- und Verbrennungsmotoren ausgesetzt und die Verlagerung der Produktion auf Elektromotoren und andere Komponenten erfordert Milliarden von Euro an Investitionen über mehrere Jahre.

Im Rahmen dieser Beratungen sei der Börsengang des Konzerns oder einzelner Geschäftsbereiche von den Banken angepriesen worden, hieß es. Während in den letzten Jahren mehrere deutsche Autoteilehersteller gelistet wurden, – darunter der Bremsenzulieferer Knorr Bremse, der Lagerhersteller Schaeffler und der Lichtkonzern Hella, hat sich Bosch bislang jeglichen Aufrufen zum Aktienmarkt widersetzt.
Lediglich Bosch India ist momentan an der Börse.

Bosch Umstrukturierung

Bosch hat im Jahr 2017 einen Bilanzgewinn von 241 Millionen Euro erzielt und das trotz Investitionen von vier Milliarden Euro in Sachanlagen und über sieben Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung.

Der aktuelle Fokus von Bosch ist die Umstrukturierung des Unternehmens zu einem in der Zukunft kompetitiven Betrieb. Der wichtigste Aspekt ist dabei die Verlagerung der Produktion auf Elektromotoren und das „Internet der Dinge„.

Internet der Dinge ist ein Sammelbegriff für verschiedene Technologien, die es ermöglichen, physische und virtuelle Objekte miteinander zu vernetzen. Bosch ist auch vor Kurzem eine Partnerschaft mit IOTA eingegangen, um sich mehr auf das Internet der Dinge zu konzentrieren. Auch künstliche Intelligenz wird oft in Verbindung mit dem Internet der Dinge genannt, diese soll im Hintergrund arbeiten und die Vernetzung der Objekte ermöglichen. Bosch arbeitet neben der E-Mobilität und dem Internet der Dinge auch an der Entwicklung fahrerloser Autos.

Neben der Verlagerung der Produktion ist auch die allgemeine Weiterentwicklung von Werkzeugen und Maschinen ein wichtiges Investment für Bosch. Diese sollen in Zukunft effizienter und selbstständiger arbeiten.

Bosch Geschäftsbericht

Icon Bosch hat im Jahr 2020 einen ausführlichen Geschäftsbericht veröffentlicht. Aus diesem gehen viele interessant Fakten zu den Unternehmenszahlen von Bosch Ltd. hervor. So heißt es in dem Geschäftsbericht:

„Bosch ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 395 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2020). Es erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 71,5 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstlei- stungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit Frühjahr 2020 CO2-neutral. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 73 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 129 Standorten, davon etwa 34 000 Software-Entwickler.“

Bosch Indien

Die Bosch-Gruppe ist in Indien über dreizehn Unternehmen tätig, nämlich Bosch Limited, Bosch Chassis Systems, Bosch Rexroth, Robert Bosch Engineering and Business Solutions, Bosch Automotive Electronics, Bosch Electrical Drives, BSH Home Appliances Private Limited, ETAS Automotive India, Robert Bosch Automotive Lenkung, Automobildienstleistungen und -lösungen, Newtech Filter India und Mivin Engg. Technologien und Herstellung von Präzisionsdichtungen.

Bosch Limited ist hauptsächlich an der Herstellung von Automobilkomponenten beteiligt. Mobilitätslösungen und Elektrowerkzeuge. Die Umsatzverteilung ist so, dass rund 84 % von Automotive und die restlichen 16 % von Elektrowerkzeugen und anderen Dienstleistungen stammen. Weitere 92 % des Gesamtumsatzes stammen aus Indien und der Rest stammt aus dem Export in 25 Länder. Damit ist das Geschäftsmodell gut diversifiziert und wird von einem der größten Konzerne der Welt im Rücken getragen.

