Celsius Network Erfahrungen – Erfahrungsberichte, Konditionen & Alternativen

Mit seinem umfangreichen Angebot will Celsius traditionelle Banken überflüssig machen und setzt dabei ausschließlich auf Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie. Aber kann dieses ambitionierte Vorhaben wirklich gelingen?

Wir haben den Anbieter genau unter die Lupe genommen und teilen in diesem Artikel unsere Celsius-Erfahrungen. Dabei analysieren wir zunächst die Eckdaten und gehen dann ausgiebig auf die Konditionen, die Sicherheit und die Regulierung des Anbieters ein.

Als Extra stellen wir zudem einen alternativen Anbieter vor, der Celsius in einigen Aspekten klar überlegen ist und geben auch für diesen eine detailierte Anleitung zur Erstellung eines Kontos.

Jetzt direkt Kryptos staken

Celsius Logo Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier direkt zu unserem Staking Testsieger Aqru und kann dort eine Vielzahl an Kryptowährungen automatisch staken:

Was ist Celsius?

Celsius ist eine Finanzplattform für Krypto-Zinsen, Krypto-Kredite und den Handel mit Kryptowährungen. Das Unternehmen wurde 2017 von Alex Mashinsky, S. Daniel Leon und Nuke Goldstein gegründet und konnte sich seitdem als einer der Marktführer unter den Full-Service-Plattformen etablieren.

Das Unternehmen will unter dem Motto „Unbank Yourself“ eine  Alternative zu traditionellen Banken  darstellen und setzt dabei auf die Blockchain-Technologie und Kryptowährungen.

Seit der Gründung im Jahr 2017 konnte das Unternehmen nicht nur namhafte Investoren, sondern auch über 1 Mio. Nutzer gewinnen. Aktuell ist Celsius aufgrund regulatorischer Unsicherheiten hauptsächlich in den USA tätig und verzichtet auf das Angebot seiner Dienstleistungen in Deutschland.

📜 Lizenzen FinCen, California Finance Fender License, ISO 27001-Zertifikat
📈 Zinsen für Krypto-Kredite 1 – 8,95 %
📉 Zinseinnahmen Krypto-Sparkonto 0,25 – 18,63 %
📊 Verfügbare Kryptowährungen 50+ für Krypto-Zinsen
40+ für Krypto-Kredite
💻 Demokonto Kein Demokonto
🌎 Sitz Hoboken, New Jersey (USA)

Die wichtigsten Eigenschaften von Celsius

Coincierge Icon 21 reverse Celsius verfügt über viele interessante Eigenschaften und Features. Diese Aspekte zeichnen den Anbieter aus:

  • Krypto-Kredite ohne Bonitätsprüfung und Vergabegebühren (ab 1 % p.a.)
  • Krypto-Konto zur Erzielung eines passiven Einkommens (bis zu 18,63 % p.a.)
  • Direkter Kauf von Kryptowährungen innerhalb der App
  • Eigenes Zahlungssystem namens CelPay
  • Benutzerfreundliche App für Android und iOS
  • Umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen (ISO-Zertifizierung)
  • Mehr als 1 Mio. User weltweit

Welche Leistungen und Produkte gibt es bei Celsius?

Bei Celsius kann man verschiedene Angebote nutzen. Aufgrund dieses vielfältigen Angebots ist Celsius ein umfassender Finanzdienstleister. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, dass man einen Großteil seiner Finanzen auf einer Plattform verwalten kann. Deswegen sieht sich Celsius selbst als Konkurrent zu traditionellen Banken und Finanzdienstleistern. Im Folgenden wollen wir uns die einzelnen Bereiche noch etwas genauer ansehen:

Krypto-EinnahmenKrypto-KrediteKryptos kaufen

Krypto-Einnahmen bei Celsius

Innerhalb des Celsius-Network kann man mit seinen eigenen Coins Einnahmen erzielen. Dies ist besonders für Anleger mit einem langen Anlagehorizont interessant, da die eigenen Coins nicht nur auf dem Wallet liegen, sondern genutzt werden, um ein Einkommen zu erzielen.

Bei Celsius kann man mit knapp 40 Kryptowährungen Erträge erzielen. Die jährlichen Renditen bewegen sich dabei je nach Menge und Art der Kryptowährung  zwischen 0,25 und 18,63 %

Die Kryptozinsen werden innerhalb des Earn-Programms einmal wöchentlich ausbezahlt und Nutzer können hierbei den Zinseszinseffekt nutzen, da die ausgezahlten Zinsen direkt wieder angelegt werden können.

