Edge Wallet Erfahrung 2022: Gebühren, Funktionen, Anleitung!

Die Edge Wallet ist einer der aufgehenden Sterne am Markt für Krypto Wallets. Gegründet Ende 2014 hat sich die Edge Wallet in den letzten Monaten zu den beliebtesten Anbietern fortentwickelt.

Die vollständig dezentralisierte Multi-Currency-Mobile Wallet mit integriertem Exchange und Kauffunktion ist Open-Source, was für Transparenz und Sicherheit sorgen soll.

Welche Edge Wallet Erfahrungen allerdings berichten Nutzer des Wallets? Welche Funktionen und Benutzerfreundlichkeit bietet die Wallet? Welche Währungen werden unterstützt? Wie hoch sind die Edge Wallet Gebühren und Kosten?

Wir haben einen ausführlichen Edge Wallet Test durchgeführt – die Ergebnisse präsentieren wir in diesem Artikel.

Coincierge Icon 23 Wer keine Zeit verlieren will, kommt hier direkt zum Testsieger unter den Wallets.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was ist die Edge Wallet?

Die Edge Wallet ist eine übersichtliche und schlanke Mobile Wallet, welches zahlreiche Kryptowährungen mit Sub-Wallets unterstützt. Es ist sowohl für iOS und Android verfügbar. Nutzer können im Edge Wallet führende Kryptowährungen sowie ERC-20-Token aufbewahren. Leider werden ERC-721 (Ethereum-basierte Token), BEP-2 und BEP-20 (Binance Token-Standard) Tokens nicht unterstützt.

Besonders am Edge Wallet ist sein Open-Source-Charakter, welcher maximale Transparenz und Sicherheit gewährleistet. Das dezentralisierte Wallet stellt sicher, dass ausschließlich der Nutzer selbst seinen privaten Schlüssel verwaltet, wobei die Wallets bzw. deren Backup-Datei zusätzlich durch einen Benutzernamen und ein Passwort gesichert werden.

Als funktionsreiches Krypto Wallet bietet die Edge Wallet seinen Nutzern nicht nur die Möglichkeit der Aufbewahrung von Krypto-Token in der Wallet (Daten werden ausschließlich am Gerät gespeichert), über die Integration von Drittanbietern können Kryptowährungen gegen Fiat gekauft oder gegen andere Kryptowährungen ausgetauscht werden.

Edge Wallet erstellen: So geht es.

  1. Führe die Installation des Edge Wallet auf deinem Smartphone aus. Zuvor musst du die entsprechende Version aus dem App Store für iOS oder Android downloaden.
  2. Tippe das App-Icon an, um die App zu öffnen.
  3. Klick auf den Button „Benutzerkonto erstellen“, bestätige den Sicherheitshinweis und erstelle dann dein Benutzerkonto, indem du einen Benutzernamen, ein sicheres Passwort und zusätzlich einen PIN eingibst.
  4. Warte nun den Erstellungsvorgang ab, er kann ein paar Sekunden in Anspruch nehmen. In diesem Vorgang werden Subwallets für alle verfügbaren Krypto-Token erstellt und die Backup-Datei auf deinem Gerät abgespeichert.

Hintergrundinfos zu Edge Wallet

Entwickelt wurde die Edge Wallet von Airbitz Inc., einem US-amerikanischen Unternehmen, das Ende 2014 von den Co-Foundern Paul Puey (CEO) und William Swanson (Chief Architect) gegründet wurde. Gelauncht hat Airbitz erstmals Ende 2014 mit einem einfachen Bitcoin Wallet und Branchenverzeichnis. Mitte 2015 folgte dann die Veröffentlichung des Airbitz Bitcoin Wallet im App Store für iOS und Android.

Die Ambitionen des Unternehmens gingen jedoch von Anfang an weit über die Erstellung eines einfachen Krypto Wallets hinaus. Ende 2015 hat das Unternehmen schließlich eine auf dem Airbitz Bitcoin Wallet basierte Sofware Development Kit (SDK) entwickelt, welches Entwickler für ihre eigenen Krypto-Apps verwenden konnten.

Dieses sogenannte „Edge Security“-SDK von Airbitz wurde in bekannte Blockchain-Projekte wie etwa jene von Augur, Wings und OpenLedger integriert.

Der Siegeszug von Kryptowährungen im Boom-Jahr 2017 hat Airbitz dazu veranlasst, seine Krypto-Wallet in ein Multi-Currency-Wallet weiterzuentwickeln, welches zum „Edge Wallet“ umbenannt wurde und seither als beliebte Mobile Wallet für iOS und Android zum Download verfügbar ist.

