McAfee tut es wieder: Er verdoppelt seine Bitcoin Kurs Prognose für Ende 2020

0

McAfee’s jüngste Ansage, dass Bitcoin bis Ende 2020 zwei Millionen Dollar erreicht scheint derzeit unvorstellbar. Selbst die optimistischsten Modelle erreichen nicht ein derartig hohes Niveau, doch was könnte dazu beitragen, dass Bitcoin neue Höchststände erreicht.

Zwei Millionen Dollar pro Bitcoin bis Ende 2020

Während eines Interviews mit AIBCSummit sagte McAfee, dass er seine bisherige Prognose verdoppelt:

Anzeige

Überprüfen Sie die f***ing Zahlen. Wenn Bitcoin bis Ende 2020 weniger als 2 Millionen Dollar beträgt, dann ist die Mathematik selbst eine mangelhafte Enttäuschung.

Bitcoins Knappheit wird zu einem Preisschub führen

Bitcoin ist von Natur aus knapp mit einem begrenzten Angebot von 21 Millionen Coins. Hinzu kommt, dass bereits sieben Millionen Bitcoin für immer verloren sind. Da sich die Infrastruktur und die Regulierungslandschaft für institutionelle Investoren weiter verbessert, wird die Nachfrage nach Bitcoin steigen. Erhöhte Nachfrage und Knappheit bedeuten einen massiven Preisanstieg.

Anzeige

Der Start von Bakkt war bisher suboptimal, aber das bedeutet nicht, dass es so weitergehen wird. Institutionelle Investoren dürften aufgrund des unsicheren regulatorischen Umfelds in den USA ins Stocken geraten. Nach Angaben der Federal Reserve Bank of St Louis gibt es derzeit jedoch rund 2,14 Billionen Dollar, die in institutionellen Geldfonds geparkt sind und nur nach einem Zuhause suchen. Wenn nur ein winziger Prozentsatz davon den in Richtung Bitcoin fließt, würde der Preis extrem ansteigen.

Bitcoin Halving im Mai 2020

Die nächste Bitcoin-Halbierung ist für Mai 2020 geplant. Wenn man auf historische Muster zurückblickt, neigt der Bitcoin-Preis dazu, etwa ein Jahr nach jeder Halbierung stark zu steigen. Die Menge an täglich neuen Bitcoin wird auf einen Schlag um 50 Prozent reduziert, sodass Miner weniger neue Bitcoins an Börsen verkaufen können, um die Kosten zu decken.

Regierungen die Bitcoin halten

Es sind vor kurzem Gerüchte aufgetaucht, dass Venezuela erwägt Bitcoin und Ethereum in seinen Zentralbankreserven zu halten. Wenn nur ein paar Nationen diesem Beispiel folgen würden, könnte der Bitcoin Kurs tatsächlich einen starken Boom erleben.


Globale Rezession

Viele sind sich noch nicht sicher, ob Investoren Bitcoin als Safe-Hafen-Asset betrachten werden. Wie wir jedoch kürzlich in Hongkong, Venezuela und Argentinien gesehen haben stürzen die Aktienmärkte ein und viele Investoren treibt es in Richtung Bitcoin. Wenn Ökonomen Recht haben und es im nächsten Jahr eine globale Rezession gibt, könnte die beliebteste Kryptowährung einen massiven Zustrom bekommen.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelKrypto-VC: Warum sich Institutionen noch nicht mit Bitcoin beschäftigten
Nächster ArtikelBitcoin ist in Südafrika sehr gefragt

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.