Gamestop Aktie kaufen: Kurs, Börsengang & Dividende 2022

Die Gamestop Aktie gilt als die ursprüngliche Meme-Aktie und hat den gesamten aktuellen Meme-Aktientrend ausgelöst, als die GameStop Aktien innerhalb von wenigen von 20 US-Dollar auf fast 500 US-Dollar pro Aktie anstiegen. Auch heute wird die GameStop Aktie noch immer über dem gehandelt, was das Unternehmen als rein fundamentales Investment wert wäre.

Der Begriff Meme-Aktie bezieht sich auf die Aktien eines Unternehmens, die online und über Social-Media-Plattformen eine kultähnliche Anhängerschaft erlangt habenMeme-Aktiengemeinschaften können die Kurse von Aktien durch koordinierte Bemühungen stark beeinflussen, beispielsweise um Short-Squeeze in stark geshorteten Aktien einzuleiten. Infolgedessen sind Meme-Aktien häufig im Vergleich zu ihren Fundamentaldaten überbewertet.

Dieser Artikel soll dabei untersuchen, ob es sich ein Investment in die GameStop Aktie lohnt, welche Risiken und Chancen mit dem Kauf von GameStop Aktien verbunden sind und ob GameStop mehr als nur eine Meme-Aktie ist. Außerdem erstellen wir aus dem gesammelten Wissen zu dem Unternehmen eine GameStop Aktien Prognose.

GME Aktie Logo Gamestop Aktie Basisdaten

WKN A0HGDX
ISIN US36467W1099
Symbol GME
Land Vereinigte Staaten (USA)
Branche Zyklischer Konsum (E-Commerce)
Unternehmen GameStop Corp.
GameStop Aktien kaufen Mehr zur GameStop Aktie

Ihr Kapital ist im Risiko.

GameStop Aktie Kursentwicklung & Realtime Kurs

Um zu entscheiden, ob man die GameStop Aktie kaufen sollte, muss man natürlich zunächst die Kursentwicklung des Unternehmens kennen. Deshalb kannst du dir mit dem GameStop Aktie Chart schnell einen Überblick verschaffen.

GME Aktien Prognose – Update vom 21.06.2022

Die Aktie von GME – besser bekannt unter dem Namen Gamestop – ist eine der wenigen Aktien, die sich in den letzten Tagen nach erheblichen Einbrüchen wieder erholen konnten und einen positiven Aktienkurs der letzten Tage vorweisen können. Ende letzter Woche lag der Kurs der Aktie bei rund 126,48 USD. Analysten erwarten, dass dieser Kurswert vom Unternehmen zumindest gehalten werden kann. Allerdings ist auch eine Steigerung durchaus im Bereich des Möglichen. Anleger, egal ob sie bereits GME-Aktien besitzen oder nicht, sollten auf jeden Fall erst einmal abwarten und sehen, wie sich der Kurs der Aktie in den nächsten Wochen entwickelt.

Update vom 13.06.2022

Auch wenn der aktuelle Börsenkurs der GME-Aktie sich in den vergangenen Tagen leicht erholen konnte, sollten Anleger bei den Aktien dieser Einzelhandelskette skeptisch sein bzw. bleiben. Die aktuellen Zahlen der wirtschaftlichen Entwicklung in den USA sind zurzeit noch nicht so gut, dass sie auf eine deutliche Belebung des Einzelhandels hindeuten. Aufgrund dessen spricht viel dafür, dass der Kurs auch auf längerer Sicht keine neuen Höchstmarken erreichen wird.

Was muss man über GameStop wissen?

GameStop ist ein US-amerikanischer Einzelhändler für Videospiele, Unterhaltungselektronik und Spieleartikel. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Grapevine, Tex GameStop - Power to the Players as und ist der weltweit größte Einzelhändler für Videospiele.

Zu Beginn 2021 betrieb GameStop 4.816 Geschäfte, darunter 3.192 in den USA, 253 in Kanada, 417 in Australien und Neuseeland und 954 in Europa. Die Leistung von GameStop ging Mitte und Ende der 2010er Jahre aufgrund der Verlagerung des Verkaufs von Videospielen auf Online-Shopping und stark zurück. Im Jahr 2021 stieg der Aktienkurs von GameStop aufgrund eines Short Squeeze stark in die Höhe. Das Unternehmen erhielt im Januar und Februar 2021 aufgrund der Volatilität seines Aktienkurses und des GameStop-Short-Squeeze erhebliche Medienaufmerksamkeit.

Neben Einzelhandelsgeschäften besitzt und veröffentlicht GameStop „Game Informer„, ein Videospielmagazin und betreibt in Australien den Zing Marketplace, einen E-Commerce-Retro-Gaming- und Popkultur-Marktplatz. GameStop gilt heute als die ursprüngliche Meme-Aktie und war Hauptaugenmerk der SEC-Untersuchung zu potenziellen Handelsunregelmäßigkeiten. 

Allerdings ist GameStop nicht nur eine Meme-Aktie, sondern dank dem Wandel des Unternehmens in Richtung E-Commerce auch möglicherweise ein vielversprechendes, wenn auch riskantes Investment.

Ryan Cohen, Vorsitzender von GameStop seit 2021, versucht momentan, eine kühne Trendwende zu vollziehen, indem er den Einzelhändler GameStop in einen Asset-Lite-Betrieb umwandelt, der mehr auf ein verbraucherorientiertes Online-Geschäft ausgerichtet ist. Er hat bereits in der C-Suite das Haus geputzt, eine Wagenladung von Führungskräften von Amazon und Alphabet mitgebracht.