Um eine Exchange-Funktion in die Edge Wallet zu integrieren hat sich das Unternehmen zur Zusammenarbeit mit zahlreichen Tauschbörsen entschlossen, welche direkt über die Krypto Wallet bedient werden können. In Deutschland etwa stehen mehr als 5 Tauschbörsen zur Verfügung, wobei für den Nutzer für jeden Trade der günstigste Wechselkurs gesucht wird.

Unsere Edge Wallet Erfahrung: Der ultimative Test

Edge Wallet verfügbare Kryptowährungen

Um die Edge Wallet Erfahrung von Nutzern authentisch erproben zu können, haben wir die Edge Wallet auf Herz und Nieren getestet. Die wichtigsten Kriterien, auf die wir dabei geachtet haben, waren die Bereiche Funktionsvielfalt, Benutzererlebnis, Sicherheit und Kompatibilität.

Die Ergebnisse unseres Edge Wallet Test haben wir in den nächsten Abschnitten dargelegt.

KompatibilitätBenutzerfreundlichkeitSicherheit & BackupKundensupport

Edge Wallet Kompatibilität

Bei der Edge Wallet handelt es sich um eine Mobile Wallet, welche für die Betriebssysteme iOS und Android angeboten wird. Somit ist die Edge Wallet also mit allen iOS-Geräten (iPhones und iPads) sowie mit Android-Endgeräten, also Android-Smartphones und Android-Tablets kompatibel und kann dank Synchronisierung via Benutzerkonto über mehrere Geräte hinweg verwendet werden.

Die Edge Wallet für iOS ist als kostenloser Download im iOS Store verfügbar. Momentan ist die Edge Wallet in der Version 2.0.16 erhältlich, wobei der Download 71,1 MB groß ist. Die Edge Wallet ist mit iOS-Geräten mit iOS Version 10.3 oder höher kompatibel.

Die Edge Wallet für Android, aktuell in Version 2.0.16 verfügbar, hat eine Download-Größe von 42 MB. Dabei ist auf den Android-Endgeräten die Android Version 5.0 oder höher erforderlich.

Hinsichtlich der kompatiblen Kryptowährungen können im Edge Wallet über die einzelnen Subwallets nahezu alle gängigen beliebten Kryptowährungen aufbewahrt werden, wobei dies etwa die Top 10 Coins Bitcoin, Ethereum, Cardano, Ripple, Binance, etc. umfasst. Zudem werden auch Token des Token-Standard ERC-20 unterstützt, leider sind die Binance Chain-Token-Standards BEP-2 und BEP-20 aktuell (noch) nicht kompatibel.

Benutzerfreundlichkeit

Gerade Krypto-Einsteiger wünschen sich eine übersichtliche und benutzerfreundliche Krypto-Wallet, mit der sie ihre Krypto-Token einfach und sicher verwahren können. Darum haben wir die Edge Wallet auch hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit beurteilt.

Allgemein können wir hier sehr positive Edge Wallet Erfahrungen berichten, ein angenehmes Farblayout und die von Krypto Wallets vertraute Benutzeroberfläche sind anzutreffen.

Mit der horizontalen Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand kann man zwischen den vier Modulen „Wallets“, „Kaufen“, „Verkaufen“ und „Tauschbörse“ wechseln. Die Hilfe-Funktion kann über den entsprechenden „Hilfe“-Button links oben geöffnet werden, während man über das 3-Zeilen-Symbol rechts oben zu den präzisen Einstellungsmöglichkeiten gelangt.

  • Im Bereich „Wallets“ kann man alle verfügbaren Subwallets für die einzelnen Krypto-Token in der Übersicht betrachten. Für jedes Subwallet wird der aktuelle Marktpreis sowie die prozentuelle Veränderung innerhalb der letzten 24 Stunden angezeigt. Zudem wird das Apple aktuelle Wallet-Guthaben in Token und in der eingestellten Basiswährung dargestellt. Am oberen Bildschirmrand befindet sich ein Suchfeld, mit dem man gezielt nach einer bestimmten Subwallet suchen kann. Darunter wird das Gesamtguthaben über alle Subwallets hinweg angezeigt. Unterhalb der drei meistverwendeten Subwallets hat man die Funktion, weitere Subwallets einzelner Krypto-Token hinzuzufügen, um seinen Startbildschirm maßgeschneidert nach den relevanten Krypto-Token zu gestalten.
  • Im Bereich „Kaufen“ hat man die Möglichkeit für sein aktuelles Wohnsitzland die verfügbaren Einzahlungsmethoden anzusehen und zu wählen. In Deutschland stehen Nutzern beispielsweise die Möglichkeit einer SEPA-Banküberweisung, Sofortüberweisung, Kredit- oder Debitkarteneinzahlung, sowie Apple Pay zur Auswahl. Für jede Zahlungsmethode werden übersichtlich die Einzahlungsgebühren sowie die Anzahl an Geschäftstagen zum Einlangen der Zahlung und entsprechende Zahlungslimits angezeigt.
  • Im Bereich „Verkaufen“ können Nutzer wieder nach Wohnsitzland die verfügbaren Methoden zum Verkauf von in Subwallets enthaltenen Krypto-Token auswählen. Dabei sind in Deutschland entweder die Auszahlung des Verkaufserlöses auf ein Bankkonto per SEPA-Überweisung oder der Kauf von Geschenkgutscheinen für Services wie Amazon, Zalando, Rewe, Media Markt und weitere möglich. Insofern kann unter „Verkaufen“ also auch die Möglichkeit zur Nutzung von Krypto-Token als Zahlungsmittel verstanden werden.
  • Im Bereich „Tauschbörse“ können Nutzer den integrierten Krypto-Exchange nutzen. Hierfür ist zunächst der umzutauschende Betrag der entsprechenden (im Edge Wallet befindlichen) Krypto-Guthaben der Kryptowährung auszuwählen, darunter ist anzugeben, in welche Kryptowährung denn umgetauscht werden soll. Anschließend klickt man auf „Weiter“ und erhält aktuelle Umrechnungskurse der mehr als 16 integrierten Tausch-Börsen-Anbieter angezeigt. Einfach den entsprechenden Anbieter auswählen und innerhalb weniger Minuten ist der Austausch direkt in den Subwallets der Edge Wallet durchgeführt worden.
[/su_list]

