Osram Aktie kaufen: ja oder nein? Analyse, Kurs & Prognose für 2021

Osram Aktien kaufen – ist jetzt ein guter Zeitpunkt dafür? Wer aktuell die Osram Aktie im Portfolio hat, der konnte moderate Kursgewinne in den letzten Monaten verbuchen. Seit Jahresbeginn hat die Osram Aktie rund 10 % zulegen und halten können.
 
Die halbleiterbasierten Lichtprodukte des in München ansässigen Photonik-Herstellers sind in vielen Branchen von Automotive, Event- und Veranstaltungstechnik bis hin zur Medizintechnik in aller Welt gefragt. Zwischen dem Osram Aktien Kurs aktuell von 52,40 EUR und durchschnittlichem Osram Aktie Kursziel von 45,30 EUR bis Juni 2022 ergeben sich rund 13,50 % Differenz.
 
Wir bieten eine ausführliche Osram Aktie Analyse, damit Anleger entscheiden können: Osram Aktie kaufen oder nicht?
 

Osram Aktie kaufen Mehr zur Osram Aktie

Ihr Kapital ist im Risiko.

Osram Aktie Basisdaten

WKN LED400
ISIN DE000LED4000
Symbol OSR.DE
Land Deutschland
Index Xetra
Branche Leuchtmittel
Unternehmen Osram Licht AG
 
 

Kursentwicklung

Bevor eine Entscheidung zum Osram Aktien kaufen oder verkaufen gefällt werden kann, ist ein kritischer Blick au die vergangene Kursentwicklung angebracht.


Osram-LogoWir werden nachfolgend die Osram Aktie Kursentwicklung ab Jahresbeginn 2020 betrachten und wichtige Kursausschläge samt deren Auslöser kommentieren.

Zu Jahresbeginn 2020 lag der Osram Aktie Kurs bei 44 EUR, im Börsenjahr 2019 war der Kurs durch starke Absatzzahlen im 12-Monats-Vergleich insgsamt um 18,92 % nach oben geklettert.

Mit einem langsamen aber kontinuierlichen Anstieg konnte die Osram Aktie bis zum 21. Februar 2020 auf 47,76 EUR klettern, ehe die Wehen um die Corona-Pandemie zu einer Trendwende und mit Einsetzen der europaweiten Lockdowns zum Corona-Crash auf kurzzeitig 20,50 EUR am 19. März 2020 führten.

Bereits innerhalb weniger Wochen konnte sich der Osram Aktie Kurs allerdings wieder erfangen und war bis Ende April wieder auf 38,50 EUR gestiegen. Nach etwas Seitwärtspendeln war Anfang Juni die 40-EUR-Marke übersprungen, langsamer Anstieg führte am 24. September 2020 schließlich zum Durchbrechen der 50-EUR-Marke.

Bis Jahresende 2020 blieb der Osram Aktie Kurs nahezu unverändert, moderates Seitwärtspendeln führte schlussendlich zum Osram Aktie Preis von 52,04 EUR am 31.12.2020.

Seit Jahresbeginn 2021 hat sich der Osram Aktie Kurs nahezu nicht verändert, mit unspektakulären Bewegungen zwischen den Preislevels von 50-53 EUR kam es, dass der Osram Aktie Preis mit Anfang Juni bei 52,30 EUR nahezu festgefroren ist.

Die besten Anbieter

Anleger, welche Osram Aktien kaufen möchten, können sowohl über die meisten Direktbanken und Online-Broker in den führenden Lichthersteller investieren.

Das Anbieterfeld ist groß und schwer zu durchleuchten, weshalb wir nachfolgend die besten Online-Broker zum Kauf der Osram Aktie aufgelistet haben:

20pro Jahr
20pro Jahr
Sortieren nach

9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • Große Produktvielfalt
  • Voll lizensiert und reguliert
  • Modern und plattformübergreifend
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
200€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€
87 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
200€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Mehr als 200 Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszahlungen
  • Seit über 20 Jahren tätig
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

67,7% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Einfache und übersichtliche Plattform
  • Viele Einzahlungsmöglichkeiten
  • Große Auswahl an Fondssparplänen
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
0,01% - 2%
CFDs
0,01% - 2%
Krypto
0,01% - 2%
DAX
0,01% - 2%
ETFs
0,01% - 2%
Fonds
0,01% - 2%
Aktien
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
0,01% - 2%
CFDs
0,01% - 2%
Krypto
0,01% - 2%
DAX
0,01% - 2%
ETFs
0,01% - 2%
Fonds
0,01% - 2%
Aktien
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €
Was uns gefällt
  • Deutsche Bank
  • Vielfältiges Angebot an Assets
  • Geringe Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€

Informationen zur Osram Aktie

Osram Aktie review
Die Osram Licht AG (stilisiert als OSRAM) ist ein weltweit tätiges deutsches Unternehmen mit Hauptsitz in München, Deutschland. Der Name leitet sich von Osmium und Wolfram ab, da diese beiden Elemente zur Zeit der Firmengründung häufig für Leuchtmittel verwendet wurden. Osram positioniert sich als Hightech-Photonik-Unternehmen, das sich zunehmend auf Sensorik, Visualisierung und Behandlung mit Licht konzentriert. Die operative Gesellschaft von Osram ist die Osram GmbH.