Herr Soumitra Bhattacharya ist Managing Director von Bosch Limited in Indien und seit mehr als 24 Jahren mit der Bosch-Gruppe verbunden. Vor seiner Tätigkeit bei Bosch war er bei der TATA-Gruppe tätig, wo er als Gründungsmitglied der Marke Tanishq für die Titan Company Ltd. tätig war. Herr Jan O. Röhrl ist Chief Technology Officer und Joint Managing Director von Bosch Limited. Er ist der Bosch-Gruppe seit 1998 verbunden. Die Geschäftsführung ist insgesamt stabil und hat keine Vorfälle von Prinzipal-Agenten-Konflikten.

Informationen zur Bosch Aktie, Kurs, Kennzahlen und Dividende

Es bleibt die Frage: Soll man die indischen Bosch Aktien kaufen oder nicht? Um diese Frage zu beantworten, wollen wir uns auch die Entwicklung des Bosch Aktienkurs etwas genauer ansehen.

Wichtige Momente im Bosch Aktienkurs

Icon

Die Bosch Aktie hat sich fast durchgehend positiv entwickelt. Zu Beginn wurde die Aktie für circa 300 Indische Rupien (ca. 3,5 Euro) gehandelt. Zwischen 2002 und 2008 hat sich dieser Wert auf 5.000 Indische Rupien verfielfacht. 

Coincierge Icon 5 Genau wie andere Unternehmen verlor auch Bosch aufgrund der Finanzkrise 2008 an Wert. Die Aktie fiel von mehr als 5.000 INR (Indischen Rupien) auf 3.000.

Icon Nach der Finanzkrise erholte sich die Bosch Aktie rasant und stieg innerhalb von wenigen Jahren auf ihr Allzeithoch von mehr als 27.000 INR (ca. 320 Euro) im Februar 2015. Besonders zwischen 2014 und 2015 stieg die Aktie besonders explosionsartig an.

Icon 2 Seit 2015 hat die Aktie an Wert verloren. Der letzte 52-Wochen-Tiefpunkt wurde im März 2020 bei unter 8.000 INR erreicht. Seitdem hat sich die Aktie allerdings wieder erholt und wird derzeit für circa 16.000 INR (188 Euro) gehandelt.

Bosch Kennzahlen

Nach diesem kurzen Blick auf die Entwicklung des Bosch Ltd. Aktienkurs, empfiehlt sich auch ein Blick auf die finanzielle Situation und die wichtigsten Kennzahlen des Unternehmens. Derzeit liegt die Marktkapitalisierung von Bosch Ltd. bei circa 474 Milliarden INR (ca. 5.58 Milliarden Euro).

Bosch Dividende

Die Bosch Ltd. zahlt eine regelmäßige Dividende aus. Für das im März 2021 endende Jahr hat Bosch eine Aktiendividende in Höhe von 115 Rupien pro Aktie beschlossen. Beim aktuellen Aktienkurs von 16177,40 INR ergibt dies eine Dividendenrendite von 0,71 %.

Bosch Kursziel

Derzeit hat nur kein Wall Street Analyst ein 12 Monat Kursziel für die Bosch Aktie abgegeben. Auch gibt es keine Raitings für die Bosch Aktie.

Tipps vor dem Kauf der Bosch Aktie

Privatanleger sollten sich vor dem Kauf der Bosch Aktie die wichtigsten Prinzipien des Investierens in Erinnerung rufen und die folgenden Tipps beachten:

  Virtual - Real - Geldtransfer - Icon Viele Anleger fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, in den Bosch Konzern zu investieren. Im Falle der multinationalen Bosch GmbH lautet die Antwort auf diese Frage leider: Nein. Möglicherweise möchten Anleger aber auch wissen, ob die Bosch Ltd. Aktie von Bosch India ein gutes Investment ist? Auf diese Frage gibt es leider keine einfache pauschale Antwort. Aber es lassen sich dennoch einige Empfehlungen geben. Ein Investment in Aktien aus einem Entwicklungsland wie Indien sind ohne Frage riskant. Glaubt man allerdings an die langfristige Zukunft von Bosch Indien dann sollte man eine Buy & Hold Strategie für die Bosch Aktie verfolgen. Hier empfiehlt es den „Durchschnittskosteneffekt“ zu nutzen, indem man in regelmäßigen Abständen kleine Summen in die Bosch Aktie investiert. Dadurch ist auch der optimale Einstiegspunkt in die Bosch Aktie weniger entscheidend für den Erfolg. Ob eine Buy & Hold Strategie für die Bosch Aktie allerdings die richtige Wahl ist, ist vom Zeithorizont des Investments, der Risikobereitschaft und der eigenen Renditeerwartung abhängig.