Sicherheit & Backup

Edge Wallet Sicherheit

Zentrales Kriterium zur Beurteilung der Edge Wallet ist natürlich die Sicherheit der Wallet. Manch ein Anleger sucht nach einer praktischen Mobile Wallet, in der er Krypto-Einlagen im Wert von drei- oder gar vierstelligen EUR-Beträgen verwahren kann. Für große Einlagenbeträge empfehlen wir stets die Nutzung einer Hardware Wallet, dennoch ist Sicherheit für ein Mobile Wallet das A und O.

Dabei überzeugt die Edge Wallet in Sachen Sicherheit auf voller Länge.

Zunächst einmal liegt dies an der Einrichtung des Benutzerkontos aus Benutzernamen und komplexem Passwort, welches für jedes Login in die Mobile Wallet und Zugriff auf die enthaltenen Krypto-Einlagen erforderlich ist. Die Backup-Datei des Wallets wird mit diesen Zugangsdaten verschlüsselt, die Backup-Datei kann nur mit Eingabe der Benutzerdaten geöffnet und entschlüsselt werden.

Ein weiteres Sicherheitsfeature ist die optionale Einrichtung des PINs, welcher bei jedem Öffnen oder Wechseln zwischen Anwendungen am Smartphone eingegeben werden muss. Dies ist ein weiterer Mechanismus, um unberechtigten Zugriff auf die Edge Wallet zu verhindern.

Auch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) kann für die Mobile Wallet optional eingerichtet werden. Dabei wird ein Code an die E-Mail-Adresse geschickt, welche mit dem Benutzerkonto verbunden ist. Dieser Code muss beim Login eingegeben werden, bevor auf die Walletzugegriffen werden kann.

Hohe Sicherheit bietet die Edge Wallet als vollständig dezentralisiertes Wallet auch deswegen, weil der private Schlüssel der Wallet nicht vom Anbieter verwaltet wird. Hack-Angriffe auf den Wallet-Hersteller gehen damit ins Leere, weil die Benutzerdaten ausschließlich am Gerät des Benutzers gespeichert werden.

Dennoch ist essenziell, dass Nutzer den Zugriff auf ihr Smartphone bzw. ihr Smartphone jederzeit schützen. Hat man 2FA und PIN nicht eingerichtet, könnte ein Dieb bei eingeschaltenem Smartphone und offener App womöglich doch auf die Krypto-Einlagen zugreifen und diese an beliebige Krypto-Wallets versenden, also praktisch „das digitale Portemonnaie stehlen“.

Kundensupport

Edge Wallet Test - Support

Gerade Krypto-Einsteiger möchten sich auf den Edge Wallet Kundensupport verlassen, wenn es um die rasche Beantwortung von auftretenden Fragen rund um Einlagenverwaltung, Kryptowährungen kaufen oder Kryptowährungen austauschen geht. Wie steht es also um den Kundenservice der Edge Wallet?

Der Edge Wallet Kundensupport kann in der App über die SchaltflächeHilfelinks oben am Bildschirm geöffnet werden. Am Screen bekommt man dann gleich vier Optionen angezeigt.

