Bitcoin Kaufen Paysafecard 2020: Anleitung in 20 Minuten

Die paysafecard wurde geschaffen, um die Vorteile einer sofortigen Abwicklung per Kreditkarte mit dem Modell eines Guthabens zu kombinieren. 

Letztendlich ist die paysafecard eine Prepaid-Kreditkarte zum Einkauf im Internet und Alltag. 

Du möchtest Bitcoin mit paysafecard kaufen? Wie und wo das geht zeigen wir dir in diesem Beitrag (außerdem zeigen wir dir eine inklusive Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie der Kauf auch in 2020 noch möglich ist).

Bitcoin kaufen mit Paysafecard:

  • Anonym
  • Sicherer Kauf
  • Dezentralität
  • Keine Inflation möglich
  • Kauf in unter 20 Minuten
1 bitcoin = 11594.14 eur 19:19 27.10.2020

So geht’s: mit paysafecard Bitcoin kaufen bei eToro

In 5 einfachen Schritten kannst du dir mit deiner paysafecard bei eToro Bitcoin kaufen. Leider akzeptiert eToro die paysafecard nicht direkt, darum musst du den Umweg über die sichere E-Wallet Neteller wählen. Neben der schriftlichen Anleitung haben wir auch eine Video Anleitung erstellt:

Schritt 1: Neteller-Konto eröffnen.

Im ersten Schritt wirst du dir ein Konto beim E-Wallet-Anbieter Neteller eröffnen. Öffne die Website im Browser und klicke auf „Kostenlos registrieren“, um zum Anmeldeformular zu gelangen. Trage deinen Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse und ein sicheres Passwort ein und klicke auf „Jetzt registrieren“. Dein Konto wird sofort eröffnet.

Schritt 2: Mit paysafecard bei neteller einzahlen.

Neteller 1Angemeldet in deinem Neteller-Konto klicke auf den Button „Geldeingänge“ in der linken Navigationsleiste. Bestätige dein Wohnsitzland und deine Kontowährung, wähle natürlich „Euro“ aus. Bestätige anschließend per Klicke auf den grünen Button „Speichern“.

Neteller 2Trage anschließend noch deine persönlichen Daten wie verlangt ein. Diese Informationen muss Neteller gemäß AML-Bestimmungen erheben. Mit einem 6-stelligen Code, der an deine Telefonnummer gesendet wird, kannst du dein Konto verifizieren. Dann will Neteller noch, dass du eine 6-stellige Zahl wählst, die als „sichere ID“ dein Konto schützt. Eingeben und mit Klick auf „Speichern“ bestätigen.

Mit paysafecard bei neteller einzahlen.​ 3So, jetzt kannst du endlich unter „Geldeingänge“ die Einzahlungsoption „paysafecard“ auswählen.Mit paysafecard bei neteller einzahlen.​ 4Wähle die „Gutscheinwährung“ aus und bestimme, welchen Betrag du einzahlen möchtest (maximal 216 EUR). Klicke dann auf „Weiter“. Nun wirst du zu paysafecard umgeleitet, wo du den Zahlungsvorgang abschließen kannst, indem du die 16-stellige PIN eingibst.

Schritt 3: Konto bei eToro eröffnen.

Etoro

Jetzt ist es an der Zeit, dein eToro-Konto zu registrieren. Gib hierfür einfach im Anmeldeformular die gewünschten Daten ein, wähle ein sicheres Passwort und stimme den Nutzungsbedingungen zu.

Klicke dann auf „Konto einrichten“, um dein Konto zu eröffnen. Du erhältst nun ein Verifizierungsmail in deinem E-Mail-Posteingang. Öffne diese E-Mail und klicke auf den Link, um deine E-Mail-Adresse zu verifizieren. Du kannst dich nun in deinem eToro-Konto anmelden.

Schritt 4: Mit Neteller bei eToro einzahlen.

Klicke bei eToro in der linken Navigationsleiste auf den blauen Button „Geld einzahlen“ (ganz unten).

Wähle dann „Neteller“ als Einzahlungsmethode aus und bestimme den Betrag, den du bei eToro einzahlen möchtest. 

Gib zudem die E-Mail-Adresse deines Neteller-Kontos ein und klicke auf „Senden“.