Sollte man sich für den Kauf der Bosch Aktie entscheiden, dann sollte man diese wenn möglich nur über einen regulierten Broker wie beispielsweise eToro kaufen. Der Broker eToro besitzt eine europäische Banklizenz und wird durch eine europäische Finanzinstitution reguliert. Egal welchen Broker man allerdings wählt, wir empfehlen immer, einen neuen Anbieter zunächst ausgiebig zu testen, indem man (sofern verfügbar) ein Demokonto nutzt, bevor man echtes Geld investiert.

Coincierge Icon 13 Bei einer Geldanlage in Aktien aus Entwicklungsländern kann es empfehlenswert sein, Buchgewinne durch ein regelmäßiges Anpassen des „Stop-Loss“abzusichern, da diese häufig relativ volatil sind. Nur wenn man wirklich vom langfristigen Erfolg von Bosch India überzeugt ist und eine Buy & Hold Strategie verfolgt, dann sollte man kein Stop-Loss setzen und die Bosch Aktien auch durch stärkere Korrekturen halten. Allerdings empfiehlt es sich selbst bei einem langfristigen Investment den Aktienmarkt und das Unternehmen aktiv zu verfolgen und bei Bedarf Korrekturen im eigenen Portfolio durchführen.

Wie zuvor vermehrt bereits erwähnt, ist ein Investment in eine Aktie aus einem Entwicklungsland riskant und Anleger sollten Bosch India nicht mit dem deutschen Bosch Konzern verwechseln. Daher sollten Anleger sich unbedingt der eigenen Risikobereitschaft bewusst sein und niemals Geld in Bosch Aktien investieren, welches man nicht auch bereit ist, vollständig zu verlieren. Denn ein Totalverlust der eigenen Anlage kann niemals ausgeschlossen werden. Wir empfehlen außerdem Guides und Trading Academys zu nutzen, um dadurch das eigene Wissen ständig zu erweitern. Einen solchen Service bietet der Online Broker eToro mit seiner Trading Academy kostenlos an.

Alle Bosch Aktien Tipps zusammengefasst:

  • Kann man Aktien der Bosch GmbH kaufen? Nein. Man kann lediglich Aktien von Bosch India kaufen. Glaubt man an die Zukunft von Bosch India dann empfiehlt sich ein langfristig orientiertes Investment zu tätigen und regelmäßig feste Summen zu investieren und so vom „Durchschnittskosteneffekt“ zu profitieren.
  • Welche Anlagestrategie für Bosch Aktien? Anleger können entweder langfristig in Bosch investieren, wenn sie von der Zukunft des Unternehmens überzeugt sind oder die Bosch Aktien zur kurzfristigen Spekulation nutzen. Welche Anlagestrategie verfolgt wird, muss jeder Investor anhand folgender Kriterien entscheiden: Zeithorizont, Risikobereitschaft und Renditeerwartung.
  • Welcher Broker für Bosch Aktien? Bosch ltd. Aktien können bei verschiedenen Brokern gehandelt werden. Bei der Auswahl des Brokers gilt allerdings Vorsicht! Es sollte unbedingt ein offizieller und lizenzierter Broker gewählt werden. Auch auf Kosten, Funktionen und Gebühren sollte man achten. Wir empfehlen den Anbieter eToro.
  • Was muss man vor dem Kauf von Bosch Aktien wissen? Bosch ltd. Aktien sind keine Aktien der Bosch GmbH, sondern lediglich Aktien von Bosch India. Man sollte unbedingt über das indische Unternehmen informiert sein und hierfür aktuelle Umsatzzahlen, Quartalsberichte und Blog-Beiträge im „Investor Relations“-Bereich auf der Webseite von Bosch aktiv verfolgen.
  • Bosch India ist nicht gleich Bosch GmbH. Die Bosch Ltd. Aktie ist eine riskante und volatile Aktie, bei der es zu teilweise erheblichen Korrekturen und Preisschwankungen kommen kann. Besonders bei Aktien aus Entwicklungsländern sind Preisschwankungen oft nochmals deutlich stärker als bei anderen Aktien.