  • Über Klick auf „Wiki“ kann man sich Wiki-Beiträge mit FAQs ansehen, leider sind diese ausschließlich in englischer Sprache verfügbar.
  • Über „Ein Support-Ticket senden” öffnet sich das Ticketing-System der Edge Wallet. Mit E-Mail-Adresse verbunden kann man einen Betreff und einen Text für seine Anfrage eingeben. Auch eine Datei wie ein Screenshot kann angehängt werden. Die übermittelte Nachricht wird vom Kundendienst dann ausgewertet, allerdings wird keine 24h Antwortzeit zugesichert. Eine Antwort kann also etwas dauern – man bekommt sie direkt in den E-Mail-Posteingang.
  • Über „Hilfe“ kann die Telefon-Hotline des Edge Wallet Kundenservice angerufen werden. Allerdings handelt es sich um eine aus Europa teure amerikanische Kunden-Hotline, zudem ist auch hier kein deutscher Kundenservice gegeben. Dennoch ist dies die einfachste und rascheste Möglichkeit, um eine Antwort auf dringende Anfragen zu erhalten.
  • Über „Besuchen Sie die Edge App Seite“ können Entwickler nähere Informationen zur Entwickler-API/SDK von Edge erhalten. Dabei wird man lediglich auf die Webseite von Airbitz weitergeleitet, dort findet man jedoch ausführliche Informationen.

Insgesamt haben wir ein gemischtes Fazit des Edge Wallet Kundenservice. Sehr gut gefällt uns, dass die Wiki-Beiträge ausführlich und informativ sowie leichtverständlich gehalten sind. Damit sollten die meisten Probleme wirklich behoben werden können.

Sehr negativ sehen wir jedoch, dass kein deutscher Kundenservice verfügbar ist. Die Telefon-Hotline ist praktisch, aber für Europäer mit horrenden Kosten von mehreren Euro pro Minute verbunden, weshalb sie praktisch unbrauchbar ist. Das Problem liegt für deutsche Nutzer hierbei, dass Airbitz als US-amerikanisches Unternehmen seinen Fokus primär auf US-Nutzer richtet.

Kryptowährungen günstig kaufen mit unserem Testsieger eToro

eToro Review

Die Edge Wallet ist prinzipiell eine formidable Möglichkeit, um Kryptowährungen kaufen oder tauschen zu können. Dies ist einfach und komfortabel über die integrierten Kauf- und Exchange-Funktionen. Das Problem dabei sind jedoch die teils horrenden Gebühren, welche über die integrierten Drittanbieter verrechnet werden.

Möchte man Bitcoin kaufen direkt in der App, kann dies zwischen 1,15 % (Sofortüberweisung), 3 % (SEPA-Überweisung) oder unglaubliche 7 % (Kreditkarte, Apple Pay) kosten. Aus diesen Gründen empfehlen wir unseren Lesern, unseren Testsieger eToro zum Kauf von Kryptowährungen zu verwenden.

Kryptowährungen wie Bitcoin kaufen bei eToro ist einfach mit nur 3 Schritten:

Schritt 1: Konto eröffnen

etoro anmeldung

Der erste Schritt ist die Eröffnung eines Handelskontos bei eToro. Hierfür im Browser das Anmeldeformular ausfüllen – den beabsichtigten Benutzernamen, ein sicheres Passwort, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer eingeben.

Darunter aktiviert man die beiden Checkboxen, sofern man der DSGVO-konformen Datenschutzerklärung und den Nutzungsbedingungen zustimmt. Mit Klick auf den Button „Jetzt traden“ wird die Eröffnung des Kontos abgeschlossen.

Schritt 2: Einzahlung

eToro Einzahlung

Bevor man Kryptowährungen kaufen kann, muss man auf das Handelskonto bei eToro einzahlen. Dafür kann man aus einer Vielzahl von Einzahlungsmethoden wählen, wobei Kreditkarte, Sofortüberweisung und PayPal besonders beliebt sind. Auch eWallets wie Neteller oder Skrill können gewählt werden. Es fallen keine Einzahlungsgebühren an.

Schritt 3: Kaufen bzw. Handeln

eToro Bitcoin kaufen traden

Endlich kann man Bitcoin kaufen. Dafür in der Suchleiste am oberen Bildschirmrand „Bitcoin“ eingeben und das angezeigte Suchergebnis anklicken, um zu Bitcoin zu gelangen. Auf den Button „Traden“ rechts oben klicken, um das Kaufmenü anzeigen zu lassen.

Hier nun den Investmentbetrag angeben, dann „x1 Hebel“ anklicken (um ohne Leverage zu traden) und mit Klick auf „Trade eröffnen“ den Kauf der Bitcoin bestätigen. Die Bitcoin können über den Menüpunkt „Portfolio“ eingesehen und in die eToro Wallet übertragen werden.

Edge Wallet Arten:

Die Edge Wallet ist ausschließlich als Mobile Wallet für Android und iOS verfügbar. Es gibt also keine Desktop Wallet oder Web Wallet, über welche Nutzer ihre Krypto Einlagen in der Edge Wallet verwalten könnten. Wir haben uns die Mobile Wallet im Detail angesehen und entlang der Dimensionen Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Kompatibilität und weiteren beurteilt.