Nun wirst du zu Neteller weitergeleitet. Melde dich bei Neteller an und folge den Anweisungen, um den Zahlungsprozess abzuschließen. 

Dein Konto wird sofort auf deinem eToro-Konto gutgeschrieben.

Neteller-eToro-einzahlen

Schritt 5: Bitcoin bei eToro kaufen.

Bitcoin Handel

Jetzt kannst du endlich echte Bitcoin kaufen bei eToro. Gib in der oberen Suchleiste Bitcoin ein, um zur bekannten Kryptowährung zu gelangen.

Klicke dann auf den blauen Button „Traden“. Wähle den Betrag, den du in Bitcoin investieren möchtest, stelle auf X1 Hebel, um echte Bitcoin zu kaufen.

Kicke nun auf „Trade eröffnen“ und schon hast du echte Bitcoin gekauft!

Was ist die paysafecard?

PaysafecardPaysafe Ltd. mit offiziellem Firmensitz auf der UK-Dependance Isle of Man zählt zu den größten Anbietern von End-to-End-Zahlungen. Für die paysafecard musst du dir ein Konto bei paysafe registrieren, um die Dienste des Zahlungsanbieters verwenden zu können. Zahlungen werden über die paysafecard abgewickelt, die allerdings eine Art Bon ist.

An mehr als 600.000 Verkaufspunkten wie Tankstellen, Einzelhändlern und weiteren Läden kann man einen solchen Bon erhalten. Ein Bon kann bis zu 100 € hoch sein. 

Hierzu kannst du per EC-Karte oder – wenn du anonym bleiben willst – per Barzahlung bezahlen, du erhältst dann einen 16-stelligen PIN, den du einlösen kannst. Benutze die Smartphone-App „paysafe“, um die Verkaufsstellen in deiner Nähe zu finden.

Besser ist es jedoch, die paysafecard online aufzuladen. Hierfür musst du dir ein paysafe-Konto einrichten und persönliche Daten eingeben. Ohne Kontoregistrierung kannst du Bons zwischen 10-100 €, mit Registrierung von bis zu 1.000 € erwerben – in diesem Falle kaufst du also 10 Bons à 100 €.

Warum mit paysafecard Bitcoin kaufen anstatt Banküberweisung oder Kreditkarte?

Immer mehr Menschen möchten in Bitcoin investieren. Auf der Suche nach Möglichkeiten Bitcoin kaufen zu können, stößt man neben Bitcoin-Automaten bald auf Online-Broker. Online-Broker sind die beliebteste und einfachste Möglichkeit, an Bitcoin zu gelangen. Als Einzahlungsmethode akzeptieren Online-Broker meist Banküberweisung und Kreditkarte, manchmal auch PayPal:

  • Während die Banküberweisung als sichere Einzahlungsmethode gilt, dauert der Transfer in der Regel 1-2 Banktage, was besonders schmerzhaft ist, wenn sich ein guter Bitcoin-Preis am Markt ergibt.
  • Viele Nutzer wollen sofort Bitcoin kaufen, fühlen sich beim Kauf per Kreditkarte allerdings nicht wohl. Das Sicherheitsrisiko des Datendiebstahls ist gegeben, immer wieder hört man von gesperrten Kreditkarten.
  • PayPal ist ein Online-Zahlungsdienstleister, der sich hoher Beliebtheit erfreut, hier bleiben deine Kreditkartendaten geschützt. Allerdings fallen sowohl beim Versenden sowie beim Empfangen von Geld teils beträchtliche Gebühren an. Profitabel in Bitcoin investieren wird damit fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Die paysafecard kann daher eine gute Alternative zum sicheren Kauf von Bitcoin sein. Das Guthaben auf der Prepaid-Karte kann mit einem kleinen Umweg über Neteller beim führenden Online-Broker eToro eingezahlt und damit Bitcoin gekauft werden.

Wo kannst du mit paysafecard Bitcoin kaufen?

Unser Testsieger Broker: eToro

Etoro Logo Transparent

 

Um mit deinem bestehenden paysafecard Bitcoin kaufen zu können, empfehlen wir dir die führende Social & Online Trading-Plattform eToro. Der Broker mit Sitz auf Zypern wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert und lizenziert. Dank dem Investor Compensation Fund (ICF), bei dem eToro Mitglied ist, gilt eine gesetzliche Einlagensicherung von 20.000 €.

