Quantom Capital Erfahrungen: Die Kryptobörse im Test

Die Kryptowährungen sind mittlerweile längst kein Hype mehr, sondern Teil unseres Alltags. Entsprechend der Nachfrage gibt es auch so einige Angebote im Netz die gefragten Coins zu erstehen. Auf den sogenannten Kryptobörsen lassen sich die verschiedenen digitalen Währungen leicht kaufen und verkaufen. Dabei bieten die unterschiedlichen Anbieter ganz verschiedene Optionen. Leider erwischen besonders Einsteiger in diesem Bereich immer mal wieder betrügerische Anbieter.

Im Falle von Quantom Capital haben wir deshalb ganz genau hingeguckt. Denn wir wollten wissen, ob Quantom Capital seriös arbeitet oder ob die Nutzer hinter der Plattform ein Scam erwartet. Außerdem gilt es herauszufinden, was die Krypto-Community zu der Quantom Capital App zu sagen hat und wie es um die Gebührengestaltung bei diesem Anbieter steht.

Quantom Capital: Seriös oder mit Vorsicht zu genießen?

Diese Frage möchten wir natürlich auch in Hinblick auf Quantom Capital beantwortet wissen. Um mehr über die Anbieter von Quantom Capital herauszufinden, haben wir uns auf der Webseite ein wenig umgesehen. Dabei ist leider schnell klar geworden, dass die Betreiber auf die Erstellung eines  ausführlichen Impressums verzichtet  haben.

Die angehenden Kunden haben also keine Möglichkeit herauszufinden, wer wirklich hinter dem Angebot steckt. Hieraus ergeben sich bereits einige Risiken, die den Anlegern bewusst sein sollten.

Da keinerlei weiterführende Informationen über die Betreiber bekannt sind, kann man sich nicht sicher sein, ob das Investment langfristig gut und sicher aufgehoben ist.

Das Angebot

Auch wenn das fehlende Impressum nicht jedem Kunden schmecken dürfte, wollen wir dennoch einen Blick auf das Angebot der Quantom Capital App werfen. Auf der Plattform steht ganz klar der Handel mit den verschiedenen Kryptowährungen im Vordergrund. Großartige Werbeversprechen, Reviews oder ähnliches findet man auf der Webseite also nicht.

Was man leider auch nicht findet, sind weitergehende Informationen zum Angebot selbst. Wer also wissen möchte, was genau alles auf der Plattform möglich oder eben nicht möglich ist, der muss sich wohl oder übel ein Quantom Capital Konto eröffnen. Das ist nicht ganz praktisch gelöst, zumal es auch  kein kostenloses Demo Konto  gibt. Das haben andere Anbieter, wie beispielsweise AVA Trade, BTC Direct oder Skilling.

Zum Quantom Capital Angebot sollte man im Hinterkopf behalten, dass eine nicht lizenzierte oder regulierte Plattform bereits einige Risiken mit sich bringt.

Darüber hinaus birgt aber auch das reine Investment in die Kryptowährungen bereits große Risiken. Schließlich sind die gefragten Coins alles andere als stabil oder vorhersehbar. Die volatilen virtuellen Münzen in Kombination mit einem chaotischen Krypto-Markt bringen also das Risiko mit, dass das Investment jederzeit verlorengehen kann.

Wer dieses Risiko für zu groß hält, sollte von einem Investment in diesem Bereich Abstand halten. Sollte man doch Lust auf ein Investment-Experiment haben, gilt es niemals mehr als die geforderte Mindesteinzahlsumme aufzubringen. Zudem auch nur dann, wenn man das Geld tatsächlich übrig hat und man sich nicht in finanzielle Schwierigkeiten begibt.

Die Gebühren

Leider gibt die Webseite auch nicht viele Informationen her, was die Gestaltung der Gebühren angeht. Dabei ist klar, dass jede Plattform in irgendeiner Weise Gebühren oder Kosten erhebt. Schließlich möchte die Kryptobörse auch finanziert werden. In der Regel können folgene Postn anfallen:

  • Kontoführungsgebühren,
  • Inaktivitätsgebühren,
  • Einzahlungsgebühren,
  • Auszahlungsgebühren und
  • Tradinggebühren.

Auch wenn die Kontoführungsgebühren und die Inaktivitätsgebühren äußert selten sind.

Vor der Eröffnung eines Kontos sollte man also genau wissen, was man eigentlich auf der Plattform beabsichtigt zu tun. Denn je nach Vorhaben sollte man sich eine passende Gebührengestaltung suchen.

  • Hat man vor die Coins langfristig zu lagern, können einem die Trading Gebühren fast egal sein, denn man wird nicht oft mit ihnen konfrontiert werden.
  • Geht es aber um den aktiven Handel, sollte man auf niedrige Tradinggebühren achten.

Welche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten werden akzeptiert?

Um sich den Handel mit den virtuellen Münzen möglichst praktisch zu gestalten, sollte man Ausschau nach einem Anbieter halten, der auch die bevorzugte Ein- und Auszahlungsmöglichkeit anbietet. Bei Quantom Capital haben die Kunden einige Möglichkeiten. Hier sollten also keine Wünsche offenbleiben. Unter anderem gib es:

  • Qiwi Wallet,
  • Visa & MasterCard und
  • Yandex.