OSRAM wurde 1919 durch den Zusammenschluss der Lichtgeschäfte der Auergesellschaft, Siemens & Halske und der Allgemeinen Elektrizitäts-Gesellschaft (AEG) gegründet. Von 1978 bis 2013 war Osram eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Siemens AG. Am 5. Juli 2013 wurde OSRAM von Siemens abgespalten, die Notierung der Aktie begann am 8. Juli 2013 an der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Geschäft mit konventionellen Lichtquellen wurde 2016 unter dem Namen LEDVANCE ausgegliedert und an ein chinesisches Konsortium verkauft.

Nach einem Bieterkampf mit Bain Capital wurde Osram im Juli 2020 von der österreichischen ams AG übernommen und die Aktienmehrheit von 72 % erworben, sodass Privatanleger aktuell noch 28 % aller OSRAM Aktien kaufen oder verkaufen können.

Mit Stand Anfang 2021 beschäftigt die OSRAM Aktien AG 21.400 Mitarbeiter in über 30 Niederlassungen in 23 Ländern weltweit. Die Geschicke des Unternehmens werden seit 1. März 2021 und gemäß Vertrag voraussichtlich bis zum 30. April 2023 von CEO und Vorstandsvorsitzendem Ingo Bank geleitet (der in Doppelfunktion auch als CFO der ams AG tätig ist).

GeschäftsmodellZeitleisteKurszielUmsatz & GewinnGeschäftsentwicklungDividende

Geschäftsmodell – Wie verdient das Unternehmen Geld?

Die Osram Licht AG ist ein in München, Bayern, angesiedelter Produzent von Lichtprodukten. Dabei ist das Unternehmen primär auf die Produktion von mit Halbleitern ausgestatteten Produkten konzentriert, welche im High-Tech-Bereich zum Einsatz kommen.

Als Unternehmen sind die Geschäftsabläufe der Osram Licht AG in drei Segmente unterteilt:

  • Lighting Solutions & Systems [DIGITAL]
  • Opto Semiconductors [OPTO SEMICONDUCTORS]
  • Special Lighting (Spezialbeleuchtung) [AUTOMOTIVE].

Das Segment Lighting Solutions & Systems muss zunächst in die Subbereiche Digital Systems und Lighting Solutions unterteilt werden.

Osram Aktie 1Im Bereich der Digital Systems befasst man sich mit der Entwicklung von LED-Light-Engines, Vorschaltgeräten für LED Module und reinen LED-Lampen. Ebenfalls ist hier die Entwicklung von LED Light Management-Softwarelösungen beheimatet, welche im aufstrebenden Gebiet des Internet of Things, der intelligenten Gebäudeautomation und insbesondere industriellen Anwendungsfällen zum Einsatz kommen.

Der Bereich der Light Solutions hingegen fokussiert auf den Entwurf, Design, Herstellung und den Vertrieb von LED Lampen. Außerdem werden auch komplexe Beleuchtungslösungen und -konzepte erstellte, welche sowohl im Innen- oder Außenbereich bei Endkunden und Firmenkunden zum Einsatz kommen können.

Das Segment Opto Semiconductors zählt zu den Weltmarktführern im Bereich der sogenannten Optoelektronik, wobei sich dieses Gebiet mit der Wechselwirkung physikalischer Effekte zwischen Optik und Elektronik befasst, um besondere elektrische Schaltungen zu konkreten, meist industriellen Anwendungszwecken herzustellen. Die hergestellten halbleiterbasierenden Lichtprodukte sind zumeist Leuchtdioden (LED), optische Sensoren, Infrarot-LED und Laserdioden.

Das Segment Special Lighting (Spezialbeleuchtung) ist mit der Entwicklung und Herstellung von komplexen, hochspezialisierten Leuchten und Lichtsystemen für Branchen und Industrien wie z.B. Automobilindustrie (LED-Beleuchtungssysteme von PKWs), Bühnen, Event- und Kinosysteme, und industrielle und medizintechnische Einsatzmöglichkeiten beauftragt.

Im Geschäftsjahr 2020 (1. Oktober 2019 – 30. September 2020) entfiel der Gesamtumsatz des Unternehmens (unkonsolidiert 3.668 Mio. EUR) wiefolgt auf die 3 Segmente:

  • Opto Semiconductors 36,48 % (1.338 Mio. EUR)
  • Special Lighting 43,29 % (1.588 Mio. EUR)
  • Digital 20,23 % (742 Mio. EUR)

