Warum ein Fondsmanager denkt, dass Bitcoin in einem Monat um 25% auf 9.000 $ steigt

0

Während der Feiertage ist Bitcoin (BTC) im Tief von 7.000 Dollar steckengeblieben. Obwohl einige sagen, dass dies auf eine bevorstehende Rückkehr in die 6.000-$-, dann die 5.000-$-Region hindeutet, behauptet ein prominenter, Bitcoin-fokussierter Fondsmanager: Die führende Kryptowährung ist bereit, innerhalb weniger Wochen wieder auf 9.000 $ zu steigen.

Wird Bitcoin bis Ende Januar die 9.000-$-Spitze erreichen?

Su Zhu, Vorstandsvorsitzender des Forex- und Krypto-Fonds „Three Arrows Capital“, schreibt auf Twitter: Er glaubt, dass der Preis von Bitcoin auf dem Weg in das Jahr 2020 eher bullisch aussieht.

Der prominente Branchenkommentator, der einige hervorragende Bitcoin-Artikel verfasst hat, glaubt, dass es bei Bitcoin „klare Anzeichen für eine Akkumulation und den Rückfluss von Geld in das Risiko gibt“. Hierfür hat er die BTC/USDT-Trading-Paare, ihre Prämien für die BTC/USD-Märkte und die allgemeine Preisaktion analysiert.

Sein Fazit: Er wäre nicht überrascht, wenn die führende Kryptowährung vor Ende Januar 9.000 $ – also 25% über den aktuellen Preisen – überschreiten würde.

Auch andere Indikatoren deuten auf eine Stärke hin

Anzeige

Es sind nicht nur Bitcoins Preisaktionen und die Prämien bei bestimmten Trading-Paaren, die Analysten bullisch beeinflussen.

In einer kürzlich erschienenen Ausgabe des „Decentrader“-Newsletters bemerkt der prominente Krypto-Trader FilbFilb, der die jüngste Bewegung zu den $6.000 im Oktober und den Absturz auf $3.000 Monate vor dem Absturz Ende 2018 vorhergesagt hat: Er glaubt, dass der Einmonats-Chart von Bitcoin beginnt, sich aufwärts zu entwickeln.

Bitcoins saubere, schnörkellose Abprallbewegung von den niedrigen $6.000 – ein sogenannter Point of Control, der durch einen langfristigen Volumenindikator gekennzeichnet ist – sei ziemlich bullisch, so FilbFilb.

Dem Trader zufolge ist die Mitte der 6.000-Dollar-Marke für Bitcoin auf makroökonomischer Basis extrem wichtig, was den starken Abprall von diesem Niveau zu einem positiven Zeichen für Investoren macht.

Ganz zu schweigen davon, dass die „Hash Ribbons“, ein Indikator, der die Hash-Rate des zugrundeliegenden Bitcoin-Netzwerks verfolgt, kürzlich ein „Kauf“-Signal ausgegeben hat.

Dieses Signal wurde zuletzt Mitte Januar gesehen – Monate bevor BTC von 4.000 $ auf 5.000 $ eingebrochen ist. Das löste einen Dominoeffekt aus, der BTC bis Juni auf 14.000 $ drückte und eine 330%ige Erholung vom Tiefpunkt aus beendete.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger Artikel70% aller Bitcoins wurden seit über 6 Monaten nicht bewegt – und das bedeutet, dass ein großer Bullenlauf bevorsteht
      Nächster ArtikelSobald Bitcoin $7.650 übersteigt, wird der Preis höher „fliegen“ – und zwar aus diesem Grund

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.