Unsere Edge Wallet Erfahrungen haben wir nachfolgend ausführlich dargelegt.

Edge Wallet App

Die Edge Wallet wurde von Anfang an so konzipiert, um Nutzern als Coincierge Icon 24 benutzerfreundliches Mobile Wallet den Einstieg in die Welt der Kryptowährungen zu ermöglichen. Dieser Aufgabe wird die Edge Wallet auch tatsächlich gerecht, denn die Benutzerführung ist einfach und intuitiv, die Benutzeroberfläche überfordert den Nutzer nicht.

Die Edge Wallet App zeigt sich in blauem Layout mit türkiser und weißen Fonts, sodass sie bei jeder Bildschirmhelligkeit gut gelesen werden kann und angenehm in der Betrachtung ist. Die Benutzeroberfläche gliedert sich in eine Optionsleiste am oberen Bildschirmrand, den Hauptbereich und eine Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand.

Links oben am Bildschirm befindet sich die Schaltfläche „Hilfe“, über die man zu den FAQ- und Wiki-Beiträgen sowie zum Edge Wallet Kundenservice gelangen kann. Rechts oben am Bildschirm befindet sich ein Drei-Zeilen-Symbol, über das man zahlreiche Features wie die Tauschbörse, QR-Code-Scan, Abmelden oder die Einstellungen aufrufen kann.

Im Bereich der „Einstellungen“ finden Nutzer präzise Konfigurationsmöglichkeiten vor. Zunächst etwa kann man die Einstellungen des Benutzerkontos anpassen, darunter hat man die Möglichkeit sein Passwort oder seinen PIN zu ändern. Zudem kann man 2-Faktor-Authentifizierung einrichten oder die Möglichkeit zur Wiederherstellung des Passwprots.

Weitere Optionen darunter bieten die Möglichkeit zur Konfiguration der Tauschbörse (welche Tauschbörse soll bevorzugt genutzt werden?), tägliche Ausgabelimits können festgelegt werden, zudem kann die Anzeigewährung (z.B. USD, EUR) oder ein Zeitfenster zur automatischen Abmeldung eingestellt werden. Außerdem hat man die Möglichkeit, Preis-Benachrichtigungen einzurichten.

Über die horizontale Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand kann man die vier Module bzw. Reiter der App rasch wechseln: Wallets, Kaufen, Verkaufen und Tauschbörse.

  • Im Bereich „Wallets“ können die Subwallets für einzelne Krypto-Token geöffnet und verwaltet werden. Per Klick auf die Subwallet kann man entweder Krypto-Token senden, empfangen, Wallet-Adressen anzeigen und die Transaktionshistorie ansehen. Nutzer können festlegen, welche Wallets am Standardbildschirm angezeigt werden sollen.
  • Im Bereich „Kaufen“ können Einzahlungsmöglichkeiten je nach Wohnsitzland angezeigt werden. Mit Auswahl der Einzahlungsmethode kann der Einzahlungsprozess durchgeführt bzw. initiiert werden.
  • Im Bereich „Verkaufen“ kann entweder die Auszahlung der Krypto-Token einer bestimmten Wallet per Banküberweisung ausgewählt werden oder mit dem Krypto-Guthaben Gutscheine für diverse Online-Shops bekannter E-Commerce-Anbieter gekauft werden.
  • Im Bereich „Tauschbörse“ kann man Krypto-Token direkt zwischen den Subwallets in der Edge Wallet umtauschen. Hierfür werden die günstigsten Wechselkurse der über 15 integrierten Tauschbörsen angezeigt und zur Auswahl gestellt.

Die Edge Wallet für iOS zeigt überaus hohe Beliebtheit bei den Nutzern an. Mit einer Gesamtbewertung von 4,4 von 5 Sternen nach 1.648 Rezensionen zählt die Edge Wallet zu den besten Wallet Anbietern überhaupt. Gerade die Kompatibilität mit vielen Kryptowährungen sowie die einfache Benutzerführung werden gelobt, Kritik gibt es für hohe Gebühren und schlechte Übersetzungen der Benutzeroberfläche.

Die Edge Wallet für Android kann ein ähnlich eindrucksvolles Ergebnis aufweisen. Es gibt immerhin 3,9 von 5 Sternen nach 3.199 Rezensionen. Positives Feedback gibt es auch hier für die Benutzeroberfläche und die Exchange-Funktion, wobei die Gebühren nicht auf Gefallen stoßen.