Krypto-Kredite bei Celsius

Celsius hat sich vor allem im Bereich der Krypto-Kredite einen guten Ruf erarbeiten können. Um einen Kredit über diesen Anbieter zu erhalten, muss man lediglich eine bestimmte Menge an Coins hinterlegen und erhält dafür einen Kredit in Form von Stablecoins oder US-Dollar.

Die Zinsen für einen Krypto-Kredit variieren je nach Kryptowährung und betragen  zwischen 1 und 8,95 %.  Die Mindestlaufzeit für das Lending beträgt aktuell 6 Monate und man muss für einen Kredit in Höhe von 1.000 US-Dollar mindestens Kryptowährungen im Wert von 2.000 US-Dollar hinterlegen.

Besonders positiv ist hierbei, dass man auch relativ kleine Kredite aufnehmen kann. Bei Celsius kann man Kredite bereits ab 100 US-Dollar aufnehmen. Bei anderen Anbietern beginnen die Kredite oftmals erst ab Kreditsummen von 10.000 US-Dollar.

Kryptowährungen kaufen bei Celsius

Dank der Zusammenarbeit mit verschiedenen Anbietern kann man bei Celsius auch direkt Kryptowährungen kaufen. Derzeit stehen knapp 50 Kryptowährungen für den Kauf zur Verfügung.

Als Zahlungsmethoden stehen hierbei Banküberweisung, Kreditkarte und Debitkarte zur Verfügung. Die Gebühren bewegen sich in einem Rahmen  zwischen 0,5 und 2,9 %. 

Krypto Zinsen bei Celsius im Vergleich zu Aqru

Aqru logo Was die Funktion der kleinen Krypto Kredite betrifft, stellt Celsius eine interessante Wahl dar. Doch mit Blick auf die Celsius Zinsen, die man für Krypto Lending Investitionen erzielen kann, gibt es vergleichbare Staking- und Yielding-Optionen bei anderen Anbietern, die höherer Renditen abwerfen.

Ein gutes Beispiel dafür wäre etwa der Staking Anbieter Aqru, der den Privatanlegern zum Teil deutlich höhere Zinsen für die Krypto Investitionen bietet. So gibt es bei Aqru für eine Reihe von Kryptowährungen und Stablecoins aktuell Zinsen von bis zu 12 %. Zur besseren Übersicht haben wir hier in der folgenden Tabelle die aktuell verfügbaren Zinsen von Celsius mit jenen von Aqru miteinander verglichen.

Zinsen auf Kryptowährung (p.a) Celsius Aqru
Ethereum 5,35 % (ersten 30 ETH)
3,52 % (jedes weitere ETH)
7 %
Bitcoin 5 % (erster Bitcoin)
1,5 % (alle Weiteren)
7 %
USDT 7,10 % 12 %
USDC 7,10 % 12 %
DAI 4,60 % 12 %

So funktioniert Celsius im Überblick

Das Krypto-Sparkonto funktioniert grundsätzlich wie ein reguläres Sparkonto bei einer traditionellen Bank. Celsius agiert daher als eine Art  Mittelsmann zwischen Sparern und Kreditnehmern Dank dieser Funktionsweise kann man bei Celsius Krypto-Erträge erzielen. Die Funktionsweise ist dabei ganz einfach:

  1. Nutzer zahlen Kryptowährungen auf ihr Celsius-Konto ein
  2. Celsius verleiht diese Einlagen an Kreditnehmer (Privatpersonen oder Institutionen) und erhält dafür Zinsen
  3. Ein Teil der Zinsen wird dann an die „Krypto-Sparer“ verteilt

Celsius Test

Neben der Möglichkeit, Einnahmen mit den eigenen Coins zu generieren, kann man bei Celsius auch Krypto-Kredite aufnehmen. Beim sogenannten Krypto-Lending hinterlegt man seine eigenen Coins als Sicherheit und erhält dafür einen Kredit. Für diesen Kredit muss man dann innerhalb der Laufzeit Zinsen bezahlen und die Kreditsumme am Ende der Laufzeit zurücküberweisen.

Anhand dieser Ausführungen wird deutlich, dass es sich bei Celsius im Grunde um eine klassische Bank handelt, die sich auf Krypto-Sparkonten und das Krypto-Lending spezialisiert hat.