Bei eToro kannst du bereits mit einer Mindestinvestition von 100 € starten. Du kannst sowohl echte Bitcoin als auch Bitcoin-CFDs kaufen. Du zahlst keine Transaktionsgebühren und musst einen geringen Spread von 0,75 % bezahlen.

Falls du Fragen zur Plattform oder Trading-Bedingungen hast, steht dir der deutschsprachige Kundenservice per Live-Chat oder E-Mail jederzeit zur Verfügung.

Etoro: Vor- & Nachteile:

  • Social Trading-Funktion: Tausche dich mit mehr als 10 Millionen Tradern aus aller Welt über spannende Handelschancen und die besten Trades aus. Mit der Funktion CopyTrading kannst du sogar die Trades erfahrener Händler automatisch replizieren und von deren Trading-Strategien lernen und profitieren.
  • Viele weitere Kryptowährungen wie Ethereum, Ripple, Litecoin, EOS, Tron, IOTA oder auch Tezos erhältlich. Weitere Anlagen wie Aktien, Rohstoffe, Devisen, Indizes oder ETFs kannst du ebenfalls handeln.
  • Zahlreiche Erklärungsvideos, Trading-Leitfäden und weitere Ressourcen, die dir den Einstieg in die Welt des Tradings erleichtern.

Alternative: Bitcoin bei Plus500 handeln

Plus500 Logo

Wenn du noch keine paysafecard hast und überlegst, Bitcoin zu kaufen, um auf eine Wertsteigerung zu spekulieren, dann empfehlen wir dir den CFD-Broker Plus500.

Plus500 ist nach Nutzungszahlen der beliebteste CFD-Broker Deutschlands, er wird von der CySEC reguliert und lizenziert.

Bei Plus500 kannst du Bitcoin-CFDs kaufen & verkaufen und mit einer Mindesteinzahlung von 100 € starten, Einzahlung per Kreditkarte, Banküberweisung oder PayPal ist möglich.

Der Broker finanziert sich durch einen minimalen Spread, es fallen keine Transaktionsgebühren an.

Ein deutschsprachiger Kundenservice ist von Mo-Fr während der Handelszeiten per Live-Chat oder E-Mail erreichbar.

Plus500: Vor- & Nachteile

  • Weitere Krypto-CFDs wie Ethereum, Ripple, Litecoin, IOTA und Monero sind ebenfalls erhältlich. Übrigens kannst du auch mit über 2.000 anderen Anlagen-CFDs, wie internationalen Top-Aktien-CFDs, Devisen-CFDs, Rohstoff-CFDs und Indizes-CFDs handeln.
  • Die benutzerfreundliche Plattform steht dir im Browser und als Smartphone-App zur Verfügung.
  • Auf der Plattform findest du auch einen ausführliche Trader Guide und einige How-to Videos, in denen dir Grundlagen und fortgeschrittene Konzepte des Tradings vermittelt werden.
  • Direkter Kauf mit Paysafecard nicht möglich
  • Höhere Gebühren als bei Etoro

75 – 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Warum mit paysafecard Bitcoin kaufen relativ schwierig ist

Die paysafecard bietet eine sichere und weitgehend anonyme Zahlungsmöglichkeit, was allerdings auch einen Nachteil darstellt. Das widerspricht nämlich Anti-Geldwäsche-Bestimmungen, die in Deutschland in den letzten Jahren immer strenger wurden. Aus diesem Grund wird die paysafecard heutzutage von kaum einem Online-Broker mehr unterstützt.

Falls du noch keine paysafecard besitzt, empfehlen wir dir daher, nach einer besseren Möglichkeit, etwa E-Wallets wie Skrill, Neteller oder Klarna zu suchen. Anonym Bitcoin zu kaufen ist heute ohnehin praktisch nicht mehr möglich, weil du bei der Registrierung bei Zahlungsanbietern persönliche Daten angeben musst.

Am einfachsten und komfortabelsten bleibt der Kauf von Bitcoin per Kreditkarte oder PayPal.

Du hast bereits eine paysafecard und willst Bitcoin kaufen? Dann ist auch das möglich, allerdings nur über einen kleinen Umweg. Beim E-Wallet Neteller kannst du mit paysafecard einzahlen und mit Neteller beim marktführenden Online-Broker eToro Bitcoin kaufen.