Gesamt lassen sich unsere Edge Wallet Erfahrungen so zusammenfassen: Die Benutzeroberfläche ist einfach und intuitiv gestaltet, das Farblayout ist angenehm, die Einstellungsmöglichkeiten sind sehr präzise und fortgeschritten. Einige Mankos gibt es jedoch, wie Übersetzungsfehler bei der deutschen Übersetzung, wie falsche Begriffe oder zu kurze Schaltflächen.  Die Edge Wallet schneidet gut ab, doch es bleibt noch Optimierungspotenzial.

Wo kann man die Edge Wallet downloaden?

Die Edge Wallet App kann für iOS und Android Geräte heruntergeladen werden. Der Download erfolgt dabei direkt über das Aufrufen der App Store-App auf dem jeweiligen Gerät. Einfach „Edge Wallet“ eingeben und das angezeigte Suchergebnis antippen, um die Installation zu starten.

Edge Wallet App für iOS

Zum Herunterladen der Edge Wallet App für iOS einfach die App Store-App am iPhone Coincierge Icon 19 oder iPad öffnen. Aktuell in Version 2.0.16 mit einer Dateigröße von 44,9 MB zum Download bereit, ist die App für alle iPhones oder iPads mit iOS 10.3 oder höher verfügbar. Die App ist neben englischer in zahlreichen weiteren Sprachen verfügbar, wobei es Übersetzungsfehler gibt.

Herausgeber der Edge Wallet App ist Airbitz Inc., das in San Diego angesiedelte Entwicklerunternehmen. Der Download der Edge Wallet ist kostenlos. Edge Wallet für iOS jetzt herunterladen.

Edge Wallet App für Android

Der Download der Edge Wallet App für Android kann aus dem Google Play Store erfolgen. Hier ist die App aktuell in Version 2.10.6 verfügbar mit einer Dateigröße von 42 MB. Über 150.000 Downloads hat die App hier bereits erhalten, sie ist für Android Smartphones und Android Tablets mit Android Version 5.0 oder höher verfügbar.

Publiziert wird die App von Airbitz Inc. Neben Englisch auch in weiteren Sprachen verfügbar, allerdings sind Übersetzungsfehler zu beklagen. Edge App für Android jetzt herunterladen.

Welche Coins können in der Edge Wallet aufbewahrt werden?

Unter der Kompatibilität der Krypto Wallet hinsichtlich von Kryptowährungen, welche in der Wallet aufbewahrt werden können, ist ein sehr akzeptables Ergebnis hervorzuheben. Viele Einsteiger möchten zwar nur mit Bitcoin starten, erweitern aber schon bald ihr Krypto-Portfolio auf weitere Top 10 Coins oder bestimmte ERC-20, ERC-721 oder BEP-2-Token, von denen sie überzeugt sind. Darum sollten Nutzer sofort eine Krypto Wallet wählen, in der praktisch alle Token aufbewahrt werden können.

Die Edge Wallet ist hierfür eine akzeptable Möglichkeit, es gibt jedoch auch ein paar Schwachstellen. Wer nur mit Top 10 oder Top 20 Coins handeln möchte, der wird mit der Wallet rundum zufrieden sein. Neben führenden Kryptowährungen werden auch einige Token-Standards, allerdings nicht alle unterstützt.

Unterstützt werden nämlich:

  • ERC-20: Der führende Token-Standard auf Basis der Ethereum Blockchain macht rund 70 % aller Krypto-Token aus.
  • ERC-721: Der neue Ethereum-basierte Token Standard bietet erweiterte Möglichkeiten und wird von immer mehr Krypto-Projekten genutzt.

Allerdings wird leider nicht der an Bedeutung gewinnend BEP-2 Token-Standard der Binance Smart Chain unterstützt, weshalb viele auf dem Binance Launchpad gestarteten Krypto Token nicht in der Edge Wallet aufbewahrt werden können.

Edge Wallet Gebühren:

Download und Nutzung der Edge Wallet für iOS und Android sind kostenlos. Die Frage um Coincierge Icon 9 Edge Wallet Kosten und Gebühren betrifft darum also die Transaktionsgebühren, welche beim Umtausch von Fiat-zu-Krypto oder Krypto-zu-Krypto verrechnet werden. Dabei divergieren diese Gebühren je nach gewählter Einzahlungsmethode sowie gewähltem Krypto-Paar.

Für die Gebühren beim Austausch von Kryptowährungen können Nutzer aus den besten Umtauschkursen von mehr als 15 integrierten Krypto-Austauschbörsen wählen, sodass wir hierfür keinen fixen Preis bzw. Spread auflisten können.

Bitcoin Simplex 2-3 % Spread pro Transaktion
Ethereum Simplex 2-3 % Spread pro Transaktion
Cardano Simplex 2-3 % Spread pro Transaktion
Dogecoin Simplex 2-3 % Spread pro Transaktion

Es zeigt sich also, dass die hohen Transaktionsgebühren beim Kauf und Austausch von Kryptowährungen ein großer Nachteil der Edge Wallet sind. Aus diesem Grund empfehlen wir unseren Lesern beim Kauf von Kryptowährungen den regulierten Anbieter und zudem unseren Testsieger eToro zu setzen.