Die Bosch Aktie in nur 4 Schritten kaufen

Etoro Logo Transparent Wer Bosch Aktien kaufen möchte, benötigt dafür einen Broker. Der erste Schritt vor dem Kauf der Aktie ist es daher, sich über die Wahl des besten Brokers zu informieren.

Wie bereits erwähnt, empfehlen wir unseren Broker Testsieger eToro. Dieser überzeugt durch günstigste Preise ein wirklich reichhaltiges Portfolio und eine große Auswahl an verschiedenen Finanzinstrumenten. Außerdem ist eToro gleich von mehreren europäischen Finanzbehörden reguliert und lizenziert.

  • Keine Depotführungskosten
  • 0 % Gebühren auf Bosch Aktien
  • Einfache und unkomplizierte Registrierung
  • Lizenziert und Reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

1) Anmeldung bei eToro

Etoro

Die Anmeldung bei eToro ist einfach und unkompliziert. Alles, was Anleger hierfür tun müssen, ist die Webseite von eToro besuchen und dort das sehr überschaubare Anmeldeformular ausfüllen.

In dem Formular müssen Anleger neben Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse nur noch Telefonnummer und ein sicheres Passwort angeben. Das Passwort sollte wenn möglich aus Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen bestehen. Die Anmeldung ist alternativ auch über ein bereits existierendes Facebook oder Google Konto möglich.

Ihr Kapital ist im Risiko.

2) Das eToro Konto verifizieren

Coincierge Icon 14 Nach der erfolgreichen Anmeldung bei eToro verfügt man zunächst über ein kostenloses eToro Demokonto. Mit diesem unbegrenzten Demokonto kann man den Handel von Aktien und anderen Finanzinstrumenten ausgiebig und risikofrei testen. Möchte man nach ein paar Testrunden in echte Bosch Aktien investieren, muss man hierfür zunächst das eToro Demokonto in ein Echtgeld Depot umwandeln. Dies ist bei eToro kostenlos und jederzeit möglich.

Hierfür ist lediglich eine Verifizierung der eigenen Person nötig. Bei dieser muss man ein paar zusätzliche persönliche Daten angegeben und eine geringe Anzahl von Fragen zu den bisherigen Erfahrungen mit Investments beantworten. Dies ist Teil der offiziellen KYC (Know your Customer) Richtlinien der EU. Im Anschluss nur noch den Haftungsausschluss akzeptieren, mit dem man bestätigt, alle bestehenden Risiken des Investierens zu kennen und auch zu akzeptieren und schon ist die Verifizierung bei eToro abgeschlossen.

3) Geld auf das eToro Konto einzahlen

Nun benötigt man noch Geld, um damit die Bosch Aktie kaufen zu können. Dieses muss man zunächst auf sein eToro Konto einzahlen. Die Mindesteinzahlung von eToro liegt für deutsche Kunden bei umgerechnet rund 189 Euro, konkret gilt nämlich eine Mindesteinzahlungssumme von 200 US-Dollar. Für diese Einzahlung bietet eToro eine große Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten an. Diese sind:

  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • SOFORT
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • Unionpay

4) Die Bosch Aktie kaufen

Fonds App - eToro Sind Schritte 1-3 erfolgreich durchgeführt, dann kann es mit dem Kauf von Bosch Aktien losgehen. Um Bosch Aktien zu kaufen oder zu verkaufen, muss man sich zunächst über sein eToro Kundenkonto anmelden und dort im „Suchfeld“ nach der Bosch Aktie suchen. Im Anschluss rechts neben dem Namen der Aktie auf „Traden“ klicken und es sollte sich ein kleines Fenster öffnen, in welchem man Einstellungen zum Kauf der Bosch Aktie vornehmen kann.