Celsius Anleitung: Schritt für Schritt zur Celsius Kontoeröffnung

Derzeit kann man in Deutschland kein Celsius-Konto eröffnen. Das Unternehmen hat sich aufgrund regulatorischer Unsicherheiten aus dem Deutschland-Geschäft zurückgezogen. Wir rechnen jedoch damit, dass Celsius in naher Zukunft auch in Deutschland wieder verfügbar sein wird. Sobald der Anbieter wieder in Deutschland aktiv ist, kann man mit unserer Anleitung problemlos ein Celsius-Konto eröffnen:

Schritt 1: Registrierung bei Celsius

Für eine Registrierung bei Celsius muss man zunächst auf die Schaltfläche „Get Started“ klicken. Daraufhin wird man zu einer Seite weitergeleitet, auf der man sich mit seinem Vor- und Nachnamen, einer E-Mail-Adresse und einem Passwort registrieren kann.

Celsius Anmeldung

Die Registrierung kann zudem über ein Twitter-, Google-, Facebook- oder Apple-Konto erfolgen. Dank dieser Möglichkeiten kann die Registrierung innerhalb weniger Augenblicke abgeschlossen werden.

Schritt 2: Verifizierung bei Celsius

Da Celsius großen Wert auf die Einhaltung der regulatorischen Anforderungen legt, muss man bei diesem Anbieter seine Identität verifizieren. Die Verifizierung erfolgt mit einem gültigen Ausweisdokument und kann in wenigen Minuten abgeschlossen werden.

Celsius Verification

Schritt 3: Nutzung der Celsius-Services

Im Anschluss an die Verifizierung kann man die verschiedenen Angebote von Celsius Network nutzen. Um einen Krypto-Kredit aufzunehmen oder Einnahmen mit den eigenen Coins zu erzielen, muss man die gewünschte Kryptowährung auf das Celsius-Wallet übertragen.

Celsius Anleitung

Hierzu muss man auf das Celsius-Logo in der rechten unteren Ecke der Plattform klicken und daraufhin „Receive“ auswählen. Jetzt muss man nur noch die gewünschte Kryptowährung auswählen, damit die Empfängeradresse angezeigt wird. An diese Adresse kann man die Coins jetzt problemlos übertragen.

Nach der Übertragung kann man mit dieser Coin einen Krypto-Kredit aufnehmen oder Kryptozinsen erzielen.

Aqru Anleitung: Schritt für Schritt zur Kontoeröffnung beim Testsiege Aqru

Im direkten Vergleich konnte sich Aqru in unserem Test gegen Celsius durchsetzen. Die Eröffnung eines Kontos bei unserem Testsieger Aqru ist ganz einfach möglich. Hierzu muss man lediglich folgende Schritte befolgen:

Schritt 1: Registrierung bei Aqru

Für die Registrierung bei Aqru muss man im ersten Schritt auf den Button „Sign Up“ klicken. Daraufhin öffnet sich eine Seite, auf der man eine E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben muss. Nach der Eingabe dieser Daten muss man nur noch auf „Create Account“ klicken, um ein Konto zu erstellen.

Aqru Anmeldung

Jetzt erhält man eine E-Mail, in der die Daten bestätigt werden müssen. Nach der Bestätigung ist die Registrierung abgeschlossen.

Schritt 2: Verifizierung bei Aqru

Um Aqru nutzen zu können, muss man seine Identität verifizieren. Die Verifizierung erfolgt dabei mit einem gültigen Ausweisdokument und kann in wenigen Augenblicken abgeschlossen werden.

Aqru Verifizierung

Schritt 3: Einzahlung bei Aqru

Jetzt hat man vollständigen Zugriff auf Aqru und kann die Testsieger-Services nutzen. Wenn man Kryptozinsen erzielen möchte, muss man zunächst eine Einzahlung tätigen. Die Einzahlungen sind in Form von Kryptowährungen oder „echtem“ Geld möglich und können bequem per Kreditkarte, Debitkarte oder Banküberweisung getätigt werden.

Aqru Einzahlung

Hierzu muss man auf „Deposit“ klicken und daraufhin die gewünschte Zahlungsmethode auswählen. Jetzt kann man einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen, um eine Einzahlung per Kreditkarte, Debitkarte, Banküberweisung oder Kryptowährung zu tätigen.

Schritt 4: Krypto-Einnahmen erzielen mit Aqru

Nach der Einzahlung kann man mit seinen Coins Krypto-Einnahmen erzielen. Hierzu muss man zunächst auf die Schaltfläche „Invest“ klicken. Daraufhin muss man die Kryptowährung auswählen, die man investieren möchte.