Edge Wallet Vorteile und Nachteile:

Die Edge Wallet hat mittlerweile über 300.000 Nutzer weltweit gewinnen können. Dabei sind die Edge Wallet Erfahrungen weitgehend positiv, doch es gibt auch manche Schwachstellen und Limitationen zu bemängeln. Damit sich unsere Leser in Kürze ein Bild machen können, haben wir nachfolgend die Vorteile und Nachteile der Edge Wallet zusammengefasst.

Vorteile

Hohe Benutzerfreundlichkeit

Kompatibilität mit ERC-20, ERC-721 Token

Umtausch und Kauf direkt in Wallet möglich

Telefon-Hotline in englischer Sprache

Deutsche Übersetzung der Wallet

Strenge Sicherheitsmaßnahmen inklusive PIN, 2FA

Nachteile

Fehler bei Deutsch-Übersetzung der Wallet

Hohe Exchange-Gebühren bei Umtausch in Wallet

Kein deutscher Kundenservice

Horrend teure Kunden-Hotline

Gibt es eine bessere Alternative zum Edge Wallet?

Die Edge Wallet ist nur eines von unzähligen Krypto Wallets und Mobile Wallets am Markt. Berechtigterweise fragen sich unsere Leser nach Edge Wallet Alternativen. Diese gibt es mannigfaltig, aber sind diese auch wirklich besser oder attraktiver in der Nutzung?

Wir haben sowohl nach Alternativen bei der Wallet Art sowie bei den Mobile Wallets gesucht und stellen diese kurz näher vor.

Alternativen bei der Wallet Art

Die Edge Wallet ist ausschließlich als Mobile Wallet verfügbar, weshalb sich als Alternativen Etoro Logo Transparent sowohl Desktop Wallets, Web Wallets und Hardware Wallets finden. Allgemein sind Mobile Wallets mittlerweile die gängigste Art von Wallets, weil die meisten Nutzer diese einfach auf ihren Smartphones nutzen möchten, um Krypto-Einlagen verwalten, senden und empfangen zu können.

Als Mobile Wallet verfügt die Edge Wallet über zahlreiche Sicherheitsfeatures, vor allem die Zwei-Faktor-Authentifizierung und der PIN-Code sind hier sehr eindrucksvoll. Dennoch sollten Anleger, welche große Beträge in Form von Krypto-Einlagen aufbewahren möchten, hierfür auf ein Hardware Wallet setzen.

Dabei handelt es sich um USB-Stick ähnliche Geräte, welche offline, also abseits vom Computer aufbewahrt werden. Somit sind die Krypto-Einlagen ausschließlich auf dem Hardware Wallet, welches sicher und für andere Personen unerreichbar aufbewahrt werden muss. Allerdings ist man damit auch vor Hacker-Angriffen oder dem viel häufigeren Gerätediebstahl bei Smartphones geschützt.

Die selteneren Desktop Wallets sind hingegen eine wenig interessante Alternative für die meisten Nutzer, weil sich die Verwaltung am Smartphone als einfacher darstellt. Ein Web Wallet kann hingegen praktisch sein, wenn man jederzeit und auf jedem Gerät auf seine Krypto-Einlagen zugreifen können möchte. Allerdings ist auch hier die Benutzeroberfläche meist weniger freundlich als am Smartphone.

Alternative Mobile Wallets

Die Edge Wallet ist als Mobile Wallet unter den führenden Anbietern vertreten. Es gibt nur wenige Kritikpunkte an der Edge Wallet, allerdings könnten wir dennoch einzelne noch bessere Mobile Wallets als Edge Wallet Alternative vorstellen. Damit können nämlich die Schwachstellen bei der Unterstützung moderner Token-Standards wie jenem der Binance Smart Chain ausgemerzt werden.

Attraktive Alternativen sind etwa die Mobile Wallets Exodus Wallet, Electrum Wallet, Mycelium Wallet, Trust Wallet oder auch das mit allen Token-Standards kompatible Guarda Wallet.

Unsere Edge Wallet Erfahrungen

Hier bei Coincierge haben wir die Edge Wallet tiefgehend analysiert und neben unserem Coincierge Icon 2 eigenen Test auch die Edge Wallet Erfahrungen von bestehenden Nutzern in Rezensionen und Erfahrungsberichten näher angesehen. Dabei ergibt sich ein gutes Gesamtbild, die meisten Nutzer sind mit der Edge Wallet äußerst zufrieden, was sich auch in großartigen Bewertungen äußert.

