Mining Hardware-Hersteller beantragen Börsennotierung in Hongkong

0
Hong Kong Mining

Die Hersteller von Bitcoin-Miner hatten in den letzten Jahren viel Erfolg. Dank solider Bitcoin-Preissteigerungen beschleunigte sich die Nachfrage nach der speziellen Hardware. Zwei Firmen wollen an der Hong Kong Stock Exchange gelistet werden. Sowohl Canaan Creative als auch Zhejiang Ebang Communication hoffen, dass diese Listung ihren individuellen Marktwert auf jeweils eine Milliarde Dollar erhöhen werden.

Die unbekannten chinesischen Mining-Unternehmen

In der Welt der Bitcoin Mining Hardware ist der Name Bitmain bekannt. In den letzten zwei Jahren sind jedoch auch andere große Player auf den Markt gekommen. Canaan Creative und Zhejiang Ebang Communication sind zwar keine bekannten Namen, sollten aber nicht unterschätzt werden. Beide Unternehmen haben einen Zulassungsantrag an der Hong Kong Stock Exchange gestellt. Im Erfolgsfall streben beide Unternehmen an, ihre jeweilige Bewertung noch in diesem Jahr auf eine Milliarde Dollar anzuheben.

Zhejiang Ebang Communication war zuvor an der China National Equities Exchange and Quotations notiert. Das Unternehmen wurde im März 2018 jedoch wieder delisted. Daher streben die Unternehmen nach einer Notierung in Hongkong. Es scheint, dass China kein günstiger Markt für Krypto-Unternehmen ist. Hongkong ist zu diesem Zeitpunkt etwas aufgeschlossener gegenüber Kryptowährungen eingestellt.

Ob sich dieses Unterfangen auszahlen wird, bleibt abzuwarten. Der Antrag muss noch von der Hong Kong Stock Exchange genehmigt werden. Chinesische Bitcoin-Hardwarehersteller zeigen Interesse an zusätzlichem Kapital. Sie wollen weiter wachsen und ihre Position am Markt festigen. Mit solchen Größen wie Bitmain zu konkurrieren wird nicht einfach sein, aber mit ausreichender Finanzierung kann es zu einem legitimen “Wettrüsten” werden.

Die Hongkonger Börse ist attraktiv

Canaan, der Avalon Mining Units vertreibt, hat im Jahr 2017 einen signifikanten Umsatz erzielt. Es zeigt auch, dass die Nachfrage nach der speziellen Bitcoin-Mininghardware des Unternehmens steigt. Die große Frage jedoch ist, wie sich die Volatilität der Kryptowährungen auf die Chancen beider Unternehmen gelistet zu werden auswirkt. Genauer gesagt macht es wenig Sinn, ein Unternehmen mit eine Milliarde Dollar zu bewerten, wenn sich der Bitcoin-Preis ständig und extrem ändert. Mining Unternehmen, die derartig vom Preis abhängig sind, könnten bei einer traditionelle Bewertung Probleme haben.

 

Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei + 12 =