Warum Kryptowährungen im Jahr 2019 stagnieren werden und warum das von Vorteil ist

0
Warum Kryptos im Jahr 2019 stagnieren werden und warum das von Vorteil ist - Coincierge
Kryptowährungen werden laut ICOBox im Jahr 2019 stagnieren.
Anzeige

Dieser Beitrag wurde von unserem Partner ICOBox zur Verfügung gestellt. Für versprochene Leistungen oder Empfehlungen trägt Coincierge keinerlei Haftung.

Wenn 2017 das Jahr war, in dem die Kryptowährungen explodierten, war 2018 das Jahr, in dem die Welt begann, diese allmählich zu verstehen. Nach dem ersten Bitcoin-Boom im Januar war die zweite Jahreshälfte für Krypto-Enthusiasten eher unbefriedigend, da fast jede größere Kryptowährung 80 Prozent ihres Wertes verlor. Jüngste Hard-Forks und Streitigkeiten zwischen Entwicklern haben der derzeitigen Marktsituation nicht geholfen.

“Was wird 2019 bringen?” ist die große Frage. ICObox hat seine drei Top-Trends im Bereich Kryptowährungen für das kommende Jahr zusammengestellt.

Behebung von Blockchain-Problemen

Ein Großteil der Stagnation im Krypto-Raum stammt von der Technologie. ICOBox ist der Ansicht, dass die größten technischen Hürden für Kryptowährungen die bisherige schlechte Skalierbarkeit, die schleppenden Transaktionszeiten und die zögerliche Akzeptanz durch die breite Bevölkerung sind.

Es ist unwahrscheinlich, dass diese Probleme 2019 gelöst werden, aber Sie können daruaf wetten, dass die Entwickler im kommenden Jahr stärker als je zuvor im Wettbewerb stehen werden. Erhöhte Zinsen bedeuten mehr Geld von Investoren, die hoffen, die innovativsten und profitabelsten Lösungen und damit letztendlich eine Trendwende für den Markt zu erzielen. Krypto’s anderes großes Problem ist die extrem hohe Volatilität… oder zumindest war es einmal so.

Nachdem man Anfang des Jahres den Kryptoabsturz und zahlreiche ICO-Misserfolge und Betrügereien beobachtet hat, zögern Investoren mittlerweile. Aber das könnte sich 2019 ändern.

Seit dem großen Crash stagniert Bitcoin relativ (relativ gesehen, was Krypto angeht). Anfangs war das unbestreitbar schlecht. Stagnationsmärkte bedeuten nämlich nahezu keine Chance, Gewinne zu erzielen, aber wenn der Markt in der Lage ist, so weiterzumachen und relativ stabil zu bleiben, kann dies als ein Zeichen angesehen werden, dass der Krypto-Markt gereift ist und eine solide Grundlage für zukünftiges Wachstum geschaffen wird, so das ICOBox Blockchain Research Center (IBRC).

Technologische Verbesserungen und ein stabiler Markt bis 2019 sind laut ICOBox genau das, was Investoren brauchen, um in Zukunft einen weiteren (nachhaltigen) Bull-Run zu erfahren. Je ruhiger 2019, desto besser für Kryptowährungen auf lange Sicht.

Die Tokenisierung von nahezu allem

Der Bitcoin-Boom wurde von der Leidenschaft angeheizt, in etwas Neues und Unbekanntes zu investieren. Kryptowährungen waren unterschiedlich, komplex und für viele Anleger recht verwirrend. Die wilde Spekulation hat letztendlich zu einer riesigen Blase rund um Kryptos geführt, die seither nur schwer an Fahrt gewinnt. Aber 2019 könnte ein neuer Goldrausch entstehen, der durch Tokenisierung angeheizt wird.

Investoren haben die Vorteile von physischen Anlagen längst verstanden. Immobilien, Rohstoffe und Kunst waren gewinnbringende und stabile Investitionen, benötigten aber in der Vergangenheit große Mengen an Kapital, um ins Rollen zu kommen. Outlets wie Real Estate Investment Trusts (REITs) und Crowdsourcing-Optionen haben die Eintrittsbarrieren deutlich gesenkt, aber sind immer noch schwer zu erreichen.

Die IRBC prognostiziert, dass die Tokenisierung das Jahr 2019 voraussichtlich definieren wird und dadurch die Grundlage für einen neuen Investitions- und Handelssektor gelegt sind. Im Gegensatz zu den anderen oben genannten Optionen ermöglicht die Tokenisierung den Inhabern von Token, ihre Vermögenswerte wie Aktien zu handeln, so dass das Geld nicht jahrelang gebunden ist, bis der physische Gegenstand verkauft wird.

