Litecoin stieg 400% vor der letzten Block-Halbierung – passiert es wieder?

0
Anzeige

Seit seinem Höhepunkt am Donnerstag sind alle Augen auf Bitcoin gerichtet. Viele haben eine größere Korrektur erwartet, doch die ist bislang ausgeblieben. Während BTC heute konsolidiert, kommen einige seiner Geschwister jetzt in Bewegung – und Litecoin führt.

Litecoin steigt am Sonntag um 15%

Das Trading am Wochenende war für die meisten Altcoins ziemlich schwach. Nur sehr wenige von ihnen haben ein paar Prozent von ihren zweistelligen Dumps am Freitag wieder hinzugewonnen. Als der Bitcoin-Flash-Crash 55 Milliarden Dollar von den Krypto-Märkten abrasierte, fiel Litecoin wieder auf 110 Dollar. Die Korrektur führte zu einem Rückgang um 24 Prozent gegenüber dem jüngsten Höchststand von 145 $.

Bei Bitcoins Korrektur sah es ähnlich aus, BTC fiel um 25 Prozent von 13.800 $ auf ein Tief von 10.300 $, bevor er sich wieder erholte. Im Moment ist BTC wieder knapp unter $12.000, allerdings hat Litecoin vor seiner Konsolidierung heute wieder $135 erreicht.

Das tägliche Volumen für LTC liegt bei 5,7 Milliarden US-Dollar, was die Marktkapitalisierung wieder auf über 8 Milliarden US-Dollar bringt. Bitcoin Cash konnte deshalb den vierten Platz zurückgewinnen, hat sich selbst allerdings nicht viel bewegt. Litecoin hat inzwischen fast alle Verluste aus dem jüngsten Mini-Pullback ausgeglichen. Im Laufe des Jahres hat LTC ein episches Plus von 333 Prozent erzielt und sogar Bitcoin übertroffen.

Halbierung nur 36 Tage entfernt – 400% Anstieg beim letzten Mal

Anzeige

Die Litecoin-Halbierung ist mit einem geplanten Start am 5. August nun etwas über einen Monat entfernt. Nachdem LTC nun Widerstandsfähigkeit bewiesen und im Gegensatz zu anderen Altcoins alle Verluste wieder aufgeholt hat, sind weitere Gewinne wahrscheinlich – und zwar unabhängig davon, was Bitcoin in den nächsten Tagen tut.

Das nächste große Widerstandslevel für LTC liegt bei etwa 180 $, ein höheres bei 225 $. Wenn sich Litecoin bewegt, dann richtig. Anfang Dezember 2017 wurde LTC ähnlich wie heute gehandelt, jedoch in der nächsten Woche oder so auf 370 $ gepumpt, also fast 175 Prozent in nur wenigen Tagen. Hierbei hatte es sich um rein spekulative FOMO gehandelt – ohne technische oder fundamentale Indikatoren wie z.B. ein Halving-Event.

Die letzte Litecoin-Halbierung erfolgte im August 2015. Einen Monat vor dem Ereignis pumpte LTC um 400 Prozent – von $1.70 bis $8.50. Außer Frage steht also, dass uns dieses Mal mit großer Wahrscheinlichkeit ein ähnlicher Pump erwartet.

Andere Altcoins schlafen im Vergleich dazu. Bitcoin Cash hat seinen vierten Platz an LTC verloren, obwohl BCH heute um 5 Prozent auf 440 US-Dollar gestiegen ist. EOS hat sich nur wenige Prozent von seinen jüngsten zweistelligen Verlusten ergeholt, und auch Binance Coin ist heute ziemlich ruhig.

Manche Alts sind jedoch an diesem Sonntag wieder auf Kurs. Chainlink knüpft immer noch an die aktuelle Coinbase Pro-Liste an, LINK steigt um 23 Prozent auf 4 Dollar, BAT läuft auch gut mit 12 Prozent – und der BitTorrent Token steigt um 10 Prozent, da das BT-Dateisystem Testnet in wenigen Tagen live gehen wird.

Textnachweis: newsbtc

Vorheriger ArtikelGreyscale-Bitcoin Trust steigt um 300%, lässt Öl & Tech-ETFs hinter sich
Nächster ArtikelBitcoin-„Erfinder“ Craig Wright schafft es nicht, das Gericht zu beeindrucken

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.