Roboter Aktien: Kurse, Prognosen für die Zukunft, Tipps & Anleitungen

Roboter Aktien kaufen – was sich wie Science-Fiction anhört, ist bereits heute möglich und kann Anlegern hohe Profite einbringen. Bei Robotern handelt es sich um bewegliche Apparaturen, die vornehmlich in der industriellen Produktion genutzt werden. Vor allem die Schnittstelle zwischen Robotern und künstlicher Intelligenz (KI) hat ein hohes Potenzial.

In unserem Testbericht „Roboter Aktien kaufen 2021“ gehen wir auf das Profitpotenzial von Robotik Aktien ein, was schon heute mehr als vielversprechend ist. Welche zukunftsfähigen Roboter Aktien versprechen bereits heute die höchsten Renditen, was sind die besten Roboter Aktien und für welchen Broker sollte man sich beim Kauf von Robotik-Wertanlagen entscheiden? Diese und viele weitere Fragen werden im folgenden Ratgeber ausführlich beantwortet.

Die besten Roboter Aktien:

  • Kuka Roboter
  • Kion
  • Manz AG
  • Dürr AG
  • Basler AG

Liste der besten Roboter Aktien

Roboter Aktie ISIN WKN Symbol Währung/Land Index
Kraken Robotics CA50077N1024 A2DYP6 2KQ CD/CAD DJ EURO STOXX Total Market Electricity Price / Return
iRobot US4627261005 A0F5CC IRBT USD/USA Nasdaq Composite Index
Zebra Technologies US9892071054 882578 ZBRA USD/USA S&P 500
Cognex US1924221039 878090 CGZ USD/USA Nasdaq Composite Index
Fanuc JP3802400006 863731 FUC YEN/JP Nikkei 225
Tokyo TOPIX
DJ ASIAN TITANS50 USD
Yaskawa Aktie JP3932000007 857658 YASKY YEN/JP Nikkei 25
Intuitive Surgical US46120E6023 888024 ISRG USD/USA Nasdaq 100
S&P 500
Nasdaq Composite Index
Brooks Automation US1143401024 257275 BRKS USD/USA Nasdaq Composite Index
ABB CH0012221716 919730 ABB CHF/CH SMI
Stoxx Europe 50
SWISS ALL SHARE INDEX
Rockwell Automation US7739031091 903978 ROK USD/USA S&P 500

In Roboter Aktien investieren – bei online Brokern

Wer bereits jetzt Lust bekommen hat, in Roboter Aktien oder Roboter Aktien Fonds zu investieren, sollte sich im ersten Schritt die Frage stellen, welcher Broker sich hierzu am besten eignet. Hier zahlt sich der Vergleich in puncto Angebot, Kosten und Nutzerfreundlichkeit aus. Um unseren Lesern eine Übersicht zu geben, haben wir im Folgenden die Top Robotik Aktien Online Broker 2021 zusammengestellt.

20pro Jahr
20pro Jahr
Sortieren nach

9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • Große Produktvielfalt
  • Voll lizensiert und reguliert
  • Modern und plattformübergreifend
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
200€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€
87 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
200€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Mehr als 200 Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszahlungen
  • Seit über 20 Jahren tätig
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

67,7% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Einfache und übersichtliche Plattform
  • Viele Einzahlungsmöglichkeiten
  • Große Auswahl an Fondssparplänen
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
0,01% - 2%
CFDs
0,01% - 2%
Krypto
0,01% - 2%
DAX
0,01% - 2%
ETFs
0,01% - 2%
Fonds
0,01% - 2%
Aktien
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
0,01% - 2%
CFDs
0,01% - 2%
Krypto
0,01% - 2%
DAX
0,01% - 2%
ETFs
0,01% - 2%
Fonds
0,01% - 2%
Aktien
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €
Was uns gefällt
  • Deutsche Bank
  • Vielfältiges Angebot an Assets
  • Geringe Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€

Was bedeutet Robotik?