Zeitleiste

  • 1919: Gründung am 1. Juli 1919 in Berlin-Friedrichshain als Osramwerke G.m.b.H.
  • 1924: Gründung des Phoebuskartells mit anderen Glühlampenherstellern zur illegalen Begrenzung der Lebensdauer von Glühlampen auf 1.000 Stunden.
  • 1930er: Osram steigt zum deutschen Marktführer für Glühlampen und Leuchtmittel auf und kann zeitweise einen Marktanteil von über 70 % auf sich verbuchen.
  • 1942: Zerschlagung des Phoebuskartells, Aufnahme eines umfangreichen Strafprozesses und Verurteilung des Unternehmens zu hohen Strafzahlungen.
  • 1956: Die Osram AG, welche sich zu diesem Zeitpunkt im Eigentum von Siemens (43 %), AEG (36 %) und der International General Electric Company (21 %) befindet wird zum Zweck von Steuereinsparungen in die Osram GmbH konvertiert.
  • 1976: AEG und International General Electric Company verkaufen ihre gesamten Unternehmensanteile an die Siemens AG, welche nunmehr alleiniger Besitzer der Osram GmbH ist.
  • 1989: Durch den Abschluss eines Joint Ventures mit dem japanischen Tech-Giganten Mitsubishi erfolgt ein erster, vorsichtiger Eintritt in den attraktiven japanischen Markt.
  • 1999: Als Joint Venture von Siemens, dem Chip-Hersteller Infineon und Osram wird die Osram Opto Semiconductors GmbH & Co KG. firmiert.
  • 2001: Die Osram Opto Semiconductors GmbH & Co KG wird zur exklusiven Tochter der Osram GmbH, nachdem sich die Infineon AG von seinen Anteien trennt.
  • 2012: Im November 2012 beschließt der Siemens-Vorstand bei einer regulären Sitzung, Osram im Zuge einer Abspaltung als Aktiengesellschaft an die Börse zu bringen.
  • 2017: Der Osram-Konzern verabschiedet eine umfangreiche Zukunftsstrategie mit dem Titel “Zukunftskonzept Osram“, welche einen mehrjährigen Umbau bzw. Transformation von Osram hin zu einem Hightech-Photonik-Unternehmen umsetzen soll.
  • Mai 2019: Im Mai trennt sich Osram von seiner amerikanischen Servicesparte Sylvania Lightning Solutions.
  • Juli 2019: Am 4. Juli genehmigt der Osram Vorstand ein vom amerikanischen Investor Bain Capital und Carlyle vorgelegtes Übernahmeangebot, welches sich auf 3,4 Milliarden USD belief. Im September scheitert das Angebot jedoch, weil nicht die erforderlichen 70 % Zustimmung der Osram Aktie Eigentümern erreicht wurde.
  • 2020: Der österreichische Sensorenhersteller ams AG unterbreitet 2019 ein umfangreiches Übernahmeangebot für die Osram AG, der Deal wird von EU-Wettbewerbsbehörden am 6. Juli 2020 ohne Auflagen genehmigt, wobei die ams AG zunächst 72 % aller Osram Aktien kaufen konnte.

Kursziel

Die Osram Aktie ist ein beliebter und wichtiger Titel im deutschen Aktienmarkt, sodass sich weltweit auch zahlreiche Investmentbanken und Börsenanalysten im Detail mit dem Photonik-Experten aus München befassen. Dementsprechend können wir einen Konsenswert aus zahlreichen Schätzungen zum Osram Aktie Kursziel 2021 betrachten.

Dabei fällt die Einschätzung recht negativ aus, denn aus 6 Prognosen ergibt sich das durchschnittliche Osram Aktie Kursziel von 45,10 EUR. Gegenüber dem Osram Aktie Kurs aktuell von 52,30 EUR ermittelt man also eine Downside auf 12-Monats-Betrachtung von 13,93 %.

Tatsächlich werden keine KAUF-Empfehlungen gegeben, 3 HALTE- und 3 VERKAUF-Empfehlungen werden von den Analysten vertreten.

Umsatz & Gewinn

Die Osram AG hat im Geschäftsjahr 2020 natürlich unter den Folgen der Corona-Pandemie gelitten, welche allgemein zu Produktionsrückgängen und einem Konsumabschwung geführt hat. Dadurch wurde auch das industriell dominierte Kundenfelder der Osram AG getroffen, wobei sich Umsatz und Gewinn der Osram AG letztendlich besser als in ersten Befürchtungen von Analysten und Unternehmen halten konnten.

Für das Geschäftsjahr 2020 hat die Osram AG einen Konzernumsatz von 3.039,00 Mio. EUR erzielt, was gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 (Konzernumsatz: 3.464,00 Mio. EUR) einen Umsatzrückgang von 12,27 % bedeutete. Damit wurde auch ein seit 2018 anhaltender Trend des Umsatzrückgangs fortgesetzt, welcher sich durch die Abspaltung von Kernsparten und Fokussierung auf Photonik-Segmente erklärt.

Das Osram AG Jahresergebnis 2020 hingegen zeigte einen anderwärtigen Trend auf. Nach dem horrenden Verlust 2019 von 398 Mio. EUR konnte Osram, trotz der Corona-Probleme, für das Geschäftsjahr 2020 einen Verlustrückgang mit einem Jahresergebnis von -185 Mio. EUR verbuchen. Damit ging der Verlust gegenüber dem Vorjahr um 53,52 % zurück.

Geschäftsentwicklung

Nahezu der gesamte Osram Umsatz wird mit dem Verkauf an Kunden in der industriellen Produktion erzielt. Dementsprechend negativ war die Osram Aktie Geschäftsentwicklung 2020 von der Rezession und Produktionsrückgängen betroffen, welche durch die Corona Pandemie verursacht wurden.

Die Osram AG hat im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 3.039,00 Mio. EUR erzielt, was -12,27 % gegenüber dem Vorjahr (3.464,60 Mio. EUR) darstellte. Besonders schmerzhaft war dabei der Rückgang im operativen Geschäft, wo der Verlust um 122 % auf -322 Mio. EUR stieg.