Fazit: Bitcoin Kaufen mit Paysafecard

Mit paysafecard Bitcoin kaufen & verkaufen ist leider nicht so einfach, weil Online-Broker den Zahlungsdienst nicht akzeptieren. Hast du bereits eine paysafecard mit Guthaben, das du in Bitcoin investieren willst, dann empfehlen wir dir mittels dem E-Wallet Neteller bei eToro zu investieren. Befolge hierfür die Schritt-für-Schritt-Anleitung weiter oben im Beitrag.

Hast du noch keine paysafecard, dann empfehlen wir dir, gleich eine andere Alternative wie PayPal zu nutzen. Beim CFD-Broker Plus500 kannst du mit PayPal kostenlos einzahlen und in Bitcoin investieren, ohne dich um eine Bitcoin-Wallet sorgen zu müssen. Du kaufst hier nämlich einen Bitcoin-CFD, mit dem du von einem steigenden und fallenden Bitcoin-Kurs profitieren kannst.

Bitcoin kaufen Paysafecard - mit unserem Testsieger eToro!

Etoro Logo TransparentWer in unter 20 Minuten sicher Bitcoin mit Paysafecard kaufen möchte, kann einfach auf den Button “Jetzt Bitcoin mit Paysafecard kaufen” klicken. Wir arbeiten exklusiv mit eToro zusammen und Ihr könnt sowohl echte Bitcoins als auch Bitcoin CFDs bei eToro mit Paysafecard via Neteller kaufen. Außerdem bietet eToro ein Wallet, bei dem Ihr euer Bitcoin aufbewahren könnt. Jetzt auf den Button klicken und direkt zur Anmeldung!

  • Bitcoin Kauf mit Paysafecard (via Neteller) möglich
  • Echte Bitcoins und CFDs handeln
  • Regulierter Broker
  • Über 15 weitere Kryptos handelbar
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Wallets, Überweisung und mehr

Häufig gestellte Fragen zu Bitcoin kaufen mit Paysafecard

💡 Worauf sollte man achten beim Bitcoin kaufen mit Paysafecard?

Zuerst sollte man analysieren, auf welchem Weg man von der Wertentwicklung von Bitcoins profitieren könnte. Anschließend soll man die zahlreichen Angebote und Anbieter miteinander vergleichen, wo der Kauf mit Paysafecard möglich ist (wir empfehlen die Komibination aus Neteller und eToro).

📲 Wie kann man ohne Registrierung Bitcoin kaufen mit Paysafecard?

Grundsätzlich muss man sich zum Kauf von Bitcoin mit Paysafecard bei eToro anmelden, eine Registrierung bleibt daher nicht aus.

🕵️ Wie kann man anonym Bitcoin kaufen mit Paysafecard?

Der einzige Weg, anonym an Bitcoin mit Paysafecard zu gelangen, war Virwox. Nun braucht man immer einen Broker, um Coins zu kaufen. Dieser kann das eigene Konto immer einer Adresse zuordnen. Allerdings geben Broker Ihre Kontodaten natürlich nicht an die Öffentlichkeit, so dass die Zuordnung nicht einsehbar ist. Allerdings könnten Behörden die Broker oder Börsen zur Herausgabe der Kontaktdaten zwingen. Eine vollkommene Anonymität ist also nicht möglich.

💶 Wie kann man in Deutschland Bitcoin mit Paysafecard kaufen?

Mittlerweile gibt es fast keine Möglichkeiten mehr, Bitcoin und auch andere Kryptowährungen mit Paysafecard zu erwerben. Bitcoins mit Paysafecard kauft man am besten über eToro. Zuerst muss man sich bei diesem Anbieter registrieren und ein Konto erstellen. Anschließend muss man ein Wallet, eine Art digitales Bankkonto erstellen. Danach muss man Geld einzahlen und dann kann man bereits Bitcoins kaufen und verkaufen.

💳 Wie kann man in der Schweiz Bitcoin mit Paysafecard kaufen?

Alle oben vorgestellten Wege funktionieren auch in der Schweiz.

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christian Brandstötter

MMSc. Christian ist Anfang 2015 auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.