Ethereum Entwickler: „Kein Constantinople“ Hard Fork 2018

Ethereum Entwickler: „Kein Constantinople“ Hard Fork 2018

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Der lang erwartete Hard Fork „Constantinople“ steht vor ungeahnten Problemen. Nachdem letzte Woche ein Konsens-Problem die Entwickler veranlasste, den Hard Fork aufzuschieben, da es „nicht verwendbar“ sei, nun die nächste Hiobsbotschaft: „Kein Constantinople“ Hard Fork in diesem Jahr.

Hard Fork erst im nächsten Jahr?

Wie mehrere Ethereum-Entwickler erklärten, wurde Constantinople auf dem Ropsten-Testnet mit dem Block 4.230.000 live geschalten. Allerdings ergaben die Tests, dass Constantinople zu Konsens-Problemen bei Ropsten führt. Der Entwickler Afri Schoedon meinte, dass es zwischen Geth und Parity einen Drei-Wege (three-way) Fork geben würde. Deswegen kam er zu dem Schluss, dass es im Jahr 2018 keinen Hard Fork geben wird, man müsse die Sachlage untersuchen.

Anzeige
Fairspin Banner

Der Bug scheint behoben und womöglich könnte ein Hard-Fork noch in diesem Jahr stattfinden, wenn keine weiteren bzw. größeren Probleme auftreten. Im Ethereum Core Entwickler-Meeting (48) kamen die Entwickler zu dem Schluss, dass der Constantinople Hard Fork wahrscheinlich im Februar 2019 stattfinden wird.

Es ist möglich, dass dieser noch im Dezember 2018 durchgeführt wird. Der Hard-Fork wird jedoch nicht vor dem 20.11.2018 bzw. in den nächsten 30 Tagen stattfinden.

Reduzierung der ETH-Ausschüttung

Der Hard Fork Constantinople im Rahmen von Metropolis ist einer, der die Effizienz des Netzwerkes verbessern und gleichzeitig die Benutzerfreundlichkeit für Entwickler und Endnutzer steigern soll. Eine der wohl wichtigsten Änderungen ist die Reduzierung der Block-Belohnung von 3 Ether (ETH) auf 2 ETH alle 14 Sekunden.

Das trägt dazu bei, dass die ETH-Ausschüttung und damit die ETH-Inflationsrate gesenkt wird. Derzeit beträgt die „Inflation“ 7,4 Prozent, wie es Eric Conner feststellte. Mit Constantinople und dem EIP-1234 (Ethereum Improvement Proposal) sinkt die Inflationsrate auf 4,7 Prozent. Das senkt den Verkaufsdruck und könnte sich positiv auf den Ethereum Kurs auswirken.


Photo by Ursula Spaulding on Unsplash, CC0

Zuletzt aktualisiert am 17. Oktober 2018

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

5 × 4 =