Sein Ziel ist es, GameStop in das „Amazon des Gamings“ zu verwandeln. Ein loyaler Investorenkader hält die Aktie von GameStop momentan weit über ihrem fundamentalen Wert und eher dort, wo sie liegen würde, wenn Ryan Cohen und das Unternehmen es in Zukunft schaffen, GameStop in ein florierendes Online-Geschäft umzuwandeln.

GameStop Short Squeeze

GameStop Short Squeeze GameStop war für lange Zeit ein sehr profitables Unternehmen. Allerdings war GameStop vor 2021 für circa ein Jahrzehnt rückläufig. Immer mehr Menschen kauften ihre Videospiele online, wodurch die Einnahmen von GameStop immer stärker sanken.

Im Jahr 2021 macht GameStop keine Gewinne mehr und auch der Umsatz war drastisch zurückgangen. Der Umstieg von Einzelhandel zu Online-Shopping wurde noch zusätzlich durch die Coronavirus Pandemie beschleunigt. Inmitten der ersten COVID-19-Sperrung im März 2020 fiel die GameStop-Aktie auf einen Wert von 2 bis 4 US-Dollar pro Aktie, den niedrigsten Wert in der Geschichte des Unternehmens. Ein Großteil davon war auf die Schließung von GameStop-Geschäften zurückzuführen.

Im Januar verzeichneten die Aktien von GameStop dann allerdings einen dramatischen Wertzuwachs. Vom 13. bis 27. Januar stieg der Wert einer einzelnen Aktie der GameStop-Aktie um 1.700 Prozent, wohl einer der größten Anstiege in der Börsengeschichte. Über 6 Monate stieg der Aktienwert sogar über 8.000 Prozent.

Wie kam es zum GameStop Short-Squeeze?

GameStop Short Squeeze WSB Wie bei vielen Unternehmen, die sich in einer schlechten Verfassung befinden, war GameStop Gegenstand von sogenannten Leerverkäufen, bei denen professionelle Anleger Aktien zum Verkauf leihen, um sie später zurückkaufen, wodurch sie den Gewinn einstreichen können, wenn der Aktienkurs steigt sinkt. Sie sind im Grunde Wetten, dass das Unternehmen scheitern wird.

GameStop war zu diesem Zeitpunkt eines der am meisten leerverkauften aller börsennotierten Unternehmen. Andere Unternehmen auf der Liste sind AMC Theatres, Bed Bath & Beyond und Blockbuster.

In Bezug auf Aktien folgen Anleger dem Format „Tief kaufen, hoch verkaufen“. Leerverkäufer tun das Gegenteil. Sie leihen und verkaufen eine Aktie, wenn sie hoch ist, und wetten, dass sie weiter fallen wird. Geschieht dies nicht und der Aktienkurs steigt, sind Leerverkäufer gezwungen, ihre Positionen zu decken oder weitere Aktien zu kaufen – um ihre Verluste zu minimieren.

Da Leerverkäufer (häufig Hedgefonds) im Wesentlichen gegen den Erfolg eines Unternehmens wetten, kann dies eine riskante Position sein. Jede positive Nachricht oder Begeis WallStreetBets und GME terung für die Aktie wird die Bewertung der Aktie in die Höhe treiben und den Gewinn für den Leerverkäufer minimieren. Im Fall von GameStop belebte ein Online-Handelsforen (Reddit/WSB) das Interesse am Kauf der Aktie und trieb den Preis in die Höhe.

Der spekulative Handel ließ Leerverkäufer keine Aktien mehr kaufen, um ihre Positionen zu decken, was zu einem Short Squeeze führte und ihnen Millionen von Dollar an Aktien zurückließ, die sie zu einem hohen Preis gekauft hatten, die sie dann aber zu einem noch höheren Preis verkaufen mussten. S3 Partners, ein Finanzdatenunternehmen, sagte, seine Analyse habe ergeben, dass Leerverkäufer im Januar 2021 bei GameStop 23,6 Milliarden Dollar verloren hätten.

Seitdem ist der Aktienwert von GameStop deutlich gesunken, aber viele Amateur-Händler halten aus Protest immer noch an ihren Aktien fest. Zum 19. November 2021 wurde die Aktie von GameStop mit 210 USD pro Aktie bewertet, was ein deutlicher Rückgang vom Höchstwert bei 483 USD im Januar 2021 entspricht.

GameStop Aktie kaufen – die besten Anbieter

Growth - Wachstum - gewinn - Icon Wer GameStop Aktien kaufen möchte, benötigt dafür einen vertrauenswürdigen Broker. Für viele Anleger stellt sich daher die Frage: Über welchen Broker kann man am besten GameStop Aktien kaufen?

Um diese Frage zu beantworten, haben wir alle Anbieter von GameStop Aktien miteinander verglichen und aus den Ergebnissen dieses Vergleichs eine ausführliche Brokerübersicht erstellt.