Robot IconAuch wenn die Begriffe „Roboter“ oder „Robotik“ bereits im allgemeinen Sprachgebrauch angekommen ist, besteht jedoch immer noch Unklarheit über die genaue Definition hinter diesen Ausdrücken. Bevor wir in den folgenden Abschnitten näher auf die Themen Roboter Aktien und Roboter Aktien Fonds eingehen, geben wir unseren Lesern in diesem Abschnitt einen kleinen Überblick in das spannende Gebiet der Robotik.

Wie anfänglich erwähnt, handelt es sich bei Robotern um bewegliche Apparaturen, die vor allem in der industriellen Produktion genutzt werden. Diese Definition ist natürlich zu kurz gefasst. Generell gilt ein Automat als Roboter, der in den meisten Fällen mit Greifarmen ausgestattet ist und entweder ferngesteuert, durch Sensoren oder durch Programme mechanische Tätigkeiten verrichtet. Daher finden sich die meisten Roboter heutzutage in industriellen Anlagen wieder und werden vornehmlich in der Produktion eingesetzt.

Worin unterscheidet sich nun der Begriff „Roboter“ von dem der „Robotik“? Die Robotik bzw. die Robotertechnik ist ein interdisziplinäres Feld und hat das Ziel, mithilfe von Informationstechnologie und anderen Bereichen wie Mechatronik, Software Engineering oder Elektrotechnik, Roboter zu konstruieren.

Neben dem mechanischen Fortschritt, der beispielsweise durch Firmen wie Boston Electronics immer weiter vorangetrieben wird, ist vor allem die Tatsache ausschlaggebend, dass alle Roboter ein gewisses Maß an Programmiersprache benötigen, um Entscheidungen selbstständig auszuführen. Roboter, die hierbei mit künstlicher Intelligenz ausgestattet sind, können mit ihrer Umwelt interagieren, ohne dass sie hierfür ferngesteuert oder kontrolliert werden müssen.

Neben der KI bildet auch das Internet of Things (IoT) eine interessante Schnittstelle zwischen Robotertechnologie und weiteren Forschungsgebieten. Hieraus hat sich der Begriff Internet of Robotic Things (IoRT) entwickelt, der darauf hindeutet, dass sich IoT und Robotik immer weiter annähern. In naher Zukunft wird dies bedeuten, dass Roboter in der Lage sein werden, miteinander zu kommunizieren, Daten auszutauschen und somit ihre Umwelt besser wahrzunehmen.

Man man stelle sich vor, Roboter können mithilfe des IoT oder eines hierzu eigens entwickelten Netzwerkes miteinander kommunizieren und aus Fehlern lernen – was wie Science-Fiction klingt, ist bereits heute schon Wirklichkeit. Das Profitpotenzial haben auch hiesige Roboter Firmen seit langem bemerkt und investieren daher vermehrt in Robotik-Technologien. Daher befassen wir uns im nächsten Abschnitt mit den Top 5 Robotics Aktien aus Deutschland.

Die besten Deutschen Roboter Aktien

Die besten Roboter Firmen Aktien in Deutschland: Wer zukunftsfähige Roboter Aktien kaufen möchte, braucht nicht nach Übersee zu blicken. In Deutschland gibt es ebenfalls viele vielversprechende Robotik Aktien von Unternehmen, die auf dem Weltmarkt mitmischen. Im Folgenden stellen wir 5 der bekanntesten deutschen Roboter Aktien und Roboter Hersteller Aktien vor, in die sich eine mittel- bis langfristige Investition lohnt.

Roboter Aktie ISIN Marktkapitalisierung Entwicklung
Kuka Roboter DE0006204407 1,45 Milliarden Euro Erholung vom März-Tief 2020, momentan stagnierend.
Kion DE000KGX8881 9,34 Milliarden Euro Seit April-Tief 2020 wieder kurz vor historischem Höchststand.
Manz AG DE000A0JQ5U3 165,72 Millionen Euro Seit April-Tief 2020 wieder im Höchststand seit über 5 Jahren.
Dürr AG DE0005565204 2,10 Milliarden Euro Seit März-Tief 2020 im Aufschwung.
Basler AG DE0005102008 756 Millionen Euro Seit Oktober-Tief 2020 im Aufschwung.
Kuka RoboterKionManz AGDürr AGBasler AG

Kuka Roboter (ISIN: DE0006204407)

Die Kuka AG ist seit dem Jahre 2016 im Mehrheitsbesitz des chinesischen Midea-Konzerns. Neben der Yaskawa Aktie, ABB Roboter Aktie und der Fanuc Aktie ist die Kuka Roboter Aktie eine der weltweit stärksten Roboter Hersteller Marktführer. Die Mitarbeiterzahl im Jahre 2019 belief sich auf über 14.000. Die Firma machte im Jahre 2019 Umsätze von über 3,2 Milliarden Euro.