Bei diesen Einstellungen kann zum Beispiel der Preis festgelegt werden, zu dem man die Bosch Aktie kaufen möchte. Selbstverständlich kann man die Bosch Aktie auch zum derzeitigen Marktpreis sofort kaufen. Weitere Einstellung sind zum Beispiel die Summe, welche man insgesamt für die Bosch Aktien aufwenden möchte.

Coincierge Icon 9 eToro ermöglicht bei einigen Aktien auch den Handel mit CFDs. Bei einer solchen Aktie kann man einen „Hebel“ über 1x wählen. Wählt man einen solchen gehebelte CFD, dann wird man bei eToro durch einen Warnhinweis über die Gefahren informiert: „Höhere Hebelwirkung führt zu einem höheren Risiko“.

Allerdings besitzt nicht jeder Vermögenswert bei eToro CFD Optionen. Am Ende kann man optional noch eine Stop-Loss-Grenze oder ein Limit Order einstellen. Danach einfach noch auf „Order platzieren“ klicken und der Kauf der Bosch Aktie ist erfolgreich abgeschlossen.

Bosch Aktien kaufen –  warum sollte man Investieren?

Bosch Indien - Bosch Gebäude Warum sollte man in Bosch Ltd. investieren? Bosch Ltd. besitzt eine Eigenkapitalrendite von 14 % und die Kapitalrendite von 7,9 % übertrifft die der Autokomponentenbranche von 7,6 %, was darauf hindeutet, dass Bosch seine Vermögenswerte effizienter genutzt hat. Auch die Verschuldung von Bosch ist sehr gering. Der Verschuldungsgrad ist in den letzten 5 Jahren von 4,1 % auf 0,006 % zurückgegangen.

Für das am 30.09.2021 beendete Quartal meldete Bosch ein Anstieg von 19,66 % gegenüber dem Gesamteinkommen des letzten Quartals und ein Anstieg um 17,89 % gegenüber dem Gesamteinkommen des Vorjahresquartals. Das Unternehmen meldete im letzten Quartal außerdem einen Nettogewinn nach Steuern von 43.782.454,61 Euro. Damit ist Bosch India ein wachstumsstarkes Unternehmen.

Der Umsatz verzeichnete in den letzten 10 Jahren ein CAGR-Wachstum von 10,5 %. Auch die Betriebs- und Nettogewinnmarge verzeichneten im gleichen Zeitraum ein CAGR-Wachstum von 23 % bzw. 11,7 %. Das Working Capital ist weiterhin positiv und auch der Cap-Ex ist über die Jahre stabil geblieben. Dies deutet insgesamt auf ein gutes Wachstum des Unternehmens hin. Die Bruttomarge ist über die Jahre stabil geblieben, ist jedoch zuletzt aufgrund des Anstiegs der Rohstoffpreise gesunken. Auch die sonstigen Margen sowie die Kapitalrendite haben sich aufgrund der steigenden betrieblichen Effizienz leicht verbessert.