Das Ergebnis ist die folgende Liste der besten Broker, über welche man GameStop Aktien kaufen kann:

Anzahl der Trades
20pro Jahr
9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Support
Bewertung
0 oder besser
Mobile App
0 oder besser
Fixkosten pro Trade
0€
Kontogebühren
0€
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.90
Was uns gefällt
Große Produktvielfalt
Voll lizensiert und reguliert
Modern und plattformübergreifend
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.90
68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Funktionen
BondsCFDsCopy PortfolioETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
200$
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€
Gebühren pro Trade
Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
0%
Aktien
0€
68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 10.00
Was uns gefällt
Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
Support über 20 Lokale Rufnummern
Mindesteinzahlung nur 20€
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 10.00
83,45% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.
Funktionen
CFDsETFsFundsStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropaySepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
83,45% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 3.00
Was uns gefällt
Geringe Gebühren
Algo Trading verfügbar
Sehr freundliche Benutzeroberfläche
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 3.00
66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.
Funktionen
CFDsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
£100
Einzahlungsgebühren
£0
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Aktien
700+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
£0
Gebühren pro Trade
CFDs
0.01 - 350 pips
Krypto
0.09 - 85 pips
Aktien
0.01 - 4 pips
66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.20
Was uns gefällt
Einfache Plattform für Anfänger
Kostenlose Handelssignale
iOS- & Android-App
Fixkosten pro Trade
0 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.20
76,57 % der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Funktionen
BondsCFDsETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
100
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Handelsgebühren
0.02
Gebühren pro Trade
Anleihen
0.02
CFDs
0.02
0.02
Krypto
0.02
DAX
0.02
ETFs
0.02
Fonds
0.02
0.02
Aktien
0.02
76,57 % der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Bewertung
Gesamtgebühren€ 79.00
Was uns gefällt
Deutsche Bank
Vielfältiges Angebot an Assets
Geringe Gebühren
Fixkosten pro Trade
3.95 €
Max. Hebel
1:30 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 79.00
72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Funktionen
BondsCFDsETFsFundsSavings PlanStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
0,95% p.a.
0€
Aktien
3,90€
72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
GameStop IPOGameStop und Ryan CohenGameStop QuartalsberichtGameStop Geschäftsmodell

GameStop IPO

Coincierge Icon 22

Der GameStop Börsengang fand bereits am 12.02.2002 statt, als GameStop 18.055.555 Stammaktien der Klasse A zu einem Preis von 18,00 USD je Aktie verkauft haben.

Die GameStop Aktien waren daraufhin am 13. Februar, an der New Yorker Börse unter dem Symbol „GME“ handelbar.

Der Nettoerlös des Angebots in Höhe von ca. 300 Millionen US-Dollar wurde zur Rückzahlung von 250 Millionen US-Dollar Schulden an Barnes & Noble sowie für Betriebskapital und allgemeine Unternehmenszwecke verwendet. Salomon Smith Barney und UBS Warburg haben als gemeinsame Lead Manager für das Angebot fungiert.

GameStop und Ryan Cohen

Der Vorsitzende von GameStop, Ryan Cohen, von vielen GME-Aktionären als „Papa Cohen“ bezeichnet, war die ursprüngliche Person, die darauf gedrängt hat, das Unternehmen stärker in ein E-Commerce-Anbieter zu transformieren.

Der 36-jährige Ryan Cohen war zuvor CEO von Chewy, dem E-Commerce-Unternehmen für Haustiere, das er im Alter von nur 25 Jahren gründete. Im Jahr 2017 verkaufte er Chewy für einen 3,3-Milliarden-Dollar-Deal an PetSmart, um andere persönliche Ziele zu verfolgen.

Nach dem Verkauf von Chewy investierte er einen hohen Betrag in Apple und wurde mit rund 6 Millionen splitbereinigten Aktien der größte Einzelinvestor des Unternehmens. Bis Ende 2020 war Cohen auch der größte Einzelaktionär von GameStop, nachdem er 10 % der GME-Aktien erworben und anschließend den Anteilsbesitz auf etwa 13 % erhöht hatte. Diese Investitionen wurden vor dem Short Squeeze der GameStop-Aktie Ende Januar 2021 getätigt. Etwa zur gleichen Zeit wurde der Investor zum Vorstandsvorsitzenden ernannt.

Bei seinem Amtsantritt Anfang 2021 hatte Cohen seine anfängliche Investition in GME bereits um mehr als 2.500 % steigen sehen. Ryan Cohen schlug eine Reihe von Änderungen der Unternehmensstrategie vor. Er förderte Investitionen über den stationären Handel hinaus, beschleunigte die E-Commerce-Durchdringung, erweiterte Produktkategorien und strebte ein qualitativ hochwertiges Kundenservicemodell an.

Der Vorsitzende half auch, das Führungsteam des Unternehmens zu ändern, einige leitende Mitarbeiter zu entlassen und ehemalige Chewy- und Amazon-Mitarbeiter für leitende Positionen einzustellen. Ryan Cohen war einer der wenigen milliardenschweren Investoren, die bereits vor dem Meme-Aktienboom im Januar 2021 die Funktionsweise von Reddit-Foren verstanden hatten. Er sah in GME eine Investitionsmöglichkeit, die das Potenzial für die zukünftige finanzielle Performance mit der Popularität der Aktie bei Einzelinvestoren verband.

Quartalsbericht von GameStop

Icon

Im letzten Quartal erzielte GameStop einen soliden Umsatzanstieg von 25 % im Jahresvergleich. Allerdings war der EPS-Fehlschlag mit 9 Cent ebenfalls spürbar. Bemerkenswert war jedoch, dass die Bruttomarge von 27,1 % den Konsens um 50 Basispunkte übertraf.

Sammlerstücke wuchsen mit 56 % weiterhin am schnellsten. Dies ist jedoch das kleinste Geschäft von GameStop, und das Wachstumstempo hat sich gegenüber dem letzten Quartal verlangsamt. Hardware, die über die Hälfte des Gesamtumsatzes des Einzelhändlers ausmacht, wuchs um 38 %. Dies steht im Einklang mit Q1. Der Aktualisierungszyklus der Konsolen treibt die Top-Line-Ergebnisse von GameStop weiter an. Software stieg nur um magere 3 %.

GameStop enthüllte auch die Anmietung eines neuen Fulfillment-Centers in Reno, Nevada. GameStop meldete massive Bargeldmengen in der Bilanz: 1,8 Milliarden US-Dollar gegenüber knapp 800 Millionen US-Dollar im letzten Quartal. Währenddessen blieb der Schuldenstand sehr gering.