Betrachtet man die Umsatzzahlen pro Quartal, so wird ersichtlich, dass gerade das Q2 2020 (Q3 2020 im Fiskaljahr von Osram) mit Lockdown-Beginn einen drastischen Umsatzrückgang brachte, der über 25 % betrug.

Eine Betrachtung des Osram Umsatz 2020 nach Weltregionen zeigt aber ein differenziertes Bild, der Umsatzrückgang ist primär auf die Regionen EMEA – 14,9 % und Amerikas – 13,2 % gegenüber dem Vorjahr zurückzuführen. In der APAC Region ist der Umsatz nur um 8,9 %, im wichtigsten Absatzmarkt China gar nur um 2,6 % zurückgegangen.

Eine Unterteilung des Umsatzes gemäß den Berichtssegmenten zeigt, dass vor allem die Geschäftssparte Digital mit – 20,6% Umsatzeinbruch zu leiden hatte. Etwas glimpflicher hingegen kamen die Segmente Automotive – 10 % und Opto Semiconductors – 8,6 % davon.

Hingegen ist der Osram Aktie Gewinn im Geschäftsjahr 2020 gegenüber dem rabenschwarzen Vorjahr sogar etwas gesunken. Hier steht ein Verlust nach Steuern von 185 Millionen Euro einem Verlust 2019 von 398 Millionen Euro gegenüber.

Beim Finanzergebnis konnte sich Osram im Corona-Jahr relativ gut halten, wobei der Free Cash Flow von 17 Millionen Euro in 2019 auf 12 Millionen Euro in 2020 sank.

Dividende

Viele Anleger mögen sich eine Osram Aktie Dividende 2021 wünschen, leider ist diese allerdings nicht in Aussicht gestellt. Dabei hat es seit dem OSRAM IPO 2013 bis 2018 jährlich eine langsam ansteigende Ausschüttung einer Osram Aktie Dividende gegeben.

Nachdem jetzt bereits 72 % der Osram Aktien im Besitz der ams AG sind, wird es in deren Interesse eines frugalen Finanzmanagements und der zwei verlustreichen Geschäftsjahre wohl auch in 2021 keine Osram Aktie Dividende geben.

Realtime Aktienkurs von Osram

Kennzahlen

Die wichtigsten Informationen und Kennzahlen zur Osram Aktie in der Übersicht:

Ihr Kapital ist im Risiko.

Tipps von Coincierge zum Kauf der Osram Aktie

Wer Osram Aktien kaufen möchte, der sollte sich vor der Investition noch einmal die Grundlagen des Aktienhandel in Erinnerung rufen. Aspekte wie die Portfoliostrategie, Risikobereitschaft, Handelsstrategie und Marktsegment sind dabei nur einige der wichtigsten Faktoren.

Wir haben für unsere Leser 5 essentielle Tipps zum Kauf von Osram Aktien:

Tipp 1Tipp 2Tipp 3Tipp 4Tipp 5

Risiko streuen: Alles auf ein Pferd zu setzen ist ein schlechtes Rezept. Wer sein hart verdientes Geld sicher veranlagen möchte, der sollte ein Anlageportfolio mit Diversifizierung über Branchen, Länder und Anlageklassen aufbauen.

Hebelwirkung scheuen: Risikobereite Trader können sofern gewünscht auch mit Hebelwirkung Osram Aktien kaufen, sofern sie sich dem erhöhten Risiko und Konsequenzen im Verlustfalle bewusst sind. Allgemein sollten risikoscheue, langfristige Anleger auf keinen Fall mit Hebelwirkung spekulieren.

Handelsstrategie wählen: Wer sich selbst kennt und ehrlich zu sich ist, der wird – so wusste schon Shakespeare – nicht nur ehrlich in der Welt agieren, sondern an den Aktienmärkten die wichtige Handelsstrategie wählen. Gemäß ihren Anlagezielen und Risikobereitschaft werden langfristige Anleger auf Fundamentaldaten achten und Bärenphasen durchtauchen. Kurzfristig orientierte Trader hingegen werden die technische Analyse nutzen und entsprechend Trades eröffnen.

Disziplin wahren: Wer Aktien kaufen und handeln möchte, der muss mit Volatilität rechnen und seine Emotionen unter Kontrolle haben. Weder sollte man sich von Angst zu Panikverkäufen oder aus Gier zu überzogenen Investments verleiten lassen.

Günstiger Broker: Viele Anleger übersehen die Tatsache, dass ihr Broker maßgeblich beeinflusst, wie hoch Ihre Rendite ausfällt. Übermäßig hohe Kosten und Gebühren können schmerzhafte Einschnitte des Anlageerfolgs verursachen. Wir empfehlen darum unseren Testsieger eToro, wo Anleger provisionsfrei Osram Aktien kaufen oder verkaufen können.

Osram Aktie kaufen mit eToro

Wer als Anleger die Osram Aktie kaufen möchte, kann dies bei unserem Testsieger e Toro. Der CySec-regulierte Online Broker bietet ein kostenloses Wertpapierdepot, gesetzliche Einlagensicherung und die Möglichkeit, provisionsfrei Osram Aktien kaufen oder verkaufen zu können.