Kion (ISIN: DE000KGX8881)

Bei Kion handelt es sich um ein Unternehmen für Lagertechnik, Gabelstapler und Supply-Chain-Lösungen. Hierunter fallen mitunter auch integrierte Automatisierungstechnologien und Softwarelösungen, um Lieferketten zu optimieren. Kion kann auf eine Mitarbeiterzahl von über 35.000 sowie auf Umsätze von jährlich knapp 9 Milliarden Euro blicken. Die Kion Aktie hat eine Marktkapitalisierung von 9,34 Milliarden Euro.

Manz AG (ISIN: DE000A0JQ5U3)

Die Manz AG bietet Produktionsroboter- und Lösungen für eine ganze Reihe von unterschiedlichen Produkten an. Hierunter zählen unter anderem die Automobil- und Industrieelektronik, Komponenten für Smartphones, Notebooks, Tablets und viele weitere Elektronikprodukte. Das Unternehmen hat im Jahre 2019 mehr als 1.500 Mitarbeiter sowie Umsätze von rund 250.000 Euro erwirtschaftet.

Dürr AG (ISIN: DE0005565204)

Die Dürr AG ist ein Maschinen- und Anlagenbauer, der Lösungen für eine Vielzahl von Branchen liefert, inklusive der Automobilindustrie, Maschinenbau, Chemie- und Pharmaindustrie. Die Dürr Aktie ist seit dem März-Tief 2020 im Aufschwung und weist eine momentane Marktkapitalisierung von 2,1 Milliarden Euro auf. Die Mitarbeiterzahl beläuft sich auf knapp 16.500, wobei die Umsätze von fast 4 Milliarden Euro erzielt haben.

Basler AG (ISIN: DE0005565204)

Die Basler AG hat sich auf Vision Technology bzw. maschinelles Sehen spezialisiert und beliefert eine Reihe von unterschiedlichen Branchen. Zu den größten Abnehmerbranchen zählen die industrielle Massenproduktion, Medizin & Life Sciences sowie das Verkehrswesen und die Logistik. Mit einer Anzahl von 850 Mitarbeitern und Umsätzen von 162 Millionen Euro im Jahre 2019 ist die Basler AG das kleinste Unternehmen in unserer Liste.

Weitere bekannte internationale Roboter Aktien, die für eine Investition in Frage kommen

Roboter Aktie ISIN Marktkapitalisierung Entwicklung
Accuray Inc US0043971052 396 Millionen Euro Seit Januar-Tief 2020 im Aufschwung.
Parker-Hannifin Corp US7010941042 23,41 Milliarden Euro Historischer Höchststand und weiter im Aufschwung.
Lincoln Electric Holdings Inc US5339001068 5,91 Milliarden Euro Stetiger Aufschwung, Ende 2020 Rekord-Hoch.
Kawasaki Jukogyo JP3224200000 3,29 Milliarden Euro Seit Pandemie-Tief wieder im starken Aufwärtstrend.
Cyberdyne Ltd JP3311530004 662,5 Millionen Euro Seit Ende 2020 auf Abstiegskurs.
Accuray IncParker-Hannifin CorpLincoln Electric Holdings IncKawasaki JukogyoCyberdyne Ltd

Accuray Inc (ISIN: US0043971052)

Accuray Inc bietet maschinelle Lösungen für die Medizinbranche an. Hierbei hat sich das Unternehmen insbesondere auf die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb von Lösungen im Bereich der Strahlentherapie spezialisiert, die bei alternativen Krebstherapien Verwendung finden. Seit dem Januar-Tief 2020 befindet sich die Aktie wieder im Aufschwung und konnte einen Kurs von rund 5 US-Dollar erreichen.