Aqru Yield Farming

Um Kryptozinsen zu erzielen, muss man jetzt nochmals auf „Invest“ klicken und den gewünschten Anlagebetrag eingeben. Jetzt wird eine Übersicht über das Investment angezeigt. Mit einem letzten Klick auf „Invest“ wird das Investment abgeschlossen und die Kryptowährung investiert. Die Krypto-Einnahmen beginnen direkt nach dem Investment, so dass man bereits nach wenigen Minuten erste Einnahmen erzielt.

Celsius Test: Qualitätskriterien in der Detailanalyse

Schauen wir uns nun die wichtigsten Qualitätskriterien im Detailüberblick an:

ZahlungsmethodenBenutzerfreundlichkeitAppWalletSicherheitPrivatsphäreRegulierungDemokontoKundenserviceSteuern

Celsius Zahlungsmethoden

Bei Celsius stehen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Banküberweisung
  • Debitkarte
  • Kreditkarte
  • Kryptowährungen

Der Kauf von Kryptowährungen kann bei Celsius per Banküberweisung, Kreditkarte und Debitkarte erfolgen. Da inzwischen auch ein direkter Tausch von Kryptowährungen möglich ist, kann man Einzahlungen auch per Kryptowährungen tätigen.

Für die Aufnahme eines Krypto-Kredites oder zur Erzielung von Krypto-Einnahmen muss man zwangsläufig die jeweilige Kryptowährung auf das Celsius-Wallet transferieren. Im „Earn-Bereich“ kann man  knapp 50 Kryptowährungen einzahlen  und mit diesen Coins Einnahmen erzielen.

Als Sicherheit für Krypto-Kredite kann man bei Celsius aktuell etwa 40 Kryptowährungen hinterlegen. Celsius fügt hierbei regelmäßig neue Coins hinzu.

Celsius Benutzerfreundlichkeit

Für uns zeichnet sich eine benutzerfreundliche Plattform durch eine einfache Bedienbarkeit, eine klare Menüführung und eine übersichtliche Gestaltung aus. Grundsätzlich fallen unsere Celsius-Erfahrungen in diesen Bereichen positiv aus. Die Plattform ist übersichtlich gestaltet und weist eine klare Menüführung auf. Dadurch kann man die verschiedenen Funktionen jederzeit problemlos nutzen und zwischen den einzelnen Bereichen wechseln.

Besonders positiv ist uns während unseres Tests die übersichtliche Darstellung der verfügbaren und investierten Beträge aufgefallen. Anhand dieser Darstellung hat man seine eigenen Investments immer genau im Blick.

Trotz der vielen positiven Aspekte im Bereich der Benutzerfreundlichkeit gibt es auch einen großen Kritikpunkt – die  fehlende deutsche Sprachoption Leider ist die Celsius-Plattform lediglich in englischer Sprache verfügbar. Aufgrund dieser limitierten Sprachauswahl kann es für Nutzer in Deutschland während der Nutzung zu Problemen kommen.

Alles in allem können wir die Benutzerfreundlichkeit von Celsius als „gut“ bewerten. Gäbe es zusätzlich zur englischen auch noch eine deutsche Version würden wir die Benutzerfreundlichkeit mit „sehr gut“ bewerten.

Celsius App

Die Celsius-App ist sowohl für iOS als auch für Android in den jeweiligen Stores kostenlos verfügbar. Der Download kann daher problemlos innerhalb weniger Sekunden abgewickelt werden. Nach dem Download kann man sich registrieren oder direkt mit einem bestehenden Konto anmelden. Die Registrierung und die Anmeldung funktionieren hierbei reibungslos und man wird in kürzester Zeit durch den gesamten Prozess geleitet.

Bei der Benutzung der App fällt sofort auf, dass die Entwickler großen Wert auf die Benutzerfreundlichkeit gelegt haben. Das Design weist verschiedene Kacheln auf und ist daher  übersichtlich gestaltet In unserem Test konnten wir jederzeit an die gewünschte Stelle navigieren und hatten immer eine gute Übersicht über die verschiedenen Optionen

Besonders positiv ist uns außerdem die Darstellung der Investments aufgefallen. Man erkennt sofort welchen Betrag man investiert hat und welche Zinseinnahmen man mit seinen Investments generieren konnte. In den Aspekten Benutzerfreundlichkeit und Design konnte die App in unserem Test hervorragend abschneiden.

Dennoch weist die Celsius-App durch das Fehlen einer deutschen Sprachoption eine große Schwäche auf. Die Anwendung ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar und deshalb für den deutschen Markt eher nicht geeignet. Andere Anbieter sind Celsius hier bereits einen großen Schritt voraus.