Osram Aktien kaufen dauert nur wenige Minuten – mit diesen 3 Schritten:

Schritt 1: Konto eröffnen

Zunächst müssen Anleger ein Handelskonto bei eToro eröffnen. Dies ist durch Ausfüllen des Anmeldeformulars möglich: Gewünschten Benutzernamen, ein sicheres Passwort und die Telefonnummer und E-Mail-Adresse eintragen.

Darunter die beiden Häkchen aktivieren, sofern man den Nutzungsbedingungen und der DSGVO-konformen Datenschutzerklärung zustimmt.

Ein Klick auf „Jetzt traden“ reicht, schon ist das eToro Konto eröffnet.

  • Keine Depotführungskosten
  • 0% Gebühren auf Aktien
  • Einfache und unkomplizierte Registrierung
  • Vollstens lizensiert und reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

etoro-anmeldung-schritt1

Schritt 2: Einzahlung tätigen

Eine Investition kann nur mit dem Geld am Handelskonto erfolgen, weshalb eine Einzahlung auf das Handelskonto den zweiten Schritt darstellt. Dabei unterstützt eToro zahlreiche Einzahlungmethoden, etwa Kreditkarte, Sofortüberweisung, PayPal und einige E-Wallets.

Einfach aus der Dropdownliste die Einzahlungsmethode auswählen, Einzahlungsbetrag eingeben, fehlende Zahlungsdetails ergänzen und die Einzahlung initiieren. Die Überweisung wird innerhalb weniger Minuten am Handelskonto gutgeschrieben.

  • Gängige Kreditkarten
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • Sofort
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • Unionpay

Bei eToro Geld einzahlen

Manch ein Anleger möchte die eToro Handelsplattform zuerst näher kennenlernen, bevor er den Handel mit Echtgeld wagt. Darum hat der Broker das kostenlose Demokonto zeitlich uneingeschränkt und mit vollem Funktionsumfang verfügbar für alle registrierten eToro Nutzer. Einfach die Plattform probieren und Trades mit virtuellem Guthaben eröffnen.

Osram Aktien kaufen auf eToro Gebühren
Aktienkauf Keine
Provision Keine
Monatliche Gebühren Keine
Haltegebühr Keine
Einzahlungsgebühr Keine
Auszahlungsgebühr 5 USD

Schritt 3: Osram Aktie kaufen

Um Osram Aktien kaufen zu können, einfach „Osram“ in der Suchleiste am oberen Bildschirmrand eingeben. Es erscheint die Osram Aktie als Suchergebnis, anklicken und direkt zur Aktie gelangen. Rechts oben auf den Button „Traden“ klicken, um das Menü zum Osram Aktie kaufen zu öffnen.

Als Anleger trägt man jetzt den gewünschten Investmentbetrag ein und klickt auf „x1 Hebel“, um ohne Hebelwirkung zu kaufen.

Osram-Aktien-kaufen

Mit Klick auf die Schaltfläche „Trade eröffnen“ schließlich wird das Osram Aktie kaufen abgeschlossen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Sollte man Osram Aktien kaufen? Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Starker Partner in Zukunftsfeld Sensorik mit AMS AG
  • Gut positioniert im Wachstumsbereich digital

Nachteile

  • Mehrheitsaktionär AMS AG
  • Transformationsprozess noch nicht abgeschlossen
  • Minimaler Free Cash Flow
  • 2 verlustreiche Geschäftsjahre

Vorteile: Partnerschaft mit ams AG, führend bei LED Automotive

Die letzten Quartale waren für die Osram AG sehr turbulent und ereignisreich. Dies ist auch ein Ergebnis des rasanten Wandels, in dem sich die gesamte Branche befindet. Der Einsatz von Leuchtdioden hat sich in den letzten drei Jahren vervielfacht, doch die Osram Aktie konnte nur beschränkt von dieser Entwicklung profitieren.

Besonders geprägt ist die Branche von den entstehenden Anwendungsfällen im Internet der Dinge, dem Internet of Things (IoT), in dem mit Sensoren ausgerüstete Geräte über das Internet miteinander verbunden sind und kommunizieren können. Genau in diesem Bereich zählt die ams AG, seit 1 2019 mit 72% Besitz der klare Mehrheitsaktionär der Osram AG, zu den weltweiten Marktführern.

Durch die enge Verflechtung im Konzernverbund kann die Osram AG auf eine marktführende Position hoffen, welche von der Sparte Digital Systems vorangetrieben wird. Skalen- und Synergieeffekte sind bei technologischer Innovation stets von Vorteil, sodass die ams AG als Mehrheitsaktionär ein Ass im Ärmel des Münchner Photonik-Spezialisten ist.

Seine führende Rolle im Bereich LED Automotive konnte man zuletzt etwa mit der Zulassung der Retrofit-LED-Frontscheinwerfer für Kfz unter Beweis stellen. Erstmals in Deutschland und seit Juni 2021 auch in Österreich kann die Osram AG exklusiv alte Autos von Halogenlampen auf überlegene LED Lampen umrüsten, was den Fahrern viel bessere Nachtsicht ermöglicht. So ganz nebenbei halten diese LED-Lampen auch ca. 5 Mal länger wie gewöhnliche Halogenlampen, was auch ein Beitrag zur Nachhaltigkeit ist.

