5capital Erfahrungen: Die Kryptobörse im Test

Wer Kryptowährungen erwerben möchte, der muss sich früher oder später nach einer passenden Krypto-Börse umsehen. Dass die Auswahl der perfekten Krypto-Plattform nicht unbedingt leichtfällt, ist bei den vielen und stetig wachsenden Angeboten kein Wunder. Möchte man also eine seriöse Krypto-Börse an seiner Seite wissen, muss man ein wenig Geduld, Zeit und Mühe in die Recherche investieren. Um diesen Prozess ein wenig zu erleichtern, testen wir regelmäßig die bekanntesten Anbieter auf dem Markt.

Dieses Mal geht es in unserem Test um: 5capital. So sehen wir uns genau an, ob 5capital seriös arbeitet oder ob sich hinter der Plattform ein 5capital Scam verbirgt. Außerdem möchten wir wissen, was die Kunden bei der 5capital App erwartet, welche Gebühren der Anbieter erhebt und welche Besonderheiten es hier gibt.

Das Angebot

Die Betreiber geben an, dass das Team von 5capital über 25 Jahre Erfahrung im Brokerage und Fintech-Bereich verfügt. Zudem sollen  bereits 3.500 Nutzer  die Plattform von 5capital für sich nutzen. Auf der Webseite heißt es zum Angebot:

“Unsere Handelsplattform bietet Ihnen die gleichen hochkarätigen Analysewerkzeuge, die Sie auch auf hochwertigen Standard-Handelsplattformen finden können. Wir arbeiten mit Bankinstituten auf der ganzen Welt zusammen, um die Einlage, Auszahlung und Übertragung von Anlagekapital in und aus fast jedem Land oder Institut auf der ganzen Welt mit wenigen Klicks zu ermöglichen.”

Klar ist, dass es auf der Plattform wohl um den Kauf und Verkauf der verschiedenen Kryptowährungen geht. Neben dem altbekannten Bitcoin, steht noch so manch andere virtuelle Coin bereit, wie beispielsweise:

  • Ripple,
  • Ethereum,
  • Bitcoin Cash,
  • Litecoin,
  • ZCash, oder
  • Monero.

Auf den ersten Blick scheint es sich also um eine branchenübliche Krypto-Börse zu handeln, bei der selbst Beginner mit einfachen aber hochmodernen Methoden digitale Währungen handeln können.

Die Gebühren

Wenn man sich für eine Krypto-Börse entscheidet, sollte man auch die Kostenfrage beachten. Schließlich möchte man möglichst viel von seinem Gewinn auch nach Hause tragen. Die Gebühren unterscheiden sich von Krypto-Börse zu Krypto-Börse, teilweise überaus deutlich. Klar ist, dass jede Krypto Plattform  in irgendeiner Form Gebühren erhebt.  Denn die Plattform muss ja finanziert werden.

Tipp: Sollte ein Anbieter also den Service gänzlich kostenfrei zur Verfügung stelle, sollte man direkt hellhörig werden.

Um den ein oder anderen Euro zu sparen, sollte man darauf achten, welche Gebühren für:

  • die Kontoführung,
  • die Einzahlungen,
  • die Auszahlungen und für
  • die Trades an sich anfallen.

Dabei kommt es natürlich auch darauf an, was man auf der Plattform vorhat. Geht es allein um den punktuellen Kauf der Coins oder soll tatsächlich regelmäßig getradet werden? Abhängig von den eigenen Plänen sollte man das passende Modell aussuchen.

Bei 5capital etwas über die Gebühren herauszufinden, gestaltet sich als überaus schwierig. Auf der Webseite sind keinerlei Hinweise darauf zu finden, welche Gebühren und Kosten bei der Nutzung der Plattform anfallen. Richtig praktisch ist das nicht gelöst.

Welche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten werden akzeptiert?

Natürlich ist die Konkurrenz zwischen den verschiedenen Plattformen groß. Entsprechend versuchen die Anbieter die Nutzung der Plattform so bequem wie möglich für die Kunden zu gestalten. Dazu gehört auch die möglichst praktische Gestaltung der Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten zu gewährleisten. Gut ausgerüstete Anbieter, wie beispielsweise Anycoin DirectBinance oder Coinbase, stellen ihren Kunden mehrere Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Und diese sind längst nicht mehr nur auf die Fiatwährungen begrenzt, sondern umfassen mittlerweile auch die Kryptowährungen.

Bei 5capital ist es wieder einmal schwierig herauszufinden, welche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten es hier gibt. Mit ein wenig Geduld findet man aber die Angabe, dass die Nutzer hier folgende Methoden nutzen können:

  • Skrill,
  • Neteller,
  • Kreditkarte und
  • Sofortüberweisung.