Unsere Celsius-Erfahrung fällt daher größtenteils positiv aus. Das Fehlen einer deutschen Version fällt für uns jedoch relativ schwer ins Gewicht und sorgt daher für Punktabzüge.

Celsius Wallet

Beim Celsius-Wallet handelt es sich um ein klassisches Exchange-Wallet. Das bedeutet, dass die Kontrolle des Wallets jederzeit bei Celsius liegt und Nutzer nicht eigenständig über das Wallet verfügen können. Diesen Punkt bewerten wir als negativ, da bei Krypto-Wallets immer die Devise gilt: „Not your keys, not your coins“.

Celsius behält sich im Rahmen seiner Nutzungsbedingungen jederzeit vor, die Kundenaccounts schließen zu können. In diesem Fall hätte man als User keinen Zugriff auf seine eigenen Coins.

Abgesehen von dieser allgemeinen Kritik an Exchange-Wallets ist das Celsius-Wallet ansprechend gestaltet und verfügt über eine  Vielzahl an Funktionen.  Innerhalb der Wallet-App kann man beispielsweise Einnahmen mit seinen bestehenden Coins erzielen, Krypto-Kredite aufnehmen, Kryptowährungen kaufen oder Coins direkt gegeneinander austauschen.

In puncto Funktionalität kann das Celsius-Wallet durchaus überzeugen. Da die Kontrolle über das Wallet jedoch jederzeit bei Celsius liegt, ist das Wallet nur bedingt empfehlenswert. Die sicherste Möglichkeit der Coin-Aufbewahrung ist und bleibt ein Hardware-Wallet.

Celsius Sicherheit

Im Bereich der Sicherheit setzt Celsius auf eine Kombination verschiedener Aktivitäten. Das Unternehmen hat unter anderem ein interdisziplinäres Team zusammengestellt, dass die Aktivitäten auf der Celsius-Plattform rund um die Uhr überwacht. Dadurch kann das Unternehmen schnell auf etwaige Probleme reagieren.

Außerdem verfügt Celsius über eine  umfangreiche Sicherheitsinfrastruktur die unter anderem auf MPC (=Multi Party Computation) setzt und damit ein hohes Maß an Sicherheit bietet.

Der gesamte Informationssicherheitssystem genügt dabei den Ansprüchen der ISO-27001-Richtlinie. Auch anhand dieser Lizenzierung wird deutlich, dass Celsius große Anstrengungen unternimmt, um die Plattform möglichst sicher zu halten.

Celsius Privatsphäre

In puncto Privatsphäre verhält sich Celsius  im Einklang mit der DSGVO.  Das bedeutet, dass man als Nutzer unter anderem ein Recht auf die Löschung aller personenbezogenen Daten besitzt.

Celsius hat zudem ein umfangreiches Sicherheitsnetz etabliert, um die gespeicherten personenbezogenen Daten sicher zu verwalten. Alle Informationen zu den gesammelten und aufbewahrten Daten kann man in der Privacy Policy des Unternehmens nachlesen. Der Anbieter geht daher sehr transparent mit der Erhebung und Verwendung der persönlichen Daten um.

Celsius Regulierung

Celsius wird unter anderem von der FinCen, der kalifornischen Finanzbehörde und den Behörden in Delaware reguliert. In der EU oder Großbritannien verfügt der Anbieter über keine Lizenzen.

Bei der Regulierung hat Celsius daher noch einiges an Nachholbedarf. Andere Anbieter werden bereits von europäischen Behörden reguliert und schneiden deshalb bei diesem Punkt besser ab. Grundsätzlich sind die amerikanischen Aufsichtsbehörden jedoch sehr streng, weshalb Celsius trotz der  fehlenden europäischen Lizenzen  umfassend reguliert ist.

Celsius Demokonto

Derzeit existiert  kein Celsius Demokonto Damit hat man als Nutzer keine Möglichkeit, die verschiedenen Funktionen von Celsius risikolos zu testen. Ein Demokonto ist der optimale Weg, um sich mit einer Plattform vertraut zu machen. Es wäre daher wünschenswert, dass Celsius in Zukunft ein Demokonto anbieten würde.

Das fehlende Demokonto fällt bei Celsius jedoch nicht großartig ins Gewicht, da es bei diesem Anbieter keinen Mindestanlagebetrag gibt. Dadurch kann man auch einen geringen Betrag anlegen und damit die Funktionen von Celsius testen.