Nachteile: Dominanter Aktionär, Minimaler FCF, Laufende Transformation

Die vorangestellten Vorteile können für das Osram Aktie kaufen sprechen, doch die lange Liste an Nachteilen der Aktie Osram dominiert zum jetzigen Zeitpunkt.

Womöglich der größte Nachteil für jeden Osram Aktie Besitzer ist, dass die AMS AG mit seinen 72 % Aktienbesitz souveräner Mehrheitseigentümer ist, der praktisch im Alleingang sämtliche Punkte der Tagesordnung und Entscheidungen bei der Jahreshauptversammlung eigenständig festlegen kann.

Beim Osram Aktie kaufen investiert man also eigentlich eher in den Geschäftssinn des Managements der ams AG. Dies spricht nicht zwingend gegen den Kauf der Osram Aktie, macht diesen allerdings sicherlich weniger attraktiv.

Ein weiterer Nachteil zum jetzigen Zeitpunkt ist die hohe Unsicherheit im Geschäftsverlauf bei der Osram AG, weil der mehrjährige Transformationsprozess noch im Gange ist und unter Umständen länger als ursprünglich geplant dauern könnte. Mit sich selbst befasst kann das Unternehmen nicht in voller Stärke am Markt auftreten und die bestehenden Geschäftschancen hinreichend ausbeuten.

Eine ungewöhnliche Kombination aus zwei verlustreichen Geschäftsjahren und einem konstant angestiegenen Osram Aktienkurs sind auch eher ein Grund zur Annahme, dass die Aktie zum jetzigen Zeitpunkt überbewertet ist. Problematischer aber mag noch sein, dass der Free Cash Flow des Unternehmens 2020 auf nur 12 Millionen EUR geschrumpft ist.

Dadurch ist der Handlungsspielraum des Unternehmens stark eingeschränkt, dringend erforderliche Investitionen in den Bereich Forschung und Entwicklung müssen hintangestellt werden. Dadurch wiederum droht die Osram AG gegenüber Mitbewerbern im dynamischen Innovationskampf zurückzufallen und wertvolle Marktanteile zu verlieren.

Die Kombination dieser Faktoren spricht für eine aktuelle Überbewertung des Osram Aktie Kurs, auch Analysten sehen den aktuellen Preis etwa 13,50 % über dem Osram Aktie Kursziel. Wer als Anleger dennoch Osram Aktie kaufen überlegt, sollte dies mit langfristigem Anlagehorizont machen und womöglich doch noch auf einen Kursrückgang warten, bevor er die Osram Aktie ins Portfolio holt.

Osram Aktie kaufen –  warum sollte man Investieren?

LVMH Aktie kaufen oder verkaufen?Die Osram AG hat zum aktuellen Zeitpunkt einige Chancen und Möglichkeiten, welche für das Osram Aktie kaufen sprechen. Welche Gründe die Osram Aktie momentan zu einem guten Investment machen können, betrachten wir in diesem Abschnitt.

Nach den tristen Konjunkturaussichten für das Geschäftsjahr 2021, welche bestenfalls eine allmähliche Verbesserung der Konsumnachfrage und folglich Steigerungen der industriellen Produktion vermuten ließen, gibt es mittlerweile auch erste Anzeichen eines rascheren Aufschwungs, welche auch das Management von Osram zuversichtlich stimmen.

Bereits am 26. Januar veröffentlichte man hierfür eine überarbeitete Gesamtjahresprognose 2021, auch als Osram Guidance bekannt, wobei man sowohl Prognose für Umsatzwachstum, EBITDA-Marge und Free Cash Flow deutlich nach oben revidierte. Der Trend zeigt also nach oben und könnte auch die Osram Aktie in neue Sphären befördern.

Viel Grund zur Hoffnung geben Zahlen, welche einen rapiden Anstieg der Nachfrage nach neuen Automobilen nahelegen; so stieg die KFZ Nachfrage in Europa im April 2021 gegenüber dem Vorjahr etwa um 261 Prozent.

Allerdings gibt es auch Analysten, welche meinen, dass die Konsumerholung im Bereich Automotive langsamer als erwartet ausfallen könnte. Setzt sich der positive Trend jedoch fort, könnte die Automotive Sparte von Osram wieder in Schwung kommen und der Osram-Aktie Rückenwind verleihen.

Ebenfalls ein Grund, dass Osram Aktien kaufen aktuell eine gute Entscheidung sein könnte, ist dass die ambitionierten Maßnahmen zum Umbau und Wandel des Unternehmens hin zum Photonik-Experten endlich Wirkung zu zeigen scheinen.

In Kombination mit einem disziplinierten Krisenmanagement und konsequentem Sparprogramm sieht das Osram Management die Möglichkeit, dass dadurch der Free Cash Flow bis Ende 2021 auf bis zu 130 Millionen Euro ansteigen könnte. Das wiederum würde dem Unternehmen mehr Spielraum geben, um erforderliche Investitionen im Bereich Forschung und Entwicklung zu tätigen.