Betrachtet man andere Schlüsselpositionen, stieg die Aktienzahl auf fast 73 Millionen gegenüber 65 Millionen im zweiten Quartal des letzten Jahres. Dies spiegelt zum Teil die Barmittel in Höhe von 1,1 Milliarden US-Dollar wider, die GameStop im zweiten Quartal dieses Jahres durch Aktienemissionen gesammelt hat. Der operative Cashflow war im zweiten Quartal mit fast 12 Millionen US-Dollar negativ. Für das nächste Quartal gab GameStop keinen Ausblick.

GameStop Geschäftsmodell

Umsatz & Profit - Zahlen & Gewinn

GameStop hat ein Massenmarkt-Geschäftsmodell ohne wesentliche Differenzierung zwischen den Kundensegmenten. Das Unternehmen richtet sich mit seinen Angeboten an jeden, der Videospiele und technische Produkte sucht.

Obwohl sich das Geschäftsmodell des Händlers voraussichtlich stärker in Richtung E-Commerce bewegen wird, verlässt sich das Unternehmen weiterhin stark auf den Erfolg seines stationären Filialnetzes. Zum Glück für GameStop sollte das Ende der Pandemie eine überwältigend positive Entwicklung sein. Analysten erwarten derzeit, dass die Einnahmen von GameStop im Jahr 2021 wieder wachsen werden: ein Anstieg von über 9 %.

Informationen zur GME Aktie, Kurs, Kennzahlen und Dividende

Nach diesen Informationen bleibt die Frage: Soll man GameStop Aktien kaufen oder nicht? Um diese Frage zu beantworten, wollen wir uns auch ansehen, wie sich der GameStop Aktienkurs seit seinem Börsengang entwickelt hat.Wichtige Momente im GME Aktienkurs

Icon

GameStop war für viele Jahre ein sehr erfolgreiches Unternehmen. Nach dem IPO in 2002 konnten die Aktien bis zum Jahr 2008 ein starkes jährliches Wachstum verzeichnen. So stieg die GME Aktie von unter 10 USD 2002 auf über 50 USD in 2008.

Coincierge Icon 5 Auch die GameStop Aktie litt unter der Finanzkrise 2008 und stürzte zwischenzeitlich von über 50 USD auf knapp 20 USD ab. Nach der Finanzkrise konnte sich GameStop allerdings relativ schnell wieder erholen und stieg bis zum Jahr 2013 wieder auf über 50 USD an.

Icon Ab dem Jahr 2013 ging es für GameStop allerdings bergab. Die Verkaufszahlen nahmen immer stärker ab und das Unternehmen verpasste die Entwicklung des E-Commerce Sektors. Bis zum Jahr 2021 sanken die Aktien auf teilweise unter 2 USD. Besonders im Jahr 2020, während der Coronavirus Pandemie schien ein Bankrott von GameStop fast unausweichlich.

Icon 2 Der GameStop Short Squeeze im Januar 2021 war der größte der Aktiengeschichte und lies die Aktie von unter 2 USD im Jahr 2020 auf fast 500 USD im Januar 2021 anstiegen. Nach dem Short Squeeze stürzte die Aktie vorübergehend auf unter 40 USD im Februar 2021 ab, stieg aber ebenso rasant wieder auf über 250 USD im März 2021 an. Über die nächsten Monate war die GameStop Aktie weiterhin sehr stark volatil und bewegte sich zwischen 100 und 300 USD. Seit August 2021 ist allerdings etwas Ruhe in die GameStop Aktie eingekehrt und die Gamestop Aktie wird momentan für circa 200 USD gehandelt.

GME Dividende

GameStop hat seit 2012 eine konstante Dividende gezahlt. Aufgrund des Rückgangs der Aktien im Jahr 2019 wurde die Dividende allerdings eingestellt, da sie zwischenzeitlich einer Rendite von 19 % entsprach. Die letzte GameStop Dividendenzahlung wurde am 29.03.2019 ausgezahlt und belief sich auf 0,38 USD.

GME Kursziel

Derzeit haben 4 Wall Street Analysten ein 12 Monat Kursziel für die Aktie von GameStop abgegeben. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt bei 37 USD, was ein Rückgang von 82,4 % gegenüber dem derzeitigen Kurs bedeutet.

Das höchste Kursziel für die GameStop Aktie liegt bei 190 USD und entspricht einem Rückgang von 9,6 % gegenüber dem derzeitigen Kurs. Das zurzeit niedrigste Kursziel für GameStop liegt bei 20 USD und entspricht einem Rückgang von 90,5 % gegenüber dem aktuellen Kurs.

Die 4 Raitings für die GameStop Aktie sind 0 „Buy“ Raitings, 0 „Outperform“ Raitings, 1 „Hold“ Raiting, 0 „Underperform“ Raitings und 3 „Sell“ Raitings was zu einem Konsensrating von „Sell“ für die GameStop Aktie führt.