Celsius Kundenservice

Der Kundenservice ist bei Celsius in folgende Bereiche unterteilt:

  • Telefonischer Support (16:00 – 03:00 Uhr)
  • Kontaktformular
  • Chat-Bot
  • FAQ-Bereich

Die Service-Mitarbeiter sind hierbei telefonisch von Montag bis Samstag zwischen 16:00 und 03:00 Uhr erreichbar. Die Kontaktaufnahme über das Formular ist jederzeit möglich, wobei die Bearbeitung einer Anfrage einige Tage in Anspruch nehmen kann.

Grundsätzlich bewerten die Möglichkeit einer telefonischen Kontaktaufnahme als positiv. Durch diese Option kann man direkt Kontakt zu einem Mitarbeiter aufnehmen und schnelle Hilfe erhalten. Dennoch ist es ärgerlich, dass die Support-Mitarbeiter erst ab 16:00 Uhr verfügbar sind, da man morgens und vormittags keine persönliche Hilfe erhalten kann.

Hinzu kommt, dass der gesamte  Support nur auf Englisch verfügbar  ist. Aufgrund dieser Sprachbarriere ist es daher oftmals schwierig, eine passende Lösung für ein Problem zu finden.

Trotz der Kritikpunkte, gibt es auch einige positive Punkte im Rahmen des Kundenservice. Hierbei wollen wir besonders den Chat-Bot und den umfangreichen FAQ-Bereich hervorheben. Innerhalb des FAQ-Bereichs findet man umfassende Anleitungen und Lösungen zu verschiedenen Problemen. Dadurch kann man oftmals selbst eine Lösung für das eigene Problem finden und auf den direkten Kontakt zu einem Service-Mitarbeiter verzichten.

Der Chat-Bot ist eine gute Ergänzung, da er Nutzer schnell zur gewünschten Lösung führt bzw. das Anliegen an einen Mitarbeiter weiterleitet, wenn er keine Lösung findet. Auch hierbei gilt jedoch, dass der Chat-Bot und die FAQs nur auf Englisch verfügbar sind.

Celsius Steuern

Die Einnahmen, die man im Rahmen der Kryptozinsen („Earn“) bei Celsius erzielt, müssen versteuert werden. Aktuell ist in Deutschland jedoch noch nicht abschließend geklärt, wie diese Krypto-Einnahmen steuerlich bewertet werden. Aktuell gibt es hierbei zwei Denkschulen:

  • Bewertung als sonstige Einkünfte
  • Bewertung als Kapitalerträge

In der Regel bewerten die Finanzämter die Einnahmen aus Krypto-Sparkonten wie bei Celsius als sonstige Einkünfte. Auf diese Erträge wird daher der persönliche Einkommensteuersatz angewendet. Anders als beim Kauf und Verkauf von Kryptowährungen gilt hierbei jedoch keine Spekulationsfrist von einem Jahr.

Grundsätzlich existiert bei den sonstigen Einkünften eine Freigrenze von 256 Euro pro Jahr. Wird diese Grenze überschritten, müssen alle sonstigen Einkünfte zum persönlichen Einkommen hinzugerechnet und mit dem eigenen Einkommensteuersatz versteuert werden.

Einige Steuerberater und Finanzämter bewerten die Einnahmen jedoch als Kapitalerträge. Die Logik hierbei ist, dass die Krypto-Zinsen mit normalen Zinseinnahmen vergleichbar sind und damit mit der  Kapitalertragsteuer von 25 % plus Solidaritätszuschlag  und gegebenenfalls Kirchensteuer besteuert werden müssen. Diese Art der Besteuerung ist dann vorteilhaft, wenn der persönliche Einkommensteuersatz über dem Kapitalertragssteuersatz liegt.

Grundsätzlich gilt bei den Celsius-Steuern, dass man hier eine möglichst hohe Steuerrückstellung bilden sollte, um auf der sicheren Seite zu sein.