Geld in die Kassen gespült hat aber auch die Veräußerung der Digital Systems Sparte in den USA an den langjährigen Partner Acuity Brands, wobei der genaue Kaufpreis nicht bekannt gegeben wurde.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Osram Aktien – was spricht gegen das Unternehmen?

Osram Aktien kaufen oder verkaufen – diese Frage wird vielen Lesern durch den Kopf gehen. Der letzte Abschnitt sprach dafür, doch es gibt viele Risiken und Nachteile, die nahelegen, mit dem Kauf der Osram Aktie wenigstens noch zuzuwarten oder sich überhaupt dagegen zu entscheiden.

Ein Grund ist der laufende Transformationsprozess im Unternehmen, welcher bereits 2018 eingeleitet wurde und aktuell noch immer nicht abgeschlossen ist, bevor Osram als moderner Photonik Spezialist am Markt positioniert ist.

Letztendlich bedeutet der andauernde Umbau im Unternehmen, dass die Organisation noch mit sich selbst beschäftigt ist und nur mit bescheidener Schlagkraft am Markt auftreten bzw. gegebene Marktchancen eingeschränkt nutzen kann. Auch dies hat zu den schwachen Umsatzzahlen der letzten beiden Geschäftsjahre beigetragen.

Das Unternehmen selbst warnt im Jahresbericht rund um die Osram Aktie damit, dass womöglich nicht alle Transformationsprogramme und Maßnahmen planmäßig umgesetzt werden können und eventuell weitere Restrukturierungsmaßnahmen erforderlich werden könnten. Das würde zusätzliche Finanzmittel verschlingen und eine Verzögerung der Timeline nach sich ziehen.

Weitere Unsicherheiten resultieren aus der generell angeschlagenen makroökonomischen Situationen in Folge der Corona Krise und des Abschwungs in 2020. Trotz angelaufener Impfprogramme und Verbesserungen in Nordamerika und Europa bleibt der Aufschwung fragil, die APAC Region und Südamerika bereiten besonders viele Sorgen.

Kommt es zu Verzögerungen beim erhofften globalen Konjunkturaufschwung, würde dies alle Sparten der Osram AG beeinträchtigen und wohl durch revidierten Ausblick den Osram Aktie Kurs belasten.

Die Automotive-Sparte der Osram AG hatte 2020 mit über 10 % Umsatzeinbruch zu kämpfen. Viele Analysten gehen davon aus, dass der KFZ-Absatz weltweit infolge der Corona-Krise dauerhaft angeschlagen bleiben wird, sich nur langsam erholt und wenigstens bis 2025 hinter dem Vorkrisenniveau zurückbleiben wird.

Die Sparte Opto-Semiconductor hingegen wird seit Monaten vom akuten weltweiten Chip-Mangel geplagt, welcher sich durch den heftigen Covid-Ausbruch im bei der Chip-Herstellung führenden Land Taiwan wohl noch verschlimmern dürfte. Die Profitabilität der Sparte wird doppelt durch erhöhte Einkaufspreise und womöglichen Umsatzentgang durch Nichtverfügbarkeit und Lieferverzögerungen negativ beeinträchtigt.

Allgemein wird für viele Anleger die erdrückende Macht des 72-%-igen Mehrheitsaktionärs ams AG gegen das Osram Aktie kaufen sprechen, wobei dieser Aktionär Gerüchten zufolge womöglich mittelfristig eine Totalakquisition des Münchner Photonik Spezialisten plant.

Vergleich zu anderen Aktien aus dem Leuchtmittel-Sektor

Osram gehört zu den führenden Marken im Bereich von Leuchtmitteln und LED. Die Partnerschaft mit ams AG ist hier ein wichtiger Schritt, um weiterhin in der Pole Position zu sein. Allerdings schläft die Konkurrenz nicht, der Wettbewerb ist hart und der Innovationsdruck lässt keine Fehler zu.

Im Konkurrenzkampf mit Osram duellieren sich vor allem die Unternehmen Signify und Philipps mit seiner Sparte für Leuchtmittel.

Wir stellen die 3 Aktien nachfolgend im Vergleich gegenüber:

Osram Aktie

  • Starke Partnerschaft mit Sensorenhersteller ams AG
  • Gute Marktposition im Wachstumsmarkt Digital Lighting Systems
  • Keine Dividenden-Aktie seit 2019
  • Hohe Bewertung
  • 2 verlustreiche Jahre
  • Dominanter Mehrheitsaktionär ams AG

Signify Aktie

  • Niedrige Bewertung (KGV < 19)
  • Stabile Dividendenaktie
  • Konstanter Preisanstieg (06/20-06/21: +159 %)
  • Hohe Volatilität (Beta = 1,29)
  • Hohe Verschuldungsquote: 251 %

Philips Aktie

  • Breit diversifizierter Tech-Konzern
  • Stabile Dividenden-Aktie
  • Geringe Verschuldungsquote: 133 %
  • Keine reine Exposition gegenüber Markt für Leuchtmittel
  • Überbewertung: KGV = 65,84

Ihr Kapital ist im Risiko.

Prognose

Es ist verständlich, dass Anleger auf eine Osram Aktie Prognose 2021 blicken möchten, bevor sie sich für das Osram Aktien kaufen oder verkaufen entscheiden werden.