Parker-Hannifin Corp (ISIN: US7010941042)

Parker Hannifin hat sich auf Motion-Control-Technologien spezialisiert, die in einer Reihe von unterschiedlichen Industrien angewendet werden. Hierzu zählen unter anderem die Luft- und Raumfahrt, Klimatechnik, Elektromechanik, Filtration, Hydraulik, Prozesssteuerung und viele weitere Branchen. Die Firma beschäftigt 55.000 Mitarbeiter in über 50 Ländern. Die Aktie hat ihren historischen Höchststand erreicht und befindet sich weiter im Aufschwung.

Lincoln Electric Holdings Inc (ISIN: US5339001068)

Auch wenn Lincoln Electric mit dem Gründungsjahr 1895 und als Entwickler von Schweißausrüstung auf auf den ersten Blick nicht als Robotik-Unternehmen infrage kommen würde, so hat sich das Unternehmen immer weiter in Richtung robotische Schweißsysteme spezialisiert. Der Aktienkurs befindet sich im stetigen Aufschwung und hat Ende 2020 ein neues Rekordhoch erreicht.

Kawasaki Jukogyo (ISIN: JP3224200000)

Kawasaki Jukogyo, besser bekannt als Kawasaki Heavy Industries, ist in vielen Branchen tätig. Hierunter zählen unter anderem der Maschinen- und Energieanlagenbau für die Bereiche Roboter, Gepäckförderanlagen, Gasturbinen sowie Windenergieanlagen. Seit dem Pandemie-Tief befindet sich der Aktienkurs wieder im starken Aufwärtstrend. Der Konzern unterhält über 30.000 Mitarbeiter und macht Umsätze im zweistelligen Milliardenbereich.

Cyberdyne Ltd (ISIN: JP3311530004)

Science-Fiction-Fans werden beim Namen der folgenden Firma aufhorchen. Cyberdyne wurde am 24. Juni 2004 von Yoshiyuki Sankai, einem Professor der Universität Tsukuba gegründet und hat sich in der Namensgebung tatsächlich von den Terminator-Filmen inspirieren lassen. Die Firma entwickelt Exoskelette bzw. Roboteranzüge. Cyberdyne weist eine Marktkapitalisierung von 662,5 Millionen Euro auf.

Unbekannte Roboter Aktien

Es gibt natürlich nicht nur die großen Vertreter, die im Bereich Robotik aktiv sind. Die beste Roboter Aktie muss nicht unbedingt ein Branchenprimus, wie beispielsweise die Kraken Robotics Aktie, die Yaskawa Aktie, die ABB Roboter Aktie, die Fanuc Aktie oder auch die Kuka Roboter Aktie sein – Aktionäre können ihr Portfolio mit Roboter Aktien kleinerer Firmen sinnvoll diversifizieren, um hohe Renditen einzustreichen.  Im Folgenden haben wir daher eine kleine Auswahl an unbekannteren Roboter Aktien vorbereitet, auf die Investoren einen Blick werfen sollten.

NICEKeyenceDuos Technologies Group

NICE

NICE ist ein Unternehmen, das sich vornehmlich auf die Bereiche Datenanalyse und KI-Lösungen in der Finanzkriminalität und Compliance spezialisiert hat. Die Roboterlösungen ermöglichen es den Kunden, manuelle Aufgaben, wie beispielsweise Dateneingabe in Dokumenten, zu automatisieren und somit wertvolle Arbeitszeit zu sparen. Nice bietet aufgrund der vielen Einsatzmöglichkeiten ihrer Technologien ein enormes Wachstumspotenzial.

Keyence

Keyence ist ein japanisches Unternehmen, das sich auf Komponenten spezialisiert hat, die in der Automatisierungstechnik genutzt werden. Bei diesen Komponenten handelt es sich um Messsysteme, Sensoren, Lasermarkierungen, Mikroskope und Bildverarbeitungstechniken, die in der Industrie Anwendung finden.  Nach dem Tief im März 2020 konnte die Aktie ein riesiges Wachstum verzeichnen.