Die meisten Zahlungsmöglichkeiten stehen aber nur als Einzahlungsmöglichkeit zur Verfügung.

Die Plattform

Für die Nutzung der Plattform müssen sich interessierte Trader ein Quantom Capital Konto eröffnen. Die Betreiber geben an, dass es rund fünf verschiedene Kontoarten gibt. Diese Konten umfassen:

  1. Basic,
  2. Bronze,
  3. Silber,
  4. Gold und
  5. Platin.

Jedes Konto bringt seinen eigenen Willkommensbonus mit sich. Allerdings bleibt offen, welche Vorteile die jeweiligen Kontoarten mit sich bringen. Es ist auch nicht ersichtlich, wie viel die Trader einzahlen müssen, um die verschiedenen Ränge zu erreichen.

Wenn man nun Fragen zu den verschiedenen Kontotypen hat, könnte man auf die Idee kommen den Kundensupport kontaktieren. Zwar gibt der Betreiber an, dass es hier einen 24/7 Support gibt, was allerdings tatsächlich zur Verfügung steht, ist eine einfache E-Mail.

  • Sofortige Antwort, wie versprochen, ist also eher unwahrscheinlich. Einen Live Chat oder eine Telefonnummer gibt es bei Quantom Capital nicht.

Was die Kunden noch wissen sollten ist, dass es bei Quantom Capital keine Kontentrennung gibt. Geht das Unternehmen Pleite, gehen auch die Einlagen der Kunden verloren. Über dieses Risiko sollte man sich zu jeder Zeit im Klaren sein.

Wie sehen die Erfahrungsberichte aus?

Durchforstet man das Netz nach Quantom Capital Erfahrungsberichten oder Reviews, hat man es schwer. Denn viele davon gibt es in der Tat nicht. Dabei ist es durchaus interessant zu erfahren, was die Krypto-Community dazu zu sagen hat. Sollte es sich bei der Plattform um einen Betrug handeln, werden die betrogenen Kunden dies sicherlich im Internet kundtun.

Wirklich positiv fallen die wenigen vorhandenen Review allerdings nicht aus. Hier wird von  Betrug und Scam gesprochen. Die Kunden berichten vor allem, dass es  bei der Auszahlung der Gewinne Probleme gibt Ob es sich hier tatsächlich um Betrug oder zeitweilige Schwierigkeiten handelt, ist nicht nachvollziehbar.

Quantom Capital Fazit

Bei unserem Quantom Capital Test haben wir uns diesen Anbieter sehr genau angesehen.

  • Zu den klaren Vorteilen gehört hier sicherlich das große Angebot an Einzahlungsmöglichkeiten und handelbaren Kryptowährungen. Da kommen vergleichbare Anbieter nicht hinterher.
  • Was die Auszahlungsmöglichkeiten angeht, gibt es zufriedenstellende Optionen.
  • Zudem ist die Plattform übersichtlich und einfach gestaltet, was die Nutzung einfach macht.
  • Zu den Nachteilen gehört, dass der Anbieter  nicht lizenziert  ist.
  • Auch ein richtiges Impressum fehlt.
  • Der Kundensupport ist ausschließlich per Mail verfügbar.
  • Ferner gibt es einige kritische Stimmen zu diesem Anbieter im Netz. Dort ist die Rede von Problemen bei den Auszahlungen.

Wer hier investieren möchte, sollte gleich mehrere Risiken beachten. Zum einen das Risiko, was mit dem Investment in die Kryptowährungen einhergeht. Und zum anderen das Risiko, was ein nicht lizenzierter Broker mit sich bringt.

Fazit: Nun liegt es an jedem selbst abzuwägen, ob man dieser Börse vertrauen oder doch lieber eine lizensierte wählen möchte. In jedem Fall sollte die Mindesteinzahlsumme nicht überschritten und man niemals für ein solches Investment-Experiment in finanzielle Engpässe manövriert werden.

Empfohlene Alternative zu Quantom Capital: eToro

etoro LogoWer schnell in Deutschland Bitcoin kaufen möchte, dem empfehlen wir den Broker eToro. Neben einem klaren Benutzerinterface, staatlicher Regulierung und Copy Trading ist der große Vorteil der Plattform, dass sowohl Bitcoin CFDs als auch echte Bitcoin zum Trading zur Verfügung stehen. Außerdem beweist sich eToro mit ~1,8% Gesamtkosten auch in Punkto Preis als Platzhirsch.

  • Börse und Wallet in einem
  • Regulierter Anbieter
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, SOFORT-Überweisung und mehr
  • Über 14 weiter Kryptos handelbar
  • Ebenso Aktien sowie ETFs verfügbar

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Zuletzt aktualisiert am 25. März 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Sophie Neumann

Ich habe nach meiner Ausbildung zur Bankkauffrau in Berlin Informationstechnologie mit Schwerpunkt auf verteilte Systeme studiert. Seit ich 2015 auf das Thema Bitcoin gestoßen bin, lässt mich die Faszination nicht mehr los.

Seit 2017 arbeite ich nebenberuflich als freie Autorin unter anderem für coincierge.de