Tipps vor dem Kauf von Gamestop Aktien

Privatanleger sollten sich vor dem Kauf einer volatilen Aktie Wie GameStop unbedingt die wichtigsten Prinzipien des Investierens in Erinnerung rufen und die folgenden Tipps beachten:

  Virtual - Real - Geldtransfer - Icon Nach dem letzten Quartalsbericht fragen sich viele Anleger, ob sie die GameStop Aktie jetzt kaufen sollten? Auf diese Frage gibt es keine einfache Antwort, aber es lassen sich zumindest einige generelle Empfehlungen geben. Glaubt man an langfristige Zukunft von GameStop und den Wandel zum E-Commerce, dann sollte man eine Buy & Hold Strategie verfolgen. Bei einer Buy & Hold Strategie ist es empfehlenswert, vom „Durchschnittskosteneffekt“ gebrauch zu machen, indem man in regelmäßigen Abständen eine kleine Summe in die GameStop Aktie investiert. Dadurch ist der optimale Einstiegspunkt in die GameStop Aktie nicht so entscheidend wie bei einer einzigen großen Investition. Ob eine Buy & Hold Strategie allerdings die richtige Wahl ist, ist von jedem Anleger individuell abhängig und wird vom Zeithorizont des Investments und der eigenen Renditeerwartung bestimmt.

Sollte man sich für den Kauf der riskanten GME Aktien entscheiden, dann sollten diese nur über einen regulierten und lizenzierten Broker wie eToro gekauft werden. Neben einer offiziellen europäischen Banklizenz und einer Regulierung durch die europäische Finanzinstitution überzeugt eToro durch günstige Gebühren und nützliche Features wie zum Beispiel das „Social Trading“. Egal für welchen Broker man sich allerdings entscheidet, wir empfehlen immer, den Anbieter zunächst ausgiebig zu testen, indem man ein Demokonto nutzt, bevor man echtes Geld investiert.

Coincierge Icon 13 Bei einer Geldanlage in volatile Aktien wie GameStop kann es empfehlenswert sein, Buchgewinne durch Anpassen des „Stop-Loss“abzusichern. Nur wenn man wirklich vom langfristigen Erfolg überzeugt ist und plant, eine Buy & Hold Strategie zu verfolgen, dann sollte man die sehr volatilen Gamestop Aktien auch durch Korrekturen halten. Aber auch bei einem geplanten langfristigen Investment sollte man den Aktienmarkt und das Unternehmen aktiv verfolgen und bei Bedarf Korrekturen im Portfolio durchführen.

Icon 2 Wie bereits erwähnt, ist ein Investment in Gamestop Aktien riskant und man sollte sich unbedingt der eigenen Risikobereitschaft bewusst sein. Aus diesem Grund sollte man niemals Geld in Gamestop Aktien investieren, welches man nicht auch bereit ist, vollständig zu verlieren. Ein Totalverlust der eigenen Geldanlage kann nicht ausgeschlossen werden. Wir empfehlen auch Guides und Trading Academys zu nutzen, um das eigene Wissen zu erweitern. Einen solchen Service bietet zum Beispiel eToro mit seiner Trading Academy kostenlos an.

Alle Gamestop Aktien Tipps zusammengefasst:

  • Was ist der beste Einstiegszeitpunkt in GME Aktien? Erfahrene Anleger wissen, dass man niemals den optimalen Einstiegszeitpunkt bestimmen kann. Bei einem langfristig orientieren Investment ist es besser, regelmäßig feste Summen zu investieren und so vom „Durchschnittskosteneffekt“ zu profitieren.
  • Welche Anlagestrategie für GME Aktien? Anleger können langfristig in GME Aktien investieren, wenn sie an die Zukunft des Unternehmens glauben. Ansonsten eigenen sich volatile Aktien wie GME besonders zur kurzfristigen Spekulation. Beide Strategien können bei GME Aktien funktionieren. Welche Anlagestrategie verfolgt wird, muss jeder Investor selbst entscheiden. Die optimale Anlagestrategie wird in der Regel vom Zeithorizont des Investments und der Renditeerwartung bestimmt.
  • Welcher Broker für Gamestop Aktien? GME Aktien können bei vielen verschiedenen Brokern gehandelt werden. Broker unterscheiden sich allerdings teilweise erheblich in Kosten, Funktionen und Gebühren. Wir empfehlen den Anbieter eToro.
  • Was muss man vor dem Kauf von Gamestop Aktien wissen? Man sollte über das Unternehmen best möglich informiert sein. Dazu gehören die aktuellen Umsatzzahlen des Unternehmens, Quartalsberichte oder Blog-Beiträge im „Investor Relations“-Bereich auf der Homepage von GME.
  • GME ist eine volatile Aktie: Selbst bei stabilen Aktien kann es zu Korrekturen und teilweise erheblichen Preisschwankungen kommen. Bei GME Aktien sind diese Preisschwankungen allerdings deutlich stärker als bei den meisten Aktien.

Die Gamestop Aktie in nur 4 Schritten kaufen

Etoro Logo Transparent Wer Gamestop Aktien kaufen möchte, benötigt dafür zunächst einen Broker. Der Schritt vor dem Kauf der Aktie ist es daher, sich über die Wahl des besten Brokers zu informieren.

Wie bereits erwähnt, empfehlen wir unseren Broker Testsieger eToro. Dieser überzeugt durch günstigste Preise ein wirklich reichhaltiges Portfolio und eine große Auswahl an verschiedenen Finanzinstrumenten. Außerdem ist eToro gleich von mehreren europäischen Finanzbehörden reguliert und lizenziert.

  • Keine Depotführungskosten
  • 0 % Gebühren auf Gamestop Aktien
  • Einfache und unkomplizierte Registrierung
  • Lizenziert und Reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

1) Anmeldung bei eToro

Etoro

Die Anmeldung bei eToro ist einfach und unkompliziert. Alles, was Anleger hierfür tun müssen, ist die Webseite von eToro besuchen und dort das sehr überschaubare Anmeldeformular ausfüllen.

In dem Formular müssen Anleger neben Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse nur noch Telefonnummer und ein sicheres Passwort angeben. Das Passwort sollte wenn möglich aus Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen bestehen. Die Anmeldung ist alternativ auch über ein bereits existierendes Facebook oder Google Konto möglich.

Ihr Kapital ist im Risiko.

2) Das eToro Konto verifizieren

Coincierge Icon 14 Nach der erfolgreichen Anmeldung bei eToro verfügt man zunächst über ein kostenloses eToro Demokonto. Mit diesem unbegrenzten Demokonto kann man den Handel von Aktien und anderen Finanzinstrumenten ausgiebig und risikofrei testen. Möchte man nach ein paar erfolgreichen Testrunden dann in echte GME Aktien investieren, muss man hierfür zunächst das eToro Demokonto in ein Echtgeld Depot umwandeln. Dies ist bei eToro kostenlos und jederzeit möglich.

Hierfür ist lediglich eine Verifizierung der eigenen Person nötig. Bei dieser muss man ein paar zusätzliche persönliche Daten angegeben und eine geringe Anzahl von Fragen zu den bisherigen Erfahrungen mit Investments beantworten. Dies ist Teil der offiziellen KYC (Know your Customer) Richtlinien der EU. Im Anschluss nur noch den Haftungsausschluss akzeptieren, mit dem man bestätigt, alle bestehenden Risiken des Investierens zu kennen und auch zu akzeptieren und schon ist die Verifizierung bei eToro abgeschlossen.

3) Geld auf das eToro Konto einzahlen

Nun benötigt man noch Geld, um damit die GME Aktie kaufen zu können. Dieses muss man zunächst auf sein eToro Konto einzahlen. Die Mindesteinzahlung beträgt bei eToro für deutsche Kunden 200 USD (ungefähr 189 Euro). Für diese Einzahlung bietet eToro eine große Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten an. Diese sind:

  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • SOFORT
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • Unionpay

4) Die GME Aktie kaufen

Fonds App - eToro Sind Schritte 1-3 erfolgreich durchgeführt, dann kann es endlich mit dem Kauf von Gamestop Aktien losgehen. Um GME Aktien zu kaufen oder zu verkaufen, muss man sich über sein eToro Kundenkonto anmelden und dort im „Suchfeld“ nach der Gamestop Aktie suchen. Danach rechts neben dem Namen der Aktie auf „Traden“ klicken und es sollte sich ein kleines Fenster öffnen, in welchem man Einstellungen zum Kauf der Gamestop Aktie vornehmen kann.

Bei diesen Einstellungen kann zum Beispiel der Preis festgelegt werden, zu dem man die GME Aktie kaufen möchte. Selbstverständlich kann man die GME Aktie alternativ auch zum derzeitigen Marktpreis sofort kaufen. Weitere Einstellung sind zum Beispiel die Summe, welche man insgesamt für die Gamestop Aktien aufwenden möchte.

Coincierge Icon 9 eToro ermöglicht bei einigen Aktien auch den Handel mit CFDs. Bei einer solchen Aktie kann man einen „Hebel“ über 1x wählen. Wählt man einen solchen gehebelte CFD, dann wird man bei eToro durch einen Warnhinweis über die Gefahren informiert: „Höhere Hebelwirkung führt zu einem höheren Risiko“.

Allerdings besitzt nicht jeder Vermögenswert bei eToro CFD Optionen. Am Ende kann man optional noch eine Stop-Loss-Grenze oder ein Limit Order einstellen. Danach einfach noch auf „Order platzieren“ klicken und der Kauf der Gamestop Aktie ist erfolgreich abgeschlossen.

GME Aktien kaufen –  warum sollte man Investieren?

Ryan Cohen GameStop Warum sollte man in vermeintlich überteuerte GME Aktien investieren? Tatsächlich gibt es einige gute Gründe in GME zu investieren.

Eine der am häufigsten verfolgten Kennzahlen von GME- und Meme-Aktieninvestoren im Allgemeinen ist das Short Interest. Je höher der Prozentsatz des Leerverkaufs ist, desto mehr Privatanleger kaufen und halten die Aktie in der Hoffnung auf einen Short Squeeze. Laut Yahoo Finance hat GameStop eine Short-Beteiligung von 17 %. Die neuesten Daten von S3 Partners zeigen, dass Leerverkäufer ab der dritten Juniwoche kumuliert 6,3 Milliarden US-Dollar verloren haben. Anscheinend haben die Verluste die Bären nicht davon abgehalten, Wetten gegen die GME Aktie zu platzieren.

Hohe Short-Zinsen bedeuten also nicht unbedingt, dass die GME Aktie einen erneuten Short-Squeeze erlebt oder dass eine Investition gerechtfertigt ist. Damit Meme-Raserei einsetzt, sollten zwei Faktoren berücksichtigt werden: hohes Short Interesse und hohe Popularität. Der Ticker von GameStop ist weiterhin einer der meistgenannten in den unterschiedlichsten Diskussionsforen im Internet. Allein auf Reddit hat die GME-Community mehr als 400.000 Mitglieder und ist neben AMC der Ticker mit den meisten Upvotings und den meisten Followern insgesamt.

Die Zukunft von GameStop Ein weiterer Aspekt der für GME spricht ist der Vorsitzende von GameStop: Ryan Cohen. Dieser wird von vielen Investoren als Schlüsselfigur für den Erfolg von GME gesehen. Als größter Einzelinvestor von GameStop übernahm er die Führung des Aufsichtsrats des Unternehmens und hat sich seitdem lautstark dafür eingesetzt, wie der Erfolg des Unternehmens und seiner Aktie gesichert werden kann.

Erhöhtes Short-Interesse, Popularität bei Privatanlegern und visionäre Führung tragen dazu bei, dass die GameStop Aktie in Zukunft erfolg haben könnte. Ein weiterer Katalysator für die GME Aktie könnte das Ende der Pandemie sein.

Obwohl sich das Geschäftsmodell von GME voraussichtlich stärker in Richtung E-Commerce bewegen wird, verlässt sich das Unternehmen weiterhin stark auf den Erfolg seines stationären Filialnetzes. Zum Glück für GameStop sollte das Ende der Pandemie eine überwältigend positive Entwicklung sein. Analysten erwarten derzeit, dass die Einnahmen von GameStop im Jahr 2021 wieder wachsen werden.

Was spricht gegen die GME Aktie?

GameStop Closing Natürlich gibt aber auch sehr gute Argumente, welche gegen ein Investment in GME Aktien sprechen. GameStop versucht, sich in ein E-Commerce-Unternehmen zu verwandeln, um mit der Zeit Schritt zu halten, aber der Erfolg dieser Transformation ist alles andere als sicher. Immer mehr Konsolenhersteller wie Microsoft und Sony arbeiten mit Content-Erstellern wie Electronic Arts zusammen, um Spiele und Abonnements direkt über Xbox und PlayStation anzubieten. Das macht das stationäre Kerngeschäft von GameStop deutlich weniger haltbar.

GameStop muss in dieser Gleichung nicht existieren. Das Unternehmen verfügt praktisch über keinerlei geistiges Eigentum (IP) an Hardware oder Inhalten, um seinen Platz in der sich entwickelnden Lieferkette zu sichern, und dieser Platz wird von Jahr zu Jahr prekärer. Parteien mit geistigem Eigentum können ihre Margen ausschöpfen, indem sie versuchen, GameStop vertikal aus ihrem Geschäft zu integrieren.

Darüber hinaus verfolgen Sony und Microsoft nicht nur die Direct-to-Consumer-Kanäle aggressiver, sondern haben auch reine Digitalkonsolen ohne Slot zum Einlegen einer Spielediskette auf den Markt gebracht. Momentan erzielt GameStop noch etwa 50 % seiner Einnahmen aus Hardwareverkäufen und wenn sich dies nicht bald ändert, dann könnte dies in Zukunft besorgniserregend sein.

Speziell für Videospielentwickler werden In-Game-Käufe zu einem verlässlichen Wachstumstreiber. Der Kauf einer neuen digitalen Garderobe in Microsofts Minecraft (so albern, wie es für manche klingt), ist jetzt ein übliches Ereignis. GameStop kann nichts von den Vorteilen dieses Segments genießen. In diesem Zusammenhang werden die In-Game-Käufe bis 2027 mit einer kräftigen jährlichen Wachstumsrate von 19,8 % auf einen Jahresumsatz von 340,7 Milliarden US-Dollar für die gesamte Gaming-Branche ausgeweitet.

Anleger in GME gehen definitiv ein Risiko ein, indem sie darauf wetten, dass GME schnell und effektiv genug transformieren kann. Aber selbst wenn man theoretisch dieses Risiko eingehen möchte, so handelt die GME Aktie derzeit bereits bei einem Wert, der von einer erfolgreichen Transformation ausgeht, sodass kaum Raum für eine Rendite vorhanden ist. Lediglich auf einen erneuten Short-Squeeze zu spekulieren ist für die meisten Anleger keine gute Anlagestrategie.

Soll man in die GME Aktie investieren? Vor- und Nachteile

Vorteile der GME Aktie

  • Erhöhtes Short-Interesse
  • Popularität bei Privatanlegern
  • Visionäre Führungskräfte
  • Profitert vom Ende der Pandemie

Nachteile der GME Aktie

  • Sehr volatile Aktie
  • Riskante Spekulation auf die erfolgreiche Transformation des Unternehmens
  • Aus fundamentaler Sicht überbewertet und teuer

Die Zukunft von GameStop – GME Aktienprognose

Coincierge Icon 16 Die letzte Frage ist, wie die Zukunft des Unternehmens aussehen wird. Natürlich lässt sich diese Frage nicht mit Sicherheit beantworten, trotzdem wollen wir uns an einer GME Aktien Prognose versuchen.

Es ist kein Geheimnis, dass das Kerngeschäft von GameStop seit Jahren am Schrumpfen ist. Deshalb war GME schließlich eine 2-Dollar-Aktie. Das heutige GameStop ist jedoch argumentativ mehr als wie vor einem Jahr, da Geschäfte geschlossen und konsolidiert wurden, das Unternehmen in Fulfillment-Funktionen wie nie zuvor investiert hat und die Bilanz massiv verbessert wurde. Die fundamentalen Aussichten sind nicht das, was man einen klaren Weg zum Reichtum nennen würde, aber in dieser Phase des Turnarounds scheint GameStop als das tun, was notwendig ist, um das Geschäft wachsen zu lassen.

Das Worst-Case-Szenario ist, dass GameStop keine Zukunft hat und die Aktie auf Null geht, und das könnte sich definitiv als der Fall erweisen. Aber für ein Unternehmen mit mehr als einer Milliarde Dollar Nettoliquidität erscheint das äußerst unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher ist, dass GameStop über das nötige Geld verfügt, um in einer digital dominierten Spielwelt zu bestehen, was zuvor nicht der Fall war.

Die jüngsten Ergebnisse des Unternehmens zeigen den Wandel: Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 26 %, obwohl die Filialbasis kleiner war. GameStop steigert auch weiterhin seine Fähigkeit, digitale Verkäufe zu erfüllen, was es unbedingt tun muss, um relevant zu bleiben.