Duos Technologies Group

Die Duos Technologies Group entwickelt eine Reihe von analytischen Systemen, die in einer Vielzahl von Industrien verwendet werden. Zu den Industrien zählen unter anderem Einzelhandel, Öl, Gas und Transport, um nur einige zu nennen. Die Systeme der Duos Technologies Group sind momentan vor allem für den US-Markt bestimmt.

Unterschiedliche Arten von Roboter Aktien

Roboter Aktie ist nicht gleich Roboter Aktie. Wer sich ein sicheres Portfolio aufbauen möchte, sollte nicht nur in Roboter Aktien investieren, sondern wenn möglich ein diversifiziertes Portfolio aufbauen, was neben Aktien auch aus Roboter Aktien Fonds besteht. Im Folgenden haben wir eine kleine Auswahl an Finanzinstrumenten zusammengestellt, die für Investoren interessant sein könnten.

Roboter CFDsRoboter Aktienfonds

Roboter CFDs

CFD lässt sich mit „Differenzkontrakt“ ins Deutsche übersetzen und bedeutet, dass anders als bei Aktien, Investoren nicht den Firmenanteil besitzen, aber dennoch vom Kursverlauf der jeweiligen Firma profitieren können. Durch Hebelfunktionen lassen sich hohe Renditen bei einem gleichzeitig relativ geringen Einsatz erzielen. CFDs gelten als risikoreich, bieten dafür aber ein sehr hohes Gewinnpotenzial.

Roboter Aktienfonds

Wer in einzelne Aktien investiert, hat immer das Risiko, dass die Firma langfristig bankrott gehen kann. Robotics steht einfach noch zu sehr in den Kinderschuhen, um bereits heutzutage prognostizieren zu können, wer langfristig zum Roboter Hersteller Marktführer aufsteigen wird. Daher ist es empfehlenswert, in ETFs wie den iShares Automation & Robotics UCITS ETF von BlackRock zu investieren, die die führenden Firmen der Branche abbilden. Somit profitieren Anleger nicht vom Aufstieg einzelner Firmen, sondern vom Branchenwachstum.

Roboter Aktien nach Branchen

Künstliche IntelligenzIndustrielle ProduktionMedizinbranche

Künstliche Intelligenz

Während der Bewegungsapparat der Roboter immer präziser wird, ist es vor allem die künstliche Intelligenz, die die Industrie auf die nächste Stufe befördern kann: Man stelle sich Roboter vor, die selbstständig arbeiten verrichten können. Bereits heutzutage hat künstliche Intelligenz Einzug in viele Branchen erhalten. Hierunter zählen unter anderem: Gesichtserkennung, Fotobearbeitung, Data Mining sowie industrielle Produktionsverfahren. Die USA und China sind globale Marktführer, aber auch deutsche Firmen, wie beispielsweise SAP, investieren vermehrt in KI.

Industrielle Produktion

Die industrielle Produktion profitiert am meisten von Robotern. Bereits heutzutage läuft ein Großteil der Automobilfertigungsverfahren von Firmen wie BMW komplett automatisiert ab. Künstliche Intelligenz und weitere Bereiche lassen die Roboter immer weiter voranschreiten und komplexe Aufgabenfelder übernehmen. Die Fertigungsindustrie gilt daher als einer der wichtigsten Triebkräfte für den Erfolg der Robotics-Branche.

Medizinbranche

Die Arbeit am menschlichen Körper erfordert eine Präzision ohne Fehlerquote. Das bereits vorgestellte Unternehmen Accuray hat sich beispielsweise auf Strahlentherapie spezialisiert, um den Kampf gegen Krebs weiter voranzutreiben. Neben der industriellen Produktion ist es vor allem die Medizinbranche, von der die Menschen am meisten profitieren werden.