Das sollte definitiv ausreichen, um bequemes Trading zu erfahren.

Wie sehen die Erfahrungsberichte aus?

Die 5capital Erfahrungen und 5capital Reviews im Netz geben ein gemischtes Bild ab. Arbeitet 5capital seriös oder versteckt sich hinter der Webseite doch ein Betrug? Die Krypto-Community ist sich hier nicht so wirklich sicher.

Bemängelt wird die  mangelnde Transparenz  der Website, die uns auch bereits aufgefallen ist. Unklar ist, ob manche Benutzer den Handel mit den Kryptowährungen einfach grundlegend missverstanden haben oder ob es sich hier tatsächlich um betrogene Nutzer handelt.

Entsprechend dieser 5capital Erfahrungen und 5capital Reviews sollte man bei einem Investment auf der Plattform nicht zu tief in die Tasche greifen. Mehr als die Mindesteinzahlung sollte man also nicht aufbringen, um das Risiko möglichst gering zu halten. Des Weiteren sollte man immer beachten, dass das Investment in die digitalen Währungen sowieso einige Risiken mit sich bringt. Schließlich sind die Coins hoch volatil und der Krypto-Markt kann mitunter herausfordernd sein.

Seriös oder mit Vorsicht zu genießen?

Klar, wer sein hart erarbeitetes Geld investieren möchte, der möchte das natürlich bei einem seriösen Anbieter tun. Im Falle der 5capital App haben wir uns auf der Plattform ein wenig genauer umgesehen und ein wenig im Netz recherchiert.

Auf der Webseite von 5capital konnten wir herausfinden, dass das Unternehmen 21 TEX die Krypto-Börse betreibt. Nach eigenen Aussagen liegt der Sitz des Unternehmens in Bulgarien.

Die Bafin ist von 5capital nicht unbedingt begeistert und möchte die Plattform lieber geschlossen sehen. Ob dies auf Tatsachen beruht oder doch nur ein Gerücht aus der Krypto-Gerüchteküche ist, ist nicht klar.

5capital Fazit

Bei unserem 5capital Test haben wir uns die Plattform von allen Seiten genau angesehen. Klar ist, dass einen hier Vorteile und Nachteile gleichermaßen erwarten. Zu den Vorteilen gehört sicherlich:

  • Das schier  unüberschaubare Angebot  an verschiedenen Kryptowährungen. Hier dürften sich Einsteiger und erfahrene Trader gleichermaßen wohlfühlen. Denn hier gibt es nicht nur die großen digitalen Coins im Angebot, sondern eben auch viele kleine Nischen-Coins, die es sonst nicht überall zu finden gibt.
  • Auch, was die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten angeht, dürften hier die allermeisten Kunden zufrieden sein. Denn die Möglichkeiten sind vielfältig und somit dürfte es in diesem Bereich nicht zu Problemen kommen.

Zu den Nachteilen gehört hingegen,

  • Dass man ohne Anmeldung auf der Plattform weder etwas über die Plattform selbst erfährt noch einen Einblick in die Kosten und Gebühren erhält. Die Informationen sind also recht mangelhaft.
  • Zudem fehlt der Webseite ein ausführliches Impressum, sodass man eigentlich nicht weiß, mit wem man es wirklich zu tun hat. Unklar ist auch, ob der Anbieter über eine Lizenz verfügt.

Fazit: Nun liegt es an jedem selbst, ob er das Risiko eingehen und 5capital testen möchte. Wer lieber auf der sicheren Seite ist, der hält sich an lizensierte Krypto-Börsen, bei denen man ganz sicher sein kann, dass alles mit rechten Dingen zugeht.

Empfohlene Alternative zu 5capital: eToro

etoro LogoWer schnell in Deutschland Bitcoin kaufen möchte, dem empfehlen wir den Broker eToro. Neben einem klaren Benutzerinterface, staatlicher Regulierung und Copy Trading ist der große Vorteil der Plattform, dass sowohl Bitcoin CFDs als auch echte Bitcoin zum Trading zur Verfügung stehen. Außerdem beweist sich eToro mit ~1,8% Gesamtkosten auch in Punkto Preis als Platzhirsch.

  • Börse und Wallet in einem
  • Regulierter Anbieter
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, SOFORT-Überweisung und mehr
  • Über 14 weiter Kryptos handelbar
  • Ebenso Aktien sowie ETFs verfügbar

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Sophie Neumann

Ich habe nach meiner Ausbildung zur Bankkauffrau in Berlin Informationstechnologie mit Schwerpunkt auf verteilte Systeme studiert. Seit ich 2015 auf das Thema Bitcoin gestoßen bin, lässt mich die Faszination nicht mehr los.

Seit 2017 arbeite ich nebenberuflich als freie Autorin unter anderem für coincierge.de