Bis zum Jahr 2015 war die Bosch Ltd. Aktie außerdem ein äußerst solides Investment für Anleger. Denn das Unternehmen ist in Indien im Automobilzusatz- und Fertigungssektor tätig, wo die Marktbeherrschung von Größe, Vertriebsreichweite, Innovationsfähigkeit und Kundenstamm abhängt. Bosch verfügt über 18+ Produktionsstätten in Indien und über 7+ F&E-fähige Anwendungszentren in Indien. Die Bosch-Gruppe in Indien beschäftigt mehr als 31.000 Mitarbeiter, von denen mehr als 18.000 in Forschung und Entwicklung tätig sind. Der Großteil der Einnahmen stammt aus Autoteilen und das Unternehmen hat auch bei bestimmten kritischen Komponenten einen nahezu monopolartigen Marktanteil. Die Konkurrenz kommt aus der anderen Zulieferindustrie und ist im Allgemeinen preisbasiert. Bosch ist jedoch aufgrund seiner Größe und Innovationsfähigkeit seit den letzten Jahrzehnten führend auf dem Markt. Der Konzern legt also weiter solide Zahlen vor und zeigt auch weiterhin gutes Wachstum.

Was spricht gegen die Bosch Aktie?

Zukunft von Bosch Natürlich gibt es auch Argumente, welche gegen ein Investment in Bosch Aktien sprechen. Zunächst ist die Aktie für Dividendeninvestoren nur wenig attraktiv. Bosch weist momentan eine Dividendenrendite von lediglich 0,7 % auf. Bosch zahlte im vergangenen Jahr 70 % seines Gewinns und 60 % des freien Cashflows an Investoren ausgeschüttet. Das bedeutet, dass die Dividende sowohl vom Gewinn als auch vom Cashflow gedeckt wird. Allerdings ist der Gewinn je Aktie von Bosch in den letzten fünf Jahren um 19 % pro Jahr gesunken.

Auch ist die Bosch Aktie nach traditionellen fundamentalen Daten deutlich überteuert. Das KGV beträgt 141 und entspricht eher einen Technologie Start-up mit sehr starken Wachstum als einem Autoteilehersteller in einem Entwicklungsland.

Soll man in die Bosch Aktie investieren? Vor- und Nachteile

Vorteile der Bosch Aktie

  • Sehr geringer Verschuldungsgrad
  • Vernüftiges Wachstum
  • Führend auf dem indischen Markt

Nachteile der Bosch Aktie

  • Dividendenrendite beträgt nur 0,7 %
  • Gewinn je Aktie ist am sinken
  • Sehr hohes KGV

Die Zukunft von Bosch – Bosch Aktienprognose

Coincierge Icon 16 Die letzte Frage lautet, wie die Zukunft von Bosch aussehen wird. Zwar lässt sich diese Frage nicht mit Sicherheit beantworten, trotzdem wollen wir uns an einer Bosch Aktien Prognose versuchen.

Zunächst geht es dabei zu unterscheiden, ob wir von der gesamten Bosch GmbH sprechen oder nur von Bosch Indien. Die Bosch GmbH ist einer der größten Konzerne der Welt und ein auf die Zukunft ausgerichtetes Unternehmen. Leider  lassen sich keine Aktien der Bosch GmbH kaufen. Bosch Indien ist ebenfalls in vielen Aspekten ein vielversprechendes Unternehmen, allerdings gibt es für die Zukunft einige Erkenntnisse, die wir aus Managementdiskussion & und Konferenzcalls erfahren konnten:

  • Die Auswirkungen von Covid-19 werden unterbrochene Lieferketten, geringe Absorption von Fixkosten, Arbeitsknappheit und Produktionsausfall sein. Das Management kann Cap-Ex aufschieben, um die Cash-Position des Unternehmens aufrechtzuerhalten.
  • Der After-Sales-Markt befindet sich für Bosch im Umbruch, da sich die Autoverlangsamung aufgrund der Covid-19-Situation verschärft hat. Es liefert auch EV-Komponenten für die kürzlich eingeführten TVS-E-Scooter iQube und Tata Nexon EV.
  • Für die selektive katalytische Reduktion (SCR), die in BS6-Lkw verwendet wird, hat Bosch für einige Komponenten mit Lieferanten zusammengearbeitet. Es stellt jedoch das Dosiermodul und das Versorgungsmodul selbst her. Dieses Produkt hat gute Margen und kann dem Endergebnis in naher Zukunft helfen.
  • In Bengaluru hat das Unternehmen seine voll automatisierte hauseigene Produktionslinie eingeweiht. Damit zielt das Unternehmen darauf ab, täglich mehr als 100.000 Masken herzustellen, um seine Mitarbeiter zu schützen und zum Schutz der Gemeinschaft insgesamt in Indien beizutragen. Für die Aktionäre ist dies jedoch kein lukratives Geschäft.
  • Insgesamt verfügt das Unternehmen über gute Fundamentaldaten, wird jedoch unter dem Trickle-down-Effekt der Abschwächung des Automobilsektors leiden.

Insgesamt sollten Anleger bei einer Anlage in Bosch Indien vorsichtig sein, da es ein teures Unternehmen in einem Entwicklungsland ist. Dennoch ist die Bosch Indien Aktie in vielen Aspekten sehr vielversprechend.

Fazit zur Bosch Aktie

Coincierge Icon 26 Bosch Indien Aktien sind ein riskantes Investment, das man nur mit Vorsicht wagen sollte. Wer allerdings an die Zukunft des Konzerns glaubt und überzeugt ist, dass Bosch Indien in Zukunft weiter wachsen wird, der kann momentan von den niedrigen als normalen Preisen der Bosch Aktien profitieren. Dennoch bleibt die Bosch Aktie auf Basis von fundamentalen Daten relativ teuer. Unsere Antwort, auf die Frage: „Bosch Aktien kaufen oder nicht?“ lautet daher: Wir empfehlen eher eine andere Anlage zu wählen, aber für risikobereite Anleger die Exposition in Entwicklungsländern wünsche, könnte die Bosch Aktie ein gutes Investment sein, was sich in Zukunft auszahlt.

etoro logoMöchte man die Bosch Aktie kaufen, dann empfehlen wir den Broker eToro zu nutzen. Wir empfehlen eToro auch, weil hier der Kauf von Bosch Aktien ohne Provision möglich ist.

  • Bei eToro kann man Bosch Aktien günstig und sicher kaufen.
  • eToro verlangt keine Provision beim Kauf von Bosch Aktien.

Häufig gestellte Fragen zu Bosch Aktien

Sollte man in Bosch Aktien investieren?

Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Viel mehr ist sie von der Risikobereitschaft des Anlegers individuell abhängig. Ein Investment in Bosch Aktien ist nicht ohne Risiko, da es sich um Aktien aus einem Entwicklungsland handelt. Warum? Weil Bosch Aktien nur für Bosch Indien verfügbar sind und die Bosch GmbH aus Deutschland kein öffentlich gehandeltes Unternehmen ist.

Sind Gewinne bei Bosch Aktien garantiert?

Nein, gewinne sind niemals garantiert. Aber besonders bei Anlage in individuelle Aktien sind Gewinne nicht garantiert.

Was ist der beste Broker für den Kauf von Bosch Aktien?

Unsere Empfehlung für den Kauf von Bosch Aktien ist der Broker eToro. Der Online Broker eToro bietet günstige Konditionen für den Kauf von Bosch Aktien und überzeugt außerdem durch eine intuitive Nutzeroberfläche mehrere Lizenzierungen und ist selbst für Anfänger einfach verständlich.

Wie kann man Bosch Aktien kaufen?

Aktien der Bosch GmbH kann man nicht kaufen, da die Bosch GmbH kein öffentlich gehandeltes Unternehmen ist. Bei Aktien für Bosch Ltd. handelt es sich um Aktien eines indischen Bosch Tochterunternehmen. Diese können wie die meisten anderen Aktien auch über einen Broker gekauft werden. Wir haben in diesem Bosch Aktienartikel eine Schritt für Schritt Anleitung zum Kauf von Bosch Aktien hinzugefügt.

Zuletzt aktualisiert am 21. Juni 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig.

Zeige alle Posts von Kevin Benckendorf