Empfehlung von Coincierge für eine Investition in Roboter Aktien

  1. Risiken durch Einzelaktien sollten durch ein diversifiziertes Portfolio gestreut werden
  2. Neben Aktien sollten vor allem in Roboter Aktien Fonds investiert werden
  3. Einige Broker, wie der Testsieger eToro, bieten kostenlose Demokonten an, um den Handel vorab zu üben
  4. Da Robotics noch in den Kinderschuhen steckt, sollte nicht alles auf eine Einzelaktie gesetzt werden
  5. Es sollte nur das Geld angelegt werden, was auch zur freien Verfügung steht

Lohnt sich ein Investment in Roboter Aktien?

Experten sind sich einig, dass Roboter Aktien ein langfristiges Wachstumspotenzial bieten. Wer sich beispielsweise die Warenlager von Amazon anschaut, wird nicht mehr viele Menschen erblicken, die die Ware heraussuchen, sondern Roboter, die einen großen Teil des Warenverkehrs bereits heutzutage eigenständig regeln. Robotik und das IoRT stecken zwar noch in den Kinderschuhen – die unendlichen Anwendungsmöglichkeiten geben jedoch einen kleinen Einblick in das Potenzial, was sich hinter den Robotern verbirgt.

Um es kurz zu machen: Eine Investition in Roboter Aktien lohnt sich. Dennoch ist die Investition in eine Roboter Aktie kein Selbstläufer. Denn aufgrund der Tatsache, dass sich die Industrie noch in den Kinderschuhen befindet, ist es nicht absehbar, welche Firma auf Dauer die Nase vorn haben wird. Daher sollte man das Portfolio mit ETFs möglichst breit fächern und in die Robotics Industrie, anstelle nur in Einzelaktien zu investieren.

Roboter Aktien kaufen mit eToro – Schritt für Schritt

Für eine Investition in zukunftsfähige Aktien ist es unumgänglich, auch auf einen starken und zuverlässigen Broker zu vertrauen. Wir erklären daher im folgenden Abschnitt, wie man mit unserem Testsieger eToro schnell und unkompliziert Roboter Aktien kaufen kann.

Schritt 1: Broker auswählen

Im ersten Schritt ist es neben der Auswahl der Roboter Aktie genauso wichtig, sich für einen vertrauenswürdigen Broker zu entscheiden. Unser Testsieger eToro  ist EU-lizenziert, benutzerfreundlich und verlangt weder Aktien- noch Depotführungsgebühren.

Schritt 2: Beim Broker anmelden

Die Anmeldung bei eToro geschieht entweder über die Webseite des Anbieters oder per App für iOS und Android. Zur Anmeldung werden ein Facebook-, Google-Konto oder alternativ eine E-Mail-Adresse und Passwort benötigt. Nach der Eingabe weiterer Basisdaten ist man bereits registriert.

Nach der Registrierung und Verifizierung kann man auf das eigene Nutzerkonto zugreifen.

  • Keine Depotführungskosten
  • Keine Gebühren auf Aktien
  • Einfache Anmeldung
  • EU-lizenziert und -reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Eine Vielzahl von Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

etoro-anmeldung-schritt1

Schritt 3: Einzahlung

Anschließend gilt es, den zu investierenden Betrag auf das Handelskonto einzuzahlen. Hierzu stehen eine Reihe von seriösen Zahlungsoptionen wie Sofortüberweisung, Kreditkarten, PayPal, Skrill und viele weitere Lösungen zur Verfügung.

  • Banküberweisung
  • Kreditkarten
  • Sofort
  • PayPal
  • Neteller
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Unionpay

Bei eToro Geld einzahlen

Schritt 4: Roboter Aktien kaufen

Wer nun in Roboter Aktien investieren möchte, kann einfach den Namen oder die Nummer der Roboter Aktie im Suchfeld eingeben. Die verschiedenen Kaufoptionen sowie Hebel-Funktionen werden anschließend transparent aufgelistet. Nach Kaufbestätigung befindet sich die Aktie im eigenen Handelsportfolio.

StartUp Aktie Kaufen

Ihr Kapital ist im Risiko.

Warum kaufen Anleger Roboter Aktien?

Das riesige Profitpotenzial, was Roboter Aktien versprechen, lockt Anleger auf der ganzen Welt an. Roboter werden auch in Zukunft einen immer größeren Teil in unserem Leben einnehmen – daher ist es nicht verwunderlich, dass Investoren in Roboter Aktien und in verwandte Branchen investieren. Hier ist es vor allem die künstliche Intelligenz, die nicht nur bei Anlegern beliebt ist, sondern auch in der Bevölkerung für Gesprächsstoff sorgt.

Aus den meisten Diskussionen lässt sich erkennen, wie viel Potenzial in Robotern steckt. Vom möglichen Verlust von Arbeitsplätzen bis hin zum Ich-Bewusstsein der Maschinen – Robotics wird unser Leben auf die ein oder andere Weise beeinflussen. Es stellt sich somit nicht mehr die Frage, ob Anleger investieren, sondern wie sie am besten und sichersten ihr Geld anlegen sollten, um vom Aufwärtstrend profitieren zu können.

Vor- und Nachteile eines Roboter Aktien Investments

Roboter Aktien bieten ein hohes Renditepotenzial, das sich mittel- bis langfristig auszahlen wird. Hier gilt vor allem die industrielle Produktion als Motor hinter der Entwicklung, daneben gibt es jedoch eine ganze Reihe von Anwendungen, in der die Robotertechnologie zum Einsatz kommen kann – der medizinische Sektor stellt hier nur eines von vielen weiteren Beispielen dar. Ebenso geht die voranschreitende Entwicklung der künstlichen Intelligenz mit den Fähigkeiten von Robotern Hand in Hand, sodass wir in Zukunft eigenständige Produktionsverfahren erwarten können.

Wer sich überlegt, in Roboter Aktien zu investieren, sollte sich jedoch darüber im Klaren sein, dass es nicht nur Vorteile, sondern auch einige Nachteile und Risiken gibt, die mit dieser vielversprechenden Technologie in Verbindung stehen. Da die Industrie noch in der Anfangsphase steckt, ist nicht eindeutig absehbar, welches Unternehmen sich durchsetzen und wohin genau die Reise gehen wird. Daher ist es zum derzeitigen Punkt sicherer, sich vor allem auf ETFs zu konzentrieren, die die Branchenentwicklung abbilden. Hier sind mittel- bis langfristige Profite so gut wie sicher.

Vorteile

  • Robotics ist eine der zukunftsfähigsten Technologien
  • Branchenübergreifende Nachfrage
  • Hohes Renditepotenzial
  • ETFs lohnen sich besonders in der Anfangsphase
  • Mittel- bis langfristige Profite möglich

Nachteile

  • Da die Industrie noch in den Kinderschuhen steckt, ist nicht absehbar, welches Unternehmen sich durchsetzen wird

Roboter Aktien kaufen: Chancen & Risiken

Chancen

  • Der Fortschritt in verwandten Gebieten, allen voran der künstlichen Intelligenz, wirkt sich positiv auf Roboter Aktien aus
  • Intelligente Maschinen haben weniger Ausfälle und können mehr Profite erzielen
  • Internet of Robotic Things kann schon bald zum Standard in Fabriken werden und verschiedene Systeme miteinander verbinden
  • Da hohe Investitionen für maschinenlastige Unternehmen nötig sind, können Marktführer Eintrittsbarrieren erschaffen, die sich positiv auf die Aktienkurse auswirken können

Risiken

  • Der Kursanstieg von Robotic Aktien kann durch Gesetze eingeschränkt werden
  • Derzeit herrscht viel Spekulation über die Zukunft von Robotic Aktien, was genaue Vorhersagen erschwert

Ihr Kapital ist im Risiko.

Alternativen zu Roboter Aktien

Wer sich aufmerksam die vorherigen Abschnitte durchgelesen hat, der wird wissen, dass die Investition in Einzelaktien zu diesem Zeitpunkt mit relativ hohen Risiken behaftet ist, da sich die Industrie noch im Anfangsstadium befindet und davon auszugehen ist, dass verwandte Branchen, wie beispielsweise künstliche Intelligenz, die derzeitigen Verhältnisse neu mischen und neue Marktführer hervorbringen können.

Was jedoch bereits jetzt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vorhergesagt werden kann, ist die Tatsache, dass sich die Robotics Industrie in Zukunft weiterentwickeln und hohe Profite einbringen wird. Daher ist es zu diesem Zeitpunkt angeraten, neben der Investition in Einzelaktien vor allem in ETFs wie den iShares Automation & Robotics UCITS ETF von BlackRock zu investieren

ETF steht für Exchange Traded Fund und umfasst verschiedene Aktien in einer speziellen Branche. Wer in einen Roboter ETF investiert, investiert somit nicht in eine einzelne, sondern gleich in ein ganzes Bündel von verschiedenen Firmen. Anleger können vom Aufstieg der Branche profitieren, ohne sich über die hohe Volatilität von Einzelaktien sorgen zu müssen.

Prognose

Laut Meinungen der meisten Experten wird sich der Kauf von Roboter Aktien auf mittel- bis langfristige Sicht auszahlen – das vielversprechende Potenzial der Industrie wird von förmlich niemanden bestritten. Robotics erfährt bereits heute eine große, branchenübergreifende Nachfrage und die ersten Erfolge werden in Branchen wie der Automobilfertigung sichtbar. Wer sich ein wenig in der Tech-Szene umschaut, wird zudem eine Reihe von Start-ups erblicken, die sich auf künstliche Intelligenz spezialisieren, was sich ebenfalls auf die Roboterindustrie auswirkt. So geht beispielsweise eine Studie vom Consulting-Netzwerk PwC davon aus, dass das deutsche BIP bis zum Jahre 2030 alleine durch KI um mehr als 11% ansteigen wird.

Daher ist es sinnvoll, bereits heute in zukunftsfähige Firmen und Branchen zu investieren. Wer sich die Kursverläufe einiger Robotics Firmen in unserer Liste anschaut, wird feststellen, dass die Aktienkurse vieler Roboter Firmen bereits wieder auf Vorkrisenniveau gestiegen sind. Frühe Anleger haben die größten Vorteile, durch Robotics Aktien reich zu werden.

Fazit

Roboter Aktien kaufen lohnt sich – wir hoffen, wir konnten dies in diesem Beitrag vermitteln. Jedoch sollten bei der Investition in Aktien Robotik die möglichen Risiken bestmöglich eingeschränkt werden. Wer in Roboter Aktien investieren möchte, sollte daher unbedingt einen Großteil seines Handelsportfolios in ETFs investieren und einen geringeren Anteil in vertrauenswürdige Einzelaktien stecken – somit wird gewährleistet, dass Anleger vom Branchenwachstum profitieren und hierbei die Risiken von Einzelaktien bestmöglich streuen können.

  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • Sicherheit durch Lizenzen & Regulierungen
  • Hauseigene App für Android und iOS

Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs

Wie kann man Roboter Aktien kaufen?

Roboter Aktien wie die Kraken Robotics Aktie, die Yaskawa Aktie, die ABB Roboter Aktie, die Fanuc Aktie oder die Kuka Roboter Aktie können ganz einfach bei Online Brokern wie unserem Testsieger eToro erworben werden.

Welche Roboter Aktien sollte man kaufen?

Welche Roboter-Aktien sich lohnen, hängt von vielen wichtigen Faktoren ab. Wir empfehlen, in eine Robotik Aktie im Bereich der künstlichen Intelligenz sowie in einen Roboter Aktien ETF zu investieren.

Kann man mit Roboter Aktien reich werden?

Für viele Experten stellt Robotics eine der zukunftsfähigsten Technologien dar. Wenn sich diese Prognosen bewahrheiten, können Investoren durch Roboter Aktien selbst bei geringem Einsatz hohe Profite erzielen.

Was kosten Roboter Aktien?

Die Kosten einzelner Roboter Aktien hängen vom jeweiligen Kurs der Roboter Firmen ab. Von Großunternehmen bis hin zum KMU ist hier alles vertreten, sodass die Preise einer Robotik Aktie je nach Unternehmen stark variieren können.

Wo kann ich Roboter Aktien kaufen?

Eine Roboter Aktie kann bequem bei den Brokern in unserer Vergleichsliste erworben werden.

Zuletzt aktualisiert am 26. März 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz
Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.