Abgesehen von 4,4 von 5 Sternen im iOS Store und 3,9 von 5 Sternen im Android Store ist auch auf der unabhängigen Bewertungsplattform Trustpilot 4 von 5 Sternen bei 48 Bewertungen ein akzeptables Ergebnis. Am häufigsten erwähnen Nutzer die hohe Benutzerfreundlichkeit, komfortable Austauschmöglichkeit und zahlreichen unterstützten Kryptowährungen als Vorteile.

Allerdings wird auch Kritik geübt, was in den meisten Rezensionen etwa bei den hohen Transaktionsgebühren, der teilweise fehlerhaften Übersetzung oder der teuren Edge Wallet Kundensupporthotline liegt.

In der Gesamtbewertung halten wir fest, dass die Edge Wallet als Mobile Wallet vor allem für Einsteiger geeignet ist, welche mehrere Kryptowährungen in einer praktischen Mobile Wallet auf ihrem Smartphone verwahren möchten. Allgemein würden wir professionellen Krypto-Tradern oder Anlegern mit großem Krypto-Guthaben nicht zu dieser Wallet raten, weil die Gebühren zu hoch sind. Hohe Krypto-Beträge sollten ohnehin immer in einem sicheren Hardware Wallet verwahrt werden.

Fazit

Die Edge Wallet ist ein vollständiges dezentrales Multi-Currency-Wallet, welches als Mobile Coincierge Icon 26 Wallet für iOS und Android bereitgestellt wird. Mehr als 300.000 Downloads weltweit zeugen von der steigenden Beliebtheit der Wallet. Zwar werden die meisten führenden Kryptowährungen unterstützt, allerdings ist der wichtiger werdende Token-Standard BEP-2 der Binance Smart Chain aktuell noch nicht unterstützt.

Die Vorteile der Edge Wallet liegen in strengen Sicherheitsstandards (samt PIN und 2FA), hoher Benutzerfreundlichkeit, komfortabler Kauf- und Austauschfunktion mit über 15 Tauschbörsen sowie gutem Kundenservice. Die Nachteile sind eine fehlerhafte Deutsch-Übersetzung, hohe Transaktionsgebühren und die horrend teure englischsprachige Support-Hotline.

Unseren Lesern, die eine praktische und benutzerfreundliche Mobile Wallet suchen, mit der Kryptowährungen kaufen einfach und günstig ist, empfehlen wir unseren Testsieger eToro. Hier können über 20 führende Kryptowährungen zu konkurrenzlos günstigen Spreads gekauft und direkt in die Mobile Wallet übertragen werden.

FAQs:

Was ist die Edge Wallet?

Kostenlos im Download ist die Edge Wallet ein Multi-Currency-Wallet, das als Mobile Wallet für iOS und Android erhältlich ist. Der Nutzer verwaltet seinen privaten Schlüssel alleine; zudem wird die Anmeldung in die Wallet mit Benutzername und Passwort verschlüsselt. Weiters ist 2-Faktor-Authentifizierung möglich, führende Kryptowährungen und ERC-20-Token werden unterstützt.

Was sind die Edge Wallet Gebühren?

Die Edge Wallet ist kostenlos im Download und der Nutzung. Allerdings fallen bei Nutzung der integrierten Kauf- oder Austauschfunktion je nach Einzahlungsmethode oder Tauschbörse und Krypto-Paar Transaktionsgebühren an. In der Regel betragen diese zwischen 2-5 % und liegen damit eher im hohen Bereich.

Ist Edge Wallet sicher?

Ja, die Edge Wallet ist ein besonders sicheres Mobile Wallet. Nur der Nutzer verwaltet seinen privaten Schlüssel. Die Backup-Datei wird mit Benutzernamen und Passwort verschlüsselt, zudem kann Zwei-Faktor-Authentifizierung und ein separater PIN eingerichtet werden. Große Beträge sollten dennoch in einem sicheren Hardware Wallet abgelegt werden.

Was sind Edge Wallet Alternativen?

Die Edge Wallet ist ein exzellentes Mobile Wallet, welches den Ansprüchen aller Krypto-Einsteigern gerecht werden wird. Dennoch würden wir unseren Lesern zum Kauf von Kryptowährungen das eToro Wallet empfehlen. Wer alle möglichen Token in einem Mobile Wallet aufbewahren möchte, der ist auch mit dem Guarda Wallet gut bedient.

Wie funktioniert die Edge Wallet?

Die Edge Wallet ist ein benutzerfreundliches Mobile Wallet, bei dem man sich mit Benutzernamen und Passwort einloggen muss. Einfach am Handy öffnen und nach Login hat man alle Subwallets der unterstützten Kryptowährungen im Überblick. Mit wenigen Klicks kann man über die Mobile Wallet auch Krypto-Einlagen kaufen oder vorhandene Token gegen andere austauschen.

Zuletzt aktualisiert am 18. Oktober 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.

Zeige alle Posts von Christoph Peterson