‚Kryptowährungen sind der nächste logische Schritt in der Evolution des Geldes‘

0
Kryptowährungen sind der nächste logische Schritt in der Evolution des Geldes

Die Idee des Papiergeldes schien anfangs abstrakt und es wurde als Hexerei oder Unfug diskreditiert. Es dauerte bis zum Ende des 17. Jahrhunderts, bis sich die Idee tatsächlich durchsetzen konnte. Ähnlich ergeht es Kryptowährungen, dem elektronischen Geld, das oft als Unfug oder Schwachsinn bezeichnet wird. Es dauert, bis Kryptowährungen von der breiten Masse akzeptiert werden.

Die Evolution des Geldes

Kryptographisch gesicherte Daten sind die neueste Form des Geldes – die Version des 21. Jahrhunderts der Papierwährung, so Joe Lubin, Gründer von ConsenSys und Mitgründer von Ethereum, der später Margaret Boden zitierte:

Einige der wichtigsten menschlichen Schöpfungen sind neue Darstellungssysteme. Dazu gehören formale Notationen wie arabische Ziffern, chemische Formeln [usw.]. Programmiersprachen sind ein jüngeres Beispiel.

Wenn man also in diese Richtung denkt, sind Kryptowährungen in vielerlei Hinsicht eine natürliche Evolution früherer Systeme. Aber im Gegensatz zu staatlich geführten Finanzmitteln umgehen Protokolle die Notwendigkeit, anderen Akteuren im System zu vertrauen, denn wie wir wissen, ermöglichen Kryptowährungen ein dezentrales als auch offenes Peer-to-Peer Vertrauenssystem.

Lubin bezog sich anschließend auf einen Satz von Hernando de Soto, der in „The Mystery of Capital“ schrieb:

Wenn Wertvorstellungen weniger schwerfällig und virtueller werden, sind die Menschen verständlicherweise skeptisch.

De Soto interessierte sich für die Entstehung von Immobiliensystemen und wie sie über die Kulturen hinausreichen. Er kam jedoch zu dem Schluss, dass diejenigen, deren Vermögen nicht den notwendigen Gesetzen entsprach bzw. nicht allgemein akzeptiert war, unbrauchbar oder “unsichtbar” seien. Dem widersprach Lubin und erklärte, dass das neue Kryptowährungssystem Informationen liefert, Kosten senkt und Transaktionen anbietet, die zeigen wem was gehört. Dadurch entsteht ein Mehrwert, der nicht unterschätzt werden darf.

Assets werden zu Krypto-Assets

Lubin sprach zudem Anfang des Monats bei der Show CNN Money. Er behauptete, dass die Vermögenswerte von heute irgendwann alle durch ein Krypto-Vermögen repräsentiert werden:

[Kryptowährungen] sind eine Technologie, die den Aufbau wirtschaftlicher, sozialer und politischer Systeme in den nächsten Jahrzehnten beeinflussen wird. Wir stehen also erst am Anfang. Es wird so viel Evolution geben, [da] die Technologie noch ziemlich unreif ist und [dennoch gibt es bereits] so viel Evolution in diesem Raum. Alles, was im Moment ein Asset ist, wird wahrscheinlich irgendwann in der Zukunft ein Krypto-Asset werden, also liegt viel Wachstum vor uns.


Quelle: newsbtc, Photo by TETrebbien on Unsplash, CC0

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelKanadas erster Bitcoin-Fonds debütiert über NEO Connect
      Nächster ArtikelCoinbase mit neuem Listing-Prozess für Kryptowährungen: Keine Gebühren, vollständig reguliert

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

      HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      9 + 15 =