Kryptoanalytiker: Bitcoins Bullenlauf ist vorbei, wenn diese Trendlinie bricht

0

Bitcoin befindet sich seit Anfang 2019 auf einem Bullenlauf, nachdem er im Dezember 2019 seinen Tiefpunkt erreicht hatte. Im April 2019 holte er mit einer 1.000-Dollar-Kerze auf – und seitdem ist das Krypto-Asset auf dem Weg nach oben.

Aber jetzt scheint sich das Rennen dem Ende zuzuneigen: Bitcoin könnte die Ziellinie bald mit dem Bruch einer mehrmonatigen Trendlinie überqueren, die den Bitcoin-Preis unterstützt und verhindert, dass das Krypto-Asset unter 10.000 $ fällt.

Anzeige
1xBit

Bullen in Schwierigkeiten, wenn mehrmonatige Bitcoin-Trendlinie bricht

Nach der einstündigen 1.000-Dollar-Kerze im April, die einen Dominoeffekt auslöste – nämlich die Vernichtung von Altcoins und Bitcoins Parabelflug – erfuhr das Krypto-Asset nur wenige kleine Korrekturen, bevor es wieder über das wichtige FOMO-Triggerniveau von 10.000 US-Dollar zurückkehrte, wo es sich in den letzten Monaten aufhielt.

Eine dieser kleinen Korrekturen betraf einen Test des Supports bei 7.500 $. Dort ist eine Trendlinie entstanden, die trotz drei oder vier Tests als Unterstützung noch nicht gebrochen wurde. Der Bitcoin-Preis liegt derzeit knapp über dieser Trendlinie – und eine deutliche Unterschreitung könnte gelinde gesagt zur Katastrophe führen.

Anzeige

So sagt ein populärer Kryptoanalytiker: Ein Bruch dieser wichtigen Trendlinie bedeute für Bullen, „dass alles vorbei ist“. Ein starkes Unterschreiten könnte dazu führen, dass Bitcoin die horizontale Unterstützung bei 7.500 $, aus der die Trendlinie stammt, erneut testet.

Die untere Trendlinie ist auch der Boden eines symmetrischen Dreiecks, das sich in den letzten Wochen gebildet hat, nachdem der Bitcoin-Preis bei 13.800 $ seinen Höchststand erreicht hatte. Seitdem springt Bitcoin zwischen Spitze und Mulde hin und her und bildet das geometrische Diagrammmuster.

Symmetrische Dreiecke sind typischerweise Fortsetzungsmuster, können aber auf- oder abreißen. Da sich der Bitcoin-Preis derzeit am unteren Ende der Formation und am unteren Ende der wichtigen mehrmonatigen Trendlinie befindet, die den Preis bislang davon abhält, weiter zu fallen, ist ein Zusammenbruch wahrscheinlich. Es sei denn, die Bullen können einen starken Schub in Richtung der Spitze des Dreiecks vornehmen, über etwa 11.750 $ brechen und eine Tageskerze schließen.

Jenseits des Trendlinien-Bruchs könnte ein rückläufiger Zusammenbruch von hier aus zu einer weit verbreiteten Panik im bereits erschütterten Krypto-Markt führen. Der steht derzeit auf dem sogenannten Angst- und Gierindex ohnehin auf seinem niedrigsten Niveau in der Geschichte der Metrik.

Der Markt ist bereits ängstlich, nachdem die Altcoins im Vergleich zu den BTC-Quoten so stark gesunken sind. Ein Rückgang bei Bitcoin könnte entweder dazu führen, dass sich die Altcoins erholen – oder sie könnten weiter an USD-Wert verlieren, wenn sie fallen. All dies hängt davon ab, was Bitcoin von hier aus macht, und der gesamte Markt wird zusehen und warten, was als Nächstes passiert.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelBitcoin-Dominanz stößt auf Widerstand – lässt das die Altcoins in die Höhe schnellen?
Nächster ArtikelWalletLink von Coinbase ermöglicht den dApp-Zugriff im Desktop-Browser
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.