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass im Jahr 2019 die Tokenisierung von physischen Güter nahezu jeden Sektor erreichen wird. Erwarten Sie nicht, dass es wie in 2017 zu einer sofortigen Kurs-Explosion kommt. Die Vorarbeiten für die Tokenisierung werden aufgrund der umfangreichen Datenmengen einige Zeit in Anspruch nehmen und allein deswegen wird 2019 schon hektisch werden.

Doch der letztendliche Boom sollte die Wartezeit wert sein. Die Tokenisierung wird nicht nur Tonnen von Kapital in den Krypto-Raum pumpen, sondern auch Kapital für Artikel-Besitzer freisetzen, da sie Tokenanteile ihres physischen Vermögens verkaufen.

Schutz personenbezogener Daten

Wie der IBRC berichtet, begann die allgemeine Bevölkerung im Jahr 2018 sich mit dem Thema Blockchain auseinanderzusetzen. Die Öffentlichkeit fing auch an sich, den Kopf darüber zu zerbrechen, inwieweit ihre personenbezogenen Daten von Unternehmen genutzt, gestohlen und manipuliert wurden. ICOBox prognostiziert für 2019, dass die Öffentlichkeit, “Zwei und Zwei” zusammenzählt und Schritte zur Kontrolle ihrer digitalen Identitäten übernimmt.

Krypto-Gurus predigen seit Jahren Dezentralisierung, aber dies ist außerhalb der Community weitgehend auf taube Ohren gestoßen. IBRC denkt, dass mehr öffentliches Wissen dazu führen wird, dass immer mehr Menschen versuchen, die Vorteile der Blockchain-Technologie zu nutzen.

Aufgrund der Komplexität der Technologie werden die Akzeptanzraten wahrscheinlich langsamer sein als bei anderen sozialen Netzwerken, aber 2019 wird ein Großteil der Grundlagen für größere Nutzerbasen gelegt. Erwarten Sie ein langsames, organisches Wachstum von technisch versierten Personen, die neu in der Kryptotechnik sind und starten Sie die Entwicklung von Plattformen für weniger technisch versierte Personen, um die Vorteile der Blockchain aufzuzeigen, ohne sich direkt mit der Technologie befassen zu müssen.

Es gibt bereits ein weit verbreitetes Gefühl, dass die Menschen die Kontrolle über ihre persönlichen Daten übernehmen wollen und sie beginnen bereits nach Lösungen zu suchen. Blockchain und Kryptowährungen bieten praktikable Lösungen, die sich ständig verbessern. Es wird einige Zeit dauern, aber der IBRC vermutet, dass 2019 die Welt damit beginnen wird, sich um die eigenen persönlichen Daten zu kümmern.

Die Zukunft sieht glänzend aus

Laut IBRC wird 2019 ein entscheidendes Jahr für Kryptowährungen sein, denn die bereits erwähnten Gründe sind entscheidend, wenn es um die weitere Krypto-Zukunft geht. Ein weiterer rasanter Anstieg wäre zwar für Spekulanten spannend, würde aber letztlich mehr Schaden als Nutzen. Kryptowährungen brauchen ein “langweiliges” Jahr, um zu beweisen, dass diese reifen, die Benutzerbasis organisch erweitert und der Grundstein für eine breite Tokenisierung gelegt wird.

Im Jahr 2019 hofft ICOBox, dass wir Antworten auf anstehende Fragen zur staatlichen Regulierung finden. Ein stabiler Markt ist von größter Bedeutung, um die Voraussetzungen für Diskussionen zu schaffen und ein ruhiger Markt bedeutet, dass die staatlichen Akteure weniger “schockiert” wären.

Mit steigenden Bankzinsen und den derzeitigen Entwicklungen, ist das Interesse an Kryptowährungen größer denn je, dennoch sollten Sie keinen Aufschwung im Jahr 2019 erwarten. ICOBox denkt, dass für den langfristigen Erfolg ein langweiliges Jahr am besten ist. Mit einer Vielzahl von Blockchain-Lösungen, die im neuen Jahr online gehen sollen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, um über Unternehmen zu recherchieren, sich für Dienstleistungen anzumelden, die Ihr Interesse wecken und die Tokenisierung im Detail zu erkunden und zu erforschen.

Bildnachweis: pixabay, CC0
Anzeige