Jedoch muss seriöserweise auf die beschränkte Aussagekraft jeglicher solche Prognose Aktie Osram hingewiesen werden. Das Marktsegment, die globale Konjunkturentwicklung, das Verhalten von Mitbewerbern und Handelskonflikte sind nur einige der Faktoren, welche eine Auswirkung auf den Osram Aktienkurs haben können.

Zu Beginn unserer Betrachtung wollen wir auf den offiziellen Ausblick der Geschäftsführung von Osram achten. In seiner im Januar 2021 überarbeiteten Osram Guidance hat das Management angemerkt, für das Geschäftsjahr 2021 mit 10-14 % Umsatzwachstum zu rechnen. Zwar liegt dies über der ursprünglichen Erwartung von 6 bis 10%, man bliebe dennoch klar hinter dem Vorkrisenniveau im Geschäftsjahr 2019 zurück.

Ebenfalls als Teil der aktualisierten Guidance wird eine bereinigte EBITDA-Marge von 12 – 15 % und ein deutlich erhöhter Free Cash Flow im Bereich zwischen 70 – 130 Mio. EUR als Erwartung genannt.

Wenden wir uns nun der Osram Aktie Prognose von Wallstreet Analysten und Investmentbanken zu. Hier können wir in der Konsensschätzung etwa folgende konkrete Werte ablesen:

Für das Geschäftsjahr 2021 der Osram Aktie mit Ende am 30.09 2021, wird insgesamt mit Umsatzerlösen von 3.352,65 Mio. EUR gerechnet. Dies ergebe ein Umsatzwachstum von 10,32 % und entspräche damit auch weitgehend der offiziellen Osram Guidance.

Die Analysten erwarten ferner ein Ergebnis pro Aktie von 1,12 EUR und einen Osram Gewinn 2021 von 82,05 Mio. EUR vor Steuern. Damit wäre außerdem also wieder in den schwarzen Zahlen – jedoch hat das Management hierfür noch keine Prognose abgegeben.

Weitere wichtige Kennzahlen hinsichtlich der Osram Aktie: Analysten erwarten, dass es keine Osram Aktie Dividende 2021 geben wird. Gegenüber dem Osram Aktienkurs von 52,4 Euro liegt das durchschnittliche Osram Aktie Kursziel bei 45,10 €, was eine Überbewertung auf 12 Monats Blick von über 13,5 % nahelegt.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Fazit

Sollten Anleger jetzt die Osram Aktien kaufen oder verkaufen? Der Münchner Photonik Spezialist befindet sich inmitten eines mehrjährigen Transformationsprozesses und durch zwei verlustreiche Geschäftsjahre belastet, doch Restrukturierung und Konjunkturerholung zeigen Licht am Ende des Tunnels.

Die Osram-Aktie hat ein weitgehend unspektakuläres Börsenjahr hinter sich und sich zuletzt um die 52 € Marke eingependelt, was auch mit Gerüchten um eine Übernahme weiterer Osram Aktien durch den Mehrheitsaktionär ams AG liegen könnte.

Insgesamt hat die Osram Aktie auf mittlere Frist solide Wachstumschancen, auch wenn der Osram Aktienkurs aktuell etwas festgefroren erscheint.

Wer als Anleger Osram Aktien kaufen möchte, der sollte unseren Testsieger eToro wählen. Der CySec-regulierte Broker bietet gesetzliche Einlagensicherung, Leverage-Trading, ein kostenloses Wertpapierdepot und die Möglichkeit provisionsfrei Osram Aktien kaufen oder verkaufen zu können.

  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • Sicherheit durch Lizenzen & Regulierungen
  • Hauseigene App für Android und iOS

Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQ

Wie hoch ist Osram?

Der Osram Aktienkurs aktuell ist rund um die 52 € Marke stabil. Seit Jahresbeginn 2021 ist der Osram Aktie Kurs Preis relativ stabil mit Schwankungen zwischen den 50 bis 54 € Preis-Levels.

Wo ist Osram gelistet?

Die Osram Aktie ist am deutschen Xetra Aktienindex gelistet und wird an allen deutschen Börsen & Handelsplätze unter dem Ticker OSRAM gehandelt. Dementsprechend kann man die Osram Aktie nahezu bei jeder deutschen Direktbank oder Online-Broker kaufen bzw. verkaufen.

Wer will Osram übernehmen?

Der österreichische börsennotierte Sensorenhersteller ams AG hat bereits Anfang 2020 mit über 70% aller Osram Aktien die Rolle des Mehrheitsaktionärs eingenommen. Nun möchte die ams AG 2021 mit einem Übernahmeangebot noch weitere Anteile der Osram AG übernehmen.

Wie kann man Osram Aktie kaufen?

Osram Aktie kaufen ist bei Direktbanken und Online-Brokern möglich. Allerdings können sich die Anbieter bei Konditionen, Gebühren und Funktionen stark unterscheiden. Wir empfehlen unseren Testsieger eToro, wo Aktien kaufen ohne Provisionen und Gebühren möglich ist.

Zuletzt aktualisiert am 17. Juni 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Petersen

Christoph befasst sich seit 2016 leidenschaftlich mit den Themen Blockchain und Kryptowährungen. Als studierter Betriebswirt und Journalist spezialisiert er sich auf Finanzen, Fintech und Kryptowährungen.