Es ist jedoch immer noch ziemlich abhängig von den Hardwareverkäufen, da das Softwaregeschäft nach wie vor langsam wächst. Die Einnahmen aus Sammlerstücken sind ebenfalls volatil und sind bei Weitem der kleinste Umsatzbringer. GameStop arbeitet an Möglichkeiten, sich weg vom Hardware-Verkauf zu diversifizieren, aber es ist derzeit immer noch ein großes Risiko für Anleger.

Ein weiteres Risiko sind die Margen, da GameStop in den letzten Jahren mächtig mit der Rentabilität zu kämpfen hatte. Die Bruttomargen betrugen im letzten Quartal nur 27,1 % des Umsatzes, was auf die Massenware des Großteils des Umsatzes von GameStop zurückzuführen ist. GameStop braucht eine Diversifizierung der Einnahmen, um den Umsatz zu steigern, aber es braucht sie auch, um die Margen zu steigern. Einzelhändler können im Allgemeinen nicht mit einer Bruttomarge von unter 30 % profitabel sein.

Tatsächlich betrugen die Vertriebs- und Verwaltungskosten im letzten Quartal 31,5 % des Umsatzes, was bedeutet, dass die operative Marge erneut negativ war. Der Angriffsplan von GameStop auf die Rentabilität besteht darin, die Vertriebs- und Verwaltungskosten durch eine rationalisierte Filialbasis zu verbessern, aber auch die Bruttomargen durch verschiedene Arten der Umsatzerfassung zu steigern. Um es klar zu sagen, es wird beides brauchen, um erfolgreich zu sein. Dies ist derzeit das größte Risiko von GME Aktien und es ist ein großes. Aber wenn das Unternehmen diese Problematik bewältigen kann, könnten die Belohnungen beträchtlich sein.

GameStop – Der Turnaround Traum

Die GameStopp App Das Unternehmen hatte in den letzten Jahren angesichts der sinkenden Rentabilität mehr Schulden, als es bewältigen konnte. Die massiven Kapitalerhöhungen haben jedoch die Bilanz in Ordnung gebracht, und GameStop verfügt nun über liquide Mittel von mehr als 1,7 Milliarden US-Dollar oder knapp über 1 Milliarde US-Dollar auf Nettobasis. Dies bedeutet, dass GameStop nicht nur auf unbestimmte Zeit überleben kann, sondern es hat auch genug Geld, um in Fulfillment, Beschaffung oder was auch immer es sich vorstellt, investieren zu können.

Turnaround-Geschichten scheitern oft, weil das Geld ausgeht; Investitionen können nicht getätigt werden, um wieder wettbewerbsfähig zu werden, und die Unternehmen scheitern. GameStop hat dieses Problem nicht. Im Wesentlichen hat GameStop zu diesem Zeitpunkt eine praktisch unbegrenzte Lebensdauer, da es so viel Geld gesammelt hat, und könnte es angesichts seines hohen Aktienkurses weiter erhöhen.

Fazit zur GME Aktie

Coincierge Icon 26 GameStop ist eine interessante Anlage und egal wie die Zukunft der GME Aktie aussieht, der GME Short Squeeze 2021 wird definitiv in die Geschichte eingehen. GameStop hat das Potenzial, in Zukunft ein sehr profitables Unternehmen zu werden, allerdings besitzt es für Anleger auch viele Risiken. Neben dem Unternehmen selbst sollten sich Anleger auch die Entwicklung des bereiten Markts und der Wirtschaft ansehen und in ihre Entscheidungen miteinbeziehen. 

Wie lautet also die Antwort auf die Frage: GME Aktien kaufen oder nicht? Darauf gibt es keine einheitliche Antwort, da dies zu stark vom individuellen Anleger und seiner Risikobereitschaft abhängig ist. Für risikobereite Anleger könnte die GME Aktie sich aber in Zukunft definitiv auszahlen.

etoro logoMöchte man GME Aktien kaufen, dann empfehlen wir dies über einen regulierten Broker wie eToro zu tun. Wir empfehlen eToro auch, weil hier der Kauf von GME Aktien ohne Provision möglich ist.

  • Bei eToro kann man GME Aktien günstig und sicher kaufen.
  • eToro verlangt keine Provision beim Kauf von GME Aktien.

Jetzt GameStop Aktien kaufen bei unserem Testsieger eToro

Ihr Kapital ist im Risiko.

Häufig gestellte Fragen zu GME Aktien

Sollte man in GME Aktien investieren?

Diese Frage lässt sich nicht einfach beantworten und ist von jedem Anleger individuell abhängig. Ein Investment in GME Aktien ist sehr riskant, aber könnte sich für risikofreudige Anleger auszahlen, wenn das Unternehmen seine Transformation zum E-Commerce Anbieter erfolgreich durchführen kann.

Sind Gewinne bei GME Aktien garantiert?

Nein, gewinne sind niemals garantiert. Besonders bei einem riskanten Investment wie in GME Aktien sind Gewinne nicht garantiert.

Was ist der beste Broker für den Kauf von GME Aktien?

Unser Testsieger unter allen Brokern ist eToro. Der Online Broker eToro bietet günstige Konditionen für den Kauf von GME Aktien und überzeugt auch durch eine intuitive Nutzeroberfläche, mehrere Lizenzierungen und ist selbst für Anfänger einfach verständlich.

Wie kann man GME Aktien kaufen?

GME Aktien kann man wie andere Aktien auch, über die meisten Standardbroker kaufen und verkaufen. Wir haben in diesem GME Aktienartikel eine Schritt für Schritt Anleitung zum Kauf von GME Aktien hinzugefügt.

Zuletzt aktualisiert am 21. Juni 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig.

Zeige alle Posts von Kevin Benckendorf