Diese Gebühren fallen bei Celsius an

Im Bereich der Gebühren müssen man bei Celsius zwischen Gebühren auf der Plattform und Gebühren für den Kauf unterscheiden. Auf der Plattform selbst ist ein Großteil der Services kostenlos verfügbar. Es ergeben sich daher folgende Gebühren:

Gebührenart Höhe Celsius-Gebühr
Einzahlungsgebühr 0 Euro
Auszahlungsgebühr 0 Euro
Gebühr für Kreditvergabe 0 Euro
Gebühr für vorzeitige Kreditauflösung 0 Euro
Gebühr für Krypto-Zinskonto 0 Euro

Celsius Erfahrungen

Für die Abwicklung der Krypto-Käufe arbeitet Celsius mit verschiedenen Anbietern zusammen. Diese Anbieter verlangen folgende Gebühren für den Kauf von Kryptowährungen:

Gebühren Simplex Coinify
Kaufgebühren 2,99 % (mindestens 10 US-Dollar) 0,5 % bei Banküberweisung
2 % bei Kreditkarte
Minimaler Kaufbetrag 1 US-Dollar 50 Euro
Maximaler Kaufbetrag 20.000 US-Dollar pro Tag
50.000 US-Dollar pro Monat
Banküberweisung: 50.000 Euro pro Tag
Kreditkarte: 1.000 Euro pro Tag

Bei den reinen Plattform-Gebühren für Krypto-Kredite oder das Krypto-Earning ist Celsius daher ein sehr guter Anbieter. Die meisten Services sind komplett kostenlos verfügbar, weshalb sich Celsius hier von anderen Anbietern abgrenzen kann. Die Kaufgebühren sind im Vergleich zur Konkurrenz jedoch deutlich höher. Wir empfehlen daher, den Kauf über einen anderen Anbieter abzuwickeln.

Ist Celsius ein seriöser Anbieter?

Coincierge Icon 27 Bei Celsius handelt es sich um einen seriösen Anbieter für Krypto-Finanzdienstleistungen. Das Unternehmen legt großen Wert auf die Einhaltung der Compliance-Richtlinien der jeweiligen Länder.

In den USA wird das Unternehmen unter anderem durch die Aufsichtsbehörden in Delaware und Kalifornien reguliert. Außerdem ist das Unternehmen bei der FinCen registriert und trägt damit zur Bekämpfung von Cyberkriminalität und illegalen Finanzdienstleistungen bei.

Da die regulatorischen Bedingungen in Europa aktuell teilweise unklar sind, hat sich das Unternehmen aus dem deutschen und britischen Markt zurückgezogen. Auch anhand dieses Verhaltens zeigt sich, dass das Unternehmen einen klaren Fokus auf die Einhaltung regulatorischer Rahmenbedingungen legt.

Ein weiteres Indiz für die Seriosität des Anbieters findet sich in der Liste der Investoren. Celsius konnte in den letzten Jahren große Investoren wie beispielsweise West Cap und die Tokentus Investment AG für sich gewinnen.

Celsius Erfahrungen & Celsius Trustpilot Erfahrungsberichte

Im Allgemeinen fallen die Celsius-Erfahrungen unter den Nutzern gemischt aus. Dieses Bild deckt sich auch mit unserer Einschätzung, da das Unternehmen über viele  positive, aber auch einige negative Aspekte  verfügt.

Unter den positiven Aspekten werden häufig die vielfältigen Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit hervorgehoben. Gerade die Möglichkeit, mit seinen eigenen Coins Einnahmen zu erzielen wird von vielen Nutzern positiv bewertet. Auch die einfache Bedienbarkeit der App und der Browser-Version werden in vielen Celsius-Erfahrungsberichte als positive Punkte angeführt.

Celsius Trustpilot Erfahrungen Gerade im Bereich der Zinshöhe weist das Unternehmen jedoch einige Schwächen auf. Es gibt andere Anbieter wie beispielsweise Aqru oder Nexo, die ein ähnliches Angebot mit deutlich höheren Einnahmemöglichkeiten aufweisen. Auch der mangelnde Kundensupport und die fehlende Sprachauswahl werden in mehreren Berichten als negative Aspekte angeführt. Diese Beobachtungen decken sich auch mit unseren Celsius-Erfahrungen.

Die Celsius Trustpilot Erfahrungsberichte fallen größtenteils positiv aus. Das Unternehmen wurde knapp 1.650-mal bewertet und verfügt über eine durchschnittliche Bewertung von 3,9 der 5 verfügbaren Sterne. Damit wird der Anbieter als „gut“ bewertet. Einige Beispiele der positiven und negativen Erfahrungen haben wir hier exemplarisch gelistet:

  • „1A Kundenservice, beste Zinsen – was will man mehr? Bin seit 2019 bei Celsius und sehr zufrieden. Die beste, einfachste und fairste Art, auf seinen Cryptos Zinsen zu erhalten. Und dank der Entwicklung des CEL Tokens wohl auch die Lukrativste.“
  • „Bin seit 4 Monaten bei Celsius und habe bislang nur gute Erfahrungen gemacht. Alex Mashinsky und sein Team machen in ihrem wöchentlichen AMA auf YouTube einen äusserst sympathischen und v.a. kompetenten Eindruck. Alles wirkt sehr authentisch und vertrauenswürdig.“
  • „Worst customer service I’ve seen so far. The verification process on other similar sites takes about 5 minutes. Here, you cannot complete it in hours. They do not accept your photos for hours and when you try to contact customer support, you get instantly spammed by their bot. Look for alternatives.“
  • „Horrible company and customer service“

Celsius Vor- und Nachteile

Celsius Vorteile

  • Krypto-Lending zu attraktiven Konditionen
  • Kredite bereits für kleine Beträge
  • Krypto-Sparkonto mit großer Auswahl an Coins
  • Keine Mindesteinlage
  • Benutzerfreundliche Handelsplattform
  • App für iOS und Android
  • ISO-Zertifizierung
  • Kompetentes Team

Celsius Nachteile

  • Nicht in Deutschland verfügbar
  • Keine deutsche oder britische Lizenz
  • Plattform nur auf Englisch
  • Schlechtere Konditionen bei Krypto-Zinsen
  • Celsius hat Kontrolle über Wallets

Fazit: Ist Celsius ein guter Anbieter?

Celsius App Test In diesem Artikel haben wir uns dem Anbieter Celsius gewidmet und diesen umfangreich getestet. Dabei konnten wir feststellen, dass Celsius eine Finanzplattform für verschiedene Krypto-Geschäfte ist.

Über die Plattform kann man unter anderem Krypto-Kredite aufnehmen, Krypto-Zinsen erzielen und mit Kryptowährungen handeln. Besonders positiv sind uns bei diesem Anbieter die Benutzerfreundlichkeit und das vielfältige Angebot aufgefallen. Celsius ist generell sehr ansprechend gestaltet und auf der Plattform kann man mit mehr als 40 Kryptowährungen passive Einnahmen erzielen.

Die beiden größten Schwachstellen konnten wir bei den Vergütungen auf dem Krypto-Sparkonto und bei den fehlenden Sprachoptionen ausmachen, da Celsius deutlich niedrigere Vergütungen als die Konkurrenz anbietet und zudem keine deutsche Sprachoption zur Verfügung stellt.

Unsere  Celsius-Erfahrung fällt daher gemischt aus weil das Unternehmen gerade in den Bereichen Nutzerfreundlichkeit und Angebot überzeugen kann, die Vergütungen und die Sprachauswahl jedoch deutliche Schwächen aufweisen. Für uns ist Celsius anderen Anbietern wie beispielsweise Aqru und Nexo deutlich unterlegen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu Celsius

Was ist Celsius?

Celsius ist ein Finanzdienstleister, der sich auf den Krypto-Bereich spezialisiert hat. Bei diesem Anbieter können Nutzer Krypto-Einnahmen erzielen, Krypto-Kredite aufnehmen und mit Kryptowährungen handeln. Das Unternehmen wurde im Jahr 2017 von Alex Mashinsky, S. Daniel Leon und Nuke Goldstein gegründet und hat sich seitdem auf dem Kryptomarkt etabliert.

Wo sitzt Celsius?

Celsius hat seinen Hauptsitz im Bundesstaat New Jersey in den USA. Das Unternehmen verfügt aber auch über Zweigstellen in Litauen und Großbritannien. Damit ist der Anbieter international aufgestellt und könnte sein Angebot in naher Zukunft auch auf weitere Märkte ausweiten.

Kann man bei Celsius Geld verdienen?

Bei Celsius kann man im Rahmen des „Earn“-Programms Einnahmen mit seinen eigenen Kryptowährungen erzielen. Celsius bietet hierbei eine Art Krypto-Sparkonto an, auf das man Coins einzahlen kann und auf die Einlagen wöchentlich Zinsen erhält. Je nach Art und Menge der Kryptowährung sind so Einnahmen zwischen 0,25 und 18,63 % pro Jahr möglich.

Wie hoch sind die Zinsen für Krypto-Kredite bei Celsius?

Die Höhe der Zinsen auf Krypto-Kredite richtet sich bei Celsius nach der jeweiligen Kryptowährung und der hinterlegten Sicherheit. Die Zinshöhe liegt hierbei zwischen 1 und 8,95 % pro Jahr. Mit dieser Zinshöhe bewegt sich Celsius in einem marktüblichen Rahmen und ist damit ein attraktiver Anbieter für einen Krypto-Kredit.

Zuletzt aktualisiert am 11. Mai 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz